Autor Thema: Star Trek: Melbourne - Premiere Special  (Gelesen 3362 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 34.678
    • DeviantArt Account
Star Trek: Melbourne - Premiere Special
« am: 14.11.08, 23:48 »
Hallo Leute.

Es ist getan. Heute habe ich etwas besonderes für euch, den ersten Sammelband, den ich jemals gemacht habe. Mit den ersten beiden Star Trek Melbourne Geschichten.




Der Sammelband wird bis zum 31.12.2008 exklusiv nur hier im Forum erhältlich sein.

Ich wünsche viel Spaß.

Gruß
J.J.
 
Download Link:
ST: Melbourne / Premier Special / includes Episode 1 & 2
Ihr erhaltet eine Datei mit dem Namen \"View.php\". Diese müsst ihr umbennen und als Dateiendung (.pdf) anhängen, dann erhaltet ihr die PDF File[enid] 126 [/enid]
« Letzte Änderung: 22.03.11, 18:50 by Fleetadmiral J.J. Belar »
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Lairis77

  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 8.929
    • Star Trek - Defender
Star Trek: Melbourne - Premiere Special
« Antwort #1 am: 22.11.08, 12:46 »
Ich hab jetzt auch die zweite Geschichte gelesen und muss sagen: Nicht schlecht! :thumb:
Lustige Idee, die \"Griechengötter\" noch mal auftauschen zu lassen.
Deinen Stil find ich sehr gut, die Story ist flüssig und witzig geschrieben und wird nie langweilig.

Besonders der Satz hier ist einfach köstlich:
Zitat

Nun verließen sie auch die Krankenstation, und vergaßen dabei, dass auf einem er Schränke immer noch der Phaser des Captains saß, mit dem Kopf wackelte und vor sich hin gurrte.


Ich hoffe doch, du kommst in der Fortsetzung darauf zurück:
\"Kate, Schatzi, fütterst du meinen Phaser, während ich weg bin?\" :Rofl

Diverse Sexorgien an Bord kann man sich bildlich vorstellen und braucht nicht mal viel Fantasie dazu :D.

Gut gelungen fand ich auch das Wiedersehen der \"Göttin\" mit ihrem Bruder, das du sehr schön emotional rüberbringt.

Einziger Kritikpunkt:
Dass Captain und Nummer Eins gleichzeitig in den Urlaub fahren, halte ich für eher unwahrscheinlich. Bei uns im Büro ginge das jedenfalls nicht: Wenn meine Chefin im Urlaub oder längere Zeit auf Dienstreise ist, muss ich als ihre Stellvertreterin den Laden schmeißen ;).
Noch putziger fand ich ja, dass der Zweite Offizier nicht mal weiß, wie lange der Captain wegbleibt. Irgendwie drängt sich da bei auf, dass dein Schiff eine Drehtür hat und jeder kommen und gehen kann, wann er will :D.

Aber abgesehen davon ein runde Sache.
Ich will zwar nix versprechen, aber die Chancen, dass du meine Stimme kriegst, stehen gut ;).
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 34.678
    • DeviantArt Account
Star Trek: Melbourne - Premiere Special
« Antwort #2 am: 22.11.08, 17:40 »
@ Lairis77
Zitat
Ich hab jetzt auch die zweite Geschichte gelesen und muss sagen: Nicht schlecht! Thumbsup
Lustige Idee, die \"Griechengötter\" noch mal auftauschen zu lassen.
Deinen Stil find ich sehr gut, die Story ist flüssig und witzig geschrieben und wird nie langweilig.


Ich muss zugeben, jetzt bin ich sehr überrascht. Obwohl ich diese geschichte selbst sehr mag und ich einen riesen Spaß hatte, sie zu schreiben, habe ich nicht im Traum dran gedacht, dass sie jemandem außer mir gefällt. Vielen dank dafür. Anscheinend kann ich es doch. Ist dir aufgefallen, dass ich kaum irgendeine Waffe abgefeuert habe und diesmal gar nichts in die Luft geflogen ist? Darauf bin ich besonders stolz. Vielen lieben dank an dich.

