Autor Thema: ...therein lies my life  (Gelesen 31975 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Lairis77

  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 8.918
    • Star Trek - Defender
Antw:...therein lies my life
« Antwort #630 am: 07.01.18, 13:12 »
Sehr gute Arbeit, v.a. die Klingonen :respect.
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 34.594
    • DeviantArt Account
Antw:...therein lies my life
« Antwort #631 am: 07.01.18, 22:22 »
@ Dahkur

Mir bleibt echt die Spucke weg.
Das Cover mit Lorca ist echt der Bringer.
Du hast Jason Isaacs wunderbar getroffen und seine Admiralin ebenfalls.
Eine tolles Nachfolge Cover auf dein Culber Cover.

Und die Collage mit den Herren der Disco ist ebenfalls richtig toll.
Mein Kompliment.

Zitat
Und damit tauche ich für die nächsten Wochen höchstwahrscheinlich wieder ab. Haltet die Ohren steif!

Och nö.  :dpanik

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Dahkur

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.361
Antw:...therein lies my life
« Antwort #632 am: 08.01.18, 15:41 »
@ Dahkur
Zitat
Und damit tauche ich für die nächsten Wochen höchstwahrscheinlich wieder ab. Haltet die Ohren steif!

Och nö.  :dpanik

Gruß
J.J.

Bin halt viel zu emotional mit DSC und wenn dann das Zerfleddere der Serie wieder losgeht, ist das einfach nichts für mich (obwohl ich nach der heutigen Folge eh so geschockt bin, dass ich mir nicht sicher bin, ob ich nicht überhaupt von allem eine Pause machen sollte. Jetzt werde ich erst mal eine Woche lang nur therapeutische Culber/Wilson Cruz Zeichnungen anfertigen)

@Lairis, J.J. und deceiver - ganz, ganz lieben Dank!
"I am the sum of my art, therein lies my life." (Duncan Regehr/"A Dragon's Eye")

----------------------

PORTFOLIO

Dahkur

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.361
Antw:...therein lies my life
« Antwort #633 am: 12.01.18, 06:25 »

"Always at your side"

Referenz ist das Cover des Magazins "Advocate"

----
Falls jemand hier AfterTrek schaut: Wilson Cruz hat in der letzten Ausgabe ein Culber-Poster erwähnt, das ihm jemand geschickt hat, und das er auf seinem Instagram-Account hochgeladen hat ... das war meins! (sorry, musste ich nur kurz loswerden, weil ich mich so darüber gefreut habe, als er das gesagt hat ... und J.J. meinte ja mal, ich könne so was hier schreiben ...)
"I am the sum of my art, therein lies my life." (Duncan Regehr/"A Dragon's Eye")

----------------------

PORTFOLIO

TrekMan

  • CWO 1st Class
  • *
  • Beiträge: 1.247
    • STAR TREK - PAMIR
Antw:...therein lies my life
« Antwort #634 am: 12.01.18, 08:35 »
 :happy

Gratulation, sieht super aus.
Das Band der Gesellschaft sind Vernunft und Sprache. Wer nicht an der Geschichte partizipiert, droht die Fehler zu wiederholen. (frei nach Cicero) Dies gilt auch für die Technik, was manche Ingenieure wohl vergessen. (ein Ingenieur)

Dieser Post vertritt meine persönliche Meinung. Sollte Inhalte oder Aussagen jemanden persönlich angreifen, so geschieht dies unabsichtlich. In dem Fall, bitte ich sich mit mir per PN in Verbindung zusetzen.

deciever

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 3.999
    • http://www.dmcia.de/ffboard
Antw:...therein lies my life
« Antwort #635 am: 12.01.18, 12:28 »
Kann Trekman nur zustimmen.
Was aftertrek angeht, schaue ich nicht. Aber das ist doch schon fast einem Ritterschlag gleichzusetzen :)

sven1310

  • Global Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 7.077
Antw:...therein lies my life
« Antwort #636 am: 12.01.18, 14:18 »
Hey! Meine Gratulation Dahkur. Das ist wirklich Super und freut mich sehr für Dich. Das ist voll verdient. :happy2

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 14.932
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:...therein lies my life
« Antwort #637 am: 12.01.18, 14:22 »
Es wirklich toll, wenn sich Schauspieler wirklich um ihre Fans kümmern und den Anhängerschaft auch wertschätzen!

Kontikinx1404

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.683
Antw:...therein lies my life
« Antwort #638 am: 12.01.18, 16:45 »
Gratulation Dahkur. Das ist wohl für einen Künstler ein wirklich tolles Lob. Freut mich für dich.

