Autor Thema: brauche Hilfe bei Kaufentscheidung  (Gelesen 9696 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

sven1310

  • Global Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 7.218
Antw:brauche Hilfe bei Kaufentscheidung
« Antwort #75 am: 07.07.18, 13:49 »
Den PC habe ich mir letztes Jahr erst gekauft. Der PC an sich ist ja auch gut und erfüllt seinen Zweck, nur die Grafikkarte ist eine Onboard Rotz Karte gewesen und ich habe meine alte NVidia eingebaut. Die zieht aber nicht wirklich viel. Nun wollte ich nachrüsten und da brach die Lawine los.....

drrobbi

  • Petty Officer 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 417
Antw:brauche Hilfe bei Kaufentscheidung
« Antwort #76 am: 07.07.18, 14:00 »
Da muss ich mich Suthriel anschließen, diese "fertig" PCs haben oft noch mehr Überraschungen auf Lager, daher liegt es tatsächlich nahe das Ding so wies ist zu verkaufen und sich mit was neuem anzufreunden.

Ich verkaufe fast jeden Tag einen PC der individuell zusammengestellt wurde. Solche PCs haben den Vorteil das man sie sehr lange auf- und umrüsten kann, irgendwann ist zwar auch Ende aber wenn man direkt darauf achtet welches Board z.B. da rein kommt usw. kann man auch noch nach 3 Jahren relativ Problemlos aufrüsten.


Um die Kosten im Rahmen zu halten, könnte man an deiner Stelle schauen ob man einen "älteren" Sockel mit DDR3 nimmt, die Dinger haben immer noch enorm viel bums unter der Haube und solche Boards/ PCs kommt man teilweise schon sehr günstig weil alle Welt DDR4 und 12000 Cores haben will :-)

Eine Idee wäre z.B. einen AMD FX-8350 oder sowas in der Richtung, das zeugs ist zwar schon angestaubt, bekommt man aber immernoch neu zu kaufen, und der FX hat 8 echte Kerne, unterstützt USB 3.0 und PCI-E 3.0 natürlich auch. So das du mit deiner 1060ger damit mehr als zu frieden sein kannst.
Man kann natürlich auch einen älteren Intel z.B. aus der I7-5xxx serie nehmen, aber die sind leider immer noch sehr teuer und ich denke mal das das Geld bei nicht auf den Bäumen wächst :lol

Wenn man natürlich ein aktuelles Board mit frischem Sockel und DDR4 Ram günstig schießen würde, würde dagegen sicherlich auch nix sprechen.
« Letzte Änderung: 07.07.18, 14:06 by drrobbi »
DrRobbis PC hat Transwarpantrieb … Schwupps und fertig, nur Robbi ist zu langsam und kommt nicht mit :-)

sven1310

  • Global Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 7.218
Antw:brauche Hilfe bei Kaufentscheidung
« Antwort #77 am: 07.07.18, 14:10 »
Vom PC aufrüsten, zum neuen Kaufen. ^^

Ich wollte doch nur eine neue Grafikkarte haben.....das kann doch nicht so kompliziert sein..?

Kleines Gedankenspiel: Was für Überraschungen sollen denn da noch lauern? Mainboard, Netzteil und Grafikkarte kommen neu. CPU und Arbeitsspeicher bleiben. Die Festplatten ebenso und die sind eh Standart. Das DVD Laufwerk auch......Am Ende wird das Gehäuse, die CPU und der Arbeitsspeicher übernommen. Was könnte denn da noch ärger machen?

drrobbi

  • Petty Officer 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 417
Antw:brauche Hilfe bei Kaufentscheidung
« Antwort #78 am: 07.07.18, 16:38 »
Also der Ram sollte auf jedem anderen Board laufen die CPU auch, es geht also wahrscheinlich weniger um die neuen Überraschungen als um die Frage ob sich das lohnt? Ich weiss nicht was für eine CPU genau du hast, daher stellt sich die Frage ob es dafür auch ohne Probleme neue Boards gibt.