Zitat
Besonders der Satz hier ist einfach köstlich:


Zitat
Nun verließen sie auch die Krankenstation, und vergaßen dabei, dass auf einem er Schränke immer noch der Phaser des Captains saß, mit dem Kopf wackelte und vor sich hin gurrte.


Ich gebe ohne Scheu zu, dass ich diesen Satz liebe, als er mir eingefallen ist, hab ich mich selbst kaum beherrschen können, dass ich nicht laut loslache.

Zitat
Ich hoffe doch, du kommst in der Fortsetzung darauf zurück:
\"Kate, Schatzi, fütterst du meinen Phaser, während ich weg bin?\"


Da liegen wir tatsächlich auf einer Wellenlänge. Das soll in der Tat zum Running Gag werden und an so einen ähnlichen Satz, habe ich auch gedacht. jedenfalls wird diese Taube zum Schiffsmaskotchen und heißt \"Type Two\"

Zitat
Diverse Sexorgien an Bord kann man sich bildlich vorstellen und braucht nicht mal viel Fantasie dazu


Freut mich zu hören, damit habe ich mich sehr schwer getan. Vorallem beim Nemaner und der Deltanerin.  :D

Zitat
Gut gelungen fand ich auch das Wiedersehen der \"Göttin\" mit ihrem Bruder, das du sehr schön emotional rüberbringt.


Ich wollte einige Facetten der Liebe, auch die der verwandtschaftlichen behandeln und so dachte ich mir, inszeniere ich eine Wiedersehensszene mit Apollo, der in ToS ja bereits einen Auftritt hatte und er endlich wieder seine geliebte, kleine Schwester in die Arme schliessen kann.

Zitat
Einziger Kritikpunkt:
Dass Captain und Nummer Eins gleichzeitig in den Urlaub fahren, halte ich für eher unwahrscheinlich. Bei uns im Büro ginge das jedenfalls nicht: Wenn meine Chefin im Urlaub oder längere Zeit auf Dienstreise ist, muss ich als ihre Stellvertreterin den Laden schmeißen Augenzwinkern.
Noch putziger fand ich ja, dass der Zweite Offizier nicht mal weiß, wie lange der Captain wegbleibt. Irgendwie drängt sich da bei auf, dass dein Schiff eine Drehtür hat und jeder kommen und gehen kann, wann er will großes Grinsen


Nuja, im 23. JH waren die Regeln zum einen sicher noch nicht so streng und zum anderen war es eine spontane Entscheidung, da sich das Schiff im Dock befand und es für den Captain sowieso nichts zu tun gab. Ich denke, für eine Nacht und einen Tag Urlaub, geht das zur Not schon mal in Ordnung. Dumm nur, dass der Chefingenieur seine Unterschrift brauchte. Das Muniz nichts davon wusste, kann man vielleicht so erklären, dass er die ganze Zeit, tief in den Eingeweiden des Schiffes gesteckt hat und einfach nicht das Memo bekommen hat.  ;)

Zitat
Aber abgesehen davon ein runde Sache.
Ich will zwar nix versprechen, aber die Chancen, dass du meine Stimme kriegst, stehen gut


Nochmals vielen lieben dank.
Das würde mich sehr freuen. Würdest du diese Geschichte als Mädchenkompatibel bezeichnen?

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Lairis77

  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 8.929
    • Star Trek - Defender
Star Trek: Melbourne - Premiere Special
« Antwort #3 am: 22.11.08, 18:05 »
Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Ich muss zugeben, jetzt bin ich sehr überrascht. Obwohl ich diese geschichte selbst sehr mag und ich einen riesen Spaß hatte, sie zu schreiben, habe ich nicht im Traum dran gedacht, dass sie jemandem außer mir gefällt.


Wieso, ist doch ne nette Geschichte? ?(

Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Ist dir aufgefallen, dass ich kaum irgendeine Waffe abgefeuert habe und diesmal gar nichts in die Luft geflogen ist?


Wird auch schwierig, wenn die Phaser dauernd wegflattern :D
Aber die Geschichte funktioniert durchaus, ohne dass auf irgendwas gefeuert wird.

