Autor Thema: Offiziere der 5. Task Force (Charaktersammelstelle)  (Gelesen 48094 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.217
Antw:Offiziere der 5. Task Force (Charaktersammelstelle)
« Antwort #285 am: 02.02.13, 13:35 »
schwer einzuschätzen die Dame.

ich glaube gerade bei der kennenlernszene zwischen ihr und Renee müsste man den text lesen.

aber mir sind keine Fehler aufgefallen
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2020


Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.472
    • DeviantArt Account
Antw:Offiziere der 5. Task Force (Charaktersammelstelle)
« Antwort #286 am: 02.02.13, 13:40 »
Sie ist wahrscheinlich deshalb nur schwer einzuschätzen, weil sie eben noch so jung ist und daher noch nicht viel in ihrer Akte stehen kann. Was durchaus nicht unbeabsichtigt ist.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.041
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Offiziere der 5. Task Force (Charaktersammelstelle)
« Antwort #287 am: 03.02.13, 13:28 »
Ich kam auch mit dem Lese nicht ganz hinterher.
Ich versuche aber bald ein Feedback zu geben :)

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.472
    • DeviantArt Account
Antw:Offiziere der 5. Task Force (Charaktersammelstelle)
« Antwort #288 am: 03.02.13, 13:31 »
Würde mich freuen.
Tja, meine Krankheit hat mir in produktiver Hinsicht sehr gut getan.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.041
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Offiziere der 5. Task Force (Charaktersammelstelle)
« Antwort #289 am: 04.02.13, 12:53 »
So, ich habe White Birds Akte gelesen :)

Also für solche Figuren habe ich durchaus was übrig. Ich mochte ja auch schon Chakotay, weil sein Hintergrund ihn irgendwie über den Dingen schweben ließ. Ähnliches ist hier mMn auch der Fall.
Es passt finde ich auch sehr gut, dass sich WB der Astrometrie, Navigation etc. verschreibt, weil das so die Bereiche sind, in der sich ein naturbezogener Mensch im Weltraum (Sterne beobachten und deuten war ja schon Teil des indianischen Lebens) austoben kann.

Unklar ist mir allerdings, wieso sie zur Taskforce will. Aber wahrscheinlich hat das mit ihrem Bedürfnis, gegen Unrecht anzugehen, zu tun, oder?

Bemerkenswert finde ich, dass der Sternenflottenoffizier, der WB so beeinflusst, keinen Namen erhält - das ist keine Kritik, im Gegenteil, ich halte es für keine schlechte Lösung, mal so ein paar "offene Stellen" zu behalten (wenngleich man natürlich argumentieren könnte, dass diese Person für WBs Leben eine recht wichtige Rolle hatte). In jedem Fall finde ich es super, dass Du zwischen WB und dem Offizier keine Liebesbeziehung erzwingst!

Alles zusammen ein mir sehr sympathischer Charakter und eine gute Akte :)

Ansonsten fallen mir einige Kleinigkeiten auf...
Bei den Reformen im Bildungswesen fände ich es relativ merkwürdig, wenn es im 24. Jahrhundert noch Highschools geben würde, aber gut, vielleicht ist das Bildungskonzept da ein neues und nur der Name der alte.
Einen "Kampfnamen" braucht eine Figur wie White Bird meiner Meinung nach nicht, auch wenn man einer Versuchung, sie "Tomahawk" zu nennen, leicht erliegen kann.
Den Beruf des Holowesternschauspielers finde ich ehrlich gesagt ein wenig zu viel des Guten ;) Das ist schon beinahe soetwas wie die Explosion eines Klischees, wobei man natürlich auch hier wieder sagen: Wer weiß, was für ein Bezug zu Indianer vs. Kavallerie im 24. Jahrhundert herrscht ;)
Leider sind auch die ein oder anderen Rechtschreibfehler zu finden, aber wenn man sich auf den Inhalt des Textes konzentriert, stört das dann auch nicht weiter.
« Letzte Änderung: 04.02.13, 13:58 by Max »

Mr Ronsfield

  • Global Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.122
    • http://mrronsfield.blogspot.com/
Antw:Offiziere der 5. Task Force (Charaktersammelstelle)
« Antwort #290 am: 04.02.13, 22:23 »
Ich hab deine Letzten Offiziere ja noch gar nicht gesehen. Die gefallen mir echt gut, besonders Ensign White Bird. Und nicht nur weil du Moon als Vorbild genommen hast. Es sollten Allgemein mehr andere Nationalitäten vertreten sein. Besonders Inder und Chinesen müßten eigentlich mehr zu finden sein.

