Autor Thema: ST: UNITY ONE - "Smoking Guns" - Der Brainstormingthread  (Gelesen 5828 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.331
Der Plot gefällt mir auch sehr gut.

zwei Sachen die noch zu klären wären.

1. Wie kommt das Schiff des Doktors ins Jahr 1863. Der Wächter der Zeit ist IMO zu klein, dass da ein Schiff durchpasst. Der Wächter ist ja noch kleiner als ein Stargate.

2. Frauen im 19. Jh. Man müsste IMo erklären warum sowohl Tailany als auch Renee kämpfen dürfen.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 16.,68% Grafisches 0% Erscheinjahr 2019


Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 14.796
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Hui, hier pasiert so viel, da kommt man kaum noch nach!  ???

2. Frauen im 19. Jh. Man müsste IMo erklären warum sowohl Tailany als auch Renee kämpfen dürfen.
Stimmt, ich glaube, dass hattest Du vorher schon mal ins Rund geworfen, nicht wahr?
Das könnte wirklich ein Problem werden.
Entweder, man ignoriert es einfach und lässt in der Geschichte auch einfach Frauen wie die Männer agieren. Oder aber man wählt den Weg, der ja glaube ich in dem ein oder anderen Film auch genommen wird, und streicht Frauen in exponierten Positionen als Sonderfälle heraus, indem man sie als besonders tough darstellt. Leider ist das aber auch wieder eine Art von Klischee :( Eine dritte Möglichkeit, nämlich dass sie sich als Männer verkleiden, halte ich auch für nicht sonderlich elegant.
Keiner hätte jemals daran geglaubt, damals am Ende des 19. Jahrhunderts, dass wir aus der unendlichen Weite des Alls beobachtet würden. Niemand konnte sich vorstellen, dass wir sogar genau untersucht wurden, so wie man unter dem Mikroskop wimmelnde Bakterien in einem Wassertropfen beobachtet, wie sie sich vermehren. Und nur wenige Menschen dachten überhaupt an so ein Leben auf anderen Planeten, und dabei trafen uns schon aus diesem unermesslichen Raum die neidvollen Blicke von Wesen, die uns weit überlegen waren. Erst langsam, dann immer bestimmter wuchs in ihnen der Plan, uns zu zerstören.

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 34.442
    • DeviantArt Account
Also ich habe mal einen FanFilm gesehen, wo der Wächter der Ewigeit sein Feld bis zum Orbit ausdehnt, um ein ganzes Schiff durch die Zeit zu schicken.

Was das Frauenproblem angeht, tendiere ich entweder zu Lösung 1 oder 2 von Max, wobei ich Lösung 1 favorisiere.

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Laurus Akrem

  • Crewman 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 231
Stimmt, irgendetwas vergesse ich doch immer wieder zu erläutern... furchtbar gut nur das der Kopf zumindest angewachsen ist...

1. Die Sache mit der Zeitreise unseres Doktors:
Dazu wäre meine Idee eigentlich ziemlich klassisch gewesen. Wenn man bedenkt das es einem alten klapprigen BoP vor mehr als einem Jahrhundert gelungen war einen Zeitsprung durchzuführen, sollte es einem Schiff (ungefähr Corvetten größe) auch allemal möglich sein. Selbst da jenes nicht mehr ganz up to date sein mag. Nur weil sie damals bei ST IV cumputertechnisch noch nicht so weit waren die Berechnungen hierfür durchzuführen bedeutet das mMn noch lange nicht dass dies auch auf das Jahr 2381 zutreffen müsste.

2. Frauen im Westerngenre:
-Wenn man streng nach der geschichtlichen Glaubwürdigkeit geht, dann ist natürlich der Einwandt meiner geschätzten Vorredner absolut korrekt und ich schließe mich ihnen voll und ganz an.
-Allerdings war das Westerngenre mMn immer schon sehr stark mit Klischees beladen. Dies ist keine Erfindung der Neo-Western-Szene. Sondern bereits zu Zeiten von John Wayn, Burt Lancaster usw. gab es immer wieder starke Frauen zu sehen, die ungeachtet der eher klassischen Verteilung der Rollenbilder ihren Mann stehen mussten oder durften.

