Autor Thema: Sternenflotten-Uniformen der Zukunft  (Gelesen 10964 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

ulimann644

  • Gast
Antw:Sternenflotten-Uniformen der Zukunft
« Antwort #15 am: 21.01.12, 21:14 »
Zum Weltraum passt Weiß mMn gerade deswegen so gut, weil die Farbe einen Kontrast zur Finsternis des Weltalls bieten. Astronautenkleidung war meist auch sehr hell.
Man sieht auf diese Weise irgendwie, dass sie in einer High-Tech-Umgebung und nicht im Bergwerk arbeiten.

Das ist die eine Seite - die andere ist, dass diese NASA-Anzüge, im Vergleich zu den ST-Uniformen, was die Zeitrechnung betrifft, unglaublich alt sind. Was in mir dann wieder eher den Eindruck von "veraltet" erzeugt, wenn ich weiße Uniformen sehe oder davon lese (Und auch die alten preußischen Uniformen tragen zu einem solchen Eindruck bei.)

Der Punkt ist der: Die haben die Optik der neuen JJA-Enterprise-Brücke halt nicht umsonst so gestaltet...

Da diese Brücke - im Vergleich zu der Zeitlinie von VOY, DS9 und TNG - einem veralteten Schiff angehört, wirkt auch hier das Weiß nicht im Sinn von "modern" auf mich.
Auch der Vergleich von weißen Uniformen dahingehend, dass man sich nicht die Hände schmutzig macht, wird IMO durch Filme wie STAR WARS aufgehoben, wo die Kampftruppen durchwegs in weiß auftraten - nicht nur aber doch sehr oft und sehr auffällig.

Auch was die Entwicklung der alten Schiffe (NCC-1701 und NCC-1701-D) farblich, zu den modernen, dunkler gehaltenen Schiffen betrifft, (PROMETHEUS) empfinde ich bei ST das Weiß nicht unbedingt als "modern" oder moderner, als dunklere Farben.
Aber das ist nur meine Sicht der Dinge...
« Letzte Änderung: 21.01.12, 21:17 by ulimann644 »

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.056
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Sternenflotten-Uniformen der Zukunft
« Antwort #16 am: 22.01.12, 13:07 »
Das ist die eine Seite - die andere ist, dass diese NASA-Anzüge, im Vergleich zu den ST-Uniformen, was die Zeitrechnung betrifft, unglaublich alt sind.
Joah, klar, nur sie sind die einzigen echten Zeugnisse von Raumfahrerkleidung, die es bislang gibt ;)
Vielleicht sind Raumanzüge der Astronauten, die zukünftig auf den Mond oder Mars fliegen ja schwarz. Man wird sehen :)

Da diese Brücke - im Vergleich zu der Zeitlinie von VOY, DS9 und TNG - einem veralteten Schiff angehört, wirkt auch hier das Weiß nicht im Sinn von "modern" auf mich.
Nur mit dem Unterschied, dass sich der Film nicht an eine "veraltete" Zielgruppe wendet, sondern an die Generation Apple. (Leider scheint das ja auch aufzugehen).
Was allerdings in Bezug auf alt-neu bemerkenswert wäre: Die Brücke der "Kelvin", die ja älter als die der "Enterprise" sein soll, ist deutlich dunkler gehalten.


Auch der Vergleich von weißen Uniformen dahingehend, dass man sich nicht die Hände schmutzig macht, wird IMO durch Filme wie STAR WARS aufgehoben, wo die Kampftruppen durchwegs in weiß auftraten - nicht nur aber doch sehr oft und sehr auffällig.
Nachdem ich in jungen Jahren SW nicht gesehen habe und mich die Filme, als ich das dann später nachgeholt habe, nicht beeindruckt haben, wirkten sie nicht prägend auf mich. Somit fehlt mir dann dieser Zugang und deswegen hat mich das in Bezug auf helle Uniformen auch nicht beeinflussen können.