Ist Ok das du die Akte von Pass Boll Kopiert hast. Willst du die anderen Crew Mitglieder der Light Brigade auch noch einfügen?
Bazinga / STO:  Angus Ronsfield@MrRonsfield

"I'll be a Browncoat forever"


Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.472
    • DeviantArt Account
Antw:Offiziere der 5. Task Force (Charaktersammelstelle)
« Antwort #291 am: 05.02.13, 15:28 »
@ Max

Zitat
Also für solche Figuren habe ich durchaus was übrig. Ich mochte ja auch schon Chakotay, weil sein Hintergrund ihn irgendwie über den Dingen schweben ließ. Ähnliches ist hier mMn auch der Fall.
Es passt finde ich auch sehr gut, dass sich WB der Astrometrie, Navigation etc. verschreibt, weil das so die Bereiche sind, in der sich ein naturbezogener Mensch im Weltraum (Sterne beobachten und deuten war ja schon Teil des indianischen Lebens) austoben kann.

Ich mag auch Chakotay sehr. Eben weil er ein spiritueller Mann ist. Eine Eigenschaft, die mir persönlich abgeht. Aber gerade deshalb interessieren mich solche Charaktere sehr, weil ich neugierig bin wie die ticken. Ich denke auch, dass sie sich aufgrund der genannten Punkte sehr gut zum Navigator eignet.

Zitat
Unklar ist mir allerdings, wieso sie zur Taskforce will. Aber wahrscheinlich hat das mit ihrem Bedürfnis, gegen Unrecht anzugehen, zu tun, oder?

Das lasse ich noch offen, da ich ehrlich gesagt selbst nicht weiß warum. Aber ich denke, dein Vorschlag wäre eine sehr plausible Erklärung für eine Geschichte. Es kann aber auch sein, dass sie denkt, dass am Rande des bekannten Raums (Cardassia und die angrenzenden Sektoren wurden ja fast noch nie wirklich von der Föderation erforscht) noch viel neues zu entdecken gibt. Anders als eben bei den Missionen im Herzen der Föderation. Sie streift eben gerne umher und schaut sich alles gerne an. Deshalb auch die Urlaube auf anderen Welten.

Zitat
Bemerkenswert finde ich, dass der Sternenflottenoffizier, der WB so beeinflusst, keinen Namen erhält - das ist keine Kritik, im Gegenteil, ich halte es für keine schlechte Lösung, mal so ein paar "offene Stellen" zu behalten (wenngleich man natürlich argumentieren könnte, dass diese Person für WBs Leben eine recht wichtige Rolle hatte). In jedem Fall finde ich es super, dass Du zwischen WB und dem Offizier keine Liebesbeziehung erzwingst!

Das werde ich jetzt wohl öfter machen, da ich ja auch für die ORIGINS Geschichten Stoff brauche. Liebesbeziehungen haben wir jetzt schon sehr oft gehabt. Gegenwärtig bin ich auf der Suche nach neuen Lösungen und möchte auch mal ein bißchen ausbrechen.

Zitat
Alles zusammen ein mir sehr sympathischer Charakter und eine gute Akte :)

Vielen Dank. Das freut mich sehr.

Zitat
Ansonsten fallen mir einige Kleinigkeiten auf...
Bei den Reformen im Bildungswesen fände ich es relativ merkwürdig, wenn es im 24. Jahrhundert noch Highschools geben würde, aber gut, vielleicht ist das Bildungskonzept da ein neues und nur der Name der alte.

Ich denke, es ist eher nur Tradition diesen Schulnamen zu verwenden. Da hat sich sicher das ein oder andere in 300 Jahren geändert. Nichtsdestotrotz. Geordi LaForge war auf der Zefram Cochrane Highschool. Direkt entnommen aus ST VIII.

Zitat
Einen "Kampfnamen" braucht eine Figur wie White Bird meiner Meinung nach nicht, auch wenn man einer Versuchung, sie "Tomahawk" zu nennen, leicht erliegen kann.

Hab ich auch nur der Vollständigkeit halber eingefügt. Aber wenn sie sich mal codiert unterhalten muss, dann sagt sie eben "Tomahawk an VICTORY, bitte kommen.", während Belar sich als "Rapier" meldet. Es sind ja auch Rufzeichen.

