Autor Thema: Star Trek - Defender Episode 4: "Todesvisionen"  (Gelesen 10549 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Lairis77

  • Moderator
  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 9.024
    • Star Trek - Defender
Captain Lairis ist mit ihrer Rettungskapsel auf einem unwirtlichen Planetoiden abgestürzt und muss zusehen, wie ein Mitglied ihrer Crew nach dem anderen stirbt.
Doch die Ereignisse nehmen plötzlich seltsame Wendungen und Lairis beginnt, zu zweifeln: Ist das, was sie erlebt, überhaupt real? Ist sie wahnsinnig oder bereits tot?
Antworten auf ihre Fragen erhält sie von ihrer Vorgängerin Corazón Inserra - die vor über 50 Jahren gestorben ist ...

(72 Seiten DIN A4)[enid] 97 [/enid]

[attachment deleted by admin]
« Letzte Änderung: 18.10.11, 22:05 by Lairis77 »
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


Lairis77

  • Moderator
  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 9.024
    • Star Trek - Defender
Star Trek - Defender Episode 4: "Todesvisionen"
« Antwort #1 am: 28.03.08, 20:15 »
Leseprobe:

„Hier ist Captain Lairis Ilana von der USS Casablanca“, begann sie. „Mein Schiff wurde zerstört, ich musste notlanden und habe keine Ahnung, wo ich bin …“ Ein statisches Rauschen begrüßte sie und ihr wurde immer mulmiger zumute. Sie hatte gehofft, dass die die elektromagnetischen Interferenzen inzwischen nachgelassen hatten und ihre Nachricht dort draußen empfangen werden konnte. Der Computer gab zwar keine Fehlermeldung, aber auch keine Meldung, dass ihr Signal erfolgreich abgesetzt wurde. Aber das tat er sonst immer, das musste einfach sein … Lairis wunderte sich über die heftige Angst, die diese banale Fehlfunktion in ihr auslöste.
„Gut, dann mach ich erst mal eine Sensoranalyse und versuche es später noch mal“, sagte sie zu sich selbst, um sich zu beruhigen.
Die Sensordaten scrollten den Bildschirm herunter und mit jeder Zeile verstärkte sich die undefinierbare, beklemmende Furcht, die von Lairis Besitz ergriffen hatte.
Nein … bitte nicht … warum passiert mir das … Bin ich der Pechvogel der Woche? Wie schlimm kann dieser Tag noch werden? Habe ich die Daten falsch gelesen? Hoffentlich …
Ihre Gedanken drehten sich förmlich im Kreis, aber Hoffnung – so erkannte sie schnell – war nicht sehr angebracht. Falls sich ihr Notsignal in den elektromagnetischen Feldern zerstreut hatte, würde niemand kommen, um sie zu retten. Nicht einmal ihre Crew.
Lairis verlor jedes Zeitgefühl, während sie förmlich erstarrt vor den Bildschirm saß, unfähig, die schreckliche Erkenntnis, die ihr aus einer Kette schlichter Zahlen entgegen sprang, zu verarbeiten. Sie war gestrandet. Verloren. Und früher oder später würde sie verhungern, wenn Starfleet die Suche nach ihr aufgab.
Sie würden überall nach ihr suchen. Überall – nur nicht hier.
Mit tauben, steifen Gliedern richtete sie sich auf. Der letzte Tornister. Sie musste ihn hier raus bringen – nur für den Fall, dass der Boden unter dem Schiff später doch noch seine Konsistenz verlieren sollte. Auf diesem verfluchten Planeten konnte man nie wissen …
Mit dem Tornister auf dem Rücken kletterte sie hinaus ins Freie. Ihr Körper funktionierte wie ein Automat, während ihr Verstand sich in Panik zu verlieren drohte. Beide Arme über dem Kopf verschränkt, die Nase gegen den Stein gedrückt, lehnte sie an der Felswand und kämpfte mühsam um ihr inneres Gleichgewicht. Völlig aussichtslos war ihre Lage nicht – sie musste nur immer wieder versuchen, das Notsignal zu senden. Irgendwann gab es sicher eine Pause zwischen den elektromagnetischen Stürmen. Es deutete nichts darauf hin, dass das Comm-System defekt war. Auch der Replikator war vermutlich noch intakt und konnte sie längere Zeit versorgen. Mit diesem Gedanken schöpfte sie neuen Mut und beschloss, gleich noch einmal an Bord zu gehen.
Sie wandte sich um und ihr wurde schwindelig. Aber diesmal lag es nicht an den Folgen ihrer Rauchvergiftung und auch nicht an der Hitze. Es lag daran, dass sie Halluzinationen hatte. Glaubte sie jedenfalls. Hoffte sie!
Denn wenn sie nicht halluzinierte, war ihr Shuttle verschwunden.


