Autor Thema: Vielleicht auch Träumen  (Gelesen 2012 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Star

  • Captain
  • *
  • Beiträge: 6.597
Vielleicht auch Träumen
« am: 05.12.15, 12:00 »
Der glücklose Journalist Reid Cusack steckt nicht nur in einem Karrieretief, nein, auch der Rest seines Lebens scheint seit Jahren den Bach herunterzugehen. Da wird er überraschend von seiner Ex-Frau in eine Forschungsanlage in die Wüste gerufen, wo eine Erfindung auf ihn warten soll, die nicht nur sein Leben drastisch zum besseren verändern könnte, sondern das der gesamten Menschheit...

„Vielleicht auch Träumen“ entstand sowohl im Rahmen des NaNoWriMo 2015 als auch des vierten Kurzgeschichtencontest des SF3DFF-Forums. Letzterer hatte zwei Bedingungen: Zum einen, dass die Geschichte mit dem Satz „Sie hatten sich geirrt“ beginnen musste, und zum anderen, dass sie nicht länger als 8000 Wörter sein durfte. Erstere Bedingung wurde problemlos erfüllt, die zweite... eher nicht.

Beim Herumprobieren, welche Textstellen ich herauslöschen könnte, um die Wortzahl etwas zu drücken, fiel auf, dass „Vielleicht auch Träumen“ eine gänzlich andere, sehr viel positivere Endung erhielt, sobald ich den Epilog herausließ. Das reichte zwar noch immer nicht, um unter die 8000-Wort-Marke zu gelangen, gab mir aber die Idee, zwei Versionen der Geschichte zu veröffentlichen. Eine mit Epilog, und eine ohne. Wer lieber etwas positives lesen möchte, sollte daher zur "Hellen" Variante ohne Epilog greifen. Wer in der Gemütsfassung für etwas düsteres ist, zieht die "Dunkle" Variante heran.

Persönliche Meinung: Insgesamt ist die Geschichte okay, aber nichts besonders. Im Zentrum steht eine technische Idee und ein kleines Charakterprotrait mit einem Hauch Romantik. Mich an die 8000-Wort-Beschränkung zu gewöhnen hat ein paar Kurzgeschichten gedauert, und "Vielleicht auch Träumen" war ein wichtiger Schritt dorthin, auch wenn ich, wie man merkt, hier noch zu reichlich Bandsätzen greife und allgemein viel zu viel Spaß am Palavern habe. Wer es sich trotzdem antun möchte, dem wünsche ich viel Spaß beim Lesen :)

"Maybe it's a little early. Maybe the time is not quite yet. But those other worlds... promising untold opportunities... beckon. Silently, they orbit the sun. Waiting."

--->    Deviantart   <---  [ ] --->    Portfolio <---

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.815
Antw:Vielleicht auch Träumen
« Antwort #1 am: 05.12.15, 12:59 »
Ich finds klasse. Und der Epilog rundet das ganze erst ab.

Wobei ich sagen muss, mich hat es nicht überrascht.

Weil mich hat ein Gedanke beschäftigt, als Gale das Prinzip erklärt hat: "Was ist mit der Bewegung aus der Zeit, wenn die Kapsel in der "Zukunft" ist?

Und selbst wenn man das hinekommt, eine Millisekunde Abweichung beim Rücksprung und die Ergebnisse sind katatrophal.

Noch ein kleienr Tipp von mir, um die Story vielleicht noch Contesttauglich zu machen.

Ich würde den ganzen New York Teil streichen und anfangen, wie Reid Richtung Testgelände fährt. Den Chat kannst du ja retroperpektive bringen, aber wie runter gekommen er ist beschreibst du ja indirekt beim ersten treffen mit Gale nochmal.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2022


Roger van Dyke

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.744
Antw:Vielleicht auch Träumen
« Antwort #2 am: 05.12.15, 19:37 »

Star, da musst Du noch mal ran :)

Ich seh das genau wie Alex, wenn Du den New York Vorspann weglässt und ein paar ausufernde Beschreibungen wegnimmst, dann passt die Geschichte sehr gut in den Contest und vor allem das Ende der dunklen Version ist lesenswert.

Eine supergute Geschichte, die wieder hervorragend formuliert ist.

Sehr gerne gelesen und gut unterhalten gefühlt.
All meine Geschichten und meine sonstigen Werke findet ihr in meinem Portfolio
Rogers Portfolio =/\= http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1970.msg77466.html#msg77466



Kürzlich war ich in Frankfurt auf der Zeil und habe den Menschen zugehört, die an mir vorübereilten. Da hab ich wieder richtig Sehnsucht nach Deutschland bekommen, wo alle meine Sprache sprechen.

Star

  • Captain
  • *
  • Beiträge: 6.597
Antw:Vielleicht auch Träumen
« Antwort #3 am: 05.12.15, 19:42 »
Wow, ihr seid ja schnell! Vor allem du, Alex. Danke für's Lesen und auch für euer Feedback.