Zitat
Den Beruf des Holowesternschauspielers finde ich ehrlich gesagt ein wenig zu viel des Guten ;) Das ist schon beinahe soetwas wie die Explosion eines Klischees, wobei man natürlich auch hier wieder sagen: Wer weiß, was für ein Bezug zu Indianer vs. Kavallerie im 24. Jahrhundert herrscht ;)

Ich bin eben voll im Westernfieber und ich stelle es mir sehr interessant vor, als Holoschauspieler zu arbeiten. Klar ist es ein Klischee und es ist mir auch bewusst. Aber ich wollte das ein wenig auf die Spitze treiben. Dafür ist WBs Mutter eher bodenständig.

Zitat
Leider sind auch die ein oder anderen Rechtschreibfehler zu finden, aber wenn man sich auf den Inhalt des Textes konzentriert, stört das dann auch nicht weiter.

Und das, obwohl ich mir immer Mühe gebe und eigentlich in Deutsch ganz gut war und bin. Lass mich raten, wieder Interpunktionsfehler? Wenn ja, wo?

@ Ronny

Zitat
Ich hab deine Letzten Offiziere ja noch gar nicht gesehen. Die gefallen mir echt gut, besonders Ensign White Bird. Und nicht nur weil du Moon als Vorbild genommen hast. Es sollten Allgemein mehr andere Nationalitäten vertreten sein. Besonders Inder und Chinesen müßten eigentlich mehr zu finden sein.

Freut mich zu lesen. Vielen Dank.
Ich mag Moon auch sehr und freue mich immer sie zu sehen. Ich bin auch der Meinung, dass die Leutchen der TF ruhig noch etwas bunter werden dürfen. Gegenwärtig arbeite ich an Lieutenant Commander Anton Hinteregger den CSO der VICTORY. Hinteregger kommt aus Tirol. Auch Inder und Chinese, werden einzug finden. Versprochen.

Zitat
Ist Ok das du die Akte von Pass Boll Kopiert hast. Willst du die anderen Crew Mitglieder der Light Brigade auch noch einfügen?

Gut. Wo kann ich die anderen denn finden? Ich habe bisher nur Pas gefunden. Captain Ronsfield kann ja bleiben wo er ist. Nur ich finde die Schiffscrew mal abgesehen von den Hauptnebencharakteren aus meinen Serien sollten sich hier auch gut einfinden.

@ All

Hat jemand noch etwas zu Jo'Brel anzumerken?

@ Max

BTW: Im Wiki - ToDo Thread warten bereits die neuen Aufgaben.  ;)

Liebe Grüße
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Mr Ronsfield

  • Global Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.122
    • http://mrronsfield.blogspot.com/
Antw:Offiziere der 5. Task Force (Charaktersammelstelle)
« Antwort #292 am: 05.02.13, 20:48 »
Hier: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1788.0.html
Mein 1. Offizier ist auf der seite 5 zu finden und Mein Ops Offizier auf der 4. Seite!

Die anderen muss ich bei Gelegenheit mal machen!
Bazinga / STO:  Angus Ronsfield@MrRonsfield

"I'll be a Browncoat forever"


Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.472
    • DeviantArt Account
Antw:Offiziere der 5. Task Force (Charaktersammelstelle)
« Antwort #293 am: 05.02.13, 21:16 »
Alles klar, ich mache mich gleich morgen Abend an die Arbeit. Danke dir. Wenn du magst, kannst du das aber auch machen, dann verlierst du wenigstens nicht deine Postings. Würde mich freuen, wenn die Crew eines Tages komplettiert werden könnte. Ich kann dir da auch gerne unter die Arme greifen. Das wäre für mich auch mal eine Gelegenheit, was zurückzugeben von dem was du bisher alles für UO getan hast.