Auch was die Entwicklung der alten Schiffe (NCC-1701 und NCC-1701-D) farblich, zu den modernen, dunkler gehaltenen Schiffen betrifft, (PROMETHEUS) empfinde ich bei ST das Weiß nicht unbedingt als "modern" oder moderner, als dunklere Farben.
Hmm, ehrlich gesagt fällt mir spontan kein Raumschiff ein, dessen Räumlichkeiten heller gehalten wären als die der "Prometheus" (die wahrscheinlich noch neuer als die "Sovereign"-Klasse ist). Schon die Brücke ist recht hell, in Sachen Helligkeit toppt aber nichts die Krankenstation der "Prometheus".
Gut, in der fernen Zukunft sieht das schon wieder anders aus, wenn man an die "Relativity" denkt - aber die ist wiederum äußerlich indiskutabel ;)
« Letzte Änderung: 22.01.12, 13:08 by Max »

ulimann644

  • Gast
Antw:Sternenflotten-Uniformen der Zukunft
« Antwort #17 am: 22.01.12, 15:49 »
Vielleicht sind Raumanzüge der Astronauten, die zukünftig auf den Mond oder Mars fliegen ja schwarz. Man wird sehen :)

Wegen der höheren Wärmeaufnahme bei direkter Sonneneinstrahlung eher nicht - hier hat die Farbe eine Funktion... (Anders als bei Uniformen, die nicht für den Weltraumeinsatz gedacht sind. Darum haben die Raumanzüge wohl auch in ST8 immer noch als Farbe Weiß... ;))

Was allerdings in Bezug auf alt-neu bemerkenswert wäre: Die Brücke der "Kelvin", die ja älter als die der "Enterprise" sein soll, ist deutlich dunkler gehalten.

Ich glaube, hier wird tatsächlich mit dem Eindruck des Gebrauchten gegen das noch Ungebrauchte gespielt.
Das mag hier funktionieren - als moderner denn z.B. eine Sovereign-Brücke empfinde ich diese helle Brücke dennoch nicht.

Nachdem ich in jungen Jahren SW nicht gesehen habe und mich die Filme, als ich das dann später nachgeholt habe, nicht beeindruckt haben, wirkten sie nicht prägend auf mich. Somit fehlt mir dann dieser Zugang und deswegen hat mich das in Bezug auf helle Uniformen auch nicht beeinflussen können.

Daran mag es liegen...

Hmm, ehrlich gesagt fällt mir spontan kein Raumschiff ein, dessen Räumlichkeiten heller gehalten wären als die der "Prometheus" (die wahrscheinlich noch neuer als die "Sovereign"-Klasse ist). Schon die Brücke ist recht hell, in Sachen Helligkeit toppt aber nichts die Krankenstation der "Prometheus".
Gut, in der fernen Zukunft sieht das schon wieder anders aus, wenn man an die "Relativity" denkt - aber die ist wiederum äußerlich indiskutabel ;)

Ich dachte da mehr an die Hüllenarbe. Lustig ist aber schon, dass man hier zu den Innenräumen den umgekehrten Weg ging.

Die RELATIVITY war für mich ein wirklich tolles Design im ST-Verse - schade, dass man nicht so mutig war, auch bei Schiffsklassen des ausgehenden 24. Jhds. diesen Weg zu beschreiten...

SSJKamui

  • Commander
  • *
  • Beiträge: 5.383
Antw:Sternenflotten-Uniformen der Zukunft
« Antwort #18 am: 22.01.12, 16:14 »
Vielleicht sind Raumanzüge der Astronauten, die zukünftig auf den Mond oder Mars fliegen ja schwarz. Man wird sehen :)

Wegen der höheren Wärmeaufnahme bei direkter Sonneneinstrahlung eher nicht - hier hat die Farbe eine Funktion... (Anders als bei Uniformen, die nicht für den Weltraumeinsatz gedacht sind. Darum haben die Raumanzüge wohl auch in ST8 immer noch als Farbe Weiß... ;))

Bei ST1 waren die Raumanzüge ironischerweise nicht weiß, fällt mir gerade auf.

ulimann644

  • Gast
Antw:Sternenflotten-Uniformen der Zukunft
« Antwort #19 am: 22.01.12, 16:20 »
Vielleicht sind Raumanzüge der Astronauten, die zukünftig auf den Mond oder Mars fliegen ja schwarz. Man wird sehen :)

Wegen der höheren Wärmeaufnahme bei direkter Sonneneinstrahlung eher nicht - hier hat die Farbe eine Funktion... (Anders als bei Uniformen, die nicht für den Weltraumeinsatz gedacht sind. Darum haben die Raumanzüge wohl auch in ST8 immer noch als Farbe Weiß... ;))

Bei ST1 waren die Raumanzüge ironischerweise nicht weiß, fällt mir gerade auf.

Da waren auch die Uniformen noch extrem anders - und auch die Inneneinrichtungen der Kabinen sahen noch anders aus. Was diese designtechnischen Dinge betrifft fällt ST1 überhaupt etwas aus dem Rahmen.

