Autor Thema: ST Resistance - Charaktere  (Gelesen 8140 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Lairis77

  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 8.975
    • Star Trek - Defender
ST Resistance - Charaktere
« am: 15.08.12, 21:35 »
Als Vorbereitung auf Epi 04 (auf die ich mich im Winter stürzen kann, wenn Defender 7 weiter so flutscht ^^) bastel ich so nebenbei immer mal an den Bildern und Bios der Resistance-Charaktere und fange mal an mit dem Kopf der Schlange, Lairis Ilanas Herzblatt Gabor.  :).


Name: Tren Gabor
Alter: 24
Herkunft: Bajor, Provinz Rakhanta

Leben:
Gabor wuchs als Sohn von Viehzüchtern im Süden der Rakhanta-Provinz auf. Er ist der älteste von drei Geschwistern und hat schon früh gelernt, Verantwortung zu übernehmen. Mit seinem Bruder Garet, einem geborenen Gauner, der scheinbar immer auf die Füße fällt und mit dem Hintern an die Wand kommt, versteht er sich nicht sonderlich gut.
Seine fünf Jahre jüngere Schwester Elanu liebt Gabor hingegen abgöttisch und versucht sie, vor allem Übel zu beschützen. Das gelingt ihm jedoch nicht, als sein Vater untertauchen muss, weil er verdächtigt wird, Sprengstoff für den Widerstand beschafft und versteckt zu haben. Die Mutter wird daraufhin in ihrem eigenen Haus von Cardassianern zu Tode geprügelt – vor den Augen ihrer fünfjährigen Tochter.  Als Gabor nach Hause kommt, muss er mit ansehen, wie sich seine kleine Schwester weinend über die Leiche ihre Mutter beugt. Der Vater bleibt verschwunden.
Gabor und Garet wachsen in dieser schweren Zeit stärker zusammen, zumal sich Elanu seitdem in ihre eigenen Welt zurückzieht, die nächsten drei Jahre kein Wort spricht und sich beim Anblick von Fremden voller Panik im Keller versteckt. 
Leider geht die brüderliche Einigkeit wieder in die Brüche, als Gabor sechs Jahre später herausfindet, dass es nicht sein Vater, sondern Garet war, der den Sprengstoff für die Rebellen beschafft hat, um sich ein paar Stücken Latinum zu verdienen. Er jagt seinen Bruder daraufhin vom Hof. Dem Widerstandskämpfer, der damals Garets Geschäftspartner war und durch den er zufällig die Wahrheit erfährt, bricht er in einem Wutanfall erst mal die Nase.
Trotzdem rettet ihn der Mann wenig später aus einer brenzligen Situation und hilft ihm sogar, mit Elanu ein neues Leben aufzubauen, als Gabors Bauernhof für einen cardassianischen Tagebau weggebaggert wird und alle Nutztiere durch den Austritt giftiger Gase sterben. Sein Name ist – wie man später erfährt – Brilar Branqo. Trotz ihres holprigen Starts werden Gabor und Branqo enge Freunde  und Branqo versucht immer wieder, Gabor für den Widerstand zu rekrutieren – aber Gabor schreckt davor zurück, seine Schwester allein zu lassen, die sich nur langsam von ihrem Trauma erholt. Erst als Elanu einen Mann findet, tritt Gabor der Widerstandszelle seines Freundes bei.
Wenige Monate später gerät die Truppe in einen Hinterhalt der Cardassianer, Branqo und Gabor sind die einzigen Überlebenden. Bevor das Kommando Freies Bajor von der Auslöschung der Zelle erfährt, gelingt es den beiden Männern, neue Leute zu rekrutieren. Branqo gibt sich die Schuld für den Tod seiner Kameraden und lehnt die Führungsrolle ab, die nun sozusagen an Gabor hängen bleibt. Die Zelle wird – unter dem Namen ihres neuen Anführers Gabor - formell neu gegründet.
Das Kommando Freies Bajor bildet ihn für Untercover- Operationen und Sabotage-Anschläge aus und schickt ihn unter anderem nach Terok Nor, wo er als Arbeiter in der Erzraffinerie die Produktion lahmlegen soll. Dabei trifft er seine große Liebe, Lairis Ilana, und gewinnt sie für den Widerstand. Eine gemeinsame Zukunft ist den beiden aber nicht vergönnt.   
 