Bei dem Gehäuse könnte man noch überrascht werden, weil viele OEM Hersteller oft an den Belegungen von den "LED-Power Button" Steckern rumbasteln, aber das könnte man per Hand ändern indem man die Kabel am Stecker ändert, da kann man auch nicht viel kaputt machen. Ein Knackpunkt sollte man vorher aber noch checken, nämlich ob man ein normales Board dort einbauen kann, denn es gab von Medion und auch von Dell mal eine Serie in der waren die Boards verkehrtherum im Gehäuse drin und die Sachen auf dem Board spiegelverkehrt montiert da ging kein normales Board rein.

Wir sprechen hier immer ein wenig Hypothetisch, vielleicht könntest du mal den einen oder anderen Typ deiner Sachen (CPU Model, PC Bezeichnung) oder vielleicht sogar Fotos posten, evtl. fällt uns dann noch was auf.
« Letzte Änderung: 07.07.18, 16:44 by drrobbi »
DrRobbis PC hat Transwarpantrieb … Schwupps und fertig, nur Robbi ist zu langsam und kommt nicht mit :-)

sven1310

  • Global Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 7.218
Antw:brauche Hilfe bei Kaufentscheidung
« Antwort #79 am: 07.07.18, 16:45 »
Denk dran, die Grafikkarte "wollte" ich mir gerade kaufen, als dann der ganze Spaß losging. Das heißt neben den Kosten der Karte kann ich noch einen kompletten PC draufpacken und das wird mir langsam alles zuviel des Guten. Wobei ich die Idee mit dem AMD FX-8350 recht reizvoll finde. Ein paar Hundert Euro könnte ich noch draufpacken aber irgendwo ist der Spaß auch mal vorbei.

Zu meiner CPU


Edit: habe mal ein paar Bilder gemacht. Ich finde nur im Moment nicht die Unterlagen vom Kauf wieder.






HAH! Ich habe meine Mails durchgeguckt und konnte das Model herausfinden.
https://www.esm-computer.de/lenovo-thinkcentre-m82-tower-quadcore-i5-3550-3-3-ghz-1012181/
« Letzte Änderung: 07.07.18, 17:22 by sven1310 »

drrobbi

  • Petty Officer 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 417
Antw:brauche Hilfe bei Kaufentscheidung
« Antwort #80 am: 07.07.18, 21:35 »
Das hab ich mir fast gedacht, der Sockel ist schon älter 1155 ist schon ein wenig angestaubt. Das Problem mit dem passen des Boards könnte tatsächlich akut werden denn so wie ich das sehe ist das Board qATX.

Da es sowieso kaum noch 1155 Boards gibt müsste man eben darauf achten das es qATX ist. Das meiste was ich gefunden hab wat ATX d.h. zu gross.

Das hier wäre z:b, ein Idee
https://www.otto.de/p/asrock-mainboard-h81m-vg4-r3-0-sound-g-lan-sata3-usb-3-0-605671530/#variationId=605671532
ansonsten hab ich nix gefunden was ins Gehäuse passen würde.

Der Ram passt auf das Board auch, allerdings hat das Board nur 2 Bänke, deins hat 4. Da müsste man sich entweder von zwei Modulen trennen was aber mist wäre, oder weiter nach einem Board gucken was passt und was 4 Bänke hat. Allerdings hab ich damals schon Sockel 1155 Boards verkauft und da gab es schon kaum Boards mit 4 Ram Bänken, ich befürchte das wird eine Baustelle werden, denn das würde bedeuten das du auch noch neuen Ram brauchst, also 2 x 8GB statt 4 x 4GB. und dann muss man sich wirklich überlegen ob dann das ganz noch Sinn macht.


Bei Alternate.de könntest du dir z:b. ein ordentliches AM3+ Board, ein normales ATX Midi Tower Gehäuse und nen AMD FX-8350 mal preislich angucken. Deine RAM, dein anderes Netzteil und deine Platten kannst du ja weiter verwenden. Die GK wolltest du dir ja eh holen. Ist eben nur eine Idee.

Vorschläge meiner Seits:
Mainboard:
https://www.alternate.de/GIGABYTE/GA-970A-DS3P-Mainboard/html/product/1086581?
Gehäuse ohne Netzteil:
https://www.alternate.de/Sharkoon/VG4-S-Tower-Gehäuse/html/product/1142998?
CPU:
https://www.alternate.de/AMD/FX-8350-Prozessor/html/product/1038227?


