Autor Thema: Poser  (Gelesen 11000 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.697
    • mein deviantART
Poser
« am: 01.03.13, 14:33 »
Der ein oder andere kennt sicher das Programm "Poser", mit dem sich humanoide Figuren erstellen und bis in nahezu jedes Details modellieren lassen.

Ich habe durch Zufall die CD samt Code wiedergefunden und plane nun, mich in nächster Zeit darin einzuarbeiten.
Anschließend könnte ich damit Cover und Szenenbilder viel besser erzeugen, da ich nicht mehr auf andere Quellen angewiesen bin.

Ob es mir gelingt,... nun ja, aller Anfang ist schwer und ich bin mir sicher, der Start in Poser wird mich gelegentlich sicher auch zur Verzweifelung treiben.

Aber ich finde es toll, dass es so ein Programm gibt - wenn man auf deviantART rumschnüffelt findet man wahre Meisterwerke, die mit Poser oder einem verwandten Programm erzeugt wurden.

=A=

Hat einer von euch schon mal Erfahrungen mit diesem Programm oder artverwandten Programmen gemacht?

=A=

PS: Fall ja, könnten wir uns demnächst ja mal um ein paar Tutorials bemühen ;)

Leela

  • Gast
Antw:Poser
« Antwort #1 am: 01.03.13, 15:59 »
Ich bin nicht sicher ob ich Dir ein Feedback geben sollte weil... puh... so positiv wird das nicht ausfallen. :/

David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.697
    • mein deviantART
Antw:Poser
« Antwort #2 am: 01.03.13, 16:06 »
Jede Meinung ist willkommen.

Also, wenn es hilft, Fehler zu vermeiden - immer her damit.
Ich werde es "Learning by doing" machen und da gehören Probleme und Fehler dazu.

In jedem Falle schlage ich 2 Fliegen mit einer Klappe, wenn ich mit dem Programm zurecht komme:
  • Ich mache mich unabhängiger von Fotos aus dem Netz und kann eigene Posen generieren
  • Ich muss mir jetzt kein wahrscheinlich teures Programm kaufen, was 3-D-Figuren erstellen kann.

Leela

  • Gast
Antw:Poser
« Antwort #3 am: 01.03.13, 18:34 »
ooooooooooooook... Also wenn ich das richtig verstanden habe hast Du eine 10 Jahre alte Version (Poser 5?) - die unterstützt zB keine Dualprozessoren und ist daher im Renderaufwand nicht ohne... viele der neueren Poser Bilder bekommst Du vom Detailgrad mit der Version nicht ganz so gut hin (meine Vermutung).

Was mich damals abgeschreckt hat so dass ich nach kurzer Zeit wieder aufgehört habe, war/ist, dass die Ergebnisse immer sehr künstlich aussahen. Das Standard-Poser Bild varriert nur wenig und die meisten Figuren sehen sehr ähnlich aus und wenn man das wirklich tiefgreifend verändern will, ist es auch aufwendig. Zudem bleibt eben immer ein künstlicher Touch, was - eine Nachbearbeitung der Bilder in Programmen wie Photoshop eigentlich unumgänglich macht, wenn man sie wirklich gut rausbringen will. Also Poser allein ist nicht DAS Programm... man muss in meinen Augen einiges in anderen  Programmen wie Photoshop nacharbeiten, um wirklich gut Ergbenisse zu erzielen.

Dazu kommt das man für inividuelle Dinge auch Maps erstellen muss, was auch sehr aufwendig ist. Früher gab es zB nicht mal eine gut passende Fleet Uniform - man konnte sie zwar zukaufen aber eben nicht einfach so. Ich kann mich noch erinnern was es für eine bescheidene Arbeit und für Aufwand war da eine Map/Texture zu erstellen. Und dann hast Du immer noch keine Szene... sondern erstmal eine Figur. Man muss also auch noch den Szenenhintergrund erstellen.

Was mich anbelangt fand ich;
- Poser - Model/Renering
- PS - Mapping
- PS - Nachbearbeiten Render
- PS - Szenenbild
nich so effektiv das mich Poser da weiter gereizt hätte, muss sich zugeben.

Nich falsch verstehen bitte, für eine bestimmte Art Bilder ist Poser sicher ne feine Sache... aber ich fands eher... naja, eben zu aufwendig für den endgültigen Output. =)

David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.697
    • mein deviantART
Antw:Poser
« Antwort #4 am: 01.03.13, 19:03 »
Nun ja, perfekt isses sicher nicht.
Aber,... wenn ich meine Fähigkeiten in Photoshop so sehe und bedenke, dass ich für diverse Szenen und Cover einfach kein passendes Material in Photoshop finde, isses sicher eine gute Ergänzung.
Immerhin kann man damit Figuren sehr gut in Pose setzen, die ich sonst nicht zur Verfügung habe.

Zugegeben, es ist nicht das non-plus-ultra für 3-D Modelling.
Aber da das Programm 2 Jahre in meinem Schrank lag und ich damals auf eBay nur 30 € gezahlt habe und unter der Prämisse, dass vergleichbare Programme sehr teuer sind, isses doch eine gute Wiederentdeckung.

Und dann sag noch eine, ich sei kein gute Archäologe ;)

Leela

  • Gast
Antw:Poser
« Antwort #5 am: 01.03.13, 19:07 »
Na dann, hau rein und ich hoffe wir bekommen bald was zu bestaunen! =)

David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.697
    • mein deviantART
Antw:Poser
« Antwort #6 am: 01.03.13, 19:12 »
Erwarte nicht zu viel von mir.
Ich muss von 0 an beginnen und es könnte etwas dauern, bis die Ergebnisse sich sehen lassen können.

