Autor Thema: Die Bajoraner  (Gelesen 496 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 14.279
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Die Bajoraner
« am: 11.02.17, 17:56 »
Ich bin da über eine Info gestolpert und wollte die DS9-Experten hier im Forum fragen, was es damit auf sich hat bzw. besser gesagt, ob mehr dahinter sein stecken könnte als wohlwollende Rechenfehler.

(Beispielsweise) auf MA heißt es, Kira Nerys sei 2343 geboren worden - damit wäre sie zu Begin von ST:DS9 Mitte Zwanzig! Jetzt möchte ich Nana Visitor wirklich nicht zu nahe treten, aber sie wirkte da doch signifikant älter, besonders doch auch älter als Dax und Bashir, die beide noch vor ihr geboren worden sein sollen. Klar, sowas ist subjektiv.
Oder aber: Falls zum Beispiel Menschen im 24. Jahrhundert durchaus so zwischen 100 und 130 Jahre alt werden können, werden Bajoraner vielleicht nur so 70 bis 100 und altern sozusagen dann auch schneller?


EDIT: Rechtschreibfehlerkorrektur.
« Letzte Änderung: 11.02.17, 18:00 by Max »
Durch leichtes Drehen des Lenkrads versuchte er die Fahrtrichtung der Vehikel einzuhalten, die ihren Weg gekreuzt hatten. Sie waren von Nordwesten gekommen und hatten sich nach Osten hin entfernt. Doch was hieß das schon. Sie machten Kurven, und sie konnten mehrere solcher Kurven gemacht haben. Er sagte nichts, doch er war unruhig.

Mr Ronsfield

  • Global Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.442
    • http://mrronsfield.blogspot.com/
Antw:Die Bajoraner
« Antwort #1 am: 12.02.17, 00:11 »
Ich würde Kira auch eher so um die 30 ansiedeln, wenn man bedenkt wie lange sie vor DS9 im Wiederstand war.
Bazinga / STO:  Angus Ronsfield@MrRonsfield

"I'll be a Browncoat forever"


Dahkur

  • CWO 1st Class
  • *
  • Beiträge: 1.274
Antw:Die Bajoraner
« Antwort #2 am: 12.02.17, 06:38 »
:D Klar, da muss ich natürlich meinen Senf dazu geben.
Es ist in der Tat der Fall, dass die für Kiras Rolle eine ältere Schauspielerin genommen haben. Kira ist 26 Jahre alt zu Beginn von DS9. Sie ist mit 12/13 der Shakaar beigetreten ("Duet") und hat dann entsprechend 13 Jahre im Widerstand gekämpft. Weswegen nach meinem Hin- und Herrechnen auch ein Altersunterschied zwischen Kira und Shakaar von ca. 15 Jahren bestehen muss, während die Schauspieler selbst grade mal 5 Jahre Unterschied haben.

Das ist einfach ein Fall von ungeschickter Rollenbesetzung ;)
"I am the sum of my art, therein lies my life." (Duncan Regehr/"A Dragon's Eye")

----------------------

PORTFOLIO

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 14.279
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Die Bajoraner
« Antwort #3 am: 12.02.17, 11:21 »
Vielleicht haben sie die Jahre im Widerstand auch in der Teenager-Zeit und anschließend ein wenig schneller altern lassen ;) Während DS9 - einer zwar nicht leichten, aber wahrscheinlich im Vergleich dann doch weniger harten Zeit - hat sie sich dann ja nicht so verändert.

Aber allgemein ist nicht für über die Bajoraner bekannt, oder? Im Grunde werden sie wie Menschen behandelt.
Durch leichtes Drehen des Lenkrads versuchte er die Fahrtrichtung der Vehikel einzuhalten, die ihren Weg gekreuzt hatten. Sie waren von Nordwesten gekommen und hatten sich nach Osten hin entfernt. Doch was hieß das schon. Sie machten Kurven, und sie konnten mehrere solcher Kurven gemacht haben. Er sagte nichts, doch er war unruhig.

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.003
Antw:Die Bajoraner
« Antwort #4 am: 12.02.17, 11:24 »
Vielleicht dauert aber auch ein bajoranischen Chemie Jahr länger. Die Tage haben ja 26 Stunden.

