Autor Thema: 3D-Designs von Max  (Gelesen 8787 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

drrobbi

  • Petty officer 3rd Class
  • *
  • Beiträge: 354
Antw:3D-Designs von Max
« Antwort #150 am: 28.05.18, 12:10 »
Zitat
ich glaub ich habs überlesen, mit welchem Programm ist das gemacht?
Na ja, das Problem ist, dass der Name des Programms immer so wirkt, als erlaube man sich einen Scherz oder pflege einen sehr selbstironischen Umgang damit ;)  :D (Da fällt es leicht, ihn zu überlesen).
...Denn das Programm heißt wirklich "Blender" :)

Jo das kenne ich, habe ich mal versucht bin aber C4D hängen geblieben. Allerdings ist das schon ewig her, glaube 20 Jahre oder so, da gab es das Programm gerade erst so richtig. Da wurde man noch mit Python Scripts erschlagen, ist das heute immer noch so?
Cinema 4D R18, DrRobbi hat jetzt wieder I7 Power in seinem Raumschiff und wünscht sich zu Weihnachten einen Transwarpantrieb … :-)

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.115
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:3D-Designs von Max
« Antwort #151 am: 28.05.18, 21:55 »
@ drrobbi:
Jo das kenne ich, habe ich mal versucht bin aber C4D hängen geblieben. Allerdings ist das schon ewig her, glaube 20 Jahre oder so, da gab es das Programm gerade erst so richtig. Da wurde man noch mit Python Scripts erschlagen, ist das heute immer noch so?
Nun, sagen wir mal so... Mit Python Scripts hatte ich bis jetzt nicht zu tun ;) Ich glaube aber, mal so Art Konsolen irgendwo gesehen zu haben. Die eigentliche Arbeitsoberfläche scheint sie aber (an und für sich) nicht nötig zu machen. In den letzten Jahr(zehnt)en dürfte sich also was getan haben und ich bin ziemlich froh, dass es ein so - wie ich an sich sagen würde - unkompliziertes Freeware-Programm für diese Zwecke gibt :)



@ Suthriel:
Schau mal nach; während ich das hier schreibe, lädt gerade ein Update hoch. Die Größe beträgt 76 Megabytes und ich habe jetzt wie besprochen nur die Mirror-Modifier finalisiert (mit einer Ausnahme, weil die Reihenfolge es nötig machte, zuerst einen anderen abzuschließen). Ich hoffe, ich habe nichts vergessen oder übersehen.
« Letzte Änderung: 28.05.18, 22:02 by Max »
In dem dicht besiedelten Gelände blitzten unausgesetzt feine Funken auf, als ob die Bewohner in Dutzenden von Häusern unermüdlich die im Glanz der Abendsonne blinkenden Fenster öffneten und schlossen.
Der Doktor stieß einen Ruf der Bewunderung aus. »Henryk, das ist dir wirklich gelungen! Endlich etwas Normales, das gewöhnliche Leben, und was für ein herrlicher Beobachtungspunkt!«

Suthriel

  • Master Chief Petty Officer
  • *
  • Beiträge: 783
Antw:3D-Designs von Max
« Antwort #152 am: 29.05.18, 09:16 »
In dem Wavefront Obj sind nun tatsächlich alle Teile da, aber ich habe festgestellt, das die Datei ein paar andere Sachen nicht richtig exportiert, oder wenn sie es richtig macht, sie dann auhc nur wieder auf 600MB und mehr anwächst ^.^
Ist mir an der Schnauze des Autos aufgefallen, das die 80MB obj Datei diese nicht so abgerundet hatte, die 600MB Datei hingegen schon.