Keine Angst, das war\'s erst mal für die nächsten 6-12 Monate :D.
Übrigens ist Episode Vier eine Premiere, weil ich noch keine Lust hatte, meine HP zu updaten ^^.

@ Belar:
Wenn du willst, kannst du meine Einzel-Leseprobe aus der Filebase rauschmeißen.
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 36.064
    • DeviantArt Account
Star Trek - Defender Episode 4: "Todesvisionen"
« Antwort #2 am: 29.03.08, 01:01 »
@ Lairis77

Habe die Leseprobe entfernt und gleichzeitig eine eigene Filebase für deine Serie erstellt. Die Threads zum diskutieren werden automatisch beim Upload einer Geschichte mit dem identischen Text, den du dort eingibst angelegt.

Viel Spaß damit. Werde mir Morgen mal alle runterladen, aber ich weiß noch nicht, wann ich zum lesen komme.

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Lairis77

  • Moderator
  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 9.024
    • Star Trek - Defender
Star Trek - Defender Episode 4: "Todesvisionen"
« Antwort #3 am: 29.03.08, 09:52 »
Danke für die Filebase, Eure Admiralität! :Hug

Kein Problem, wenn du nicht gleich zum Lesen kommst.
Hoffe nur, der eine oder andere lädt sich die Episoden runter und hat seinen Spaß dran.
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 36.064
    • DeviantArt Account
Star Trek - Defender Episode 4: "Todesvisionen"
« Antwort #4 am: 29.03.08, 09:58 »
Zitat
Danke für die Filebase, Eure Admiralität!


Gerngeschehen.

Zitat
Hoffe nur, der eine oder andere lädt sich die Episoden runter und hat seinen Spaß dran.


Da bin ich mir fast sicher. Die Leseproben lesen sich schonmal sehr spannend und ich werde mich sicher drüber hermachen.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 36.064
    • DeviantArt Account
Star Trek - Defender Episode 4: "Todesvisionen"
« Antwort #5 am: 14.07.08, 09:26 »
So, es ist jetzt schon eine Weile her, daß ich diese Geschichte gelesen habe und muss ganz ehrlich sagen, das war die bisher beste. Man merkt deutlich, daß du es genossen hast, daß du dich vom Layton Arc und der damit verbundenen Eingrenzung befreit gefühlt hast und du hast diese Befreiung wirklich ausgezeichnet genutzt. Ich fand Lairis Situation richtig genial dargestellt. Der aufkommende Wahnsinn und die Angst vorm Wahnsinn hast du sehr glaubhaft dargestellt. Was ich sehr schön fand, war der metaphysische Teil, als Lairis meint, gestorben zu sein. Damit hast du sie ähnlich wie Sisko in die Riege der Auserwählten eingereiht. Würde eigentlich zu meinem geplanten UO Arc, mit Q passen, die Captains zu Schlüsselfiguren von galaktischen Außmaßen zu machen. Was auch genial war, war der Shuttleabsturz, die Leiden der Crew hast du einmal mehr sehr plastisch und gut dargestellt. Das ist etwas, was mir manchmal noch fehlt.

Alles in allem eine runde und tolle Sache. Ich hab mich immer gut unterhalten gefühlt und freue mich schon auf die Fortsetzung.

FAZIT: GENIALE STORY (LESEPFLICHT)!!!

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Lairis77

  • Moderator
  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 9.024
    • Star Trek - Defender
Star Trek - Defender Episode 4: "Todesvisionen"
« Antwort #6 am: 14.07.08, 10:44 »
Umpf, da bin ich aber froh, dass dir die Geschichte gefällt!!!!
Wird schwer sein, mit Episode 5 da ranzukommen, was mich gerade beim Schreiben ziemlich bremst. :(

Ich muss ehrlich sagen, ich bin selbst ziemlich stolz auf \"Todesvisionen\" und halte sie für die beste Def-Episode.