Das die 26 Jahre von Kira 28 - 29 Erddnjahrdn entsprechen.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 10,35% Grafisches 0% Erscheinjahr 2018 -2019


Lairis77

  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 8.812
    • Star Trek - Defender
Antw:Die Bajoraner
« Antwort #5 am: 12.02.17, 11:34 »
Eben. Es wurde nie gesagt, wie lange ein bajoranisches Jahr dauert.
Nach menschlicher Zeitrechnung wird sie wohl eher Anfang Dreißig gewesen sein ;).
Nana Visitor war jedenfalls schon 36 zu Beginn der Serie!
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


Dahkur

  • CWO 1st Class
  • *
  • Beiträge: 1.274
Antw:Die Bajoraner
« Antwort #6 am: 12.02.17, 12:23 »
Aber allgemein ist nicht für über die Bajoraner bekannt, oder? Im Grunde werden sie wie Menschen behandelt.

Das wenige, das bekannt ist, ist eine andere Herzanordnung (nicht vertikal sondern horizontal orientiert), ein stärkere Knochenstruktur, eine kürzere Schwangerschaft und damit einhergehend eine weit engere physiologische Verbindung zwischen Embryo und Mutter. Alles andere Physiologische wurde in der Serie menschengleich dargestellt. Da bislang jede Altersangabe in den Star Trek Serien menschenzentriert verwendet wurde (korrigiert mich, wenn ich mich da irre), glaube ich auch kaum, dass in diesem Fall bajoranische Zeitangaben davon abweichen würden. Das wäre erwähnt worden.

"I am the sum of my art, therein lies my life." (Duncan Regehr/"A Dragon's Eye")

----------------------

PORTFOLIO

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 14.279
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Die Bajoraner
« Antwort #7 am: 15.02.17, 09:50 »
Ah, danke für die Infos, Dahkur. Was Bajoraner anbelangt, kenne ich mich nämlich wirklich nicht aus :)
Durch leichtes Drehen des Lenkrads versuchte er die Fahrtrichtung der Vehikel einzuhalten, die ihren Weg gekreuzt hatten. Sie waren von Nordwesten gekommen und hatten sich nach Osten hin entfernt. Doch was hieß das schon. Sie machten Kurven, und sie konnten mehrere solcher Kurven gemacht haben. Er sagte nichts, doch er war unruhig.

Dahkur

  • CWO 1st Class
  • *
  • Beiträge: 1.274
Antw:Die Bajoraner
« Antwort #8 am: 15.02.17, 10:53 »
Ging es Dir nur um die physiologischen Unterschiede? Ansonsten ist bei Bajoranern eben vor allem zu beachten, dass sie keine Trennung von Religion und Staat haben, sehr religiös sind, und höchstwahrscheinlich die Person des/der Kai mit einem Veto über jeder demokratisch gewählten weltlichen Führung stünde (wurde in der Serie nie angesprochen, aber ich gehe nach allem, was wir so gesehen haben, stark davon aus). Mit vierzehn Jahren feiern sie ein Ritual, das itanu (oder wie auch immer geschrieben) heißt, und das wahrscheinlich so etwas wie das (religiöse?) Volljährigkeitsritual ist, und vor der cardassianischen Besatzungszeit galt ein Kastensystem, die D'jarra.
Ansonsten werden sie als politisch interessiert beschrieben und halten mit ihrer Meinung nicht hinterm Berg.
"I am the sum of my art, therein lies my life." (Duncan Regehr/"A Dragon's Eye")

----------------------

PORTFOLIO

Tolayon

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 3.977
Antw:Die Bajoraner
« Antwort #9 am: 15.02.17, 13:09 »
Was Kiras Alter betrifft, so kann die Diskrepanz zwischen realen Lebensjahren und Aussehen durchaus mit dem Stress, den die Arbeit im Widerstand mit sich bringt, erklärt werden.

Obi-Wan Kenobi sah in Episode IV auch älter aus, als er laut nachträglich etablierter Zeitlinie (Prequel-Trilogie) hätte sein dürfen.

Wieder zurück bei den Bajoranern:
Es überrascht mich gerade bei ihrem starken Glauben, dass sie einen Nicht-Bajoraner als Abgesandten der Propheten akzeptieren, eine Position, welcher der eines Messias zumindest sehr nahekommt. Interessant daher auch der Konflikt, der sich zwischen diesem Abgesandten und einem/ einer ambitionierten Kai ergeben kann (Opaka war Sisko noch wesentlich wohlgesonnener als ihre Nachfolgerin).