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.437
Antw:...therein lies my life
« Antwort #639 am: 12.01.18, 17:31 »
Glückwunsch auch von mir.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 19,74% Grafisches 0% Erscheinjahr 2019


Dahkur

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.361
Antw:...therein lies my life
« Antwort #640 am: 12.01.18, 18:15 »
 :lieb :lieb :lieb Ganz, ganz lieben Dank! Ich freu mich total! Ich find es immer so doof, sowas zu schreiben, aber ich freu mich dann so und möchte es irgendjemandem sagen ... und mein Mann und meine Kinder sind da irgendwie nicht drin in der Sache!

Es wirklich toll, wenn sich Schauspieler wirklich um ihre Fans kümmern und den Anhängerschaft auch wertschätzen!

Ich denke, das ist jetzt halt einer der Vorteile der sozialen Medien. Discovery ist die erste Star Trek Serie, die in diese soziale Medienlandschaft hinein produziert wird. Das bringt natürlich Nachteile, hat aber auch wahnsinnige Vorteile, wie diese Interaktion.  Wilson Cruz z.B. hat sich zu Beginn der Woche mit vielen Tweets auch ganz besonders um seine besorgten Fans gekümmert, fand ich toll von ihm. Oder Mary Chieffo (L'Rell) ist immer enthusiastisch und aufmunternd Fans gegenüber. Auch von Seiten der Drehbuchschreiber gibt es ein paar, die immer wieder vorbildlich interagieren.
"I am the sum of my art, therein lies my life." (Duncan Regehr/"A Dragon's Eye")

----------------------

PORTFOLIO

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 14.932
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:...therein lies my life
« Antwort #641 am: 12.01.18, 23:27 »
Ich denke, das ist jetzt halt einer der Vorteile der sozialen Medien. [...] Wilson Cruz z.B. hat sich zu Beginn der Woche mit vielen Tweets auch ganz besonders um seine besorgten Fans gekümmert, fand ich toll von ihm. Oder Mary Chieffo (L'Rell) ist immer enthusiastisch und aufmunternd Fans gegenüber. Auch von Seiten der Drehbuchschreiber gibt es ein paar, die immer wieder vorbildlich interagieren.
Wobei das eben auch nicht selbstverständlich ist. Man braucht einen Draht zu den neuen Medien (es wäre oder ist unangenehm, wenn zum Beispiel ein Politiker oder ein Papst, was weiß ich, twittern muss, nur weil Leute heute immer auf ihre Smartphones starren) - und eben auch den Willen, mit den Leuten zu kommunizieren. Das sieht man ja teilweise auch bei YouTubern, die sich auf ihren Kanälen eben entweder volksnah oder unnahbar geben. Eben deswegen finde ich es cool, dass Cruz und Rapp sich da halt wirklich um die Fans kümmern.

Das bringt natürlich Nachteile, hat aber auch wahnsinnige Vorteile, wie diese Interaktion.
Letztlich hat es fast nur Vorteile; blöd ist halt, dass so viele Leute ihre Kommentare nicht anständig-höflich verfassen. Denn an sich ist es cool, dass das Internet es erst wirklich ermöglicht, öffentlich kund zu tun, was man gut und was man nicht gut findet. Natürlich gab es das Internet auch schon zu Zeiten von ENT, aber jetzt scheint es mir eben viel direkter zu sein. Ich bin dadurch auch gespannt, inwieweit die Macher das Feedback verarbeiten werden, um die Serie in der zweiten Staffel zu verbessern.
Und es wäre cool, wenn das Studio noch ein paar Aktionen fahren würde, um Artworks wie Deine zum Beispiel noch mehr ins Franchise zu bringen :)

Kirk

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.133
  • Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert
    • Star Trek Starfleet
Antw:...therein lies my life
« Antwort #642 am: 12.01.18, 23:32 »
:lieb :lieb :lieb Ganz, ganz lieben Dank! Ich freu mich total! Ich find es immer so doof, sowas zu schreiben, aber ich freu mich dann so und möchte es irgendjemandem sagen ... und mein Mann und meine Kinder sind da irgendwie nicht drin in der Sache!