Da frage ich mich wirklich, was FBX so sehr anders macht, das es alle Modifier korrekt umsetzt, und dabei bei 40 bis 80 MB bleibt o.o
Naja, ich werde dann einfach mal so die Materialien frei Hand nachstellen mit dem, was ich so in den Dateien finde.
WErde wohl einfach in der obj nachschauen, welche Materialien ich wo brauche, und diese dann der kleinen FBX geben ^.^
Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.115
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:3D-Designs von Max
« Antwort #153 am: 29.05.18, 09:31 »
Es bleibt also wohl noch eine Weile ein Abenteuer ;) ;)
In dem dicht besiedelten Gelände blitzten unausgesetzt feine Funken auf, als ob die Bewohner in Dutzenden von Häusern unermüdlich die im Glanz der Abendsonne blinkenden Fenster öffneten und schlossen.
Der Doktor stieß einen Ruf der Bewunderung aus. »Henryk, das ist dir wirklich gelungen! Endlich etwas Normales, das gewöhnliche Leben, und was für ein herrlicher Beobachtungspunkt!«

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.115
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Martian Tripod
« Antwort #154 am: 31.05.18, 12:55 »
The Martian Tripod

In meinem Thread zur "Thunder Child" tauchte die Kampfmaschine der Marsianer aus dem Roman "Der Krieg der Welten" von H. G. Wells ja schon auf.
Hier und jetzt zeige ich Euch das gesamte Design :)
Grundsätzlich habe ich versucht, mich an die Roman-Vorlage zu halten. Ein paar Interpretationsfreiheiten habe ich mir wohl schon genommen. Wichtig war mir, dass der Tripod eine gewissen Eleganz aufweist, weil Wells diese Maschine auch in diese Richtung hin verstanden wissen wollte. Von Gobles Illustration - .: hier ein Beispiel :. - soll Wells wenn ich mich recht erinnere alles andere als begeistert gewesen sein. Auch die bekannte Interpreation der Musical-Adaption - .: hier ein Beispiel :. - ist zwar inzwischen praktisch legendär, aber diese insektenartigen Gondeln auf Stelzen widersprechen schlicht dem, was Wells im Sinn hatte. Deshalb habe ich einen anderen Ansatz ausprobiert.
Hier sind die Bilder:


   



   



   



« Letzte Änderung: 31.05.18, 12:56 by Max »
In dem dicht besiedelten Gelände blitzten unausgesetzt feine Funken auf, als ob die Bewohner in Dutzenden von Häusern unermüdlich die im Glanz der Abendsonne blinkenden Fenster öffneten und schlossen.
Der Doktor stieß einen Ruf der Bewunderung aus. »Henryk, das ist dir wirklich gelungen! Endlich etwas Normales, das gewöhnliche Leben, und was für ein herrlicher Beobachtungspunkt!«

drrobbi

  • Petty officer 3rd Class
  • *
  • Beiträge: 354
Antw:3D-Designs von Max
« Antwort #155 am: 31.05.18, 13:08 »
Sehr schöne Arbeit, ein wenig wirkt das ganze wie ein Insekt, vor allen Dingen die geschwungenen Beine sind klasse.
Cinema 4D R18, DrRobbi hat jetzt wieder I7 Power in seinem Raumschiff und wünscht sich zu Weihnachten einen Transwarpantrieb … :-)

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.115
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:3D-Designs von Max
« Antwort #156 am: 31.05.18, 13:10 »
Danke für das Feedback, drrobbi :)
Die "Taster" erwecken schon so ein bisschen den Kerbtiereindruck ;) Aber bei den Beinen in ihren Bewegungen denke ich - warum genau, kann ich gar nicht sagen - irgendwie an Giraffen oder Dinosaurier.
In dem dicht besiedelten Gelände blitzten unausgesetzt feine Funken auf, als ob die Bewohner in Dutzenden von Häusern unermüdlich die im Glanz der Abendsonne blinkenden Fenster öffneten und schlossen.
Der Doktor stieß einen Ruf der Bewunderung aus. »Henryk, das ist dir wirklich gelungen! Endlich etwas Normales, das gewöhnliche Leben, und was für ein herrlicher Beobachtungspunkt!«