Wie man vielleicht sieht bin ich ein Geistigeskind der 50er, 60er und 70er Western.
Außerdem bietet die Gegenwart gleich zweier starker Frauencharaktere, mMn, eine vielzahl von Möglichkeiten suptielen Humor einzubauen ohne das ganze gleich in die Commidy-Ecke abgleiten zu lassen.

mfg. Laurus

Mr Ronsfield

  • Global Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.687
    • http://mrronsfield.blogspot.com/
Ich denke wenn ich was zu dem Vorhaben beitragen kann dann ist das der Tipp das du dir die Serie "Deadwood" ansehen musst! Das ist die beste Western Serie überhaupt. Im Englischen ist jedes zweite wort "Fu..". Und so ist die Serie auch!

Deadwood Trailer


The Language of Deadwood


Deadwood Opening Scene
Bazinga / STO:  Angus Ronsfield@MrRonsfield

"I'll be a Browncoat forever"


Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 34.442
    • DeviantArt Account
@ Laurus Akrem

Zitat
Stimmt, irgendetwas vergesse ich doch immer wieder zu erläutern... furchtbar gut nur das der Kopf zumindest angewachsen ist...

1. Die Sache mit der Zeitreise unseres Doktors:
Dazu wäre meine Idee eigentlich ziemlich klassisch gewesen. Wenn man bedenkt das es einem alten klapprigen BoP vor mehr als einem Jahrhundert gelungen war einen Zeitsprung durchzuführen, sollte es einem Schiff (ungefähr Corvetten größe) auch allemal möglich sein. Selbst da jenes nicht mehr ganz up to date sein mag. Nur weil sie damals bei ST IV cumputertechnisch noch nicht so weit waren die Berechnungen hierfür durchzuführen bedeutet das mMn noch lange nicht dass dies auch auf das Jahr 2381 zutreffen müsste.

Dem stimme ich absolut zu. Aber wir haben ja das experimentelle Zeitschiff, HISTORY und das verfügt über einen Zeitsprunggenerator. Ich habe mich allerdings noch nicht entschieden, ob ich mit der HISTORY durch die Zeit reise, oder aber mit dem "Wächter der Ewigkeit".

Zitat
2. Frauen im Westerngenre:
-Wenn man streng nach der geschichtlichen Glaubwürdigkeit geht, dann ist natürlich der Einwandt meiner geschätzten Vorredner absolut korrekt und ich schließe mich ihnen voll und ganz an.
-Allerdings war das Westerngenre mMn immer schon sehr stark mit Klischees beladen. Dies ist keine Erfindung der Neo-Western-Szene. Sondern bereits zu Zeiten von John Wayn, Burt Lancaster usw. gab es immer wieder starke Frauen zu sehen, die ungeachtet der eher klassischen Verteilung der Rollenbilder ihren Mann stehen mussten oder durften.

Fand ich immer etwas unfair.
Frauen können mindestens genaus gut schiessen, wie Männer. Ich erinnere da an Annie Oakley und Calamity Jane. Es gab also durchaus auch Frauen, die sich in dieser Männerdomäne behauptet haben.

Zitat
Wie man vielleicht sieht bin ich ein Geistigeskind der 50er, 60er und 70er Western.
Außerdem bietet die Gegenwart gleich zweier starker Frauencharaktere, mMn, eine vielzahl von Möglichkeiten suptielen Humor einzubauen ohne das ganze gleich in die Commidy-Ecke abgleiten zu lassen.

mfg. Laurus

Das sehe ich auch so.
Auch wenn der Film eher auf B-Niveau ist mag ich zum Beispiel "Bad Girls" sehr gerne und auch "The Quick and the Dead" mit Sharon Stone. Es geht also.

@ Ronny

Zitat
Ich denke wenn ich was zu dem Vorhaben beitragen kann dann ist das der Tipp das du dir die Serie "Deadwood" ansehen musst! Das ist die beste Western Serie überhaupt. Im Englischen ist jedes zweite wort "Fu..". Und so ist die Serie auch!

Vielen Dank für den Tipp.
Die Serie hat mich schon immer interessiert. Aber ich habe sie immer wieder aus den Augen verloren.