Naja, dafür sind doch Foren wie dieses da, damit man seine Sachen zeigen kann und sich gemeinsam über solche Reaktionen freuen kann oder?
Star Trek: Starfleet: USS Galactica Status:
Kapitel 5 von 13 fertig
Star Trek: Starfleet: USS Dingo Status:
Vorproduktion 50 %

Dahkur

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.361
Antw:...therein lies my life
« Antwort #643 am: 13.01.18, 08:30 »
Letztlich hat es fast nur Vorteile; blöd ist halt, dass so viele Leute ihre Kommentare nicht anständig-höflich verfassen. Denn an sich ist es cool, dass das Internet es erst wirklich ermöglicht, öffentlich kund zu tun, was man gut und was man nicht gut findet. Natürlich gab es das Internet auch schon zu Zeiten von ENT, aber jetzt scheint es mir eben viel direkter zu sein. Ich bin dadurch auch gespannt, inwieweit die Macher das Feedback verarbeiten werden, um die Serie in der zweiten Staffel zu verbessern.
Und es wäre cool, wenn das Studio noch ein paar Aktionen fahren würde, um Artworks wie Deine zum Beispiel noch mehr ins Franchise zu bringen :)

Ich empfinde die Nachteile teilweise schon als massiv. Gerade diese Unfähigkeit, eine Diskussion auf einem sachlichen Level zu belassen ohne unflätig oder herablassend zu werden, ist nach meiner Erfahrung sehr vielen Leuten zu eigen, die sich hinter der Anonymität der Tastatur verstecken (ich meine, wenn sich schon Schauspieler in Diskussionen einschalten müssen mit den Worten "hallo, hier, ich lese mit, ich bin ein Mensch, könnte ich ein bisschen Respekt bekommen?", dann ist einfach eine Grenze überschritten, die man nicht überschreiten darf). Ich bin ja erst seit Beginn von DSC aktiv auf den sozialen Medien in Gruppen unterwegs. Aber diese Zeit hat mir bereits gereicht, um mich a) vom "ich bin schon Star Trek Fan seit [insert time here]" Fandom zu distanzieren, b) an der Menschlichkeit der Menschheit zu zweifeln und c) am Sinn vom "Fandasein"
Ich bewege mich ja sicherheitshalber in einem sehr engen, relativ sicheren Raum (rein krankheitsbedingt kann ich mich einfach nicht auf verbale Schlammschlachten einlassen. Dass ich immer so lieb und nett rüberkomme ist vor allem Selbstschutz), aber selbst dort habe ich schon massive Unhöflichkeiten in meinen eigenen Tweets ertragen müssen, wo ich mich fragte, warum diese Leute nicht ihren Hass an die nächste Kirchenmauer sprühen und mich damit in Ruhe lassen. Dieser anscheinend unbekämpfbare Drang, der Welt mitteilen zu müssen, was man alles NICHT mag, ist mir komplett unverständlich.
"I am the sum of my art, therein lies my life." (Duncan Regehr/"A Dragon's Eye")

----------------------

PORTFOLIO

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 14.932
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:...therein lies my life
« Antwort #644 am: 13.01.18, 11:24 »
Mit zunehmendem Alter und durch die damit einhergehenden Erlebnisse und Beobachtungen wandelt sich mein Bild von den Menschen auch immer drastischer.

Ich bin Deiner Meinung, dass es nicht tragbar ist, wie so viele Kommentare im Internet verfasst sind. Aber - und das klingt lustig - das ist eher ein Problem der Menschen und nicht der Rahmenbedingungen selbst. Die Möglichkeit, die eigene Meinung darzustellen, hat also eigentlich selbst keine Nachteile.
Im letzten Punkt bin ich geneigt, Dir zu widersprechen: Man darf der Welt auch mitteilen, was man nicht mag. Und ich habe auch Verständnis dafür, natürlich auch nicht zuletzt, weil ich in einer ähnlichen Position bin. Man muss das ja auch begreifen: Seit mehr als einem Jahrzehnt gibt es wieder eine Star Trek-Serie. Was habe ich mich im allerersten Moment über diese Nachricht gefreut! Jetzt bin ich halt maßlos enttäuscht. Warum muss man diese Enttäuschung in sich hineinfressen? Aber, und da sind wir ja wie erwähnt einer Meinung, das ist noch lange kein Grund zu Anfeindungen und Respektlosigkeiten, zum Beispiel Schauspielern gegenüber, die ihrem Beruf mit Leidenschaft nachgehen und das Gespräch mit den Fans suchen. Ich glaube aber auch, dass man diesen Schauspielern eben auch viel zurückgibt, wenn man ihnen, wie Du es mit Kommentaren und Bildern tust, zeigt, dass man ihre Arbeit wertschätzt.

 

TinyPortal 1.0 RC1 | © 2005-2010 BlocWeb