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Mr Ronsfield

  • Global Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.122
    • http://mrronsfield.blogspot.com/
Antw:Offiziere der 5. Task Force (Charaktersammelstelle)
« Antwort #294 am: 05.02.13, 21:44 »
Du kannst gerne Dienstakten machen, las mir nur meinen Chief Engineer über.
Bazinga / STO:  Angus Ronsfield@MrRonsfield

"I'll be a Browncoat forever"


Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.041
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Offiziere der 5. Task Force (Charaktersammelstelle)
« Antwort #295 am: 06.02.13, 17:32 »
Ich mag auch Chakotay sehr. Eben weil er ein spiritueller Mann ist. Eine Eigenschaft, die mir persönlich abgeht. Aber gerade deshalb interessieren mich solche Charaktere sehr, weil ich neugierig bin wie die ticken. Ich denke auch, dass sie sich aufgrund der genannten Punkte sehr gut zum Navigator eignet.
Ich galue das auch und ich freue mich schon auf die ein oder andere Szene, die das thematisiert bzw. in der das zum Ausdruck kommen wird :)

Das lasse ich noch offen, da ich ehrlich gesagt selbst nicht weiß warum. Aber ich denke, dein Vorschlag wäre eine sehr plausible Erklärung für eine Geschichte. Es kann aber auch sein, dass sie denkt, dass am Rande des bekannten Raums (Cardassia und die angrenzenden Sektoren wurden ja fast noch nie wirklich von der Föderation erforscht) noch viel neues zu entdecken gibt. Anders als eben bei den Missionen im Herzen der Föderation.
Das stimmt, aber ich könnte mir vorstellen, dass die TF an sich nicht der Ort für die wirklichen Entdeckungen sind. Ich stelle mir deren Aufgabe eher wie Patrouillendienst und nicht wie das "Hinausstechen in unbekannte See" vor.

Das werde ich jetzt wohl öfter machen, da ich ja auch für die ORIGINS Geschichten Stoff brauche. Liebesbeziehungen haben wir jetzt schon sehr oft gehabt. Gegenwärtig bin ich auf der Suche nach neuen Lösungen und möchte auch mal ein bißchen ausbrechen.
Liebesgschichten sind ja nichts schlechtes, aber ich habe viel übrig für neue Wege und finde Deinen Ansatz deswegen wirklich sehr gut :)

Ich denke, es ist eher nur Tradition diesen Schulnamen zu verwenden. Da hat sich sicher das ein oder andere in 300 Jahren geändert. Nichtsdestotrotz. Geordi LaForge war auf der Zefram Cochrane Highschool. Direkt entnommen aus ST VIII.
Stimmt, daran habe ich überhaupt nicht gedacht (wohl verdrängt ;)). Entschuldige, da habe ich mich geirrt.

Und das, obwohl ich mir immer Mühe gebe und eigentlich in Deutsch ganz gut war und bin. Lass mich raten, wieder Interpunktionsfehler? Wenn ja, wo?
Joah, aber nicht nur Interpunktion. Aber hattest Du nicht gesagt, dass die Akte in einer Zeit entstand, in der Du ein wenig krank warst? Bei nicht zufriedenstellender Gesundheit auch noch volle Rechtschreibfähigkeiten zu erwarten, wäre glaube ich recht unfair.
Ich muss aufpassen, nicht in den "Lehrermodus" umzuswitchen (sonst hätte ich ja auch gleich auf Lehramt studieren können ;) :D), aber wenn Du es wirklich wissen willst, könnte ich Fehler 'markieren'...

@ Max

BTW: Im Wiki - ToDo Thread warten bereits die neuen Aufgaben.  ;)
Ich hatte die letzten Tage ein wenig Probleme mit der Internet-Verbindung, aber ich werde versuchen, die neuen Akten bald einzutragen :)

Visitor5

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 3.175
Antw:Offiziere der 5. Task Force (Charaktersammelstelle)
« Antwort #296 am: 06.02.13, 18:02 »
Kleines ergänzendes Statement zu "White Bird":

Zitat
Sie liebt die Natur über alles, hat aber auch festgestellt, dass sie ebenso den Weltraum liebt, der für sie ein Teil der Natur ist und ganz andere Geister beherbergt.

Der Kosmos ist (in meinen Augen) Natur. Das eine existiert nicht neben dem anderen, sondern es ist eins. Gefühlt für mich wäre es richtig, beides als Einheit zu betrachten. Etwas überrascht war ich auch davon, dass sie wohl noch nie Aliens gesehen hat. Wurde sie so weltfremd erzogen? Verzeih, wenn das "weltfremd erzogen" etwas rüde klingt, es ist einzig dem Umstand geschuldet, dass ich das Universum und Mutter Erde als Einheit sehe, da gehören für mich eben auch die Aliens einfach dazu.

