Autor Thema: Star Trek Starship Collection  (Gelesen 45608 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.117
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Star Trek Starship Collection
« Antwort #705 am: 20.05.18, 19:38 »
Das ist eine gute Frage!
Mir geht es genauso.
Ich habe zwischenzeitlich nur noch wenige Modell hinzugekauft und wenn dann ausschließlich übers Internet (und meistens zu doch ein wenig höheren Preisen als das, was ich aus dem normalen Handel kannte).
In dem dicht besiedelten Gelände blitzten unausgesetzt feine Funken auf, als ob die Bewohner in Dutzenden von Häusern unermüdlich die im Glanz der Abendsonne blinkenden Fenster öffneten und schlossen.
Der Doktor stieß einen Ruf der Bewunderung aus. »Henryk, das ist dir wirklich gelungen! Endlich etwas Normales, das gewöhnliche Leben, und was für ein herrlicher Beobachtungspunkt!«

Logan

  • Crewman 3rd Class
  • *
  • Beiträge: 99
Antw:Star Trek Starship Collection
« Antwort #706 am: 21.05.18, 06:30 »
Einen Stand der Lieferbaren Modelle sollte sich bei eaglemoss erfragen lassen oder bei div. FB Gruppen. Bsp.

https://www.facebook.com/groups/startrek.raumschiffe/


Meine Sammlung fällt bescheiden aus, ich habe mir nur ein paar Schiff geholt. Die ich eben am schönsten finde.

...

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.117
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Star Trek Starship Collection
« Antwort #707 am: 07.06.18, 21:39 »
Ich habe die Modelle nun weiterhin online bestellt; mi Moment sind es auch nicht so viele, die ich unbedingt haben muss.
Auf der Liste weit oben stand aber die Ent-E-Yacht "Cousteau"!
Und ich kann berichten, dass es für mein Dafürhalten ein ganz ausgezeichnetes Modell ist!
Die Größe ist sehr angenehm und bietet an sich genug Details. Ein paar Fehler oder Unsauberkeiten muss man wahrscheinlich immer "ertragen"; so sind auch ("auch", weil auch der YouTuber aus dem Video, das ich gleich nach anhängen werde, das gleiche Problem zu haben scheint) bei mir die Warp-Gondeln nicht zu einhundert Prozent auf einer Linie, aber der Unterschied fällt kaum auf. Schön ist die Farbgebung mit teils angenehm dezenten Tonunterschieden.
Besonders freue ich mich aber über die Yacht, weil ich auf diesem Wege ein Design, das mir noch nicht soooo vertraut war, genauer kennenlernen konnte. Und Eaves ist hier mMn schon ein großer Wurf gelungen: Die generelle Form schmeichelt dem Auge einfach, das Schiff ist auch wirklich eine Yacht und obwohl die Unterseite an und für sich verhältnismäßig arm an Details ist, finde ich gerade die Perspektive von schräg unten sehr beeindruckend, weil sie mit fast unvergleichbarer Eleganz - ich bin fast geneigt, "Anmut" zu sagen - glänzen kann. Ich hatte ursprünglich Vorbehalte, weil der Haltewinkel der Gondeln an den Pylonen eher unglücklich ist (wobei sich das Warum ja durch den Kippmechanismus leicht erklärt). Aber das fällt kaum ins Gewicht. Und andere Details wie der Aufsatz oben (bei der Andockluke) erweitern die im besten Sinne schlichte Formgebung gut.

Damit es ein paar Eindrücke bildlicher Form gibt, hier noch das Video des Irish Trekkie zu diesem Modell:
In dem dicht besiedelten Gelände blitzten unausgesetzt feine Funken auf, als ob die Bewohner in Dutzenden von Häusern unermüdlich die im Glanz der Abendsonne blinkenden Fenster öffneten und schlossen.
Der Doktor stieß einen Ruf der Bewunderung aus. »Henryk, das ist dir wirklich gelungen! Endlich etwas Normales, das gewöhnliche Leben, und was für ein herrlicher Beobachtungspunkt!«

deciever

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.033
    • http://www.dmcia.de/ffboard
Antw:Star Trek Starship Collection
« Antwort #708 am: 13.06.18, 18:34 »
Am Wochenende bestellt (Wieder lieferbar) und heute angekommen.