BTW: Meine eigenen Geschichte, die ohne Geballer auskommen, sind alle nach 10 Seiten vorbei. Du hast es auf die doppelte Länge geschafft - Gratulation :D.

Zitat

Das soll in der Tat zum Running Gag werden und an so einen ähnlichen Satz, habe ich auch gedacht. jedenfalls wird diese Taube zum Schiffsmaskotchen und heißt \"Type Two\"


lol Da freu ich mich schon drauf.

Zitat

Nuja, im 23. JH waren die Regeln zum einen sicher noch nicht so streng und zum anderen war es eine spontane Entscheidung, da sich das Schiff im Dock befand und es für den Captain sowieso nichts zu tun gab. Ich denke, für eine Nacht und einen Tag Urlaub, geht das zur Not schon mal in Ordnung.


Ach so, ich dachte, es wären mehrere Tage gewesen.

Zitat

Dumm nur, dass der Chefingenieur seine Unterschrift brauchte. Das Muniz nichts davon wusste, kann man vielleicht so erklären, dass er die ganze Zeit, tief in den Eingeweiden des Schiffes gesteckt hat und einfach nicht das Memo bekommen hat.  ;)


Ist sicher irgendwo gespeichert ;).

Zitat
Würdest du diese Geschichte als Mädchenkompatibel bezeichnen?


Ich als Mädchen sage ja ;).
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 34.678
    • DeviantArt Account
Star Trek: Melbourne - Premiere Special
« Antwort #4 am: 22.11.08, 18:23 »
@ Lairis77
Zitat
Wieso, ist doch ne nette Geschichte?


Nuja, hab irgendwie nicht dran geglaubt.

Zitat
Wird auch schwierig, wenn die Phaser dauernd wegflattern großes Grinsen
Aber die Geschichte funktioniert durchaus, ohne dass auf irgendwas gefeuert wird.


Das stimmt allerdings.
Und jetzt da ich weiß, dass ich sowas hinbekomme, werd ich mich mal öfter an sowas wagen. Vorallem bei UO.

Zitat
BTW: Meine eigenen Geschichte, die ohne Geballer auskommen, sind alle nach 10 Seiten vorbei. Du hast es auf die doppelte Länge geschafft - Gratulation


Im Ernst? Gerade weil bei dir die Charakterstudien so gut durchdacht sind, hätte ich angenommen, dass sie bei dir länger sind.

Zitat
Da freu ich mich schon drauf.


Dito. Wie findest du den Namen?

Zitat
Ach so, ich dachte, es wären mehrere Tage gewesen.


Eigentlich ist es nur ein Tag. vom frühen Abend bis zum frühen Abend des nächsten Tages.

Zitat
Ist sicher irgendwo gespeichert


Da mach ich auch einen Gag drauß. ;)

Zitat
Ich als Mädchen sage ja


Sehr gut. Danke.  :D

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Lairis77

  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 8.929
    • Star Trek - Defender
Star Trek: Melbourne - Premiere Special
« Antwort #5 am: 22.11.08, 18:32 »
Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Gerade weil bei dir die Charakterstudien so gut durchdacht sind, hätte ich angenommen, dass sie bei dir länger sind.


Von der puren Seitenzahl her vielleicht. Aber dann ist es Teil einer Defender-Epi, wo naturgemäß irgendwann mal auf irgendwas gefeuert wird.

Episode 2 ist zwar ohne Raumschlacht ausgekommen, dafür ist ein Gebäude auf der Erde in die Luft geflogen --> mehrere Tote --> echt übel.

Auch Episode 6 wird vorraussichtlich Raumschlachten-frei, dafür wird mal wieder ein Hauptchar gefangen genommen und schießt sich bei der Flucht natürlich den Weg frei.

Wenn das Ganze ein Film wäre, würde es wohl nicht unter FSK 16 durchgehen :D.

