Autor Thema: STAR TREK - Deep Space  (Gelesen 3862 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Trib

  • Crewman 3rd Class
  • *
  • Beiträge: 98
    • Die Fans vom HSV
STAR TREK - Deep Space
« Antwort #15 am: 15.12.10, 21:49 »
Zitat
Bringen Dir einzelne Betrachtungen etwas, also wenn Du ein Feedback bekommst, das sich nicht auf die gesamte Geschichte bezieht? Denn reinlesen kann ich in jedem Fall :)



ja, das würde mir auch schon reichen.

Aber bitte nur Inhaltlich bezogene Kritik. Nich das ich wählerisch bin, aber ich habe schon desöfteren Kritik wegen Rechtschreibung und Grammatikfehlern bekommen.
Nur bei 172 Seiten übersieht man ab und an stellen. Ich werde erst eine weitere Korrigierte Fassung raus bringen, wenn ich Anfang 2011 den zweiten Teil fertig habe.
Dies sind die neuen Abenteuer … Die Mission geht weiter … Eine Flotte … Ein Kampf … Und nur einer wird überleben …
STAR TREK – Deep Space
     - made on earth -

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.708
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
STAR TREK - Deep Space
« Antwort #16 am: 15.12.10, 21:53 »
Zitat
Original von Trib
Zitat
Bringen Dir einzelne Betrachtungen etwas, also wenn Du ein Feedback bekommst, das sich nicht auf die gesamte Geschichte bezieht? Denn reinlesen kann ich in jedem Fall :)



ja, das würde mir auch schon reichen.

Aber bitte nur Inhaltlich bezogene Kritik. Nich das ich wählerisch bin, aber ich habe schon desöfteren Kritik wegen Rechtschreibung und Grammatikfehlern bekommen.
Nur bei 172 Seiten übersieht man ab und an stellen. Ich werde erst eine weitere Korrigierte Fassung raus bringen, wenn ich Anfang 2011 den zweiten Teil fertig habe.

Okay, dann werde ich mich bemühen, so bald wie möglich einen Kommentar zu verfassen :)
Inzwischen habe ich mir angewöhnt, bei Rechtschreibfehlern gar nicht groß ins Detail zu gehen. Nur wenn es zu krass wäre, fände ich etwas heikel, allein schon deswegen, weil man als Leser dann schneller die Leselust verlieren kann.
- [...] Kelvin, machen wir die Luken auf, wir rufen ihn, rufen dort hinunter, vielleicht hört er uns? Aber wie heißt er? Denk nur, wir haben alle Sterne und Planeten benannt, aber vielleicht hatten die schon Namen? Welch ein Übergriff! Hör zu, gehen wir hin. Wir werden schreien... wir sagen ihm, was er aus uns gemacht hat, bis er entsetzt ist... dann baut er uns silberne Symmetriaden und betet für uns mit seiner Mathematik und überschüttet uns mit blutenden Engeln, und seine Qual wird unsere Qual sein, und seine Angst unsere Angst, und er wird uns anflehen um das Ende. Denn das ist alles, was er sein mag und tun mag, das ist Flehen um das Ende. Warum lachst du nicht? Ich mache doch nur Spaß. Wenn wir als Rasse mehr Humor hätten, wäre es vielleicht nicht soweit gekommen.

Trib

  • Crewman 3rd Class
  • *
  • Beiträge: 98
    • Die Fans vom HSV
STAR TREK - Deep Space
« Antwort #17 am: 20.12.10, 22:24 »
Ich will jetzt keinen neuen Thread aufmachen, für das unfertige 2. Buch, der \"Deep Space\"-Reihe.

Aber ich will auch nicht stillschweigen, über die neuen Abenteuer der Areas-Crew um Captain Sean Baxter.

Es sind bereits 7 von geplanten 15 Kapital fertig gestellt. Und wieder hänge ich in dieser Geschichte, an stellen die nicht einfach sind zu beschreiben.

Eine große Raumschlacht soll eindrucksvoll und spannend beschrieben werden.
Nur irgendwie gefallen mir alle bisherigen Versionen nicht.

Zumal das Dritte Buch, bereits in Planung ist und dies hindert ungemein. Zum Jahres Anfang fertig zu werden, wird schwierig, aber im Februar sollte es dann so weit sein.

Ein kurzer Teaser zum zweiten Buch, in Schrift (und nicht in bewegten Bildern!)
_____________________________________________

Dies sind die neuen Abenteuer ...

Die Mission geht weiter...
Eine Flotte ...
Ein Kampf ...
Und nur einer wird Überleben ...