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.472
    • DeviantArt Account
Antw:Offiziere der 5. Task Force (Charaktersammelstelle)
« Antwort #297 am: 24.02.13, 12:25 »

Lieutenant Commander
Anton Hinteregger
Bio und Charakterbeschreibung


Rang / Titel: Lieutenant Commander
Vorname: Anton
Nachname: Hinteregger
Dienstnummer: YT1005L
Dienststatus: Aktiv
Ruf-/Kampfname: “Wilder Kaiser”
Geburtsdatum / Entstehung: 04.10.2325
Alter: 56 (2381)
Geschlecht: männlich
Position: Chief Science Officer U.S.S. VICTORY / NCC 70121
Rasse: Mensch
Heimatplanet: Erde
Nationalität: Österreich
Sternzeichen: Waage
Größe: 1,77m
Hautfarbe: weiß
Haarfarbe: grau
Augenfarbe: braun
Merkmale: trägt Vollbart

Auszeichnungen:

- Doktor in Geologie
- Master in Mineralogie
- Experte für Solardynamik
- Terraformingspezialist

Disziplinare Vermerke:

- - -

Zusatzausbildungen:

- Exobiologie
- interstellare Geschichte

Familie:

Vater: Dr. Konrad Hinteregger (Arzt)
Mutter: Dr. Annelise Hinteregger, geb. Seilhammer (Agrarwissenschaftlerin)
Geschwister: Lieutenant Resi Hubmayr, geb. Hinteregger (Grundschullehrerin)
Ehegatte: Franzi Stanglhuber, gesch. Hinteregger (Politikwissenschaftlerin)
Kinder: Toni Hinteregger (14), Cecile Hinteregger (12)
Cousins: - - -

Karriere:

2325: Anton wird in der österreichischen Stadt Bregenz in Vorarlberg als Sohn zweier Akademiker geboren. Mit seiner jüngeren Schwester verlebt er in Österreich eine schöne Kindheit in den Alpen und mit der Natur. In jeder freien Minute erklimmt er mit seinem Vater die Berge und interessiert sich sehr für Biologie und Geologie. Er sammelt leidenschaftlich gerne Bergkristalle. Schon in der Grundschule zeichnet er sich durch ein großes Naturwissenschaftliches Interesse aus. Seine Schwächen hat er allerdings auf dem interpersonellen Sektor. Oft bleibt er für sich alleine und hat nur zwei sehr gute Freunde, die ihn durch die Schulzeit begleiten.

2343: Nach Abschluss des naturwissenschaftlichen Gymnasiums von Bregenz bewirbt sich Anton an der naturwissenschaftlichen Universität von Wien und wird dort aufgenommen. Dort studiert er die Fächer Geologie, Mineralogie, Solardynamik und Terraforming. Geologie und Mineralogie sind seine Hauptfächer, welche er mit guten Noten abschließt. Kurz vor seinem Abschluss lernt er die Politikwissenschaftsstudentin Franzi Stanglhuber kennen und verliebt sich in sie. Franzi lässt den etwas schüchternen, doch sehr höflichen Anton immer wieder abblitzen ist aber insgeheim von seiner Hartnäckigkeit beeindruckt und hegt ebenfalls starke Gefühle für ihn, die sie sich allerdings noch nicht eingestehen möchte. Für Jahre sind sie nur gute Freunde.

2348: Anton schließt seine Studien mit einem Doktortitel und einem Mastertitel ab und sucht nach neuen Herausforderungen. Er bewirbt sich an der Sternenflottenakademie um seinen Horizont zu erweitern, plant aber nicht, je im Weltraum zu arbeiten, sondern als Theoretiker und Analyst der Sternenflotte auf der Erde zu arbeiten. Kurz bevor er die Zulassung zum Studium auf der Sternenflottenakademie erhält, gesteht ihm Franzi ihre Liebe. Gemeinsam brechen sie ihre Zelte in Österreich ab und reisen nach Amerika. Franzi um dort fertig zu studieren und Anton um seine Sternenflottenkarriere zu beginnen. Anton belegt neben den Standardfächern die Fächer Exobilogie und interstellare Geschichte.

2350: Anton und Franzi heiraten kurz nach Antons Abschluss an der Sternenflottenakademie. In Anrechnung an seine vorangegangene Ausbildung wird Anton Hinteregger direkt in den Rang des Lieutenant Junior Grade erhoben und erhält einen Posten am geologischen Institut der Sternenflottenakademie. Dort lernt er den vulkanischen Wissenschaftler Commander Sivek kennen und freundet sich mit ihm an. Gemeinsam kommen sie manchem geologischen Geheimnis auf die Schliche und bilden ein starkes wissenschaftliches Team.

