Autor Thema: Captain Edward Jellico  (Gelesen 1504 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.833
Antw:Captain Edward Jellico
« Antwort #15 am: 23.11.16, 22:59 »
@suthriel
Spontan fällt mir die Folge "Kettenreaktion" aus der 4. Staffel von SG 1 ein. Ähnliches Szeario: general Hammond der freundliche und oft verständnisvolle Kommandant des Stargate Centers geht  - vom NID gezwungen - in den Ruhestand und wird durch einen General Bauer ersetzt.

Der dreht das team der Helden komplett auf Links.

O'Neill bekommt Zwangsurlaub, nachdem er seine Meinung zu den Änderungen die Bauer einführt gesagt hat.
Carter baut an einer Massenvernichtungswaffe, was ihr auch sichtlich nicht passt.
Teal'C wird zu einen anderen SG Team versetzt
Daniel soll nun immer in der Basis bleiben.

Trotzdem hat niemand General Bauer erschossen.

Wobei ich denke, solche drastischen Maßnahmen findet man selten in entsprechenden Serien. Weil es ja meist die helden sind, die auf Krawall gebürstet sind.  und denen einen Mord ausführen lassen.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 21,34% Grafisches 0% Erscheinjahr 2019


CptJones

  • CWO 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 1.190
Antw:Captain Edward Jellico
« Antwort #16 am: 24.11.16, 02:49 »
Zitat
aber dazu würde ich mir die Folge nochmal anschauen wollen (fragt sich nur wo?).

Dazu brauche ich nur ins Regal nach der entsprechenden Blu-Ray Box zu greifen. Dann wird heute abend mal der Zweiteiler sich zu Gemüte geführt und analysiert.

Reporter: Mr Abrams, warum kam in ST 11 nicht Jar Jar Bings vor?

Abrams: Weil wir von George Lucas nicht die Genehmigung erhalten haben!

Suthriel

  • Warrant Officer
  • *
  • Beiträge: 961
Antw:Captain Edward Jellico
« Antwort #17 am: 24.11.16, 09:00 »
@suthriel
Spontan fällt mir die Folge "Kettenreaktion" aus der 4. Staffel von SG 1 ein. Ähnliches Szeario: general Hammond der freundliche und oft verständnisvolle Kommandant des Stargate Centers geht  - vom NID gezwungen - in den Ruhestand und wird durch einen General Bauer ersetzt.

Der dreht das team der Helden komplett auf Links.

O'Neill bekommt Zwangsurlaub, nachdem er seine Meinung zu den Änderungen die Bauer einführt gesagt hat.
Carter baut an einer Massenvernichtungswaffe, was ihr auch sichtlich nicht passt.
Teal'C wird zu einen anderen SG Team versetzt
Daniel soll nun immer in der Basis bleiben.

Trotzdem hat niemand General Bauer erschossen.

Wobei ich denke, solche drastischen Maßnahmen findet man selten in entsprechenden Serien. Weil es ja meist die helden sind, die auf Krawall gebürstet sind.  und denen einen Mord ausführen lassen.

Gut, vielleicht hätte ich hinzuschrieben sollen, in nicht ganz so "durchweg zivilisierten Universen" ... ;) mir gings eher darum, das man sich nicht immer darauf verlassen sollte, das alle die Befehle blind ausführen, nur weil man einen Pickel mehr auf der Schulter oder am Kragen hängen hat. Ich glaube, schon im selben TNG-Universum, nur auf auf einem Klingonenkreuzer hätte der Captain etwas mehr und etwas überzeugenderes auffahren müssen, um seinen ersten Offizier zu überzeugen, diese Radikalkur mitzumachen... oder sichtlich stärker sein müssen als dieser ^.^

Die zitierte Aussage von T´Pol mag auch stimmen, allerdings ist hier wieder zu beachten, das zwischen T´Pols Dienstzeit und TNG doch ein paar Jährchen liegen, in denen sich so einiges geändert hat.
Und Vorbildfunktion? DAs kann man auch auf mehrere Varianten sehen: Wars Kindergarten, das Riker und Co. sichtlich unzufrieden mit den radikalen Änderungen ohne ausreichend Erklärung waren, oder aus ihrer Perspektive verständlich? Hat ein erster Offizier immer das zu machen, was der Captain befiehlt, selbst wenns ihm komplett gegen den Strich geht, oder darf der auch mal für seine Überzeugung eintreten und dem Captain sehr deutlich zu verstehen geben, das seine bisherige Art und Weise so NICHT sonderlich gut funktioniert? Riker war auch gewillt, die Konsequenzen seines Handelns zu tragen.


Zitat
aber dazu würde ich mir die Folge nochmal anschauen wollen (fragt sich nur wo?).

Dazu brauche ich nur ins Regal nach der entsprechenden Blu-Ray Box zu greifen. Dann wird heute abend mal der Zweiteiler sich zu Gemüte geführt und analysiert.

In meinem Regal befindet sich leider nicht eine einzige TNG-Folge, nur die Filme.
Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

 

TinyPortal 1.0 RC1 | © 2005-2010 BlocWeb