Sehr schick.

Hat aber natürlich die üblichen fehler.


MFB

  • Crewman 1st Class
  • *
  • Beiträge: 287
    • http://rumschreiber.wordpress.com
Antw:Star Trek Starship Collection
« Antwort #709 am: 14.06.18, 13:29 »
Hat aber natürlich die üblichen fehler.

Inzwischen ist es wirklich soweit, dass man sich auf jedes Modell von Eaglemoss freut, das nicht viele Fenster aufweist. ;D Ich bin erstaunt, dass Eaglemoss das Problem einfach nicht in den Griff bekommt ... oder nicht einfach auf die Vertiefungen bei den Fenstern verzichtet.

Dass ich mir die Phase II-Enterprise nicht zugelegt habe (obwohl ich es grundsätzlich sehr interessant finde, welche Rolle die nie produzierte Serie für den ersten Kinofilm gespielt hat), liegt aber auch daran, dass Eaglemoss das Farbschema des Schiffes recht frei interpretiert hat. Das Modell weist leider das TOS-Farbschema auf,  obwohl so ziemlich jede Illustration des Designs von Matt Jeffries das Schiff farblich wie die Refit-Enterprise in den Kinofilmen darstellt. Selbst ein partielles Modell (für die Androck-Szene), das schon fertiggestellt war, weist die für die Science-Ficiton der 70er-Jahre typische "kaltweiße" Hüllenfarbe auf und nicht das wärmere Grau der TOS-Enterprise.
Meine Star Trek-FanFiction-Romane zum kostenlosen ebook-Download auf meinem Blog:  http://rumschreiber.wordpress.com/

NEU! Star Trek : Enterprise - Landing on Barbarous Coasts
Weitere Romane: Sailing on Forbidden Seas - The Pillars of Heaven - Where the End begins - Leadership - A Decade of Storm - The Romulan War

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.117
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Star Trek Starship Collection
« Antwort #710 am: 15.06.18, 12:33 »
Inzwischen ist es wirklich soweit, dass man sich auf jedes Modell von Eaglemoss freut, das nicht viele Fenster aufweist. ;D Ich bin erstaunt, dass Eaglemoss das Problem einfach nicht in den Griff bekommt ... oder nicht einfach auf die Vertiefungen bei den Fenstern verzichtet.
:thumbup
Das hast Du finde ich sehr treffend ausgedrückt!

Ich glaube, dass ist auch ein Grund dafür, warum die Ent-E-Yacht so gut bei mir ankommt.
Es ist wirklich ein bisschen wie ein Running Gag, dass die Fensteraufdrucke nicht in den Vertiefungen sind. Ich finde das besonders lustig, wenn man bedenkt, welchen Grad an Feinheit ansonsten doch immer wieder an den Tag gelegt wird.




Die Phase II-"Enterprise" ist eine interessant Spielart der bekannten "Constitution"-Designs, aber für meinen Geschmack dann doch wieder nicht so ausgewöhnlich, als dass ich sie als Modell bräuchte. Aber es ist in jedem Fall super, dass eaglemoss ein so breitet Sortiment anbietet.
In dem dicht besiedelten Gelände blitzten unausgesetzt feine Funken auf, als ob die Bewohner in Dutzenden von Häusern unermüdlich die im Glanz der Abendsonne blinkenden Fenster öffneten und schlossen.
Der Doktor stieß einen Ruf der Bewunderung aus. »Henryk, das ist dir wirklich gelungen! Endlich etwas Normales, das gewöhnliche Leben, und was für ein herrlicher Beobachtungspunkt!«

