Autor Thema: Boardregeln  (Gelesen 3045 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

SF3DFF Team

  • Gast
Boardregeln
« am: 01.12.06, 20:21 »
Artikel 1: Geltendes Recht

1.1.   Freie Meinungsäußerung wird bei uns großgeschrieben – schließt jedoch rassistische, sexistische, pornografische, rechtsradikale, gewaltverherrlichende oder sonstwie verfassungsfeindliche Inhalte aus. Das gilt für Postings und Anhänge genauso wie für Avatare und Signaturen. Der Verstoß hat – je nach Schwere – die Sperrung oder Löschung des Accounts zur Folge.

1.2.   Der User garantiert, dass er keine Inhalte, die gegen geltendes Recht verstoßen, auf unserer Plattform veröffentlicht.

1.3.   Links auf Seiten mit illegalen Inhalten oder illegalen Downloads sind untersagt und führen zu einer zu einer Verwarnung - bei Wiederholung zur Sperrung des Accounts. Unter der Bezeichnung "Illegale Medien oder Daten" sind Medien oder Daten jeder Art zu verstehen, die laut deutschem oder internationalem Recht urheberrechtlich geschützt und/oder verboten sind und deswegen nicht verbreitet werden dürfen.

1.4.   Es ist in diesem Forum untersagt, Hinweise zur Beschaffung illegaler Medien/Daten/Downloads zu verbreiten oder – umgekehrt – danach zu fragen. Ein Verstoß gegen diese Regel wird mit einer Verbannung aus dem Forum und ggf. einer Strafanzeige geahndet.

1.5.   Modelle, Bilder und FanFiction müssen als geistiges Eigentum gekennzeichnet sein (Credits)
Ist dies nicht der Fall, so wird der Verfasser darauf hingewiesen. Sollte der Verfasser keine Credits nutzen wollen so gilt der Beitrag als geistiges Eigentum von www.sf3dff.de Alle Artworks die auf sf3dff.de.vu veröffentlicht werden müssen Credits AUF den Bildern haben, einzige Ausnahme dieser Regel ist der WIP-Bereich: falls dort alle Elemente des Bildes selbst erstellt wurden, sind Credits nicht erforderlich. Diese Regeln sind zu eurem eigenen Schutz, denn wie ihr wisst werden im Netz ständig Artworks gestohlen und auf anderen Sites als eigene Arbeiten ausgegeben.

1.6.   Das Mod-Team ist verpflichtet, User auf eventuelle Copyright-Verstöße (z.B. die Nutzung von Bildern aus dem www oder Werken anderer User ohne Credits) freundlich hinzuweisen. Ein User, der diese Hinweise ignoriert, wird verwarnt.


Artikel 2: Höflichkeit, Toleranz, Respekt & gegenseitige Rücksichtnahme

2.1. In diesem Forum wird ein höflicher und respektvoller Umgangston gewünscht. Die User werden angehalten, sich nach den gesellschaftlich akzeptierten Regeln des Anstands und der Netiquette zu richten – d.h. sich nicht abfällig über andere User zu äußern, sich nicht in boshafter Weise über andere lustig zu machen und sich nicht auf Kosten anderer in den Vordergrund zu spielen.  „Ausrutscher“ können zu einer Verwarnung führen.

2.2. Diskussionen sollten sachlich geführt werden, mit dem notwendigen Respekt vor anderen Meinungen. Wer freie Meinungsäußerung mit Dreckschleudern verwechselt, wird verwarnt.

2.3.   Fäkalsprache oder Schimpfwörter sind nicht gern gesehen. Jeder flucht mal, aber bitte nicht exzessiv! Zuviel Sch*** auf einem Haufen stinkt und wird verwarnt.

2.4.   Kritik ist wichtig und notwendig, sollte aber 3 Prinzipien genügen:
- Höflichkeit: Kritik sollte nicht in Beleidigungen oder verletzenden Sarkasmus ausarten. Das kann zu einer Verwarnung führen.
- Sachlichkeit: „Alles nur Mist“ und ähnliche flachsinnige Einzeiler sind bitte zu unterlassen. Eine Kritik soll dem Autor/Künstler in erster Linie weiterhelfen.
- Konstruktivität: Warum ist etwas nicht so toll? Was könnte man verbessern?