Joar, Gale war da "etwas" übereifrig und ihre Prognosen wieder einmal zu optimistisch. Schade, denn ihr Traum war schon zum Greifen nahe.

Und ja, den New York-Teil hätte ich streichen und vieles andere auch herabkürzen können. Das ist jedoch der Teil des Schreibens, der mir durchaus Probleme bereitet. Irgendwie tut es jedes Mal weh, wenn ich irgendwo viel weglöschen soll. Absätze ändern, umschreiben, austauschen. Kein Problem. Löschen? Dazu überwinde ich mich nur selten. Aber ist ja nicht so schlimm. Da ich noch ein paar andere Geschichten für den Contest im Petto habe, konnte ich "Vielleicht auch Träumen" so lassen, wie die Geschichte eben war und damit fühle ich mich auch ganz wohl.
Abhaken und auf zur nächsten Story :)
"Maybe it's a little early. Maybe the time is not quite yet. But those other worlds... promising untold opportunities... beckon. Silently, they orbit the sun. Waiting."

--->    Deviantart   <---  [ ] --->    Portfolio <---

Dahkur

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.398
Antw:Vielleicht auch Träumen
« Antwort #4 am: 06.12.15, 12:00 »
Hier hast Du einmal wieder Dein Talent für die Kreation lebendiger und sympathischer Charaktere mit einer pfiffigen SF-Idee kombiniert. Schon nach den ersten paar Sätzen war ich im Geschehen drin und habe schmunzelnd den glücklosen Reid auf seinem Nachhauseweg beobachtet.
Klar, Du hättest die Eingangspassage streichen können, um auf die für den Wettbewerb nötige Maximalanzahl an Wörtern zu kommen, aber es wäre schade gewesen.
Die Erfindung in der Wüste ist genauso einfach wie genial, das hat mir gefallen.
Auch die Verwendung des Titelzitats passt gut (ich mag es sowieso sehr gerne) - und ich finde es, nebenbei bemerkt, gut, dass Du auf deutsche Titel umgestiegen bist ;) .

Der Epilog gehört übrigens unbedingt an die Geschichte dran. Selbst wenn sie ohne Epilog heller wäre, ist sie dann nicht mehr rund.

Da bin ich ja schon in Vorfreude auf den nächsten Output.
"I am the sum of my art, therein lies my life." (Duncan Regehr/"A Dragon's Eye")

----------------------

PORTFOLIO

Kontikinx1404

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.120
Antw:Vielleicht auch Träumen
« Antwort #5 am: 06.12.15, 16:53 »
Deine story, habe ich mir durch gelesen, sowohl die Helle als auch die Dunkle.
Die art und weise wie du schreibst gefällt mir sehr gut. Man ist schon nach wenigen Zeilen mit der Hauptfigur gut bekannt und kann sich daher auch gut in die Situation hinein versetzen. Das agnze liest sich locker und leicht.
Die Idee die hinter der Erfindung steckt finde ich genial. so etwas müsste es wirklich geben.

Mir persönlich gefällt die helle Variante besser, da man hier von einem Erfolg der neuen Technik ausgehen kann.

Du hast jedoch mit beiden Varianten eine gute Story abgeliefert, Gute Arbeit.
Alle meine Geschichten sind auch in meinem Portfolio verfügbar.
Mein Portfolio: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,3793.msg186274.html#msg186274

Star

  • Captain
  • *
  • Beiträge: 6.597
Antw:Vielleicht auch Träumen
« Antwort #6 am: 08.12.15, 16:13 »
Danke schön, ihr zwei :)

Joa, ich hätte den New York-Teil auch nicht missen wollen. Gerade das Steuern einer brummeligen Figur wie Reid macht mir ungeheuer viel Spaß - vor allem, weil ich nicht so oft dazu komme.

Auch die Verwendung des Titelzitats passt gut (ich mag es sowieso sehr gerne) - und ich finde es, nebenbei bemerkt, gut, dass Du auf deutsche Titel umgestiegen bist ;) .

Ich verspreche, dass ich in Zukunft nur noch deutsche Titel verwenden werde. Shakespeare besitzt in einer der anderen Kurzgeschichten auch eine inhaltliche Relevanz, und als ich dafür ein bisschen nachgeforscht und ein paar seiner Texte gelesen habe, ist mir aufgefallen, wie hervorragend sich der ein oder andere Halbsatz doch als Titel für die übrigen Kurzgeschichten eignen würde. :)
"Maybe it's a little early. Maybe the time is not quite yet. But those other worlds... promising untold opportunities... beckon. Silently, they orbit the sun. Waiting."

--->    Deviantart   <---  [ ] --->    Portfolio <---

 

TinyPortal © 2005-2019