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 14.796
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Aber wir haben ja das experimentelle Zeitschiff, HISTORY und das verfügt über einen Zeitsprunggenerator. Ich habe mich allerdings noch nicht entschieden, ob ich mit der HISTORY durch die Zeit reise, oder aber mit dem "Wächter der Ewigkeit".
Hmm, an der "History" sollte ich auch mal wieder weitermachen - obwohl, das ist das kleinere Schiff, nicht wahr? Das ist ja an sich schon ziemlich weit gediehen.
Ich habe durch diese Teilhabe ja an sich ein Interesse, dass das Schiff auftaucht. Aber vom Gefühl her, würde es hier sehr, sehr gut passen, den "Wächter der Ewigkeit" auftauchen zu lassen. Ich glaube, ich war früher ja eher ein Anhänger der Idee, dass die Zeitreise durch eine andere Alien-Technik zustande kommt, aber inzwischen finde ich, der Einfall mit dem Wächter hätte viel Charme.
Keiner hätte jemals daran geglaubt, damals am Ende des 19. Jahrhunderts, dass wir aus der unendlichen Weite des Alls beobachtet würden. Niemand konnte sich vorstellen, dass wir sogar genau untersucht wurden, so wie man unter dem Mikroskop wimmelnde Bakterien in einem Wassertropfen beobachtet, wie sie sich vermehren. Und nur wenige Menschen dachten überhaupt an so ein Leben auf anderen Planeten, und dabei trafen uns schon aus diesem unermesslichen Raum die neidvollen Blicke von Wesen, die uns weit überlegen waren. Erst langsam, dann immer bestimmter wuchs in ihnen der Plan, uns zu zerstören.

Laurus Akrem

  • Crewman 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 231
Ich bin vor einiger Zeit bereits auf mMn sehr interessante und lehrreiche Videos gestoßen, die den Umgang und die Handhabung alter Schusswaffen aus dem Sezessionskrieg beschreiben. Natürlich könnte ich die Funktionsweise auch selber über mehre Seiten hinweg erklären, aber jener Weg ist einfach der praktischere.

Revolver:

-Colt 1860 Army, Kal. 44er (Standard bei Nord- und Südstaatlern):
Shooting the 1860 Army Revolver.mov


-LeMat Revolver, Kal. 42er und 16 Gauge Schrot (Südstaatler):
Shooting the LeMat Revolver.mov


-Remington New Model Army Revolver, Kal. 44er (mein Liebling):
Shooting the Remington New Model Army Revolver.mov


Gewehre:

-Remington Rolling Block Rifle, Kal. 43 Spanish:
Shooting Remington's Rolling Block Rifle


-Henry-Rifle, Kal. 44er Henry (Kostete 1860 44 US Dollar):
Shooting the Henry Rifle.mov


-Spencer-Karabiener, Kal. 56-50er:
Armi Sport 1865 Spencer Carbine.mov


Hoffentlich ist etwas nützliches und interessantes dabei.

mfg Laurus

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 34.442
    • DeviantArt Account
@ Laurus

Vielen Dank für die Videos. Die sind wahrlich spitze und man lernt eine Menge. Ich kannte sie jedoch bereits.
Jedenfalls die meisten.

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Laurus Akrem

  • Crewman 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 231
@ JJ.

Kein Thema. Ganz ehrlich das du die meisten der Videos bereits kennst überrascht mich nicht.
Gut gemeint - halb getroffen ;)

mfg Laurus

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 34.442
    • DeviantArt Account
Aber war eine nette Geste. Wie gesagt, die meisten kannte ich. Aber wenn du noch welche findest, immer her damit. Das erweitert mein Wissen.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Laurus Akrem

  • Crewman 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 231
@ JJ.

Werd ich gern tun.
Was wären wir denn, wenn wir nichts mehr lernen könnten... der rest dürfte bekannt sein. ;)

Die sechs passten thematisch hier her, falls ich weitere interessante Videos finde stelle ich die lieber in den dafür passenderen Thread. Oder was meinst du dazu?

mfg Laurus

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 34.442
    • DeviantArt Account
@ Laurus

Wäre besser, wenn dazu dann ein eigener Thread gefunden werden würde, da es sich hier in diesem Thread ja streng genommen um ein Entwicklungsthread für die Episode handelt.

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

 

TinyPortal 1.0 RC1 | © 2005-2010 BlocWeb