Wie gesagt man kann auch anderen Sockel nehmen, aber hier bei dem Ding stimmt das Preisleistungsverhältnis auf jeden Fall.
Denn wenn man z.B. einen achtkerner für den Sockel AM4 nimmt, dann hätte man zwar eine aktuellere DDR4 Platform aber muss auch direkt vieeeel tiefer in die Tasche greifen. Bei Intel Sockel 1151 bzw. 1151v2 reden wir erst garnicht drüber, die CPUs mit 4 Kernen und HT fangen erst so um die 250€ an, ich kenn dein Budget nicht aber ich würde sagen das du kein Geld drucken kannst.
« Letzte Änderung: 07.07.18, 22:01 by drrobbi »
DrRobbis PC hat Transwarpantrieb … Schwupps und fertig, nur Robbi ist zu langsam und kommt nicht mit :-)

sven1310

  • Global Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 7.218
Antw:brauche Hilfe bei Kaufentscheidung
« Antwort #81 am: 08.07.18, 10:09 »
Erstmal, vielen Dank für deine Mühe, ich weiß das sehr zu schätzen.  :csalut

Ich glaube darüber muss ich erstmal ein paar Nächte schlafen. Wobei ich deine Zusammenstellung echt Super finde. Für einen 8 Kern Prozessor echt Mega günstig. Vielleicht irre ich mich aber was noch dazu muss ist ein vernünftiger Lüfter für die CPU. In den Comments stand das der mitgelieferte sehr laut sein soll. Was ich ein NoGo finde. Plus noch mindestens einer für das Gehäuse innen. Ich habe jedenfalls eine Idee wofür ich mein Weihnachtsgeld investiere. :D

Das Einzige was mir für meinen Rechner noch einfallen würde um das erstmal zu überbrücken, wäre eine ältere Karte zu kaufen die keinen 6 Pin Stromanschluss hat. Ich dachte da an die hier:
https://www.amazon.de/PH-GTX1050TI-4G-GeForce-Grafikkarte-Speicher-DisplayPort/dp/B01MFBKRI5/ref=sr_1_22?s=computers&ie=UTF8&qid=1522404360&sr=1-22&keywords=grafikkarte
Ich frage mich nur ob das Mainboard und das Netzteil das mitmachen?

drrobbi

  • Petty Officer 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 417
Antw:brauche Hilfe bei Kaufentscheidung
« Antwort #82 am: 08.07.18, 12:06 »
Dein Netzteil hat laut Aufkleber 280W max. und ein 80Plus Symbol, selbst wenn das so stimmt was das steht kommt aus dem Netzteil im besten Fall ca. 230W, was für einen I5 dieser Generation mit 2 HDDs und 1 SSD (ich hoffe ich habs auf den Fotos richtig gesehen) schon an sich ziemlich knapp ist. Die kleine Karte die da jetzt drin steckt rundet den Verbrauch dann schon ab, also ich bin mir leider ziemlich sicher das die 1050ti in dem Ding nicht stabil laufen wird.

Auf der Nvidia Seite wird zwar "nur" ein 300W Netzteil vorausgesetzt, allerdings sind diese angaben wie immer nur das absolute min. und unter Labor Bedingungen getestet.
https://www.geforce.com/hardware/desktop-gpus/geforce-gtx-1050-ti/specifications

Was den Kühler angeht, muss ich dir Recht geben, den hab ich allerdings jetzt erstmal vernachlässigt. Ja er ist laut, aber da er temparaturkontrolliert ist, aber eben nicht die ganze Zeit. Ich verbaue bei solchen Systemen immer einen Artic freezer, die sind günstig, sehr leise und haben den Vorteil das wenn der Lüfter mal kaputt geht, die CPU durch das Heatpipe Prinzip zumindest keinen Hitzetod sterben kann, da die Temperatur nicht explosionsartig ansteigen kann und die Not-Abschaltung des Boards dann noch genug Zeit hat die Kiste auszuschalten.
« Letzte Änderung: 08.07.18, 12:09 by drrobbi »
DrRobbis PC hat Transwarpantrieb … Schwupps und fertig, nur Robbi ist zu langsam und kommt nicht mit :-)

sven1310

  • Global Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 7.218
Antw:brauche Hilfe bei Kaufentscheidung
« Antwort #83 am: 08.07.18, 12:38 »
Du könntest ja auch mal gute Neuigkeiten haben. :D

Es sind drei HDD's.  ;)

Auch wenn es mich massiv nervt aber ich lasse dann meinen PC erstmal so. In ein paar Monaten habe ich das Geld zusammen gesparrt um mir was neues zu holen. Ich glaube als Weihnachtsgeschenkt ist es nicht verkehrt. Wenn du nichts dagegen hast, können wir dann ja nochmal babbeln?
Ich würde dann tatsächlich den PC aus Komponenten zusammenbauen um nochmal so eine Böse Überraschung zu vermeiden.