2.5.   Credits sind in jedem Fall ein Muss (siehe Artikel 1.5). Zusätzlich MUSS jeder User, der Arbeiten eines anderen Mitglieds (Raumschiffmodelle, Desktophintergründe o.ä.)  für seine eigenen Arbeiten verwenden möchte,  den Urheber vorher um Erlaubnis fragen (außer, es handelt sich um Ressourcen zur allgemeinen Nutzung, z.B. Stock-Images). Hier ist es auch möglich, einem einzelnen User eine UNIVERSALERLAUBNIS für alle zukünftigen Bilder zu erteilen. Diese Universalerlaubnis kann allerdings jederzeit wiederrufen werden. Das Gleiche gilt für die Verwendung fremder Fanfiction-Charaktere oder den Bezug auf die Inhalte anderer Fanfictions. Andernfalls hat der Urheber das Recht, sich beim Moderationspersonal zu beschweren, und es wird eine Verwarnung ausgesprochen. 

2.6. Der Inhalt privater Nachrichten darf ohne Zustimmung des Senders und Empfängers nicht der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Falls dies dennoch passiert, kann eine Beschwerde beim Mod-Team eingereicht werden und der zuwider handelnde User wird verwarnt.

2.7.   Nicht-jugendfreies Material (z.B. Nacktfotos oder krasse Gewaltdarstellung) muss entsprechend gekennzeichnet und/oder im passwortgeschützten 18er Bereich gepostet werden. Anderenfalls gibt es eine Verwarnung.
Jeder User kann von einem Mod oder Admin das Passwort für den 18er Bereich erhalten, wenn er sein Alter durch die Vorlage seines Personalausweises, Führerscheins etc. nachweist. Die Mods und Admins werden das Bild des Dokuments sofort nach Einsicht löschen und das Passwort übermitteln.


Artikel 3: Übersichtlichkeit des Forums & Qualität

3.1. Die User werden angehalten, bei ihren Postings auf Qualität zu achten, d.h. keine komplett sinnfreien Beiträge zu verfassen, möglichst auf verständliche Ausdrucksweise und korrekten Satzbau zu achten. Das wiederholte Posten sinnfreier Beiträge kann als Spam gewertet und verwarnt werden.

3.2. Rein private Unterhaltungen gehören nicht ins öffentliche Board – dafür gibt es die PN-Funktion. Einzige Ausnahmen sind die Shoutbox und das "Kaffeekränzchen" (Kaffeekränzchen-Thread), wo auch über das Wetter, die Aktivitäten des Tages, Klatsch & Tratsch geredet werden kann.

3.3. Crossposting (d.h., das posten gleicher Nachrichten in mehreren Threads) ist bitte zu unterlassen. Das Moderationsteam  muss den entsprechenden User darauf hinweisen – wird der Hinweis ignoriert oder wiederholt sich der Vorfall innerhalb weniger Tage, erfolgt eine Verwarnung.

3.4. Doppelposts (d.h. Nachrichten des selben Users hintereinander im selben Thread) sind - innerhalb von weniger als drei Stunden - untersagt. Schreibt ein User einen Doppelpost innerhalb von 3 Stunden, werden diese Doppelposts zusammengeführt und der User vom Mod-Team freundlich darauf hingewiesen, künftig die Editierfunktion zu benutzen. Wiederholtes Doppelposten, trotz Aufforderung, dies zu unterlassen, zieht eine Verwarnung nach sich.

3.4.1. Doppelaccounts sind untersagt. Jeder User darf nur einen Account unterhalten. Bei einer Emailänderung muss man warten, bis der Account wieder vom Administrator freigeschaltet wurde (hier wäre es gut, wenn man im Vorfeld den Admin informiert, um die Wartezeit möglichst gering zu halten) und darf sich für diese Zeit keinen neuen Account anlegen. Sollte das Modpersonal feststellen, dass hinter zwei Accounts eine Person steht, führt dies zur Verwarnung. Bei Wiederholung erfolgt die Sperrung des Users und Löschung des zweiten Accounts.

3.5. Bitte keine inhaltsleeren oder sinnfreien Threads oder Threads zu bereits vorhandenen Themen eröffnen! Es gibt eine Suchfunktion, um letzteres herauszufinden. Ein Thread von der Art „Hier veröffentliche ich demnächst meine Fanfiction“ kann warten, bis man tatsächlich was zu veröffentlichen hat. Ebenso wenig sinnvoll wäre z.B. einen Thread zu einem bestimmten Film zu eröffnen, wenn bereits ein Sammelthread für Filmkritiken existiert. Smalltalkthreads außerhalb des "Kaffeekränzchens" weren umgehend gelöscht.  Das Moderationsteam hat den User freundlich darauf hinzuweisen.  Wiederholtes Eröffnen sinnloser Threads führt zu einer Verwarnung.   

