Autor Thema: Lieblingsserie  (Gelesen 1586 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kirk

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.138
  • Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert
    • Star Trek Starfleet
Antw:Lieblingsserie
« Antwort #15 am: 15.12.17, 09:57 »
Ich möchte keine Reihenfolge festlegen. Zum einen habe ich manche der Serien länger nicht mehr gesehen, zum anderen hat jeder der Serien ihre Stärken und ihre Schwächen.
Ich kann nur sagen das DS9 für mich alle Komponenten die es in Star Trek gibt, genauer Krieg bzw. Kämpfe, Forschung, Charakter und die priese Gesellschaftskritik (wobei ich nicht weiß ob das Wort wirklich passt) miteinander am Ausgewogensten kombiniert. 
Star Trek: Starfleet: USS Galactica Status:
Kapitel 5 von 13 fertig
Star Trek: Starfleet: USS Dingo Status:
Vorproduktion 50 %

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.612
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Lieblingsserie
« Antwort #16 am: 15.12.17, 10:21 »
Das ist für mich eigentlich der einzige Marker, ob ich etwas mag oder nicht.
Wäre es anders, wäre es wahrscheinlich auch eher wie eine Pflichtübung, etwa wie für Recherchearbeiten.

Wenn ich merke, dass ich abends schon anfange herumzudrucksen, weil ich eigentlich lieber etwas malen oder schreiben würde, und die Serie eigentlich nur meinem Mann zuliebe und der Vollständigkeit halber weiterschaue, dann ist das schonmal ein starkes Indiz dafür, dass es nichts für mich ist ;)
Fürs Schreiben funktioniert das wahrscheinlich nicht, aber malen und zeichnen kann man doch wunderbar, während man fernsieht. Das finde ich jedenfalls, für Programme, die nicht wirklich die Highlights des Tages sein sollen, solange man für manche Szenen unterbrechen kann, (was zugegeben beim Malen mit Acryl oder Tinte problematisch wäre). Aber ich weiß noch, dass mein Englischlehrer im Gymnasium da ganz anderer Meinung war, weil das Fernsehen in seinen Augen so zum Radio "degradiert" werden würde.


Ich möchte keine Reihenfolge festlegen. Zum einen habe ich manche der Serien länger nicht mehr gesehen, zum anderen hat jeder der Serien ihre Stärken und ihre Schwächen.
Das stimmt, es kann schon auch schwierig und teilweise ungerecht sein.
Hinzu kommt, dass sich die eigene Meinung ja auch ändern kann, Lebensabschnitte haben ja auch Einfluss auf den Geschmack.


Deswegen überlege ich auch, ob ich die Umfrage so abändern soll, dass man sich später noch umentscheiden kann.
Was meint Ihr?
- [...] Kelvin, machen wir die Luken auf, wir rufen ihn, rufen dort hinunter, vielleicht hört er uns? Aber wie heißt er? Denk nur, wir haben alle Sterne und Planeten benannt, aber vielleicht hatten die schon Namen? Welch ein Übergriff! Hör zu, gehen wir hin. Wir werden schreien... wir sagen ihm, was er aus uns gemacht hat, bis er entsetzt ist... dann baut er uns silberne Symmetriaden und betet für uns mit seiner Mathematik und überschüttet uns mit blutenden Engeln, und seine Qual wird unsere Qual sein, und seine Angst unsere Angst, und er wird uns anflehen um das Ende. Denn das ist alles, was er sein mag und tun mag, das ist Flehen um das Ende. Warum lachst du nicht? Ich mache doch nur Spaß. Wenn wir als Rasse mehr Humor hätten, wäre es vielleicht nicht soweit gekommen.

Leela

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.928
Antw:Lieblingsserie
« Antwort #17 am: 15.12.17, 11:35 »
Meine Reihenfolge beruht darauf, wie oft ich das Bedürfnis habe, mir Folgen der entsprechenden Serie mehrfach anzuschauen:
Das ist auch ein interessanter Faktor, ja, stimmt.

Der kann aber auch in die Irre führen. TNG lief zb mehrere Jahre, seit den frühen Neunzigern als Serie in der Dauerschleife- Wiederholung im wöchentlichen Nachmittagsprogramm. Das  führte zumindest bei mir dazu, dass ich jede TNG Folge mindestens zwischen 5-10 Mal gesehen habe. Irgendwann ist das einfach genug und der Wunsch es  nochmal zu schauen ist bis heute gering. TNG heute nicht wieder zu schauen ist also bei mir keine Wertung - sondern einfach die Tatsache, dass ich die meisten Folgen viel zu gut kenne und bereits viel zu oft gesehen habe.



Das stimmt, es kann schon auch schwierig und teilweise ungerecht sein.
Hinzu kommt, dass sich die eigene Meinung ja auch ändern kann, Lebensabschnitte haben ja auch Einfluss auf den Geschmack.