Suthriel

  • Master Chief Petty Officer
  • *
  • Beiträge: 783
Antw:3D-Designs von Max
« Antwort #157 am: 03.06.18, 18:47 »
Also ich muss schon sagen... es gibt Modelle mit Details, und es gibt Max seine Modelle  :Ugly Ich hab nicht wirklich alle Mats durchgeschaut und übernommen, nur die meisten oder wichtigsten, bei dem Rest hab ich das Metall 1 gelassen, weils nicht zu falsch aussah *s*
Warum der Schaltknüppel noch so bunt ist, kann ich dir aber auch nicht sagen ^.^ das hab ich erst nachm rendern gesehen.
Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

drrobbi

  • Petty officer 3rd Class
  • *
  • Beiträge: 354
Antw:3D-Designs von Max
« Antwort #158 am: 03.06.18, 21:45 »
MEINE FRESSE, da kann man ja an den Reifen die Nöppel zählen, das nenn ich mal Detailverliebt

Krass geil das Teil, das reimt sich sogar :lol
Cinema 4D R18, DrRobbi hat jetzt wieder I7 Power in seinem Raumschiff und wünscht sich zu Weihnachten einen Transwarpantrieb … :-)

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.115
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:3D-Designs von Max
« Antwort #159 am: 03.06.18, 22:42 »
@ Suthriel:

Du meine Güte, das ist ja eine wilde Farbgebung :thumbup :thumbup :thumbup
Der Spiegeleffekt (zum Beispiel des Blaus) ist sehr intensiv, aber das erzeugt zugleich sehr beeindruckende Bilder! Der Raubtierschädel auf der Haube und an der Seite hat was :D (... auch wenn ich nicht weiß, ob das Rot mit dem Orange harmoniert) Und das Lenkrad - in der Tigerfelloptik? ;) Die Einfärbung der Verkabelung ist aber nicht so ganz mein Fall, muss ich gestehen.

Also ich muss schon sagen... es gibt Modelle mit Details, und es gibt Max seine Modelle  :Ugly Ich hab nicht wirklich alle Mats durchgeschaut und übernommen, nur die meisten oder wichtigsten, bei dem Rest hab ich das Metall 1 gelassen, weils nicht zu falsch aussah *s*

Wieso? ;) Sind doch nicht mal vierzig Materialien (weil ein paar auch Varianten sind). Im Ernst, so zwischen dreißig und vierzig unterschiedliche Materialien fände ich jetzt für ein CGI-Modell dieser Art gar nicht so viel, jedenfalls wenn es im Mittelpunkt einer Szene stehen soll. In Wirklichkeit haben ja auch die vielen Einzelteile einer Sache unterschiedliche Beschaffenheiten.

Warum der Schaltknüppel noch so bunt ist, kann ich dir aber auch nicht sagen ^.^ das hab ich erst nachm rendern gesehen.

Auf den ersten Blick würde ich sagen, dass das wohl wirklich so ziemlich die Originalzusammensetzung ist. Aus Spaß hatte ich den "Knauf" noch mit dem Gulf-Muster versehen; eigentlich wirklich eine Spielerei, aber das ist im negativen Sinne wohl auch typisch für meine Designs: Da bekommen manche Dinge eine Beachtung, obwohl sie eigentlich nie im Fokus sein werden - denn da die Instrumente noch viel mehr Aufmerksamkeit bräuchten (ein Innenleben mit Zeigern und Skalen und hinten die Verkabelung), dürften Detailaufnahmen des Cockpits für mich im Moment eigentlich nicht in Frage kommen.



@ drrobbi:

Danke sehr, aber die Reifen waren eher so eine Know-How-Sache: Einmal gewusst wie, übernimmt die Technik viel dessen, von dem man denkt, es wäre wirklich Arbeit :) (Da war es .: hier, bei diesem Bild :. anstrengender, die so schätzungsweise dreitausend Bücher zu individualisieren ;))
In dem dicht besiedelten Gelände blitzten unausgesetzt feine Funken auf, als ob die Bewohner in Dutzenden von Häusern unermüdlich die im Glanz der Abendsonne blinkenden Fenster öffneten und schlossen.
Der Doktor stieß einen Ruf der Bewunderung aus. »Henryk, das ist dir wirklich gelungen! Endlich etwas Normales, das gewöhnliche Leben, und was für ein herrlicher Beobachtungspunkt!«

Suthriel

  • Master Chief Petty Officer
  • *
  • Beiträge: 783
Antw:3D-Designs von Max
« Antwort #160 am: 04.06.18, 10:10 »
Du meine Güte, das ist ja eine wilde Farbgebung :thumbup :thumbup :thumbup

Einfärbung der Verkabelung ist aber nicht so ganz mein Fall, muss ich gestehen.