BTT: Der Name für den \"Phaser\" ist Klasse! lol
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 34.678
    • DeviantArt Account
Star Trek: Melbourne - Premiere Special
« Antwort #6 am: 22.11.08, 18:35 »
Nuja Defender spielt ja auch während der lauwarmen und heißen Phase des Dominionkrieges. Da ist das normal würde ich sagen.
Und was FSK 16 angeht, ich mag sowohl meine Filme, als auch mein Steak blutig.  :D

Freut mich, dass dir der Name gefällt. Ist mir eben spontan eingefallen.  :D
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Captain Charles O'Brian

  • Warrant Officer
  • *
  • Beiträge: 1.026
Star Trek: Melbourne - Premiere Special
« Antwort #7 am: 22.11.08, 18:59 »
So gesaugt gelesen wird heuet nacht kritik gibts sobald ich fertig bin . Bin aber sehr gespannt  auf deine Umsetzung dieser Zeit in Star Trek .


My Life for the Task Force and Starfleet
Jean Luc Picard for the Chiefadmiral
\"I will not sacrifice the Executor. We\'ve made too many compromises already; too many retreats. They invade our space, and we fall back. They assimilate entire worlds, and we fall back. Not again. The line must be drawn here! This far, no further! And I will make them pay for what they\'ve done!\"

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 34.678
    • DeviantArt Account
Star Trek: Melbourne - Premiere Special
« Antwort #8 am: 22.11.08, 19:16 »
Freut mich zu hören. Ich freu mich schon auf deine Kritik.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Captain Charles O'Brian

  • Warrant Officer
  • *
  • Beiträge: 1.026
Star Trek: Melbourne - Premiere Special
« Antwort #9 am: 26.11.08, 13:47 »
So hatte länger gedauert aber jetzt bin ich durch. Vorweg muss ich sagen das wie ich ja schon mal sagte mit dieser zeit aus dem Trekuniversum nicht viel anfangen kann. Doch ich muss meine Meinung wiedermal ändern irgdnwie hast du es geschafft mich zu erfreuen und ich kann nicht mal genau sagen was du besser als die Urserie gemacht hast. Story find ich klasse , Chara sind auch in Ordnung. Was ich mich sehr überrascht hat war das Fehlen von Waffen, Explosionen etc. Ist ziemlich ungewohnt aber du hast es trotzdem geschaffft einen tollen Band abzuliefern.


My Life for the Task Force and Starfleet
Jean Luc Picard for the Chiefadmiral
\"I will not sacrifice the Executor. We\'ve made too many compromises already; too many retreats. They invade our space, and we fall back. They assimilate entire worlds, and we fall back. Not again. The line must be drawn here! This far, no further! And I will make them pay for what they\'ve done!\"

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 34.678
    • DeviantArt Account
Star Trek: Melbourne - Premiere Special
« Antwort #10 am: 26.11.08, 17:33 »
@ Charles

Gerade weil du ja nicht so der TOS Fan bist, bedeutet mir dein Lob sehr viel. Ich denke, wenn TOS heute gedreht worden wäre, würde das bei dir auch anders aussehen. Aber nichtsdestotrotz vielen dank für das Lob. Melbourne soll schon den TOS Geist wiederspiegeln, aber auch eher einen modernen Erzählstil beinhalten. Melbourne im speziellen ist als \"Testgelände\" angelegt. Ich schreibe ja nur an Melbourne, wenn ich bei einem Contest teilnehme und da sind manchmal Themen dabei, mit denen ich mich bislang noch nicht auseinandergesetzt habe, oder die zu meinen Schwächen gehören. Gerade die zweite Geschichte behandelt das Thema \"Liebe\" und das ist wie wir alle wissen, eine meiner Schwächen. Außerdem wollte ich mal eine Geschichte schreiben, die nicht von Konflikten, Krieg, Verschwörungen und Verrat geprägt ist und dann doch eher das friedlichere Trek Universum behandelt. Es wird sicher auch mal geballert werden. Aber nicht in dem Maße, wie man es von mir gewohnt ist. Freut mich, dass sich meine Anstrengungen mal was neues zu machen gelohnt haben.