Obwohl ich ein bisschen Angst hatte, dass es zu abgedreht und esoterisch wird. Wobei das traumatisierte Weltraummonster gar nicht nicht mal das Problem war, sondern Captain Inserra als \"Gott\" ;). Dazu muss ich sagen, die Idee stammt nicht von mir. Meine Mutter hat mir netter Weise erlaubt, mich auf zwei ihrer Stories zu beziehen. Wer diese beiden Geschichten nicht kennt, für den mag es vielleicht nicht ganz nachvollziehbar sein. Jedenfalls war das meine Angst. Aber scheint ja doch kein Problem zu sein ;).

Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Damit hast du sie ähnlich wie Sisko in die Riege der Auserwählten eingereiht. Würde eigentlich zu meinem geplanten UO Arc, mit Q passen, die Captains zu Schlüsselfiguren von galaktischen Außmaßen zu machen.


Hm, vielleicht kann man sich später mal darauf beziehen (\"Inserra vs. Q\" ... grins, das wird ein Gaudi :D)
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 36.064
    • DeviantArt Account
Star Trek - Defender Episode 4: "Todesvisionen"
« Antwort #7 am: 14.07.08, 11:50 »
@ Lairis77
Zitat
Umpf, da bin ich aber froh, dass dir die Geschichte gefällt!!!!
Wird schwer sein, mit Episode 5 da ranzukommen, was mich gerade beim Schreiben ziemlich bremst.


Lass es einfach laufen. Wenn du dich selbst unter Druck setzt, dann bremst du dich damit selbst aus. Denn der Leistungsdruck, dem du dich damit unterwirfst wirkt sich negativ auf den \"Fluss\" aus. Ich kenne das auch. Aber inzwischen rede ich mir beim schreiben ein: \"Sie muss gar nicht besser als die letzte Geschichte werden, nur anders. Ob besser oder schlechter.\" Ist sowieso rein subjektiv.

Zitat
Ich muss ehrlich sagen, ich bin selbst ziemlich stolz auf \"Todesvisionen\" und halte sie für die beste Def-Episode.


Das kannst du mit Recht sein. Ebenso stolz bin ich momentan mit meiner Salahadin - Geschichte und mit der ersten von TDWC. Obwohl ich gerade anscheinend eine Leserflaute habe.

Zitat
Obwohl ich ein bisschen Angst hatte, dass es zu abgedreht und esoterisch wird. Wobei das traumatisierte Weltraummonster gar nicht nicht mal das Problem war, sondern Captain Inserra als \"Gott\" . Dazu muss ich sagen, die Idee stammt nicht von mir. Meine Mutter hat mir netter Weise erlaubt, mich auf zwei ihrer Stories zu beziehen. Wer diese beiden Geschichten nicht kennt, für den mag es vielleicht nicht ganz nachvollziehbar sein. Jedenfalls war das meine Angst. Aber scheint ja doch kein Problem zu sein


Also ich bin eigentlich eher ein Fan von handfesten Dingen. So Psychofolgen wie in TNG mit Deanna fand ich immer ein wenig abstrus, aber deine Geschichte, hat bei mir nicht dieses \"Ist doch alles Irre\" Gefühl erzeugt. Ich fands zwar manchmal ziemlich strange und eigenartig, aber durchaus unterhaltsam.

Zitat
Hm, vielleicht kann man sich später mal darauf beziehen (\"Inserra vs. Q\" ... grins, das wird ein Gaudi )


Dann schlage ich vor, du liest, wenn sie fertig ist \"Gods & Admirals\", da lege ich den grundstein. Könnte in der Tat sehr spaßig werden.

gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Blacktek

  • Petty officer 3rd Class
  • *
  • Beiträge: 373
Star Trek - Defender Episode 4: "Todesvisionen"
« Antwort #8 am: 14.07.08, 22:46 »
mmmmmmmh,...dieser Captain:) :Angel :)
Dieses Cover ist einfach nur göttlich,..könnte ich das vieleicht mit einer höheren Auflösung haben???
Ich würde gern erstmal dort anfangen,wie es zu diesem Absturz kam,damit ich die ganze Geschichte verstehe und weil es mich ja jetzt auch sehr interessiert,da ich ja ein wenig reingeschnuppert hab.
Warum denn Angst haben!?!?Ich finde es war gut und verständlich geschrieben!Zum Captain selbst kann ich noch nicht viel sagen,weil ich seine Charakterzüge noch nicht kenne und somit nicht weiß wie ich ihn einschätzen soll,was sein handeln in extremen Situationen angeht,besonderst die Entscheidungen  sind für mich von großer Bedeutung!

