Autor Thema: Star Trek - Unity One_S1_07_Prequel IV  (Gelesen 8109 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

ulimann644

  • Gast
Star Trek - Unity One_S1_07_Prequel IV
« Antwort #60 am: 01.08.09, 14:38 »
Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Also der Plan oder besser gesagt die Theorie hinter meine Zeitreise sah folgendermaßen aus.

1. Die Zeitreise hat vor Bealrs 2380 nie stattgefunden.


Stimmt - aber es ging 5 Jahre zurück und hat dort Auswirkungen

Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
2. Die beiden Admiräle reisen 5 Jahre in die Vergangenheit, um ein Attentat zu verhindern, das sie selbst nie erlebt haben. Sie reisen Inkognito, um die Zeitlinie nicht zu gefährden.


Soweit klar.

Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
3. Der alte Sovrane hüft in die Kugel, die für sein jüngeres Ich bestimmt ist und stirbt dabei.


Das ist es - er stirbt. Damit ist der Sovrane aus der Gegenwart ( 2380 ) hin !!

Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
4. Die Taskforces werden gegründet, das Gedächtnis der beiden älteren Admiräle gelöscht und das jüngere Ich Sovranes bleibt am Leben und schreitet in der Zeit voran, bis er ins Jahr 2380 kommt.


Soweit keine Einwände !! - Bis auf die Tatsache, dass es hier nur noch einen der Admiräle aus der Gegenwart ( 2380 ) geben dürfte, denn der andere hat kurz vorher das Zeitliche gesegnet indem er sich in die Kugel warf...

Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
5. Da Belar ins Jahr 2380 zurückkehrt und sich an nichts erinnert ist für ihn die Zeitlinie nie angegriffen worden. Sovrane lebt einfach weiter, weil sein jüngere Ich jetzt der alte Sovrane ist.


Das ist falsch - Der jüngere wurde zu dem, der bei der Zeitreise starb. Deshalb ist für Sovrane hier eigentlich Schluß...

Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Für diese beiden findet die Zeitreise 5 Jahre zurück in die Vergangenheit nur einmal statt


Richtig !! Und einer kehrt nicht zurück von dieser Reise ( eigentlich )

Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
und da die Mission ein Erfolg war, müsste auch der junge Sovrane so weit überlebt haben, um den Platz des alten einzunehmen. Er war also nie wirklich tot.


Der jüngere überlebte, keine Frage - denn der aus der Gegenwart ( 2380 ) - er selbst in 5 Jahren !! - hat sich ja für ihn geopfert !! Ist der Jüngere aber fünf Jahre älter geworden, dann reist er mit Belar 5 Jahre zurück um zu sterben. Aus Sicht des jungen Sovrane liegt dieser Teil noch vor ihm - und das bedeutet nicht, dass es zwei Zeitreisen gibt. Dieser Eindruck entsteht lediglich, weil man dieses Ereignis einmal aus Sicht des jungen Sovrane und einmal aus Sicht des Älteren betrachtet.

Die Sache, mit diesem Zeitreise-Klopps, lässt sich nachträglich leider nicht ändern - da Sovrane-der-Ältere in UO, entgegen aller temporaler Logik, noch lebt und noch eine geraume Weile mitgemischt hat.
Das ändert aber nichts daran, dass die Zeitreise, so wie sie beschrieben wurde, nicht funktionieren kann.

Meiner Meinung nach ist dieser Passus in UO der einzig wirkliche ( erzählerische ) Schwachpunkt.

Das grundsätzliche Konzept und der überwiegende Teil der Episoden gefallen mir hingegen sehr gut. Da erwarte ich mir noch sehr viele spannende Episoden... :Andorian

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 34.920
    • DeviantArt Account
Antw:Star Trek - Unity One_S1_07_Prequel IV
« Antwort #61 am: 11.03.11, 13:23 »
Anfangspost von J.J. Belar am 11.03.2011 editiert: PDF angehängt

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Aneel Mkorian

  • Cadet Senior
  • *
  • Beiträge: 76
Antw:Star Trek - Unity One_S1_07_Prequel IV
« Antwort #62 am: 17.06.13, 22:00 »
Ich hab diesmal mit Absicht nicht die Kommentare zu den anderen Teilen von Prequel gelesen und die hier auch nicht. Ich will einen gänzlich unvoreingenommen eigenen Kommentar abgeben.