Freut mich, das es weitestgehend gefällt ^.^ Der Raubtierschädel ist das Thundercats-Logo, den hab ich hauptsächlich aus Spaß genommen, weil ich dieses Logo auch für das Testbild im Blenderforum für die Nachfrage genommen hatte, wie man Mats für Aufkleber usw. mixt. :) Und weil die originale 83 als Textur nicht mit dabei war, weswegen ich erstmal einen Platzhalter brauchte  :]
Die Verkabelung hatte ich nur eingefärbt, weil die Kabel wichtig aussahen, und ich mir immer denke, wichtige Kabel sollten farblich gut sichtbar sein, damit man sie schnell findet, und sieht, ob alle richtig angeschlossen sind ^.^ Kann sie aber auch wieder schwarz machen, damit sie nicht heraus stechen ;)

Mal schauen, ob ich irgendwo noch einen Piloten finde, oder nen Helm für eine der Standardfiguren von C4D  :nerd

Zitat
Wieso? ;) Sind doch nicht mal vierzig Materialien (weil ein paar auch Varianten sind). Im Ernst, so zwischen dreißig und vierzig unterschiedliche Materialien fände ich jetzt für ein CGI-Modell dieser Art gar nicht so viel, jedenfalls wenn es im Mittelpunkt einer Szene stehen soll. In Wirklichkeit haben ja auch die vielen Einzelteile einer Sache unterschiedliche Beschaffenheiten.

Stimmt schon, das viele Einzelteile ganz individuell gefärbt sind, aber ab einer gewissen Menge wäre es dann vermutlich leichter, diverse Teile auf einer einzelnen Textur zusammen zu fassen, und das ganze über UV-Mapping zu regeln ;)
Z.B. gerade solche Sachen wie das Armaturenbrett oder Cockpit. Alle Anzeigen und Farben für die Schalter und Knöpfe auf einer Textur zusammenfassen und dann den Modellteilen nur die entsprechenden UV-Koordinaten zuweisen (also dem Objekt sagen, wo auf der Textur das dazugehörige Bildsegment hockt).
Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.115
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:3D-Designs von Max
« Antwort #161 am: 04.06.18, 10:55 »
Der Raubtierschädel ist das Thundercats-Logo, den hab ich hauptsächlich aus Spaß genommen, weil ich dieses Logo auch für das Testbild im Blenderforum für die Nachfrage genommen hatte, wie man Mats für Aufkleber usw. mixt. :)
Ja, ich habe ihn davon wiedererkannt :)

Die Verkabelung hatte ich nur eingefärbt, weil die Kabel wichtig aussahen, und ich mir immer denke, wichtige Kabel sollten farblich gut sichtbar sein, damit man sie schnell findet, und sieht, ob alle richtig angeschlossen sind ^.^
Die Kabel waren vermutlich auch wichtig :) Man ist hin und wieder auch überrascht, welche Detailfehlerchen dann für Rennausfälle sorgen; wer weiß, vielleicht würde die ein oder andere Signalfarbe an bestimmten Bauteilen sowas doch verhindern... ;)

Mal schauen, ob ich irgendwo noch einen Piloten finde, oder nen Helm für eine der Standardfiguren von C4D
Ich wollte schon seit längerer Zeit einen Helm gestalten, aber irgendwie ist es bis jetzt noch nicht dazu gekommen, dass was daraus wurde.
Eine Figur wird wahrscheinlich zeigen, dass es ein paar Abmessungsprobleme gibt: Wenn die Figur an das Lenkrad kommt, wird es vielleicht mit den Beinen nach vorne eng ;)

Stimmt schon, das viele Einzelteile ganz individuell gefärbt sind, aber ab einer gewissen Menge wäre es dann vermutlich leichter, diverse Teile auf einer einzelnen Textur zusammen zu fassen, und das ganze über UV-Mapping zu regeln ;)
Da hast Du wahrscheinlich Recht. Aber dieses UV-Mapping von Texturen ist im Moment noch einer der Punkte, die mich wirklich nerven. Hinzu kommt, dass ich ja sozusagen vom Modellbau komme; gut, da gibt es auch Decals für viele Bauteile, teilweise auch für große Flächen, aber grundsätzlich erhalten da die Einzelteile ja erst einmal einen individuellen Anstrich.

