Autor Thema: ST-DSC S01E08: Si Vis Pacem, Para Bellum  (Gelesen 313 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sg Trooper

  • Chief Petty Officer
  • *
  • Beiträge: 591
Antw:ST-DSC S01E08: Si Vis Pacem, Para Bellum
« Antwort #15 am: 08.11.17, 09:22 »
Leela du sprichst viele Dinge an die bei näherer Betrachtung hieb und stichhaltig sind. Ich kann dir nur beipflichten. Auch gebe ich Trekman recht das wenn die Autoren so weitermachen das ganze wohl nach der 4. Staffel ein unrühmliches Ende finden wird.
In diesem Zusammenhang finde ich es schon etwas befremdlich wie die Serie von den "Kritikern" so hochgelobt wird. Bei die Fans hier mal wieder in bester Enterprise Manier spaltet. Wobei ich immer noch Enterprise für die bessere Prequel Serie halte.

Leela

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.816
Antw:ST-DSC S01E08: Si Vis Pacem, Para Bellum
« Antwort #16 am: 08.11.17, 16:20 »
Ich glaube, dass die Macher so ein bisschen in ihrer eigenen Welt leben und sich gegenseitig ein bisschen pushen und schlicht und ergreifend auch mit allem zufrieden sind, was sie so machen.

Ich habe mich nicht mit den Autoren beschäftigt... Generell scheint die Serie den Anspruch zu haben eine Kontinuierliche Story zu erzählen, ähnlich wie Game of Thrones. Andererseits kommen sie nicht vom dem üblichen Star Trek Episodenhaften Format weg... wir hatten eine Nebel/Sarek Folge, eine Mudd Folge, eine Böses-Alien-Ding Folge und nun eine Fremde Spezies-Doppelfolge. Das läuft ganz stark in Richtung DS9, wo es auch einen großen Hintergrundplot gab - viele Episoden aber trotzdem für sich stehen.

Das an sich wäre nicht schlecht, wenn darüber nicht so viele wichtige Fragen und (eigentlich zwangsläufige) Entwicklungen des Main-Plots offen oder widersprüchlich bleiben würden, als wären sie plötzlich irrelevant. Das hinterlässt bei mir den Eindruck das der grosse Story-Arc nur ein sehr dünnes Gerüst ist... keine wirklich durchdachte fortlaufende Geschichte. Die Serie/Autoren scheinen mir ihr eigenes Konzept zu unterlaufen und die Serie in einen Zwitter zu verwandeln der keine der beiden Gruppen mehr gerecht wird.

Zumal ich den Eindruck habe das die Folgen immer substanzloser werden - obwohl soviel Material zu behandeln wäre. Hier stellt sich STD mit seiner 8 (oder 12?) Episoden pro Staffel selbst ein Bein. Diese "halben" Staffeln sind zwar inzwischen der neue Standard... NUR... die meisten Serien die das machen, haben dafür die Länge der Episoden auf 50 Minuten bis 1 Stunden angehoben. 6 Game of Thrones Folgen sind also knapp 6 Stunden... 6 Discovery Folgen wohl höchstens 4 Stunden.

Gerade die letzte Episode mit 36 Minuten effektiver Erzählzeit - ist keine Doppelfolge. Es ist eine halbe Episode die man mit etwas Willen und einigen Minuten mehr, hätte problemlos abschliessen können. Und an der Stelle frage ich mich dann: Habt ihr echt nichts zu erzählen? Was ist mit diesen riesigen ungeklärten Löchern im Main-Plot?
~ ein Tausch, ein Reigen, ein Sagenlicht,
ein Rausch aus Schweigen, mehr gibt es nicht.

drrobbi

  • Crewman 3rd Class
  • *
  • Beiträge: 150
Antw:ST-DSC S01E08: Si Vis Pacem, Para Bellum
« Antwort #17 am: 08.11.17, 22:15 »
In finde auch das man gerade bei DSC und der bisher 8 Folgen sehr stark einen "200 Autoren" Eindruck gewinnt.
Zuerst wird ein Plot sehr intensiv erzählt und dann ohne ihn wirklich ab zu schließen nur noch so nebenbei. Bei DS9 gabs das ja auch aber da wurde das immer wieder aufgegriffen, und ich bezweifle das man z.B. den "Admiral ist Tot" Plot noch wirklich einleuchtend abschließen wird. Das hat bis jetzt für mich so ein wenig Transformers-Handlung, dort greift man auch Geschehnisse der Vorgänger auf, aber schmeißt sie dann in den Reißwolf damit es irgendwie passt, ich sag nur Transfomers The Last Night ...

Aber ich lasse mich auch gerne in der nächsten Folge überraschen, wobei diese ja eine Mini-End-Folge sein wird da dann ja bis Januar Pause gemacht wird, daher ahne ich einen riesen Cliffhanger der wahrscheinlich 1Mio neue Logiklöcher produziert.
Cinema 4D R18, Intel I7-4930K mit 6/12 Core, Windows 10

TrekMan

  • CWO 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 1.163
    • STAR TREK - PAMIR
Antw:ST-DSC S01E08: Si Vis Pacem, Para Bellum
« Antwort #18 am: 08.11.17, 22:29 »
Also bei der Lauflänge bin ich eigentlich der Meinung, dass man mit Absicht den ersten Teil dieser Doppelfolge (oder Triologie ?) kürzer gestaltet hat, um dem nächsten Teil etwas mehr Erzählzeit zu geben. Daher möchte ich den nächsten Teil doch noch abwarten wollen.

Aber das mit der Substanz kann ich dir an vielen Stellen unterschreiben. Bedenkt was für einen Hype im Vorfeld um die Darstellung der Klingonen betrifft. Rückblickend wirkt alles gesehen bis zu diesem Zeitpunkt fast wie ein Wahlversprechen von Donald Trump. Viel heiße Luft, um nichts.

Das Band der Gesellschaft sind Vernunft und Sprache. Wer nicht an der Geschichte partizipiert, droht die Fehler zu wiederholen. (frei nach Cicero) Dies gilt auch für die Technik, was manche Ingenieure wohl vergessen. (ein Ingenieur)

 

TinyPortal 1.0 RC1 | © 2005-2010 BlocWeb