3.6. Kommerzielle Werbung im SF3DFF-Board bedarf einer ausdrücklichen Erlaubnis des Admin. Anderenfalls wird sie als SPAM gewertet und führt zu einer Verwarnung.
Werbung für eigene Projekte sollte möglichst nur in den dafür vorgesehenen Threads und Unterforen platziert werden.
Wer Werbung für das eigene Forum/Homepage machen möchte, der schreibe eine PN an den Admin oder Mod und wird dann im Portal verlinkt. Werbethreads für ein Artverwandtes Forum mit ähnlichen oder identischen Themen wie das SF3DFF, sind untersagt und können eine Verwarnung nach sich ziehen.

3.7. Signaturen dürfen eine maximale Länge von 4 Zeilen inkl. Leerzeilen nicht überschreiten. In der Signatur sind keine Bilder zu verwenden, es sei denn, sie werden vom Admin als Auszeichnungen verliehen. Das Moderationsteam weist den User bei Abweichungen darauf hin. Nichtbeachten einer Aufforderung die Signatur regelkonform zu halten kann ggf. eine Verwarnung nach sich ziehen.

3.8. Nullposter und User die nur einen Post zur Güte gemacht haben, erhalten nach zwei Monaten per E-Mail eine Erinnerung vom Administrator. Reagieren sie nicht innerhalb von 2 Wochen auf diese Nachricht, wird der Account gelöscht. Selbstverständlich steht einer Neuanmeldung nichts im Wege.

3.9. Farbige Schriften sind nur erlaubt:
- Im Eingangspost eines eigenen Portfolios.
- In Signaturen.
- Bei OFF-Kommentaren in einem RPG-Episoden-Thread
- Um Textkorrekturen zu verdeutlichen (Bedarf einer kurzen Absprache mit einem Admin/Mod)


Artikel 4: Rechte und Pflichten des Moderationsteams

4.1. Als Moderationsteam werden jegliche Mitglieder der Community bezeichnet, welche dem SF3DFF-System als Moderatoren, Super-Moderatoren oder Administratoren bekannt sind und entsprechende Rechte besitzen. Das Moderationsteam hat die Aufgabe, für die Einhaltung der Boardregeln zu sorgen, User-Beschwerden zu diskutieren und im Fall von Regelverstößen Sanktionen zu verhängen. Dabei hat das Moderationsteam Team in erster Linie im Sinne der Community zu entscheiden. Es muss alle Entscheidungen die in ihrer Mod-Funktion getroffen werden, öffentlich bekanntgeben und mit Verweis auf die Boardregeln begründen.
Jeder Moderator hat seinen festgelegten „Zuständigkeitsbereich“ (d.h. bestimmte Unterforen und Themen). Zwar haben alle Moderatoren in allen Bereichen des Forum das Recht, auf Regelverstöße zu reagieren - verpflichtet sind sie dazu aber nur in ihrem "Zuständigkeitsbereich".

4.2. Das Moderationsteam ist dafür verantwortlich, die Boardregeln up-to-date zu halten. Eine komplette Neufassung oder weitreichende Änderung der Boardregeln bedarf in Einzelfällen der Zustimmung einer User-Mehrheit. Davon ausgeschlossen sind Änderungen, welche zur Transparenz - sprich dem besseren Verständnis der Regeln - beitragen, und notwendige Erweiterungen des Regelwerkes.

4.3. Moderatoren und Supermoderatoren werden durch den Admin, bei Bedarf, zur Wahl gestellt, und anschließend, durch die User, demokratisch gewählt. Die Wahlen sind frei, unmittelbar und geheim. Aussagen über die eigene Wahlentscheidung sind freiwillig.
Dabei bleibt es dem Admin (oder bei längerer Abwesenheit, seinem Vertreter) des Boards vorbehalten, das Aufstellen eines Kandidaten unter Angabe von Gründen abzulehnen.

4.4. Jeder Moderator und Supermoderator hat das Recht, jederzeit und ohne Angabe von Gründen zurückzutreten. Nach dem Rücktritt eines Mods wird so schnell wie möglich eine Neuwahl einberufen.
   