Z.B. gerade solche Sachen wie das Armaturenbrett oder Cockpit. Alle Anzeigen und Farben für die Schalter und Knöpfe auf einer Textur zusammenfassen und dann den Modellteilen nur die entsprechenden UV-Koordinaten zuweisen (also dem Objekt sagen, wo auf der Textur das dazugehörige Bildsegment hockt).
Ja, vor allem bei den Instrumenten wäre es wahrscheinlich schon ein einfacher, ein gut gangbarer Weg, hier mit Textur-Grafiken zu arbeiten. Zum Beispiel so ein Tachometer ist in CorelDraw schnell erstellt. (Und trotzdem fände ich es irgendwo auch cool, da so eine Tachonadel oder Markierungen zu modellieren ;))



Wenn ich mich recht erinnere, sah Dein Plan ja auch vor, zudem noch eine Pastell-Farbvariante auszuprobieren. Bleibt es dabei? Das würde mich nämlich auch interessieren :)
In dem dicht besiedelten Gelände blitzten unausgesetzt feine Funken auf, als ob die Bewohner in Dutzenden von Häusern unermüdlich die im Glanz der Abendsonne blinkenden Fenster öffneten und schlossen.
Der Doktor stieß einen Ruf der Bewunderung aus. »Henryk, das ist dir wirklich gelungen! Endlich etwas Normales, das gewöhnliche Leben, und was für ein herrlicher Beobachtungspunkt!«

Suthriel

  • Master Chief Petty Officer
  • *
  • Beiträge: 783
Antw:3D-Designs von Max
« Antwort #162 am: 04.06.18, 11:55 »
Die Kabel waren vermutlich auch wichtig :) Man ist hin und wieder auch überrascht, welche Detailfehlerchen dann für Rennausfälle sorgen; wer weiß, vielleicht würde die ein oder andere Signalfarbe an bestimmten Bauteilen sowas doch verhindern... ;)

Also soll ich sie wieder schwarz machen? Oder villt nur eine andere Farbe, ein rot oder blau, wenn dir das gelb schwarz gestreift (wobei das gestreifte etwas untergeht), nicht so zusagt?


Zitat
Zum Beispiel so ein Tachometer ist in CorelDraw schnell erstellt. (Und trotzdem fände ich es irgendwo auch cool, da so eine Tachonadel oder Markierungen zu modellieren ;))

Tacho-Blatt als Textur unten drunter, echt modellierte Nadel oben drauf :P feddich ^.^ Aber keine Sorge, UV-Kram ist auch nicht meins... hauptsächlich die UVs erstellen oder neu zuweisen. Die Automatiklösung von C4D geht schon bei einfachen Modellen schnell in die Knie. Als ich das an einem von DrRobbies Modellen versucht hatte, war er nach 9 Stunden immer noch bei 5 Prozent gewesen (war sein Flugzeugträger von seiner Independency Day Geschichte gewesen).

Daher ists mir immer noch ein Rätsel, wie Chris Kuhn oder Alexander Klemm das so elegant bei dem Bird of Prey hinbekommen haben, all die Teile sauber auf eine Handvoll Texturen zu packen o.o Will ich auch gerne mal können... würde einiges erleichtern.