Dahkur

  • CWO 1st Class
  • *
  • Beiträge: 1.274
Antw:Die Bajoraner
« Antwort #10 am: 15.02.17, 14:26 »
Es überrascht mich gerade bei ihrem starken Glauben, dass sie einen Nicht-Bajoraner als Abgesandten der Propheten akzeptieren, eine Position, welcher der eines Messias zumindest sehr nahekommt. Interessant daher auch der Konflikt, der sich zwischen diesem Abgesandten und einem/ einer ambitionierten Kai ergeben kann (Opaka war Sisko noch wesentlich wohlgesonnener als ihre Nachfolgerin).

Das finde ich auch ein total spannendes Thema, das ich in meiner post-DS9-Serie u.a. aufgreife.
"I am the sum of my art, therein lies my life." (Duncan Regehr/"A Dragon's Eye")

----------------------

PORTFOLIO

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.003
Antw:Die Bajoraner
« Antwort #11 am: 15.02.17, 14:36 »
Wieder zurück bei den Bajoranern:
Es überrascht mich gerade bei ihrem starken Glauben, dass sie einen Nicht-Bajoraner als Abgesandten der Propheten akzeptieren, eine Position, welcher der eines Messias zumindest sehr nahekommt. Interessant daher auch der Konflikt, der sich zwischen diesem Abgesandten und einem/ einer ambitionierten Kai ergeben kann (Opaka war Sisko noch wesentlich wohlgesonnener als ihre Nachfolgerin).
Ich denke die wenigsten werden so streng gläubig sein wie es Kai winn vorgibt oder Kira in der Anfangszeit war.

Ich denke die meisten tendieren mehr in richtung des gemäßigten Glaubens, der von Bareil  und Kai Opaka vertreten wurde. Und da Sisko nun mal das Wurmloch entdeckte wurde er unfreiwillig zum Abgesandten.

Am besten versteht man das, wenn man sich die Folge "Die Übernahme" aus Staffel 4 ansieht.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 10,35% Grafisches 0% Erscheinjahr 2018 -2019


Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 14.279
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Die Bajoraner
« Antwort #12 am: 16.02.17, 10:20 »
Ging es Dir nur um die physiologischen Unterschiede? Ansonsten ist bei Bajoranern eben vor allem zu beachten, dass sie keine Trennung von Religion und Staat haben, sehr religiös sind, und höchstwahrscheinlich die Person des/der Kai mit einem Veto über jeder demokratisch gewählten weltlichen Führung stünde (wurde in der Serie nie angesprochen, aber ich gehe nach allem, was wir so gesehen haben, stark davon aus). Mit vierzehn Jahren feiern sie ein Ritual, das itanu (oder wie auch immer geschrieben) heißt, und das wahrscheinlich so etwas wie das (religiöse?) Volljährigkeitsritual ist, und vor der cardassianischen Besatzungszeit galt ein Kastensystem, die D'jarra.
Ansonsten werden sie als politisch interessiert beschrieben und halten mit ihrer Meinung nicht hinterm Berg.
Ja, ich wollte zunächst einmal eher auch die körperlichen Unterschiede hinaus, aber nachdem die Bajoraner ja eine durchaus wichtige Spezies im ST-Universum sind, dachte ich mir, dass sie auf jeden Fall einen eigenen Thread verdient haben.
Vielleicht kann man sich die Einflussmöglichkeiten der religiösen Kräfte bei den Bajoranern ja fast ein wenig wie die des Papstes im Mittelalter vorstellen.

Und da Sisko nun mal das Wurmloch entdeckte wurde er unfreiwillig zum Abgesandten.
Unfreiwillig ja, aber ich kann mir auch vorstellen, dass der Kontakt zu den "Wesen im himmlischen Tempel" Sisko aus Sicht der Bajoraner berechtigt eine Sonderstellung gibt. Aus "unserer" Sicht oder der Sicht der Sternenflottenleute mag das ein wenig übertrieben bis willkürlich wirken. Aber haben nicht Folgen wie "Das Gesicht im Sand" und "Schatten und Symbole", dass Sisko kein Zufall war?
Durch leichtes Drehen des Lenkrads versuchte er die Fahrtrichtung der Vehikel einzuhalten, die ihren Weg gekreuzt hatten. Sie waren von Nordwesten gekommen und hatten sich nach Osten hin entfernt. Doch was hieß das schon. Sie machten Kurven, und sie konnten mehrere solcher Kurven gemacht haben. Er sagte nichts, doch er war unruhig.

 

TinyPortal 1.0 RC1 | © 2005-2010 BlocWeb