2355: Beförderung zum Lieutenant und Ernennung zum stellvertretenden Leiter der Exogeologischen Abteilung.

2360: Commander Sivek wird nach Vulcan versetzt und Anton denkt ernsthaft darüber nach ihm zu folgen. Entscheidet sich allerdings zuliebe seiner Frau dagegen. Sein neuer Vorgesetzter, Commander Adrian Travis ist ein ganz anderes Kaliber als Commander Sivek und krempelt die gesamte Abteilung komplett um. Anton und seine Mitarbeiter versuchen sich zwar dagegen zu wehren, kommen aber nicht gegen Travis an und müssen die Umstrukturierungen hinnehmen. Anton wird zunehmend unzufriedener und vermisst Sivek sehr. Das Arbeitsklima ist nun nicht mehr durch Teamwork sondern durch persönliche Erfolge und Ehrgeiz geprägt. Dennoch lehrt ihn diese Zeit, sich durchzusetzen und eigenverantwortlich zu arbeiten. Es ist ihm möglich aus dem Schatten Siveks herauszutreten und ebenfalls herausragende Leistungen zu bringen.

2367: Antons und Franzis erstes Kind Toni wird geboren.

2369: Cecil, Franzis und Antons zweites Kind wird geboren.

2370: Beförderung zum Lieutenant Commander. Anton erhält von Captain Sivek das Angebot auf Vulcan an geologischen Ausgrabungen teilzunehmen und als sein stellvertretender Leiter zu arbeiten. Als Anton Franzi erklärt, dass er vorhabe, diesen Job anzunehmen kommt es zum Streit, da Franzi auf der Erde bleiben möchte und nicht versteht, warum Anton nun so plötzlich den Planeten verlassen möchte. Für Anton ist dies allerdings eine riesige Karrierechance und die Möglichkeit von Commander Travis loszukommen, der inzwischen mit ihm in ständigem Konflikt und Konkurrenzkampf steht. Nach vielen weiteren Diskussionen mit Franzi packt Anton die Koffer und reist für 2 Jahre nach Vulkan. Die Eindrücke, welche er dort gewinnt wecken in ihm den Wunsch mehr von der Galaxis zu sehen. Ein Drang, dem er nur schwer widerstehen kann. In seinen Urlauben kehrt er stets wieder auf die Erde zurück, um seine Frau zu sehen, die er nach wie vor sehr liebt. Auch wenn er von seiner Famile immer herzlich empfangen wird, distanziert sich Franzi immer weiter von ihm.

2372: Der Auftrag auf Vulkan endet und der Dominionkrieg bricht aus. Als Anton zur Erde zurückkehrt, muss er feststellen, dass das gemeinsame Haus in Los Angeles geräumt ist. Eine automatische Videobotschaft informiert ihn darüber, dass Franzi mit den Kindern nach Bregenz gezogen ist und dass es ihr sehr leid tut. Sie informiert ihn außerdem darüber, dass sie die Scheidung eingereicht habe. Für Anton bricht eine Welt zusammen. Er beginnt daraufhin zu trinken und bekommt ernste Probleme. Er lässt sich in der Zeit der Scheidung von der Sternenflotte für unbestimmte Zeit beurlauben und driftet immer weiter ab. Als Captain Sivek der Probleme seines Freundes gewahr wird, reist dieser von Vulkan zur Erde und quartiert sich bei Anton ein. Gemeinsam schaffen sie es durch vulkanische Meditationstechniken Antons seelische Wunden zu heilen und ihm vom Alkohol wegzubringen. Die Sternenflotte hat keine Kenntnis über Antons Suchterkrankung.

2375: Als der Dominionkrieg endet, wechselt Captain Sivek in die Kommandoabteilung und erhält das Kommando über die U.S.S. HEISENBERG, einem Schiff der Oberth Klasse. Er bittet Anton als sein Wissenschaftsoffizier seiner Crew beizutreten. Dieser kehrt in die Sternenflotte zurück und nimmt das Angebot an. Die erste Mission der HEISENBERG führt sie nach Gamma Tauri IX, einem Planeten der gerade noch zur M-Klasse gehört und kein Leben beherbergt. Die HEISENBERG soll über 3 Jahre prüfen, ob sich der Planet zur Terraformung eignet.   