Zunächst einmal hätte ich sehr gerne alle Teile von Unity One noch vor dem Forengeburtstag gelesen, fand aber zu wenig Zeit dafür. Aber diese Episode, Prequel, habe ich jetzt in einem Rutsch verschlungen, gefesselt von der Spannung. Ich bin begeistert und kann sehr gut verstehen, wie ein so großes Fandom darum entstehen konnte.

Mir fallen vor allem einige Formulierungsfehler auf; abgesehen von den Tipp- und Autokorrekturfehlern, die uns allen unterlaufen; aber das tut der Spannung keinen Abbruch.

Dann die Bellerophon, das Schiff der Nebula-Klasse... soweit ich mich erinnere, ist die Bellerophon ein Schiff der Intrepid-Klasse, welche Admiral Ross im Dominionkrieg mindestens einmal befördert.

Von den Kel'D'Axar hab ich zwar noch nie gehört, aber ich finde die Spezies faszinierend.
Aber der Talarianer Endar kommt mir bekannt vor. Hatte Picard nicht mal mit dem zu tun?

Oh, und mir fällt auf, dass Belar eine massive Verletzung der obersten temporalen Direktive begeht, als er seinem früheren Ich alles offenlegt. Gut, es ging vermutlich dann schon nciht mehr anders und so wurde vermutlich der Schaden eingegrenzt. Rearadmiral Belar hätte sonst vermutlich wild herumspekuliert, wieso Everett ebenfalls eine Prothese trug.

Aber wie gesagt, an Spannung war das Ganze kaum zu überbieten und du siehst mich begeistert von dem Plot und der ganzen Unity One-Idee.

Die Vulkanierin hatte ich schon im Verdacht, nicht koscher zu sein, bevor sie bei Senatorin de Lonceur aufgetaucht war. War so ein Gefühl.

Ich denke, ich werd erst morgen weiterlesen können, freu mich schon drauf.
Ich glaube nicht an Kapitulation.

SSJKamui

  • Commander
  • *
  • Beiträge: 5.063
Antw:Star Trek - Unity One_S1_07_Prequel IV
« Antwort #63 am: 17.06.13, 22:13 »

Von den Kel'D'Axar hab ich zwar noch nie gehört,

kein Wunder.;)

Aneel Mkorian

  • Cadet Senior
  • *
  • Beiträge: 76
Antw:Star Trek - Unity One_S1_07_Prequel IV
« Antwort #64 am: 17.06.13, 22:31 »
So, jetzt hab ich mir dochmal die Kommentare angetan... das Zeitreisen Kopfschmerzen bereiten... oh, ja... xD Aber was ein alter Whovian ist, den bringt das nicht so schnell aus dem Konzept. Gerade Ulis Beispiel mit den Personen A und B und dem Kälteschlaf kam mir in den Grundzügen eben aus Doctor Who bekannt vor.

Und ja, Sovranes Tod und Wiederauferstehung konnte ich erst auch nicht akzeptieren, bis... mir jene TNG-Folge eingefallen ist, in der Deanna 30 Minuten lang, eine volle halbe Stunde lang klinisch tot war, aber von Beverly Crusher einwandfrei wiederbelebt werden konnte. So habe ich mir auch Sovranes 'Wiederauferstehung' erklärt. Damit hat das für mich gepasst.
Ich glaube nicht an Kapitulation.

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 34.920
    • DeviantArt Account
Antw:Star Trek - Unity One_S1_07_Prequel IV
« Antwort #65 am: 18.06.13, 11:28 »
@ Aneel

Zitat
Ich hab diesmal mit Absicht nicht die Kommentare zu den anderen Teilen von Prequel gelesen und die hier auch nicht. Ich will einen gänzlich unvoreingenommen eigenen Kommentar abgeben.


Finde ich gar nicht mal schlecht. So bleibt man mehr oder weniger unvoreingenommen.

Zitat
Zunächst einmal hätte ich sehr gerne alle Teile von Unity One noch vor dem Forengeburtstag gelesen, fand aber zu wenig Zeit dafür. Aber diese Episode, Prequel, habe ich jetzt in einem Rutsch verschlungen, gefesselt von der Spannung. Ich bin begeistert und kann sehr gut verstehen, wie ein so großes Fandom darum entstehen konnte.