4.5. Das Moderationsteam hat das Recht, Beiträge zu editieren oder zu löschen, falls ein Verstoß gegen die Boardregeln vorliegt. Auch ein Beitrag, der sinnentstellende Fehler enthält, kann vom Mod-Team editiert werden. Aus Gründen der Transparenz muss kenntlich gemacht werden, wer, wann, weshalb diesen Beitrag editiert hat (Beispiel: Edited by Lairis77, 27.06.2009, 18:30 Uhr, wegen Doppelposting). Nach der Löschung eines Beitrags ist ein ähnlicher Vermerk im selben Thread zu posten.   

4.6. Moderatoren und Administratoren haben das Recht, Threads zu schließen, nachdem sie den Grund für die Schließung öffentlich bekannt gegeben haben. Bittet ein User um eine Threadschließung, entscheidet das Mod-Team, ob der Bitte entsprochen wird. Moderatoren und Administratoren haben sowohl das Recht als auch die Pflicht, Threads zu löschen, sofern ein Verstoß gegen die Boardregeln vorliegt oder der Eröffner des Threads darum bittet. 

4.7. Verwarnungen können jederzeit von allen Mitgliedern des Mod-Teams ausgesprochen werden. Dabei folgen Admins und Moderatoren ihrem eigenen Ermessen im Rahmen der Bordregeln. Nach der dritten Verwarnung wird der Account des „Übeltäters“ für 2 Monate gesperrt.
Jede Verwarnung "verjährt" 12 Monate, nachdem sie ausgesprochen wurde. Das gilt auch für Verwarnungen, die zu einer Sperrung des Accounts geführt haben. Davon ausgeschlossen sind Accounts, die "auf Lebenszeit" gesperrt wurden.

4.8. Nach einer Sperrung entscheiden die Mitglieder von SF3DFF in einer freien und geheimen Wahl über die Wiederaufnahme des gesperrten Users. Dabei sind 3 Optionen möglich:
1) JA: Der User wird wieder aufgenommen, nach weiteren 3 Verwarnungen folgt die die Löschung des Accounts.
2) NEIN: Löschung des Accounts ohne Diskussion.
3) Unter verschärften Bedingungen: Der User steht unter strenger Beobachtung des Mod-Teams, jeder weitere Regelverstoß führt zur Löschung des Accounts. Die verschärften Bedingungen gelten 12 Monate, danach wird verfahren wie bei der Option JA.

4.9. Bei besonders schwerem Fehlverhalten, Verstößen gegen das deutsche Gesetz oder SPAM-Anmeldungen (z.B. User gibt eine Porno-Seite als Homepage an oder hinterlässt als ersten Beitrag offensichtlichen SPAM) wird der entsprechende Account sofort gelöscht (Bann auf Lebenszeit). Eine Neuanmeldung ist nicht möglich.

4.10: Die Mods und Admins, welche ebenfalls als User im Forum aktiv sind, sind dazu angehalten, beim Ausüben ihrer Funktionen als Mods und Admins farbige Texte zu verwenden, um kenntlich zu machen, dass sie in ihrer Funktion als Funktionsträger posten. Aus diesem Grund ist es den Usern des Boards, die keine Admin/Mod-Funktion bekleiden untersagt, farbig zu posten, ausgenommen dies ist durch die Regelung unter Punkt 3.9. abgedeckt.


5. Demokratische Kontrolle des Moderationsteams

5.1. Jedes Mitglied der Community hat das Recht, Entscheidungen des Mod-Teams (das gilt natürlich auch für Entscheidungen einzener Mods und Admins) im sogenannten „Taskforce J.A.G.“ anzufechten. Gesperrte User können den Protest gegen ihre Sperrung per e-mail an ein Mitglied des Mod-Teams richten. Das Statement wird vom Mod-Team veröffentlicht, sofern der gesperrte User dies ausdrücklich wünscht.  Das Mod-Team berät intern, bis es zu einem Konsens gelangt, und verkündet öffentlich, ob dem Einspruch stattgegeben wird. Solange die entsprechende Entscheidung nicht rückgängig gemacht wurde, muss ihr Folge geleistet werden.
Jeder Fall kann nur einmal verhandelt werden.