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.117
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Star Trek Starship Collection
« Antwort #711 am: 16.06.18, 22:37 »
Es gibt wieder ein paar Neuigkeiten in Bezug auf Neuerscheinungen, die wir von Eaglemoss erwarten dürfen:

http://trekcore.com/blog/2018/06/eaglemoss-reveals-several-more-star-trek-ship-models/


Nun, die spannendesten Schiffe sind nach meinem Geschmack jetzt nicht darunter. Es wird langsam schon echt exotisch, was für mich die Frage aufwirft, ob wirklich schon alle "Klassiker" abgearbeitet sind. Mein Gefühl sagt mir, dass da nämlich ein paar fehlen. Ich muss mal in mich gehen, denn spontan könnte ich jetzt nicht unbedingt sagen, was mMn nicht fehlen darf.

Zu den Neuerscheinungen gehören auch DSC-Schiffe wie der "Vulcan Cruiser".
Darüber hinaus soll es die Ent-A und -B, sowie die "Defiant" in groß geben; neu außerdem u.a. ein Schiff der "Niagara"-Klasse oder ein Tholianer-Schiff, eine Borg-Sonde oder das "Kriegsschiff 'Voyager'". Auf Anhieb steht aber nur das OV-165 Orbital Vehicle auf meiner Liste.
In dem dicht besiedelten Gelände blitzten unausgesetzt feine Funken auf, als ob die Bewohner in Dutzenden von Häusern unermüdlich die im Glanz der Abendsonne blinkenden Fenster öffneten und schlossen.
Der Doktor stieß einen Ruf der Bewunderung aus. »Henryk, das ist dir wirklich gelungen! Endlich etwas Normales, das gewöhnliche Leben, und was für ein herrlicher Beobachtungspunkt!«

MFB

  • Crewman 1st Class
  • *
  • Beiträge: 287
    • http://rumschreiber.wordpress.com
Antw:Star Trek Starship Collection
« Antwort #712 am: 17.06.18, 07:12 »
Auch auf meiner Wunschliste steht die OV-165 weit oben, sieht nach einem toll umgesetzten Modell aus. Auch das Eymorg-Schiff aus TOS-R werde ich mir holen.

Bei der Kobayashi Maru bin ich zwiegespalten. Das Modell gefällt mir ... aber es ist nicht die Kobayashi Maru. Kennt man das Schiff nur von schräg hinten wie im Film zu sehen, kann man die Abweichungen beim Eaglemoss-Modell leicht übersehen, aber hat man mal die Seitenansicht des Schiffes in der neuen Encyclopedia gesehen, dann sind die Ungenauigkeiten extrem! Schon seltsam, dass gerade bei den Sondermodellen - speziell seit Ausgabe 11 (XCV-330-Enterprise) - die Umsetzung ziemlich mangelhaft ausfällt, gerade wenn die Bilder vom vorhandenen CG-Modell in den Heften jedes Mal bestätigen, dass Eaglemoss durchaus Zugriff auf die korrekten Daten haben müsste.

Ebenfalls sehr mysteriös ist die Untertassensektion der XL-Enterprise-A. Gerade bei dem Preis, der für die XL-Modelle verlangt wird, sollten diese das jeweilige Schiff doch wirklich originalgetreu wiedergeben.
Meine Star Trek-FanFiction-Romane zum kostenlosen ebook-Download auf meinem Blog:  http://rumschreiber.wordpress.com/

NEU! Star Trek : Enterprise - Landing on Barbarous Coasts
Weitere Romane: Sailing on Forbidden Seas - The Pillars of Heaven - Where the End begins - Leadership - A Decade of Storm - The Romulan War

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.117
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Star Trek Starship Collection
« Antwort #713 am: 20.06.18, 23:32 »
Auch das Eymorg-Schiff aus TOS-R werde ich mir holen.
Ja, das ist in der Tat ein sehr interessantes Schiff bzw. Design. Spontan würde ich da jetzt noch nicht den Bestell-Button drücken, aber ich mag schon einmal den grundlegenden Ansatz, der hier gewählt wurde, denn er passt zu TOS und bietet gleichzeitig eine originelle Formensprache an.