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 34.678
    • DeviantArt Account
Star Trek: Melbourne - Premiere Special
« Antwort #11 am: 11.02.09, 10:14 »
Wollte mal ganz frech nachfragen, ob es schon jemand neues gelesen hat. Würde mich interessieren, ob die Serie ankommt.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

deciever

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.017
    • http://www.dmcia.de/ffboard
Star Trek: Melbourne - Premiere Special
« Antwort #12 am: 26.02.11, 17:07 »
So, die erste Geschichte gelesen.

Zu erst das Gute.

Lässt sich sehr gut lesen. Man bemerkt das du es nicht erst seit gestern machst.

Jetzt das nicht so gute.

Die Story an sich ist ne nette Idee, die umsetztung ist etwas seltsam.

Ein Volk, das Gewalt verabscheut, lässt die Kandidaten kämpfen. Naja, geht ja noch.
Aber das hier, geht garnicht:

\"Wir haben ihre drei Schiffe kampfunfähig gemacht, weil wir in unserem
Raum keine Gewalt dulden und wir so friedlich miteinander sprechen können. Außerdem haben wir von der
Oberfläche unseres Planeten jeweils fünfzig Torpedos auf jedes ihrer Schiffe gerichtet, falls....\"


Hoe?!

Ziemlich dämlich. Finde ich.

Das Ende ist recht schnell. Aber das selbe Pproblem habe ich auch immer.

Eine normale durchschnitts Episode.

Die zweite wirkt da Sympatischer, da bin ich noch dran.

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 34.678
    • DeviantArt Account
Star Trek: Melbourne - Premiere Special
« Antwort #13 am: 27.02.11, 08:59 »
@ Deci

Zitat
So, die erste Geschichte gelesen.

Zu erst das Gute.

Lässt sich sehr gut lesen. Man bemerkt das du es nicht erst seit gestern machst.


Das freut mich schonmal ungemein. Vielen dank.

Zitat
Jetzt das nicht so gute.

Die Story an sich ist ne nette Idee, die umsetztung ist etwas seltsam.

Ein Volk, das Gewalt verabscheut, lässt die Kandidaten kämpfen. Naja, geht ja noch.
Aber das hier, geht garnicht:


Nur weil sie Gewalt verabscheuen, heisst das nicht dass sie sich wenn ihre Existenz bedroht ist nicht wehren. Deshalb die Waffen. Die Nervaner lieben den Nervenkitzel und sie sind ethisch nicht so wie wir eingestellt. Sie unterziehen sie einer Prüfung und wo, wenn nicht unter Lebensgefahr zeigt sich der wahre Charakter eines Wesens?

Zitat
\"Wir haben ihre drei Schiffe kampfunfähig gemacht, weil wir in unserem
Raum keine Gewalt dulden und wir so friedlich miteinander sprechen können. Außerdem haben wir von der
Oberfläche unseres Planeten jeweils fünfzig Torpedos auf jedes ihrer Schiffe gerichtet, falls....\"


Hoe?!

Ziemlich dämlich. Finde ich.


Wie gesagt, sie sind durchaus bereit sich zu verteidigen. Ich sehe da keinen Widerspruch. Die Vulkanier werden auch nach Suraks Reformation als Pazifisten gehandelt und haben mächtige Kriegsschiffe. Sogar die Schweiz hat eine Armee und sicher auch die eine oder andere Rakete. Warum sollten dann die Nervaner nicht auch Torpedos haben?

Zitat
Das Ende ist recht schnell. Aber das selbe Pproblem habe ich auch immer.

Eine normale durchschnitts Episode.


Ohja, das fällt mir wirklich schwer. Aber ich versuche seit einiger Zeit, das Ende immer etwas zu verlängern und es auszukosten. Ich hoffe, ich schaffe es eines Tages ganz.

Zitat
Die zweite wirkt da Sympatischer, da bin ich noch dran.


Ich bin gespannt, denn mit dieser habe ich mich auf humoristischem Gebiet versucht, was ja ebenfalls nicht unbedingt meine Stärke ist. Und ich habe mich ziemlich weit aus dem Fenster gelehnt. Mal sehen, was du dazu sagst.

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

 

TinyPortal 1.0 RC1 | © 2005-2010 BlocWeb