Zitat
Wenn ich mich recht erinnere, sah Dein Plan ja auch vor, zudem noch eine Pastell-Farbvariante auszuprobieren. Bleibt es dabei? Das würde mich nämlich auch interessieren :)

Jepp, ich muss nur erstmal schauen, inwieweit sich Pastellfarben mit stark spiegelnden Materialien vertragen ^.^ oder ob ich dann die Spiegelung stark zurück schrauben müsste, weil sonst zB wie hier, der blaue Himmel noch extrem mit reinwirkt und das sichtbare Ergebnis dann stark mit der Umgebung variiert.
Uuunnd... was gute Farbmischungen für Haube und Streifen wären, denn davon, welche Farben zusammen passen, hab ich keine große Ahnung ^.^
« Letzte Änderung: 04.06.18, 18:14 by Suthriel »
Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.115
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:3D-Designs von Max
« Antwort #163 am: 04.06.18, 23:14 »
Also soll ich sie wieder schwarz machen? Oder villt nur eine andere Farbe, ein rot oder blau, wenn dir das gelb schwarz gestreift (wobei das gestreifte etwas untergeht), nicht so zusagt?
Na ja, ich habe Dir die Datei gegeben, damit Du frei ausprobieren kannst, wie Du es möchtest :)

Tacho-Blatt als Textur unten drunter, echt modellierte Nadel oben drauf :P feddich ^.^
Ja, so in die Richtung denke ich auch, aber im Moment ruhen die Arbeit am alten F1-Auto.

Aber keine Sorge, UV-Kram ist auch nicht meins... hauptsächlich die UVs erstellen oder neu zuweisen. Die Automatiklösung von C4D geht schon bei einfachen Modellen schnell in die Knie. Als ich das an einem von DrRobbies Modellen versucht hatte, war er nach 9 Stunden immer noch bei 5 Prozent gewesen (war sein Flugzeugträger von seiner Independency Day Geschichte gewesen).

Daher ists mir immer noch ein Rätsel, wie Chris Kuhn oder Alexander Klemm das so elegant bei dem Bird of Prey hinbekommen haben, all die Teile sauber auf eine Handvoll Texturen zu packen o.o Will ich auch gerne mal können... würde einiges erleichtern.
Da muss man sich wahrscheinlich schon mal ordentlich reinfuchsen, aber es wird hoffentlich auch keine Hexenwerk sein.

Jepp, ich muss nur erstmal schauen, inwieweit sich Pastellfarben mit stark spiegelnden Materialien vertragen ^.^ oder ob ich dann die Spiegelung stark zurück schrauben müsste, weil sonst zB wie hier, der blaue Himmel noch extrem mit reinwirkt und das sichtbare Ergebnis dann stark mit der Umgebung variiert.
Ich fürchte, Pastellfarben werden es nötig machen, auf einen guten Teil des Materialglanzes zu verzichten; vielleicht allemal seidenmatt? Wahrscheinlich müsste man die Roughness beim Glossy-Shader (wie es bei Blender heißt) ganz ganz stark in die Höhe treiben, um die ursprüngliche Materialbeschaffenheit von Pastell in der Kunst mit dem Material eines solchen 3D-Programms zu vereinen. Mein Gefühl sagt mir, dass Pastellfarben und Glanz mit Reflexionen nicht richtig in Einklang zu bringen sind.
So oder so wäre ich auf das Auto in Pastellfarben gespannt :)
In dem dicht besiedelten Gelände blitzten unausgesetzt feine Funken auf, als ob die Bewohner in Dutzenden von Häusern unermüdlich die im Glanz der Abendsonne blinkenden Fenster öffneten und schlossen.
Der Doktor stieß einen Ruf der Bewunderung aus. »Henryk, das ist dir wirklich gelungen! Endlich etwas Normales, das gewöhnliche Leben, und was für ein herrlicher Beobachtungspunkt!«

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.115
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:3D-Designs von Max
« Antwort #164 am: 05.06.18, 21:46 »
Ich habe hier noch ein weiteres - meine bisherigen waren nämlich glaube ich nur Sneak Previews - Bild der Heckpartie des Wagens:

In dem dicht besiedelten Gelände blitzten unausgesetzt feine Funken auf, als ob die Bewohner in Dutzenden von Häusern unermüdlich die im Glanz der Abendsonne blinkenden Fenster öffneten und schlossen.
Der Doktor stieß einen Ruf der Bewunderung aus. »Henryk, das ist dir wirklich gelungen! Endlich etwas Normales, das gewöhnliche Leben, und was für ein herrlicher Beobachtungspunkt!«

 

TinyPortal 1.0 RC1 | © 2005-2010 BlocWeb