Persönlichkeit:
Gabor ist ein gutaussehender,  charismatischer junger Mann und gewinnt durch seine freundliche, unkomplizierte Art sehr leicht Freunde. Das ist auch seine große Stärke als Anführer: Er bringt die Leute dazu, ihm zu folgen, einfach weil sie ihn mögen. So pflegt er einen lockeren, kameradschaftlichen Führungsstil in seiner Widerstandszelle – aber wenn es hart auf hart kommt, verlangt er seinen Leuten das Äußerste ab.
Er hasst alle Arten von Ungerechtigkeit, selbst die normale Ungerechtigkeit des Lebens. Daher kommt auch die latente Wut auf seinen Bruder, der sich seiner Meinung nach durchs Leben schummelt, während sich Gabor jeden Erfolg hart erarbeiten musste. Unter seiner jungenhaften Fassade brodeln daher allerhand Aggressionen, was vor allem die Cardassianer zu spüren bekommen. Manchmal aber auch seine Kampfgefährten, wenn sie versuchen, ihm auf der Nase herumzutanzen.
Sinnloses Blutvergießen lehnt er jedoch ab – Gewalt ist für ihn ein notwendiges Übel, das er einsetzen muss, um seine Heimat zu befreien. 
Mit seinem Beschützerinstinkt schießt er zuweilen etwas über das Ziel hinaus – besonders Ilana gegenüber, die er nach sechs Monaten beim Widerstand immer noch nicht in den Kampf schicken will.

Fähigkeiten:
Gabor ist ein überdurchschnittlich kluger Stratege und Taktiker mit einem umfassenden Wissen über Waffen aller Art. Sein handwerkliches Geschick macht ihn außerdem zum begnadeten Bastler und Improvisationskünstler.
Er ist außerdem der geborene Anführer,  der seine Leute auch in scheinbar aussichtlosen Situationen erfolgreich motiviert und bei der Stange hält, indem er dafür sorgt, dass sie nie den Glauben an sich selbst verlieren.
Er wurde vom Kommando Freies Bajor speziell für verdeckte Operationen ausgebildet.

Trivia:
Gabor möchte nie wieder als Viehzüchter arbeiten, weil er es als Verrat empfindet, Tiere zu schlachten, die er eben noch gefüttert und gestreichelt hat (Ep. 03: „Farben der Gewalt“)

Sprüche:
„Unser Problem ist nicht, dass es zu wenig fähige Leute auf Bajor gibt, sondern dass viele von ihnen keine Ahnung haben, was tatsächlich in ihnen steckt.“ (Ep. 01: „Initiation“)

„Wer weiß – vielleicht hat sich Li Nalas auch dämlich angestellt, als er das Bataillon von Gul Mevek aus dem Kendra-Tal vertrieben hat ... Aber welchen Poluka interessiert das später noch?“ (Ep. 01: „Initiation“)

„Jeder, der in so einer Lage steckt wie Nira oder Yarath oder ich, kommt irgendwann an den Punkt, wo ihm sein eigenes Leben scheißegal ist. Ich finde es viel mutiger, zu kämpfen, obwohl man noch etwas zu verlieren hat.“ (Ep.02: „Von Liebe und Krieg“)

„Hör mal, ich bin der Kommandant! Wenn hier einer das Recht hat, Leute zu skalpieren,
dann ich!“ (Ep. 03: „Farben der Gewalt.“)
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.757
    • mein deviantART
Antw:ST Resistance - Charaktere
« Antwort #1 am: 15.08.12, 22:25 »
Mal wieder eine sehr schöne Charakterbeschreibung.
Das Foto ist dir auch wieder super gelungen.