STAR TREK - DEEP SPACE
made on earth
Dies sind die neuen Abenteuer … Die Mission geht weiter … Eine Flotte … Ein Kampf … Und nur einer wird überleben …
STAR TREK – Deep Space
     - made on earth -

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.708
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
STAR TREK - Deep Space
« Antwort #18 am: 21.12.10, 13:15 »
So, ich habe etwas ein Zehntel durch :))
Dann gebe ich mal ein paar meiner Eindrücke wieder :)

Deine Entscheidung, in eine ferne Zukunft zu gehen, finde ich sehr interessant.
Als jemand, der den letzten ST-Film von JJA nicht ausstehen konnte, finde ich es natürlich gut, wenn diese Zeitlinie korrigiert werden soll, allerdings halte ich es für ziemlich problemtisch, das Thema zu behandeln, zum einen, weil Zeitreisen gerne schon mal per se Schwierigkeiten mit sich bringen und zum anderen, weil der JJA-Film damit ja dann doch zu soetwas wie die Basis für die ganze Geschichte ist.

Grundsätzliche Themen werden nicht erörtert und auch nicht reflektiert: Die Frage etwas, wie definiert wird, was die \"richtige\" Zeitlinie ist. Der Umgang mit der Zeit erschöpft sich etwas in Aktivismus - eine Art theoretischer Unterbau fehlt mir.

Eine kleine inhaltliche Frage: Warum beamt man Robau auf die Brücke der Areas, wenn man ihn danach doch gleich wieder nur zurückschickt und er sich an nicht erinnern kann? Nur um zu fragen, ob die Kirks an Bord sind?
Warum setzt man genau zu diesen Zeitpunkt an und verhindert nicht vielmehr, dass die Narada zurückfliegt? Oder am Besten einfach die Supernova verhindern!

Die Rückblenden finde ich als Erzählmittel durchaus geeignet: abwechslungsreich und schön zu lesen.

Stilistisch fiel mir gleich zu Beginn auf, dass Du eine Art Hang zur Relativierung hast, der schnell ein bisschen kontraproduktiv erscheinen kann (es sei denn, das ist volle Absicht). Als Beispiele kann ich nennen: \"Captain Sean Baxter, der ein erfahrener junger Captain\" \"Es waren alle etwas hektisch\" - erfahrender junger..., etwas hektisch; beides zwar vorstellbar, dennoch ein wenig widersprüchlich.
Manche Informationen empfinde ich persönlich, aber das ist Geschmackssache, überflüssig: \"Er saß auf der geräumigen Brücke, die sich im inneren der Areas befand\" - das ist nichts falsches, aber auch nichts, was der  Rede wert wäre, denn dass die Brücke nicht außerhalb des Schiffs ist, war anzunehmen.
Aufgefallen ist mir außerdem, dass Du den Captain mit Vornamen nennst. Einerseits kann das Nähe erzeugen, aber ohne dass Du dem Charakter Tiefe verleihst (dazu war ja der Einstieg zu flott), wirkt diese Art der Nennung etwas seltsam.
Was ich persönlich nicht besonders mag, sind Halbsätze, die grundlos zu Hauptsätzen gemacht werden. Konditional- oder Kasalsätze, da gehöre ich sozusagen der \"laten Schule\" an, sollte nicht auseinander gerissen werden, denn ich finde schon, dass jeder Satz für sich einen Sinn ergeben sollte. Mit \"Da die Areas getarnt ist.\" ergibt aus dem Zusammenhang gerissen aber zum Beispiel überhaupt keinen Sinn.
Dass es schön wäre, wenn Dialogzeile eine eigene Zeile bekämen, wurde ja glaube ich schon festgestellt.

Mein Fazit bislang: Eine schön komplex angelegte Geschichte, deren JJA-Anlagen ich aber grundsätzlich nicht so sehr schätzen kann. Dass die Geschichte sehr plot-getrieben sein dürfte, gefällt mir eigentlich schon. Zwar wäre es wirklich nötig, etwas mehr über die Figuren und ihr Innenleben zu erfahren, auf der anderen Seite kann man aber auch indirekte Schlüsse ziehen (als Leser darf man da durchaus auch mal gefordert werden) und eine Geschichte, die sich bloß auf die Charaktere konzentriert und dabei vergisst, überhaupt etwas zu erzählen, wäre mMn nicht besser. Stilistisch stoße ich mich an ein paar Dingen, aber da ist vieles auch Geschmackssache.
- [...] Kelvin, machen wir die Luken auf, wir rufen ihn, rufen dort hinunter, vielleicht hört er uns? Aber wie heißt er? Denk nur, wir haben alle Sterne und Planeten benannt, aber vielleicht hatten die schon Namen? Welch ein Übergriff! Hör zu, gehen wir hin. Wir werden schreien... wir sagen ihm, was er aus uns gemacht hat, bis er entsetzt ist... dann baut er uns silberne Symmetriaden und betet für uns mit seiner Mathematik und überschüttet uns mit blutenden Engeln, und seine Qual wird unsere Qual sein, und seine Angst unsere Angst, und er wird uns anflehen um das Ende. Denn das ist alles, was er sein mag und tun mag, das ist Flehen um das Ende. Warum lachst du nicht? Ich mache doch nur Spaß. Wenn wir als Rasse mehr Humor hätten, wäre es vielleicht nicht soweit gekommen.