Suthriel

  • Master Chief of the Fleet
  • *
  • Beiträge: 877
Antw:brauche Hilfe bei Kaufentscheidung
« Antwort #84 am: 08.07.18, 12:50 »
Und nachdem ihr alle Komponenten auf alternate zusammen gesucht habt, könnt ihr noch mal auf der Seite nachschauen, ob es eine identische Maschine bzw eine Maschine mit sehr ähnlichem Innenleben evtl. noch etwas günstiger gibt :)

https://www.dubaro.de/GAMING-PC/AMD-Ryzen-GAMING-PC:::829_873.html

Ich hab nur grade zum Ryzenabteil verlinkt, aber die bieten auch Intel an, und genau wie bei Alternate noch alles konfigurierbar. Gerade bei Chassies sollte man wegen vorhandenen Slots für DVD-Laufwerke schauen, die scheinen aus der Mode zu kommen.
Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

drrobbi

  • Petty Officer 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 417
Antw:brauche Hilfe bei Kaufentscheidung
« Antwort #85 am: 08.07.18, 20:06 »
jo danke, günstiger geht immer. :thumb Ich kenne Alternate nur weil ich bei dem großen Bruder von denen als Händler kaufe :-) war ja auch erstmal nur ein wenig Ideen sammeln.


@Sven, jo meld dich gerne, wenn du magst können wir auch gerne per PN oder Tel weiter babbeln, dann müssen sich die anderen unser gelaber nicht durchlesen :lol
DrRobbis PC hat Transwarpantrieb … Schwupps und fertig, nur Robbi ist zu langsam und kommt nicht mit :-)

sven1310

  • Global Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 7.218
Antw:brauche Hilfe bei Kaufentscheidung
« Antwort #86 am: 13.07.18, 14:21 »
@Sven, jo meld dich gerne, wenn du magst können wir auch gerne per PN oder Tel weiter babbeln, dann müssen sich die anderen unser gelaber nicht durchlesen :lol

Sehen wir es einfach mal als Lehrstunde für die Anderen. ^^

Vielleicht nimmt jemand ja was für sich mit und zieht sich ein paar nützliche Infos raus. Hätten Sie in einem anderem Forum nicht über mein PC Model gesprochen, hätte ich mir wahrscheinlich den 14 Pin Adapter gekauft und meinen PC geröstet.

Aber BTT. Ich habe mich nach Feierabend etwas umgeguckt und meine Fresse....du kannst ja Geld in einen PC versenken. Ich wußte noch garnicht das schon der I9 draußen ist und das es 18 Kern Prozessoren gibt. € 2.079,- alleine für die CPU ..... aua.. :nerd

Welche CPU mich aber interessiert ist die hier:
https://www.alternate.de/AMD/Ryzen-7-2700X-Prozessor/html/product/1431749?
Allerdings muss dann auch ein pasendes Mainboard (schätze mal 200€ im Groben) dazu so wie ich das sehe auch noch Lüfter, Arbeitsspeicher (sagen wir mal 16GB auch noch mal 200€, ein passendes Gehäuse....keinen Plan was passen würde......Ein neues Netzteil wäre auch nicht verkehrt...noch 100€.. allerdings ein Punkt über den ich gestolpert bin, man soll den Prozessor am Besten nur mit Windows 10 betreiben..? Das ist ja was wo ich abkotzen würde. Ich habe Windows 7 und kein Interesse an Windows 10. Aber so garnicht.


drrobbi

  • Petty Officer 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 417
Antw:brauche Hilfe bei Kaufentscheidung
« Antwort #87 am: 13.07.18, 17:14 »
Jo, man kann sehr viel Geld rein buttern, als meine CPU (I7-4930k) damals neu war hat die geschmeidige 670€ gekostet, das Board nochmal knapp 400€ meine Frau hat sich gefreut :lol