Aber es freut mich, dass ich Interesse geweckt habe. ;)

David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.697
    • mein deviantART
Antw:Poser
« Antwort #7 am: 01.12.13, 00:35 »
Ich arbeite (oder versuche es zumindest) in letzer Zeit wieder des öfteren mit Poser5.

Figuren, Gesichter usw. gelingen mir schon ganz gut.
Was ich jetzt probieren will, ist Kleidung.
Ich habe auch ein paar Websites mit freien Teilen gefunden, aber bislang es es mir - trotz eines Youtube Tutorials - nicht gelungen, diese ins Programm zu implementieren.

Was mache ich da falsch?
Ich kopiere alle einzelnen Dateien aus dem Downloadordner heraus und füge sie in genau diesselben Unterordner im Poser5-Programmordner ein.
Doch wenn ich dann Poser wieder öffne, sind die neuen Teile nicht da.

Kann mir da jemand weiterhelfen?
Ich würde gern häufiger mit dem Programm arbeiten - speziell für Romanszenen.

Danke

David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.697
    • mein deviantART
Antw:Poser
« Antwort #8 am: 21.12.13, 15:18 »
Grr... dieser Gesichtseditor treibt mich in den Wahnsinn.
Wann immer ich eine Linie zur Gesichtsanpassung anpasse, verschieben sich alle anderen gleich mit und ich kann praktisch von vorn anfangen.

Das ist doch total dämlich.
Ich hatte gehofft, damit meine Charaktere erstellen zu können und nicht mehr auf Photopmanips der Köpfe angewiesen zu sein.
Aber ich habe bislang keine Fortschritte erzielt.

Leider war auch meine Suche nach einem verständlichen Videotutorial erfolglos.
Ich füchte, das werde ich wohl aufgeben müssen, denn so langsam bin ich mit meinem Latein am Ende.

sven1310

  • Global Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 7.624
Antw:Poser
« Antwort #9 am: 21.12.13, 19:09 »
Da soweit ich weiß keiner hier das Programm verwendet ist eine Ferndiagnose sehr, sehr schwer.
Allgemein ist Charakterdesign ein sehr schweres Gebiet und Leela hat recht. Poser hatte immer den beigeschmack des sehr künstlichen. Bei Bildern muss man da bestimmt einiges an Postwork reinstecken um das auszugleichen.

Da gibt es wirklich nirgends tutorials die Helfen könnten bei deinem Problem?
http://www.youtube.com/results?search_query=poser+tutorial+deutsch&sm=1

https://www.google.de/#q=poser+5+tutorial
Es klingt so als wenn Du nur einen Fehler in der Bedienung machst. Sprich irgend etwas hast Du nicht ein oder ausgeschaltet.



David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.697
    • mein deviantART
Antw:Poser
« Antwort #10 am: 22.12.13, 11:40 »
Nein, das scheinst du falsch verstanden zu haben.
Mir ging es einzig um den Foto zu Gesicht-Editor.

Damit komme ich einfach nicht zurecht.
Kaum habe ich einen Punkt ausgerichtet und mache mich an den nächsten, verschieben sich dadurch alle anderen Punkte.
Ich habe keine Ahnung, wie ich das anstellen soll.

Beginne ich dann mit dem zweiten Punkt, verzerren alle anderen Punkte (inkl. des ersten) komplett.
Quasi "Ein Schritt vor, zwei zurück."

Das ist ziemlich frustrierend.

Kontikinx1404

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.220
Antw:Poser
« Antwort #11 am: 22.12.13, 13:05 »
@ David

Es gibt auch ein programm das heißt DAZ Studio. Damit lassen sich auch 3D Modelle von Personen erstellen.
Leider habe ich mit solchen programmen keine Erfahrung.
Du kannst es ja mal probieren, vielleicht kommst du damit desser zurecht, oder jemand aus dem Forum kennt das Programm.
Alle meine Geschichten sind auch in meinem Portfolio verfügbar.
Mein Portfolio: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,3793.msg186274.html#msg186274

David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.697
    • mein deviantART
Antw:Poser
« Antwort #12 am: 22.12.13, 15:54 »
Ich habe mich auf Chip mal über das Programm informiert.
Aber so wie es aussieht, muss man da praktisch den ganzen Körper von null auf konstruieren.

Da ist Poser schon ein Stück weiter, weil es den Körper stellt.
Ich fürchte, DAZ ist da nichts für mich.

Trotzdem DAnke

David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.697
    • mein deviantART
Antw:Poser
« Antwort #13 am: 19.02.14, 16:01 »
Hey Leute, ich habe seit der Neuinstallation von Poser 5 ein kleines Problem.
Immer wenn ich eine Datei öffne, ist erstens das Arbeitsfenster zu groß und es wird in zwei Hälften mit zwei Ansichten geteilt.
Habe es bislang nicht hinbekommen, das zu korrigieren, damit das Fenster wieder eine normale Größe und man wieder eine Ansicht hat.

Kann mir da jemand helfen?

[attachment deleted by admin]
« Letzte Änderung: 19.02.14, 17:51 by David »

The Animaniac

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.859
  • Scifi-3D-Maniac
    • http://www.scifi-meshes.com
Antw:Poser
« Antwort #14 am: 19.02.14, 16:11 »
Also ich würde an deiner stelle mal schauen das du mit nem herkömmlichen 3D-Programm
klarkommst, Poser ist nämlich noch komplizierter und wenn du wegkommen willst von dem "künstlichen" Touch
musst du die Figuren sowiewso aus Poser rausexportieren und mit nem Herkömmlichen Prpgramm weitermachen.




\"All this has happened before, and all this will happen again...\" Prophecies of Pythia

 

TinyPortal © 2005-2019