Trib

  • Crewman 3rd Class
  • *
  • Beiträge: 98
    • Die Fans vom HSV
STAR TREK - Deep Space
« Antwort #19 am: 21.12.10, 21:15 »
das ist mal eine geile kritik ...

Danke, du hast mir dinge auf gezeigt, wo ich mich verbesser kann / auch anders an gehen kann.

Zu den Charakteren:

Wie du bereits geschrieben und auch raus gelesen hast, spreche ich den Hauptcharakter mit dem Vornamen an, und dies mit voller Absicht.
Im Laufe der Geschichte erfährt der Leser immer mehr aus seiner Vergangenheit.
Dies wird auch so in den folgenden Büchern fortgeführt, bzw. auf andere Charaktere ausgedehnt.


Aber trotzdem ein riesen Danke schön, für diese Produktive Kritik.

Gruß Trib
Dies sind die neuen Abenteuer … Die Mission geht weiter … Eine Flotte … Ein Kampf … Und nur einer wird überleben …
STAR TREK – Deep Space
     - made on earth -

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.708
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
STAR TREK - Deep Space
« Antwort #20 am: 30.12.10, 20:02 »
Zitat
Original von Trib
das ist mal eine geile kritik ...

Danke, du hast mir dinge auf gezeigt, wo ich mich verbesser kann / auch anders an gehen kann.

Aber trotzdem ein riesen Danke schön, für diese Produktive Kritik.

Gern geschehen :) :))

Zitat
Original von Trib
Zu den Charakteren:

Wie du bereits geschrieben und auch raus gelesen hast, spreche ich den Hauptcharakter mit dem Vornamen an, und dies mit voller Absicht.
Im Laufe der Geschichte erfährt der Leser immer mehr aus seiner Vergangenheit.
Dies wird auch so in den folgenden Büchern fortgeführt, bzw. auf andere Charaktere ausgedehnt.

Aha, verstehe :) Ja wenn das mit Absicht geschehen ist, dann ist ja alles richtig, so wie Du es gemacht hast :)
- [...] Kelvin, machen wir die Luken auf, wir rufen ihn, rufen dort hinunter, vielleicht hört er uns? Aber wie heißt er? Denk nur, wir haben alle Sterne und Planeten benannt, aber vielleicht hatten die schon Namen? Welch ein Übergriff! Hör zu, gehen wir hin. Wir werden schreien... wir sagen ihm, was er aus uns gemacht hat, bis er entsetzt ist... dann baut er uns silberne Symmetriaden und betet für uns mit seiner Mathematik und überschüttet uns mit blutenden Engeln, und seine Qual wird unsere Qual sein, und seine Angst unsere Angst, und er wird uns anflehen um das Ende. Denn das ist alles, was er sein mag und tun mag, das ist Flehen um das Ende. Warum lachst du nicht? Ich mache doch nur Spaß. Wenn wir als Rasse mehr Humor hätten, wäre es vielleicht nicht soweit gekommen.

Trib

  • Crewman 3rd Class
  • *
  • Beiträge: 98
    • Die Fans vom HSV
STAR TREK - Deep Space
« Antwort #21 am: 06.01.11, 23:02 »
Es gibt eine kleine Änderung betreffend des zweiten Buches der \"DEEP SPACE\"-Reihe.

Ich bin mit der Geschichte fast am Ende angekommen und leider weit von den geplanten 15 Kapiteln entfernt. Auch die Seitenanzahl ist nicht einmal ansatzweise vergleichbar mit dem ersten Buch.

Nur lange Ausschweifende Beschreibungen, die nichts zur Handlung beitragen, sind unnötig und daher verzichte ich auch auf so etwas.

Ich kann nun beruhigt sagen, das \"made on earth\" Anfang bzw. mitte Februar online kommt.