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.290
Antw:ST Resistance - Charaktere
« Antwort #2 am: 16.08.12, 05:16 »
Toller Charakter.

da ist ja schon fast schade das er noch über den Jordan gehen muss.

Aber die sprüche sind klasse, besonders der letzte.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2020


ulimann644

  • Gast
Antw:ST Resistance - Charaktere
« Antwort #3 am: 16.08.12, 14:54 »
Interessanter Charakter und eine gelungene Manip.
In der Story gefällt er mir besser, als optisch... Da hat Ilana - rückblickend betrachtet - ja Glück gehabt... :duck

Lairis77

  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 8.975
    • Star Trek - Defender
Antw:ST Resistance - Charaktere
« Antwort #4 am: 16.08.12, 20:07 »
Naja, einen Darsteller für Gabor such ich schon seit 3 Jahren oder so. Dieser hier kommt ihm optisch noch am nächsten.

Toller Charakter.

da ist ja schon fast schade das er noch über den Jordan gehen muss.

Fast schade? Mir blutet jetzt schon das Herz  :'(
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.290
Antw:ST Resistance - Charaktere
« Antwort #5 am: 16.08.12, 20:11 »
@lairis
Der Effekt, den der Tod einer geliebten Person auf den hauptcharakter hat, kann aber den verlust beinahe ausgleichen.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2020


Lairis77

  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 8.975
    • Star Trek - Defender
Antw:ST Resistance - Charaktere
« Antwort #6 am: 16.08.12, 20:20 »
Ach soooo, die Ärmste soll mal wieder leiden :P. Ging ihr ja auch viel zu gut in den letzten 3 Epis: Freie Natur, abwechslungsreiche Tätigkeit, regelmäßig Sex und Saufabende ...  :Lolso

Aber du hast insofern recht, dass sie ohne Gabors Ableben nicht Anführerin geworden wäre - und somit (wahrscheinlich) auch nicht zu der Frau, die wir 20 jahre später als Captain Lairis kennen.
Wäre vielleicht mal interessant für eine Parallelwelt-Story ;).
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


ulimann644

  • Gast
Antw:ST Resistance - Charaktere
« Antwort #7 am: 16.08.12, 23:00 »
Fast schade? Mir blutet jetzt schon das Herz  :'(

Ja - das kann ich nachvollziehen.
In "Das Sonneninferno" ging es mir ähnlich mit Ahy´Vilara und einigen anderen Personen...

@lairis
Der Effekt, den der Tod einer geliebten Person auf den hauptcharakter hat, kann aber den verlust beinahe ausgleichen.

Das ist wahr...
Valand Kuehn gewann deutlich an Profil nach dem Tod seiner Frau IMO.
Das wäre vielleicht auch anders gegangen - aber während des Schreibens empfand ich diese Lösung als optimal.

Ach soooo, die Ärmste soll mal wieder leiden :P. Ging ihr ja auch viel zu gut in den letzten 3 Epis: Freie Natur, abwechslungsreiche Tätigkeit, regelmäßig Sex und Saufabende ...  :Lolso

Eben.
So wollte Dheran zuletzt Urlaub machen, aber Admiral Belar hat´s nicht genehmigt... :andorian

Aber du hast insofern recht, dass sie ohne Gabors Ableben nicht Anführerin geworden wäre - und somit (wahrscheinlich) auch nicht zu der Frau, die wir 20 jahre später als Captain Lairis kennen.

Ich denke, dass dadurch die Figur Lairis Ilana einen Sprung nach vorne machen wird - auch in DEFENDER.

Wäre vielleicht mal interessant für eine Parallelwelt-Story ;).

Jau.
Da ist sie dann Autorin... (Oder sie erstellt Illustrationen für Holoromane... :andorian)

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.290
Antw:ST Resistance - Charaktere
« Antwort #8 am: 17.08.12, 04:26 »
Ach soooo, die Ärmste soll mal wieder leiden :P. Ging ihr ja auch viel zu gut in den letzten 3 Epis: Freie Natur, abwechslungsreiche Tätigkeit, regelmäßig Sex und Saufabende ...  :Lolso

Aber du hast insofern recht, dass sie ohne Gabors Ableben nicht Anführerin geworden wäre - und somit (wahrscheinlich) auch nicht zu der Frau, die wir 20 jahre später als Captain Lairis kennen.
Wäre vielleicht mal interessant für eine Parallelwelt-Story ;).
Eben.

und da fallen mir zwei basisideen ein.