Diese Umfragen sind sehr "schwach" aufgestellt, da sie immer auf eine Alles oder Nichts Abstimmung hinauslaufen. Dabei macht ein vergleich von DSC mit TOS zB kaum Sinn. Für beide Serien würde man unter spezifischen Aspekten/Fragestellungen jeweils anders votieren.

Abstimmungen bei denen man daher die Serien wertet und absteigend/aufsteigend Punkte vergibt, welche dann für die jeweils einzelne Serie eine Punktzahl ergeben, sind viel repräsentativer und aussagekräftiger (und auch sinniger zu diskutieren) als "alles oder nichts" Abstimmungen.
Ebenso ist so eine Aussage/Abstimmung beständiger - da vielleicht in der Individuellen Wertung mal eine Serie ein oder zwei Plätze nach oben steigt und "Liebling" wird, das aber in der Wertung nur dazu führen würde das diese Serie 2 Punkte mehr hat und 2 andere Serien jeweils einen Punkt weniger - was am Gesamtergebnis oft nichts ändert. Votiert man aber im "Alles oder nichts" Prinzip nach 2 Monaten mal anders, verschiebt das viel mehr.

DSC ist ein Typisches Bsp und wird zB hier kaum was reissen - würde man aber abgestufte Punktwertungen vergeben, käme wohl heraus, dass sie bei der Beliebtheit zumindest im Mittelfeld rangiert (meine Prognose). Ebenso wie zB TNG deutlich besser abschneidet als es in einer abgestuften Wertung der Fall sein könnte (auch Prognose).




Edit, ich habs jetzt selber mal zusammengerechnet.

Eingeflossen sind alle die mindestens 6 Serien gewertet haben (die 7. habe ich dann automatisch mit dem letzten Platz belegt). Serien die auf den gleichen Platz gewertet wurden haben jeweils beide die niedrigere Punktzahl bekommen.

Zudem käme meine Wertung hinzu, die da wäre: TOS, DS9, ENT, DSC, TNG, VOY, TAS. Der Platz von DSC ist derzeit "verzerrt" bei mir, bzw. bedarf er zumindest einer Erklärung: ich habe hier schlicht gewertet ob ich mir eher eine DSC Folge, eine TNG, VOY oder TAS Folge ansehen würde - und da hat DSC momentan aufgrund dessen das ich sie weniger oft gesehen habe und mich die modernere Art mehr anspricht, die Nase vorn. Ob die Serie in der Gesamtschau später mal TNG schlägt - glaube ich eher nicht. Insofern ist das auch eine Momentaufnahme.

Alle Wertungen zusammen sähen so aus:
TNG 7 7 6 3 3 7 5 4 3  - 45
TOS 6 4 3 4 5 4 7 2 7  - 42
ENT 5 5 5 4 7 3 4 5 5  - 43
VOY 4 3 4 6 2 6 3 3 2  - 33
TAS 3 1 2 1 5 1 2 1 1  - 17
DS9 2 6 7 7 4 5 5 6 6  - 48
DSC 1 2 1 2 1 2 1 7 4  - 21

DS9 (48) schlüge also TNG (45) und auch ENT (43) und TOS(42) schneiden erstaunlich gut ab, DSC (21) wird doch einhelliger abgewertet als ich erwartet hätte, zumindest nach den bereits vorhandenen Wertungen.Zudem scheint VOY (33) in der Gunst in den  letzten Jahren massiv abgerutscht zu sein.


« Letzte Änderung: 15.12.17, 12:15 by Leela »
~ ein Tausch, ein Reigen, ein Sagenlicht,
ein Rausch aus Schweigen, mehr gibt es nicht.

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.612
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Lieblingsserie
« Antwort #18 am: 15.12.17, 12:35 »
Meine Reihenfolge beruht darauf, wie oft ich das Bedürfnis habe, mir Folgen der entsprechenden Serie mehrfach anzuschauen:
Das ist auch ein interessanter Faktor, ja, stimmt.

Der kann aber auch in die Irre führen. TNG lief zb mehrere Jahre, seit den frühen Neunzigern als Serie in der Dauerschleife- Wiederholung im wöchentlichen Nachmittagsprogramm. Das  führte zumindest bei mir dazu, dass ich jede TNG Folge mindestens zwischen 5-10 Mal gesehen habe. Irgendwann ist das einfach genug und der Wunsch es  nochmal zu schauen ist bis heute gering. TNG heute nicht wieder zu schauen ist also bei mir keine Wertung - sondern einfach die Tatsache, dass ich die meisten Folgen viel zu gut kenne und bereits viel zu oft gesehen habe.
Joah, also im Moment habe ich auch nicht immer Lust, mir eine TNG-Folge anzuschauen, eben auch, weil ich die Serie früher oft angeschaut habe und auch meine Lieblingsfolgen gut kenne. Das rüttelt dann nicht daran, dass ich TNG am liebsten mag, aber im Moment zum Beispiel TOS so hoch im Kurs steht, weil ich gerade Spaß daran habe.