Was deine Frage zu der CPU angeht, es ist so grundsätzlich laufen die Dinger auch mit Win 7, aber Windows 7 unterstützt nur bedingt die ganzen Kerne (kommt auf die Version an, Home, Pro usw.) und ist eben nicht für diese CPUs optimiert. Im Klartext bedeutet das das du Leistung verschenkst wenn du die CPU mit Windows 7 betreibst. Laufen wird's auf jeden fall da die CPU ja auf der x86 Architektur basiert und so Sachen wie Linux ja auch funzen müssen.

Und was das Board angeht, könntest du ggf. Probleme mit der USB 3.0 Unterstützung bekommen, in Windows 10 ist sie nativ eingebaut bei 7 eben nicht, d.h. wenn es keine vernünftigen Treiber für das Board gibt, also für 7 dann hast du zumindest was das angeht ein Problem, wie gesagt muss nicht sein aber kann. Aber es gibt immer noch Boards, auch für die neuen CPUs,  die auch für Win7 abgesegnet sind, da sollte man vorher beim Hersteller nach gucken.
DrRobbis PC hat Transwarpantrieb … Schwupps und fertig, nur Robbi ist zu langsam und kommt nicht mit :-)

sven1310

  • Global Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 7.218
Antw:brauche Hilfe bei Kaufentscheidung
« Antwort #88 am: 13.07.18, 17:48 »
Ich habe mir ähnliches schon gedacht, das es Probleme mit den Treibern oder ähnlichen geben könnte. Was kostet denn Windows 10 aktuell? (edit: kutz geguckt. Auch gute 120€) Habe ich mich nie mit beschäftigt. Muss ich zugeben. In der Firma arbeite ich mit Windows 10 aber ich mag Win7 wesentlich lieber, deswegen bin ich nie umgestiegen.

Insgesamt würde ich vielleicht 1000 oder 1200 € investieren. Ich glaube damit sollte man eigentlich was vernünftiges bekommen. Der Ryzen 2700x soll hierbei nachdem was ich gelesen habe ordentlich Leistung haben und trotzdem Preislich noch okay sein, für das was man bekommt. Damit dürfte ich einen schönen Kompromiss haben zwischen Guter Leistung bei Spielen und Leistung beim 3D'lern.

670€ ist aber auch eine schöne Hausnummer für einen Prozessor. ^^ Wie gesagt, ich habe auch nicht schlecht geguckt als ich den 2.079€ Prozessor gesehen habe. Ich glaube damit würde Cinema 4D definitiv etwas schnell laufen. :D
« Letzte Änderung: 13.07.18, 20:14 by sven1310 »

Suthriel

  • Master Chief of the Fleet
  • *
  • Beiträge: 877
Antw:brauche Hilfe bei Kaufentscheidung
« Antwort #89 am: 13.07.18, 22:25 »
Wie gesagt, ich habe auch nicht schlecht geguckt als ich den 2.079€ Prozessor gesehen habe. Ich glaube damit würde Cinema 4D definitiv etwas schnell laufen. :D

Wenn du einen kleinen Blick in die Zukunft riskieren willst...

Zitat
AMD Epyc Rome: 7 nanometers in 2019 and with brutal 64-cores

These Epyc processors, codenamed “Rome”, would not arrive until 2019 and would be the substitutes for those who would arrive this year. While 2018 will probably be based on Ryzen 2 to 12 nanometers, the Rome of 2019 would be based on Zen+, the new architecture that would drop to 7 nanometers, and that will debut the Ryzen next year.

The Epyc processors, which beat the Intel Xeon in all price ranges, were the response of AMD after being removed from the server market for a decade, and where Intel has dominated as it wanted. This is the beginning to change in the last year, and it seems that it will go further in the next.

While the current Epyc chips have the range from 8 to 32 cores (with 16 and 64 threads, respectively), the 64-core and 128-thread processors will arrive next year.

https://techviral.net/amd-launch-monster-7nm-cpu-64-cores/

Krank, kranker, AMD  :thumbup
Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

 

TinyPortal 1.0 RC1 | © 2005-2010 BlocWeb