- Lairis ohne den tod von gabor.
- Bajor ohne die Besetzung durch Cardassia.

Es gibt da bestimmt ein paar Wurmlochwesen, die das zeigen können.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2020


ulimann644

  • Gast
Antw:ST Resistance - Charaktere
« Antwort #9 am: 17.08.12, 10:12 »
Ach soooo, die Ärmste soll mal wieder leiden :P. Ging ihr ja auch viel zu gut in den letzten 3 Epis: Freie Natur, abwechslungsreiche Tätigkeit, regelmäßig Sex und Saufabende ...  :Lolso

Aber du hast insofern recht, dass sie ohne Gabors Ableben nicht Anführerin geworden wäre - und somit (wahrscheinlich) auch nicht zu der Frau, die wir 20 jahre später als Captain Lairis kennen.
Wäre vielleicht mal interessant für eine Parallelwelt-Story ;).
Eben.

und da fallen mir zwei basisideen ein.

- Lairis ohne den tod von gabor.
- Bajor ohne die Besetzung durch Cardassia.

Es gibt da bestimmt ein paar Wurmlochwesen, die das zeigen können.

Ein interessantes Szenario - bei dem es dafür viel zu bedenken gibt.
Immerhin wäre dann auch ein Kontakt zur Föderation unwahrscheinlich - auch würde es Terok-Nor nicht geben. Dafür wären die Cardies vielleicht die netten Nachbarn von Nebenan...

Der "Drehkörper der Verwirrung" (keine Ahnung, ob es den gibt) könnte dieses Szenario zeigen... :shadow

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.625
    • DeviantArt Account
Antw:ST Resistance - Charaktere
« Antwort #10 am: 18.08.12, 09:08 »
Die Akte finde ich rundum gelungen. Gabor erkenne ich auf dem Bild wieder. Mich würde mal interesserien, was David Garrett dazu sagen würde, dass er nun vom Stargeiger zum bajoranischen Widerstandskämpfer gemacht wird.  :happy5
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Lairis77

  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 8.975
    • Star Trek - Defender
Antw:ST Resistance - Charaktere
« Antwort #11 am: 18.08.12, 21:30 »
Der würde mir bestimmt die Meinung geigen :andorian.

Die nächste, bitte :).