Vermutlich war diese Farbe damals modern. In 2001 hat man eine ähnliche Farbe gewählt, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

Tolayon

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.500
Antw:Sternenflotten-Uniformen der Zukunft
« Antwort #20 am: 22.01.12, 21:04 »
Ich denke, Schwarz und Weiß sind als eigentliche "Nichtfarben" so zeitlos, dass man beide immer wieder verwenden und vor allem mit allen anderen Farben kombinieren kann.

Allerdings würde ich Weiß eher mit ziviler wissenschaftlicher Raumfahrt als mit der Sternenflotte verbinden; die weißen Gala-Uniformen würde ich trotzdem weiter beibehalten, die sehen einfach sehr elegant aus, auf jeden Fall weitaus mehr als ihre farbigen Vorgänger, die mehr wie Röcke mit einigem Zierschmuck aussahen.

Ich möchte an dieser Stelle noch einmal den zweiten Teil meiner Frage wiederholen:
Wie würdet ihr in einer zukünftigen Sternenflotte die Ränge markieren, weiterhin durch die bekannten Pins (die auch mal wieder eckig werden könnten) oder durch Streifen am Kommunikator?

ulimann644

  • Gast
Antw:Sternenflotten-Uniformen der Zukunft
« Antwort #21 am: 22.01.12, 21:38 »
Eher durch Pins oder Symbole, die nicht am Kommunikator fixiert sind. Oft hat man den nämlich aus taktischen Überlegungen abgelegt. Schlecht, wenn man dann den Rang gleich mit ablegt...

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.056
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Sternenflotten-Uniformen der Zukunft
« Antwort #22 am: 23.01.12, 18:39 »
Ich habe mal eine Uniform-Idee umgesetzt, gestern Abend eine Skizze gezeichnet.

Ich ließ mich von Anzügen (ja bis hin zum Frack) inspirieren, denn oberstes Gebot sollte Eleganz sein.
Der Offizier trägt hier also eine stets geöffnete Überjacke. Sie ist weiß und hat an den Rumpfseiten graue Flächen.
Das Hemd / der Pullover unter der Jacke ist farblich zweigeteilt: Unten weiß, die obere Seite blau, gelb oder rot (man kennt das ja). Das nimmt nicht nur alte Sternenflottenmuster für Uniformen auf, sondern passt auch zur Anzugsidee, wo man mit Krawatte und Hemd Farbakzente setzen kann.
Die Hose ist auch weiß.

Es ist jetzt wahrscheinlich für die Vorstellungkraft nicht leicht, sich den farblichen Teil vorzustellen, vielleicht färbe ich das noch mal ein. Mal sehen.

Die Frage um die Rang-Abzeichen habe ich, wie man auf diesem Bild sehen kann, so gelöst, dass ich die gewohnte Anzahl der Abzeichen als leicht-goldene Streifen auf die Schulter lege.






Bei ST1 waren die Raumanzüge ironischerweise nicht weiß, fällt mir gerade auf.
Naja, also hell waren sie in jedem Fall und manche, nicht nur die von Kirk, hatten große wenn nicht gar hautpsächlich Weißanteile.

Allerdings würde ich Weiß eher mit ziviler wissenschaftlicher Raumfahrt als mit der Sternenflotte verbinden; die weißen Gala-Uniformen würde ich trotzdem weiter beibehalten, die sehen einfach sehr elegant aus, auf jeden Fall weitaus mehr als ihre farbigen Vorgänger, die mehr wie Röcke mit einigem Zierschmuck aussahen.
Die Galauniformen waren sogar so schön, dass sie mMn gut in der Rolle als Hauptuniformen aufgehoben wären. Es dürfte machbar sein, sie noch so zu steigern - dezente Goldapplikationen -, um "neue Galauniformen" zu erhalten.

Mr Ronsfield

  • Global Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.009
    • http://mrronsfield.blogspot.com/
Antw:Sternenflotten-Uniformen der Zukunft
« Antwort #23 am: 15.05.21, 17:16 »
Bazinga / STO:  Angus Ronsfield@MrRonsfield

"I'll be a Browncoat forever"


Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 36.575
    • DeviantArt Account
Antw:Sternenflotten-Uniformen der Zukunft
« Antwort #24 am: 28.05.21, 12:20 »
Ich finde, das passt. Wäre eine coole Variante.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Mr Ronsfield

  • Global Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.009
    • http://mrronsfield.blogspot.com/
Antw:Sternenflotten-Uniformen der Zukunft
« Antwort #25 am: 05.06.21, 19:41 »
Ich finde, das passt. Wäre eine coole Variante.

Na das ist ein Cosplay das Spannend wäre.  :24
Bazinga / STO:  Angus Ronsfield@MrRonsfield

"I'll be a Browncoat forever"


 

TinyPortal © 2005-2019