Lairis77

  • Moderator
  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 9.024
    • Star Trek - Defender
Star Trek - Defender Episode 4: "Todesvisionen"
« Antwort #9 am: 15.07.08, 10:46 »
Zitat
Original von Blacktek
Dieses Cover ist einfach nur göttlich,..könnte ich das vieleicht mit einer höheren Auflösung haben???


Lade ich hoch, wenn ich wieder zu Hause bin :).

Zitat
Original von Blacktek
Ich würde gern erstmal dort anfangen,wie es zu diesem Absturz kam,damit ich die ganze Geschichte verstehe und weil es mich ja jetzt auch sehr interessiert,da ich ja ein wenig reingeschnuppert hab.


Am besten, du fängst mit Episode 1 an. Mittendrin reinzuspringen, macht bei Defender wenig Sinn. Baut alles aufeinander auf.

Zitat
Original von Blacktek
Zum Captain selbst kann ich noch nicht viel sagen,weil ich seine Charakterzüge noch nicht kenne und somit nicht weiß wie ich ihn einschätzen soll,was sein handeln in extremen Situationen angeht,besonderst die Entscheidungen  sind für mich von großer Bedeutung!


Über den Charakter von Lairis kann man schon in der Conteststory einiges erfahren. Aber so richtig versteht man die Charas erst im Lauf der Serie.
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


Lairis77

  • Moderator
  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 9.024
    • Star Trek - Defender
Star Trek - Defender Episode 4: "Todesvisionen"
« Antwort #10 am: 15.07.08, 17:49 »
Sorry, Doppelpost, aber ich hatte Belar noch gar nicht geantwortet ...

Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Lass es einfach laufen. Wenn du dich selbst unter Druck setzt, dann bremst du dich damit selbst aus.  


Ja, das hab ich auch schon gemerkt :(.
OK, ich versuch mir deinen Rat zu Herzen zu nehmen und einfach drauf los zu schreiben ^^.
Aber dann bitte nicht meckern von wegen \"Episode 4 war ja sooooo viel besser\" :D.

Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Ebenso stolz bin ich momentan mit meiner Salahadin - Geschichte und mit der ersten von TDWC. Obwohl ich gerade anscheinend eine Leserflaute habe.


Sommerloch, wahrscheinlich :P

Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Also ich bin eigentlich eher ein Fan von handfesten Dingen. So Psychofolgen wie in TNG mit Deanna fand ich immer ein wenig abstrus,


Wenn am Ende alles vernünftig erklärt wird, hab ich nichts dagegen.

Wobei Defender im Großen und Ganzen eher bodenständig ist. Episode 5 wird also bei weitem nicht so strange wie Episode 4. Es geht um die Defender, bzw. wie und warum ausgerechnet Lairis das Kommando über dieses Schiff erhält, ein neuer Hauptcharakter wird eingeführt ... kurz gesagt alles, was ich im Pilot längst hätte machen sollen :P. Mit den Vorteil, dass ich die meisten Charaktere schon vorgestellt hab und mich auf die Handlung konzentrieren kann (die für Lairs vor allem darin besteht: \"Wie fangen wir Karthal und wie werden wir sie wieder los\" :D).
Das SFC entscheidet, was sie mit der Tarnvorrichtung und vor allem dem Inhalt der Sicherheitsbox anfangen werden.
Gibt natürlich auch Action, aber das Drama-Potenzial von \"Todesvisionen\" hat die neue Geschichte nicht.

Der Layton-Plot wird sich mehr oder weniger durch die ganze erste Staffel ziehen, weil noch nicht alle Verschwörer entdeckt worden sind und manche von denen zu allem fähi sind, um ihre Beteiligung an diesem Scheibenkleister zu vertuschen. Was Jerad noch übel bekommen wird, denn er hat ja Kilaris Erinnerungen ...

Aber ich schweife ab ;).  