Name: Cilan Yarath
Alter: 19
Herkunft: Bajor, Provinz Rakhanta

Leben:
Yarath wurde in der Kreishauptstadt Kassitade, Provinz Rakhanta, als Tochter von zwei Widerstandkämpfern geboren. Ihre Mutter, deren Schwangerschaft ein „Unfall“ war, gibt ihre Tochter bei Verwandten in Itar-Mairal ab, weil sie sich als Guerillakämpferin nicht mit einem Kind belasten möchte. Yaraths Vater sieht das genauso, obwohl ihm die Trennung schwer fällt. Beide besuchen ihr Kind nur selten.
Von der Cousine ihrer Mutter, die sie liebevoll großzieht, hört sie nichts als Heldengeschichten über ihre Eltern und schon als kleines Mädchen ist sie fest entschlossen, ihnen nachzueifern. Den Minderwertigkeitskomplex, der sich immer wieder einschleicht, weil ihre Eltern sie nicht haben wollten, unterdrückt sie und hofft, irgendwann mit ihrer Mutter gemeinsam für die ‚gute Sache‘ zu kämpfen.
Als Yarath fünf Jahre alt ist, wird ihr Vater verhaftet und in einem cardassianischen Gefängnis zu Tode gefoltert. Seine Frau kann entkommen und die Cardassianer versuchen, deren Aufenthaltsort aus ihrer Cousine heraus zu prügeln. Schließlich zünden sie ihr das Haus über dem Kopf an, zusammen mit ihrem Mann kommt sie in den Flammen ums Leben. Yarath‘s Mutter stirbt zwei Monate später beim Vergeltungsschlag ihrer Widerstandszelle gegen die cardassianische Kommandantur.
Dass die kleine Yarath das flammende Inferno überlebt, verdankt sie dem mutigen Einsatz eines bajoranisches Ingenieurs namens  Karim Trel, der scheinbar zufällig zur rechten Zeit am rechten Ort erscheint. Er nimmt die Kleine mit in sein – für bajoranische Verhältnisse – luxeriöses Heim und bietet ihr eine vorzügliche Schulausbildung durch Privatlehrer. Das Mädchen ist zwar immer noch entschlossen, zum Widerstand zu gehen, aber sie entscheidet für sich, bis zu ihrer Volljährigkeit damit zu warten. Obwohl sie es nicht zugibt, möchte sie ihr neues, komfortables Leben nicht missen.
An ihrem zwölften Geburtstag erfährt sie, dass ihr Ziehvater ein Kollaborateur ist, der wichtige Bauteile für Cardassianische Waffen herstellt. Seit er mit ansehen musste, was die Cardassianer Yaraths Familie angetan haben, plagt in das schlechte Gewissen. 
In diesem Moment denkt sie an ihre Eltern und rastet dermaßen aus, dass sie Karim und seine Frau mit seiner eigenen Waffe erschießt. Anschließend flüchtete sie und schließt sich dem Widerstand an. Später erzählt sie, dass sie nach dem Tod ihrer Eltern bei verschiedenen Nachbarsfamilien gelebt und kein richtiges Zuhause gehabt hätte, denn Karim ist ein Kapitel ihres Lebens, das sie am liebsten aus ihrer Biografie streichen würde.
Ihre spätere Anführerin beim Widerstand ist die einzige, die die Wahrheit kennt und das Mädchen versteht. Auf ihren Ratschlag plündert Yarath das Konto ihres toten Ziehvaters und scheibt sich mit sechzehn an der technischen Hochschule von Kassitade ein. Die horrenden Studiengebühren dort werden ausschließlich von den wenigen bajoranischen Studenten eingetrieben, die von ihren cardassianischen Kommilitonen zusätzlich ausgrenzt und gedemütigt werden. Yarath nimmt sich vor, die Ausbildung trotzdem durchzustehen, um später ihr technisches Wissens der Resistance zukommen zu lassen. Dabei lernt sie ihren späteren Verlobten Talis kennen.
Währenddessen fliegt die Widerstandszelle, zu der Yarath gehört, durch einen Verräter auf und wird durch einen Überraschungsangriff vollständig ausgelöscht. Gabor nimmt die verzweifelte Yarath daraufhin in seine Zelle auf, Talis geht mit ihr.

Persönlichkeit:
Yarath ist schon optisch eine beeindruckende Erscheinung: hochgewachsen, dunkelhäutig und sehnig, mit langen schwarzen Haaren, anstelle von Tarnfarben trägt sie Kleidung in leuchtenden Rot-, Orange- und Geldtönen. Allein dadurch demonstriert sie Furchtlosigkeit und die Überzeugung, „dass eine Frau wie sie am leichtesten übersehen werden konnte, wenn sie auffiel.“ (Ep. 01: Initiation)
Beim Widerstand entwickelt sie sich schnell zu einer gnadenlosen Kämpferin, deren Hass gegen die Cardassianer manchmal an Fanatismus grenzt. Allein der mäßigende Einfluss ihres Verlobten Talis – charakterlich die perfekte Ergänzung zu ihr – hält sie noch im Zaum. 
Doch selbst er sagt über sie, Yarath ohne Feindbild sei wie Winter ohne Kälte.
Lairis bewundert sie für ihre Entschlossenheit und Härte, ihre Leidenschaft und ihren Kampfgeist. Doch bald zeigt sich, dass Yarath ziemlich ungeduldig und herrisch sein kann, wenn es nicht nach ihrer „Nase“ geht.
Neulinge wie die 17-jährige Ilana nimmt sie gern unter ihre Fittiche und genießt es, sie zu beschützen und anzuleiten. Dabei ist sie fürsorglich wie eine große Schwester.  Sobald jedoch der Schützling eine eigene Meinung entwickelt und nicht länger ohne Wenn und Aber zu ihr aufschaut, kann es schnell Stress mit Yarath geben. Zumal ihr Sinn für Humor auch nicht besonders ausgeprägt ist.