2378: Nach einer erfolgreichen Mission kehrt die HEISENBERG zur Erde zurück, um gewartet zu werden, Captain Sivek wird zum Commodore befördert und wechselt ins Sternenflottenkommando. Diesmal kann Anton ihn nicht begleiten und bleibt auf dem Schiff. Das Kommando des Schiffes erhält ein junger Captain Namens John Kirkland. Ausgestattet mit einer neuen Crew und begleitet von der U.S.S. DARWIN, einem Schiff der Nebulaklasse, kehrt die HEISENBERG nach Gamma Tauri IX zurück, um mit der Terraformung zu beginnen.

2382: Vier Jahre später nähert sich das Projekt dem Ende und die ersten Siedler ziehen nach Gamma Tauri IX. Die HEISENBERG, welche ihre Mission abgeschlossen hat, wird zur Erde zurückbeordert und außer Dienst gestellt. Anton sucht sich neue Aufgaben und stellt fest, dass die 5. Taskforce einen Wissenschaftsoffizier für die U.S.S. VICTORY, einem Schiff der TRAFALGAR Klasse, sucht. Er bewirbt sich für den Posten und wird ausgewählt. Mit der VICTORY macht sich Anton auf, um den noch weitgehend unbekannten cardassianischen Raum zu erforschen, wobei die Primäraufgabe der VICTORY taktischer Natur ist.

Charakter:

Anton ist ein höflicher und feinsinniger Zeitgenosse. Er kann sich sehr gut ausdrücken und verfügt über ein geschliffenes und eloquentes Auftreten. Er lebt für die Wissenschaft und mag neue Herausforderungen. Auch wenn er sein Alkoholproblem überwunden hat, trägt er immer noch schwer an der Trennung von Franzi und seinen Kindern. Inzwischen unterhalten die beiden ehemaligen Ehepartner allerdings wieder ein feundschaftliches Verhältnis. Seine Arbeit erledigt Anton mit sehr großer Hingabe und Genauigkeit, er hegt jedoch keinen Ehrgeiz befördert zu werden. Er gefällt sich da wo er ist am besten. Unabhängig von seinem Rang und seiner Position. Seine Untergebenen behandelt er zuvorkommend und freundschaftlich, um ein gutes Arbeitsklima zu gewährleisten. Commodore O'Connor schätzt ihn als Freund und engen Berater. Mit der Zeit wird aus den beiden ein gutes Team. Auch wenn Anton sich selbst nicht als “Material” für eine militärische Unterorganisation der Sternenflotte sieht, erweist er sich in Gefechten durchaus als ruhiger und gewiefter Stratege. Er trifft zwar nicht mit jedem Schuss auf dem Holodeck, übt aber fleißig. In seiner Freizeit trifft man ihn oft im Offizierscasino von UNITY ONE, wo er lediglich Säfte und Wasser zu sich nimmt. Er bleibt gerne mal für sich, hat sich aber dahingehend geändert, dass er niemandem mehr aus dem Weg geht und erfreut sich in der Taskforce vieler Freunde. Eine ganz besondere Freundschaft unterhält er zur bajoranischen Ladenbesitzerin Meressa, bei der er sich jeden Morgen vor Dienstbeginn ein Hasperatsandwich kauft. Oft treffen sich die beiden auch privat und knüpfen erste, zarte Bande.

Das Schiff:
http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1866.msg93070.html#msg93070

END OF FILE
« Letzte Änderung: 24.02.13, 12:59 by Fleetadmiral J.J. Belar »
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.757
    • mein deviantART
Antw:Offiziere der 5. Task Force (Charaktersammelstelle)
« Antwort #298 am: 24.02.13, 12:27 »
Gelungene Manip, Belar.

Die Akte klingt auch mal wieder sehr interessant.

Allerdings muss ich sagen, für meinen Geschmack sind die Hände ein Tick zu unscharf geworden.
Sonst ist sie aber astrein

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.472
    • DeviantArt Account
Antw:Offiziere der 5. Task Force (Charaktersammelstelle)
« Antwort #299 am: 24.02.13, 12:32 »
Ich danke dir.
Was die Hände angeht, ist das passiert, als ich versucht habe deren Farbe an das Gesicht anzupassen.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

 

TinyPortal © 2005-2019