Und auch die Planung für den dritten Teil sind nun schon sehr gut vorran gegangen. Zudem sind nun auch weitere Ideen für zukünftige Bücher der \"DEEP SPACE\"-Serie vorhanden.
Dies sind die neuen Abenteuer … Die Mission geht weiter … Eine Flotte … Ein Kampf … Und nur einer wird überleben …
STAR TREK – Deep Space
     - made on earth -

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.708
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
STAR TREK - Deep Space
« Antwort #22 am: 07.01.11, 13:11 »
Na das klingt doch nach einem erfolgreichen Vorankommen :)

Zitat
Original von Trib
Ich bin mit der Geschichte fast am Ende angekommen und leider weit von den geplanten 15 Kapiteln entfernt. Auch die Seitenanzahl ist nicht einmal ansatzweise vergleichbar mit dem ersten Buch.

Aber darüber würde ich mir keine großen Gedanken machen; ob man als Autor mit einem Text zufrieden sein kann und sich als Leser von der Geschichte von intellektuellen Ideen und/oder spannenden Szenen unterhalten fühlt, bemisst sich nicht nach der Anzahl der Kapitel oder Seiten :)
- [...] Kelvin, machen wir die Luken auf, wir rufen ihn, rufen dort hinunter, vielleicht hört er uns? Aber wie heißt er? Denk nur, wir haben alle Sterne und Planeten benannt, aber vielleicht hatten die schon Namen? Welch ein Übergriff! Hör zu, gehen wir hin. Wir werden schreien... wir sagen ihm, was er aus uns gemacht hat, bis er entsetzt ist... dann baut er uns silberne Symmetriaden und betet für uns mit seiner Mathematik und überschüttet uns mit blutenden Engeln, und seine Qual wird unsere Qual sein, und seine Angst unsere Angst, und er wird uns anflehen um das Ende. Denn das ist alles, was er sein mag und tun mag, das ist Flehen um das Ende. Warum lachst du nicht? Ich mache doch nur Spaß. Wenn wir als Rasse mehr Humor hätten, wäre es vielleicht nicht soweit gekommen.

Trib

  • Crewman 3rd Class
  • *
  • Beiträge: 98
    • Die Fans vom HSV
STAR TREK - Deep Space
« Antwort #23 am: 07.01.11, 21:27 »
Aber ich schreibe ja auf recht kleinen Taschenbuch Seiten.

Und unter Hundert Seiten ist das für mich kein Buch. Zwar ist es eine kompakte Geschichte, die ich so nicht weiter in die länge ziehen will, aber es ist doch schon erschreckend, im vergleich zum 1. Buch.

Natürlich ist es wichtiger, wie spannend die Geschichte geschrieben ist, als wie viele Seiten/Kapitel es am Ende hat.
_____________________________________________

Es ist soweit ... in den nächsten zwei Tagen ist das Buch fertig. Und dann geht es an die Fehler suche.

\"made on earth\" steht vor dem Finale.
Das letzte Kapitel steht bevor.
Und dies hier ist ein Zwischen-Zitat zwischen Kapitel 9 - Die letzten Sekunden und Kapitel 10 - Rehabilitation

Das was du zurück lässt, ist das was du liebst.
Du kannst es dir aber zurück holen, in dem du dich daran Erinnerst. Schau aber immer nach vorne, denn das was kommt, ist immer weit aus besser, als das was du zurück lassen wirst.
Sehe es immer positiv, du kannst jeder Zeit, an das zurück Denken, sofern du es willst. Es wird immer ein Teil deines Lebens bleiben. Und niemand kann es dir nehmen, diese Erinnerungen an die Dinge, die du erlebt hast und an die Dinge, die du zurück lassen musstest.


Von wem dieses Zitat stammt und wie es mit der Geschichte zusammenhängt, erfahrt ihr Anfang Februar.
_____________________________________________

Dies sind die neuen Abenteuer...

Die Mission geht weiter...
Eine Flotte...
Ein Kampf...
Und nur einer wird überleben...

STAR TREK
DEEP SAPCE
made on earth
_____________________________________________

Habe nun mit dem Korrektur Lesen begonnen. Und den Prolog schon mal fertig. Nun nach knapp 6 Monaten, ist der Anfang einfach nur gänsehaut bringend ...

Anfang Februar ist es soweit!
Dies sind die neuen Abenteuer … Die Mission geht weiter … Eine Flotte … Ein Kampf … Und nur einer wird überleben …
STAR TREK – Deep Space
     - made on earth -

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.041
    • DeviantArt Account
Antw:STAR TREK - Deep Space
« Antwort #24 am: 01.04.11, 23:31 »
Serie in eigenes Unterforum verschoben.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

 

TinyPortal 1.0 RC1 | © 2005-2010 BlocWeb