5.1.2.: Sollte sich ein User über ein Fehlverhalten seitens eines Users oder über die Entscheidung eines Mods beschweren wollen, dann sollte er dies zeitnah, d.h. innerhalb der ersten 4 Wochen nach dem Ereigniss im J.A.G. ::ZUM J.A.G.:: tun. Alle Beschwerden die nach dieser Frist eingehen, können von uns nicht mehr bearbeitet werden.

5.2. Für den Fall, dass mehr als 5 Mitglieder gegen eine Entscheidung des Mod-Teams (bwz. einzelner Mods oder Admins) Einspruch erheben, wird eine öffentliche Wahl abgehalten. Die Entscheidung steht oder fällt mit dem Ergebnis der Wahl.

5.2.1. Die J.A.G. Beschwerde-Threads sind nicht dazu gedacht, Mod-Entscheidungen, oder Verwarnungen zu diskutieren. Diese Threads dienen einzig dazu, bei einem Fehlverhalten von Mods/Usern dem Admin/Mod-Team Mitteilung davon zu machen, oder Beschwerde gegen eine Mod-Entscheidung einzureichen.

5.3.  Ein Moderator, der länger als 3 Monate im Forum durch Abwesenheit glänzt, wird seines Postens enthoben. Mit Erlaubnis des Admin kann sich ein Mod auch für längere Zeit „beurlauben“ lassen. In diesem Fall gilt die 3-Monate-Regelung nicht.

5.4. Falls ein Moderator oder Supermoderator seinen Aufgaben nicht ausreichend nachkommt (z.B. in seinem „Zuständigkeitsbereich“ mehrfach Regelverstöße übersieht, wochenlang inaktiv ist, Fehlentscheidungen trifft oder unfair handelt), muss der Chefadmininistrator ihn per PN darauf hinweisen. Der zweite Fall von „Pflichtvernachlässigung“ wird öffentlich gemacht und die User entscheiden in einer freien Wahl, ob derjenige Moderator bleiben darf. Nach dem dritten Fall wird der entsprechende Moderator ohne Umschweife abgesetzt.

5.5. Ein Moderator hat das Recht, Verwarnungen durch den Admin wegen Pflichtvernachlässigung im Mod-Bereich anzufechten. Das Mod-Team entscheidet einstimmig, ob die Verwarnung zurückgenommen wird. Der Betroffene hat dabei kein Stimmrecht.

5.6. Bei schweren Fehlhandlungen seitens eines Mod hat jedes Mitglied von SF3DFF hat das Recht, die sofortige Absetzung eines Moderators oder Supermoderators öffentlich zu fordern. Die Forderung sollte aber gut begründet sein und wird vom Mod-Team unter Abwägung aller Fakten diskutiert. Das Mod-Team muss einstimmig entscheiden, ob ein Moderator abgesetzt wird. Der Betroffene hat dabei kein Stimmrecht.

5.7. Auch ein Mod kann verwarnt und gesperrt werden! Bei den üblichen Fehlhandlungen (Spamming, Beleidigungen, „böse“ Links) verhängt das restliche Mod-Team die entsprechenden Sanktionen.

6. Hausrecht des Administrators

Eine Sperrung oder Löschung von Usern und Beiträgen liegt ganz im Ermessen des Admins. Es besteht keinerlei Anspruch auf Beteiligung an diesem Forum oder Erhalt von Beiträgen und folglich auch keine Nachweis- und Begründungspflicht für den Foruminhaber. Wenn der Admin einen unmittelbaren Handlungsbedarf sieht, um das Forum vor negativer Fremdeinwirkung zu schützen, ist der Admin und Betreiber des Forums alleinig berechtigt, jedwede Maßnahme zu ergreifen, um den Schutz zu gewährleisten.

Jeder User ist Gast in diesem Forum. Dem Foruminhaber obliegt das uneingeschränkte Hausrecht. Sollte eine andere Regel diesbezüglich einschränkend auf das Hausrecht gedeutet werden, wird hiermit betont, dass dem nicht so ist. Das Hausrecht des Admins bzw. Foruminhabers steht uneingeschränkt und unanfechtbar über allen anderen Regeln. Der Admin hat in jedem Fall das letzte Wort.

---------------------------------------------------------------------------------------

Letzte Änderung am 23.07.2013 durch Belar
(Aktualisierung der Regel 6)
« Letzte Änderung: 02.04.16, 20:09 by Alexander_Maclean »

 

TinyPortal 1.0 RC1 | © 2005-2010 BlocWeb