Ebenfalls sehr mysteriös ist die Untertassensektion der XL-Enterprise-A. Gerade bei dem Preis, der für die XL-Modelle verlangt wird, sollten diese das jeweilige Schiff doch wirklich originalgetreu wiedergeben.
Ja, diese Sichtweise verstehe ich gut.
In dem dicht besiedelten Gelände blitzten unausgesetzt feine Funken auf, als ob die Bewohner in Dutzenden von Häusern unermüdlich die im Glanz der Abendsonne blinkenden Fenster öffneten und schlossen.
Der Doktor stieß einen Ruf der Bewunderung aus. »Henryk, das ist dir wirklich gelungen! Endlich etwas Normales, das gewöhnliche Leben, und was für ein herrlicher Beobachtungspunkt!«

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.117
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Star Trek Starship Collection
« Antwort #714 am: 22.06.18, 22:21 »
Bei mir ist meine letzte Eaglemoss-Bestellung eingetroffen: Das "Voyager"-Shuttle "Cochrane" (ja, das mit dem Warp 10-Flug und mit den, äh, Lurchen ;))

Da stellten sich bei mir zwei Reaktionen ein: Ja, das Modell ist dem ersten Augenschein nach zu urteilen wunderbar geraten! Und es ist dementsprechend toll, ein Modell dieses dynamischen, coolen Shuttle sein Eigen nennen zu können. Allerdings war ich irgendwie auf ein normales Eaglemoss eingestellt. Aber das Shuttle (nun, wohl die ganze Shuttle-Reihe) liegen ja in einem viel größeren Maßstab vor. Das heißt, dass das Shuttle doch für meinen Geschmack ziemlich klein ist, denn es erreicht nicht mal wirklich Zeigefingerlänge. Das ist angesichts dieses coolen Desigs schon irgendwie bedauerlich.
In dem dicht besiedelten Gelände blitzten unausgesetzt feine Funken auf, als ob die Bewohner in Dutzenden von Häusern unermüdlich die im Glanz der Abendsonne blinkenden Fenster öffneten und schlossen.
Der Doktor stieß einen Ruf der Bewunderung aus. »Henryk, das ist dir wirklich gelungen! Endlich etwas Normales, das gewöhnliche Leben, und was für ein herrlicher Beobachtungspunkt!«

MFB

  • Crewman 1st Class
  • *
  • Beiträge: 287
    • http://rumschreiber.wordpress.com
Antw:Star Trek Starship Collection
« Antwort #715 am: Heute um 12:19 »
Schön, dass Eaglemoss auch Shuttles umsetzt, aber warum sie bei deutlich höherem Stückpreis derart klein geraten sind, ist schwer verständlich. (Die Auflage kann nicht wirklich kleiner sein, da Abonnenten sie ja ebenfalls erhalten.) Ich selbst habe mir nur ein Shuttle-Set aus dem Eaglemoss-Shop geleistet: jenes mit der NX-01-Raumfähre darin. Das war mir für meine Sammlung wichtig. Behalten habe ich auch noch das Klasse-7-Shuttle, die anderen beiden habe ich verkaufen können. (Wobei ich dann eines davon kostenlos erneut von Eaglemoss erhielt, weil das ursprüngliche einen Fehldruck der Registriernummer der Enterprise-D hatte.)

Hier übrigens ein Video vom IrishTrekkie, in dem alle Shuttles aus den ersten drei Sets gemeinsam zu sehen sind.

https://www.youtube.com/watch?v=jQ00_h9hVv4

Meine Star Trek-FanFiction-Romane zum kostenlosen ebook-Download auf meinem Blog:  http://rumschreiber.wordpress.com/

NEU! Star Trek : Enterprise - Landing on Barbarous Coasts
Weitere Romane: Sailing on Forbidden Seas - The Pillars of Heaven - Where the End begins - Leadership - A Decade of Storm - The Romulan War

 

TinyPortal 1.0 RC1 | © 2005-2010 BlocWeb