Fähigkeiten:
Yarath ist einer hervorragende Nahkämpferin, die durch ihre Geschicklichkeit und Schnelligkeit schon so manchen Cardassianer außer Gefecht gesetzt hat. Daher trainiert sie meistens die Neulinge in verschiedenen Kampfsportarten.
Durch ihre Ausbildung hat sie außerdem ein umfangreiches Wissen in Naturwissenschaften und Technik und gibt auch dieses Wissen an ihre Kameraden weiter. So lernt Ilana z.B. nach ihrer Einweisung, wie man die Gene von cardassianischen Mäusen so verändert, dass sie sich vier bis zehnmal öfter als normal paaren. Die Schädlingsplage macht seitdem den Cardassianern ziemlich zu schaffen. 
Yarath ist außerdem unschlagbar im Chiffrieren und Dechiffrieren von Nachrichten und im Knacken von Computercodes.


Sprüche:
„Es gibt etwas, das du über Cardassianer wissen musst: Ohne ihr technisches Spielzeug, ihre Disruptoren und Fernbedienungen sind sie nichts weiter als große schwerfällige Echsen, ziemlich langsam und im Nahkampf miserabel.“ (Ep. 02: Von Liebe und Krieg)

„Wenn du richtig zu uns gehören willst, solltest du nicht verlangen, dass wir dir sämtliche Befehle erklären. Das wäre ziemlich unpraktisch!“ (Yarath zu Ilana in Ep. 01: Initiation)

„Ein Künstler sollte sich nicht in seinem Haus verkriechen. Wenn dein Freund ein großes Werk schaffen will – etwas, dass mehr ist, als nette Unterhaltung oder Nippes im Küchenschrank – muss sein Pagh in jeder wachen Minute offen sein. Und zwar nicht nur für hübsche bunte Blumen, sondern auch für die Probleme seines Volkes. Er muss den Unterdrückten und Verzweifelten neue Hoffnung schenken, bis den Unterdrückern die Kacke im Hintern brennt.“ (Ep. 03: Farben der Gewalt)

„Alles ist besser als ein Anführer, der eine falsche Entscheidung nach der anderen trifft, weil er auf die dämlichen Ratschläge seines kleinen Flittchens hört!“ (Ep. 03: Farben der Gewalt)

"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.290
Antw:ST Resistance - Charaktere
« Antwort #12 am: 18.08.12, 21:40 »
Also nettigkeitspunkte bekommt yarath nicht von mir. ;)

aber alles ziemlich stimmig.

Und ein guter einblick warum sie so biestig drauf ist.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2020


ulimann644

  • Gast
Antw:ST Resistance - Charaktere
« Antwort #13 am: 18.08.12, 21:53 »
Eine gute Wahl für die Dame.
Auch die Akte ist sehr gelungen (ich weiß, warum RESISTANCE meine Lieblings-FF ist...)

Lairis77

  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 8.975
    • Star Trek - Defender
Antw:ST Resistance - Charaktere
« Antwort #14 am: 19.08.12, 19:47 »
Also nettigkeitspunkte bekommt yarath nicht von mir. ;)

Jedenfalls nicht viele ;). Am Anfang konnte sie ja durchaus nett sein, aber die Beziehung zwischen ihr und Lairis wird immer mehr zum Zickenkrieg, weil es Yarath nicht abkann, dass Lairis immer selbstständiger wird und Gabor öfter auf sie hört.
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


 

TinyPortal © 2005-2019