Hier noch mal das Cover (Lairis in Lebensgröße :D):

"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 36.064
    • DeviantArt Account
Star Trek - Defender Episode 4: "Todesvisionen"
« Antwort #11 am: 15.07.08, 19:46 »
@ Lairis77
Zitat
Ja, das hab ich auch schon gemerkt unglücklich.
OK, ich versuch mir deinen Rat zu Herzen zu nehmen und einfach drauf los zu schreiben ^^.
Aber dann bitte nicht meckern von wegen \"Episode 4 war ja sooooo viel besser\"


Werd ich nicht. Ich mecker nur dann, wenn ich was begründetes zum meckern habe. Mähhhäääähhhää.  :D

Zitat
Sommerloch, wahrscheinlich


Gut möglich. Gottseidank ist es dieses Jahr nicht so schlimm, wie letztes Jahr. Damals hatten wir nur 20 aktive User oder so und davon waren 15 in Urlaub oder zumindest auf Balkonien oder hatten einfach keine Lust, was zu basteln oder zu schreiben.  :))

Zitat
Wenn am Ende alles vernünftig erklärt wird, hab ich nichts dagegen.


Sehe ich ebenso. Manchmal mag ich so Psychofolgen auch. Aber wenn es sich häuft und zum Exzess wird, dann bin ich schnell genervt.

Zitat
Wobei Defender im Großen und Ganzen eher bodenständig ist. Episode 5 wird also bei weitem nicht so strange wie Episode 4. Es geht um die Defender, bzw. wie und warum ausgerechnet Lairis das Kommando über dieses Schiff erhält, ein neuer Hauptcharakter wird eingeführt ... kurz gesagt alles, was ich im Pilot längst hätte machen sollen Zunge raus. Mit den Vorteil, dass ich die meisten Charaktere schon vorgestellt hab und mich auf die Handlung konzentrieren kann (die für Lairs vor allem darin besteht: \"Wie fangen wir Karthal und wie werden wir sie wieder los\" großes Grinsen).
Das SFC entscheidet, was sie mit der Tarnvorrichtung und vor allem dem Inhalt der Sicherheitsbox anfangen werden.
Gibt natürlich auch Action, aber das Drama-Potenzial von \"Todesvisionen\" hat die neue Geschichte nicht.


Jamm, Jamm. Das klingt lecker. Würde mich gerne bald draufstürzen. Wie stehen die Chancen?

Zitat
Der Layton-Plot wird sich mehr oder weniger durch die ganze erste Staffel ziehen, weil noch nicht alle Verschwörer entdeckt worden sind und manche von denen zu allem fähi sind, um ihre Beteiligung an diesem Scheibenkleister zu vertuschen. Was Jerad noch übel bekommen wird, denn er hat ja Kilaris Erinnerungen ...


Macht nix. Ich mag Layton. wird es auch eine Courtyardgeschichte geben, wo Layton vor Gericht steht? Das wäre eine tolle Sache. da könnte Lairis als Kronzeugin oder als  einfache Zeugin noch den ein oder anderen scharfen dialog mit Layton führen. Mich würde das sehr interessieren. Sowas hab ich nämlich auch vor. Irgendwann demnächst kommen nämlich Leute vom SF - J.A.G an Bord von Unity One und sorgen dort für Ärger.

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Mr Ronsfield

  • Global Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.239
    • http://mrronsfield.blogspot.com/
Star Trek - Defender Episode 4: "Todesvisionen"
« Antwort #12 am: 15.07.08, 20:20 »
Ab nächster woche da hab ich Urlaub, da werd ich mir mal die Defender Geschichten vornehmen. Und Belars neuestes Werk muß ich auch noch lesen!! :))
Bazinga / STO:  Angus Ronsfield@MrRonsfield

"I'll be a Browncoat forever"


Lairis77

  • Moderator
  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 9.024
    • Star Trek - Defender
Star Trek - Defender Episode 4: "Todesvisionen"
« Antwort #13 am: 24.07.08, 17:58 »
Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Jamm, Jamm. Das klingt lecker. Würde mich gerne bald draufstürzen. Wie stehen die Chancen?


Ich hoffe, ich werde dieses Jahr im Herbst/Winter fertig!
Siehe Produktionsnews-Thread in der GFFA.
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 36.064
    • DeviantArt Account
Star Trek - Defender Episode 4: "Todesvisionen"
« Antwort #14 am: 24.07.08, 18:28 »
So lange?  :(
naja gut Ding will Weile haben.  :D
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

 

TinyPortal © 2005-2019