Och das macht nichts.
Nimm dir Zeit und hab Spaß daran, wenn möglich.
Es freut mich aber sehr, dass ich in dir anscheinend einen Fan gefunden habe und das ist mir Lohn genug. Ich hoffe, die gefallen die weiteren Episoden ebenso. Und danach gäbe es ja auch noch die Spinoffs und Prequels.

Zitat
Mir fallen vor allem einige Formulierungsfehler auf; abgesehen von den Tipp- und Autokorrekturfehlern, die uns allen unterlaufen; aber das tut der Spannung keinen Abbruch.


Ja, da war ich noch nicht so erfahren und ehrlich gesagt auch nicht so gründlich. Mir passieren zwar auch jetzt noch gewisse Schnitzer, aber ich bin in den letzten 6 Jahren etwas sicherer geworden.

Zitat
Dann die Bellerophon, das Schiff der Nebula-Klasse... soweit ich mich erinnere, ist die Bellerophon ein Schiff der Intrepid-Klasse, welche Admiral Ross im Dominionkrieg mindestens einmal befördert.


Das ist wahr.
Als ich die Geschichte geschrieben hatte, wusste ich von der DS9 Folge noch nichts und hatte sie bis dato nie gesehen. Ich erkläre mir das so, dass die Bellerophon vernichtet worden ist und ein brandneues Schiff der Intrepid Klasse so benannt worden ist.

Zitat
Von den Kel'D'Axar hab ich zwar noch nie gehört, aber ich finde die Spezies faszinierend.
Aber der Talarianer Endar kommt mir bekannt vor. Hatte Picard nicht mal mit dem zu tun?


Die Kel'Daxar sind eine Spezies, die ich zusammen mit der Community entwickelt habe und mit denen ich noch das eine oder andere vor habe. Ich nehme mir manchmal die Freiheit Spezies entweder weiterzuentwickeln oder eigene zu erfinden.

Kel'Daxar das Volk: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,370.0.html
Grafisches: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1211.0.html

Zitat
Oh, und mir fällt auf, dass Belar eine massive Verletzung der obersten temporalen Direktive begeht, als er seinem früheren Ich alles offenlegt. Gut, es ging vermutlich dann schon nciht mehr anders und so wurde vermutlich der Schaden eingegrenzt. Rearadmiral Belar hätte sonst vermutlich wild herumspekuliert, wieso Everett ebenfalls eine Prothese trug.


Auch das ist wahr.
Er ging glaube ich dieses Risiko bewusst ein, ich hoffe das habe ich auch so geschrieben, weil er seinem Pendant absolut traut.

Zitat
Aber wie gesagt, an Spannung war das Ganze kaum zu überbieten und du siehst mich begeistert von dem Plot und der ganzen Unity One-Idee.

Die Vulkanierin hatte ich schon im Verdacht, nicht koscher zu sein, bevor sie bei Senatorin de Lonceur aufgetaucht war. War so ein Gefühl.

Ich denke, ich werd erst morgen weiterlesen können, freu mich schon drauf.


Das freut mich sehr, vielen Dank.
Und ich freue mich auf deine Review zu "WOLF 359".

Zitat
So, jetzt hab ich mir dochmal die Kommentare angetan... das Zeitreisen Kopfschmerzen bereiten... oh, ja... xD Aber was ein alter Whovian ist, den bringt das nicht so schnell aus dem Konzept. Gerade Ulis Beispiel mit den Personen A und B und dem Kälteschlaf kam mir in den Grundzügen eben aus Doctor Who bekannt vor.


Jap, Zeitreisen sind eine knifflige Sache. Ein Umstand, den ich speziell in "Prequel" gemerkt habe. Aber jetzt da einige Jahre ins Land gegangen sind, will ich es mal wieder wagen, siehe "Smoking Guns".

Zitat
Und ja, Sovranes Tod und Wiederauferstehung konnte ich erst auch nicht akzeptieren, bis... mir jene TNG-Folge eingefallen ist, in der Deanna 30 Minuten lang, eine volle halbe Stunde lang klinisch tot war, aber von Beverly Crusher einwandfrei wiederbelebt werden konnte. So habe ich mir auch Sovranes 'Wiederauferstehung' erklärt. Damit hat das für mich gepasst.


So war es auch gedacht.
Ich hatte damals die selbe Szene im Kopf und konnte mich erinnern, dass mal gesagt wurde, dass es schon vorgekommen sei, dass man jemanden nach einer Stunde zurückholen konne.

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

 

TinyPortal 1.0 RC1 | © 2005-2010 BlocWeb