Diese Umfragen sind sehr "schwach" aufgestellt, da sie immer auf eine Alles oder Nichts Abstimmung hinauslaufen. Dabei macht ein vergleich von DSC mit TOS zB kaum Sinn.
Ja und nein. Natürlich vereinfachen solche Umfragen stark und erzwingen eine Entscheidung, der die Grundlage zu fehlen scheint. Es gibt den Spruch "Man kann Äpfel nicht mit Birnen vergleichen". Aber wie sagte mal ein Professor von mir: "Natürlich kann man sie vergleichen; hinsichtlich der Farbe, der Größe, des Vitamingehalts..." Man könnte also, wie Alex, verschiedene Vergleichsebenen bestimmen, um dann zu einem Ergebnis zu kommen.
Oder man hört einfach in sich hinein und lässt das gefühl entscheiden, welche Serie man am liebsten mag.

Trotz allem ist es mMn nicht zu viel verlangt oder verfälschend, nach nur der einen Lieblingsserie zu fragen. Ich denke, man kann das für sich leicht beantworten und dann abstimmen und damit besitzt die Umfrage schon Aussagekraft.
« Letzte Änderung: 15.12.17, 12:37 by Max »
- [...] Kelvin, machen wir die Luken auf, wir rufen ihn, rufen dort hinunter, vielleicht hört er uns? Aber wie heißt er? Denk nur, wir haben alle Sterne und Planeten benannt, aber vielleicht hatten die schon Namen? Welch ein Übergriff! Hör zu, gehen wir hin. Wir werden schreien... wir sagen ihm, was er aus uns gemacht hat, bis er entsetzt ist... dann baut er uns silberne Symmetriaden und betet für uns mit seiner Mathematik und überschüttet uns mit blutenden Engeln, und seine Qual wird unsere Qual sein, und seine Angst unsere Angst, und er wird uns anflehen um das Ende. Denn das ist alles, was er sein mag und tun mag, das ist Flehen um das Ende. Warum lachst du nicht? Ich mache doch nur Spaß. Wenn wir als Rasse mehr Humor hätten, wäre es vielleicht nicht soweit gekommen.

Dahkur

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.398
Antw:Lieblingsserie
« Antwort #19 am: 15.12.17, 12:44 »
Meine Reihenfolge beruht darauf, wie oft ich das Bedürfnis habe, mir Folgen der entsprechenden Serie mehrfach anzuschauen:
Das ist auch ein interessanter Faktor, ja, stimmt.

Der kann aber auch in die Irre führen. TNG lief zb mehrere Jahre, seit den frühen Neunzigern als Serie in der Dauerschleife- Wiederholung im wöchentlichen Nachmittagsprogramm. Das  führte zumindest bei mir dazu, dass ich jede TNG Folge mindestens zwischen 5-10 Mal gesehen habe. Irgendwann ist das einfach genug und der Wunsch es  nochmal zu schauen ist bis heute gering. TNG heute nicht wieder zu schauen ist also bei mir keine Wertung - sondern einfach die Tatsache, dass ich die meisten Folgen viel zu gut kenne und bereits viel zu oft gesehen habe.

Gut, das ist bei mir nicht der Fall. Ich habe die Serien (Ausnahme TOS) nie im regulären TV geschaut, weil ich sie von der US-Erstausstrahlung her immer als umgewandelte VHS-Videos erhalten habe. Ich wollte einfach immer sofort Bescheid wissen und nicht die damals üblichen ein oder zwei Jahre warten, bis sie im deutschen Fernsehen dann mal kommen würden. Auch habe ich zwischen ca. 1999 bis 2014 überhaupt kein Star Trek geschaut und in den letzten beiden Jahren erst wieder alles "aufgeholt". Daher kann ich das für mich recht gut als Maßstab nehmen.

Fürs Schreiben funktioniert das wahrscheinlich nicht, aber malen und zeichnen kann man doch wunderbar, während man fernsieht. Das finde ich jedenfalls, für Programme, die nicht wirklich die Highlights des Tages sein sollen, solange man für manche Szenen unterbrechen kann, (was zugegeben beim Malen mit Acryl oder Tinte problematisch wäre). Aber ich weiß noch, dass mein Englischlehrer im Gymnasium da ganz anderer Meinung war, weil das Fernsehen in seinen Augen so zum Radio "degradiert" werden würde.

Das ist etwas, das ich noch nie konnte (macht mich bei meinen Schwiegereltern immer wahnsinnig, wenn die den Fernseher so nebenher laufen lassen). Entweder ich schaue fern oder ich mache es gar nicht.
:) Und da ich an einem Tower PC male, würde es ein wenig schwierig werden, den vor den Fernseher zu schleppen ;). ... aber ich muss gestehen, ich habe vor ein paar Wochen "13 Reasons Why" gebingewatched (Großer Gott! wie nennt man denn sowas in vernünftig?), und da habe ich mich bei zwei Folgen dazu hinreißen lassen, sie mir auf dem Tablet neben meinem Monitor beim Zeichnen laufen zu lassen, weil ich wissen wollte, wie es weitergeht und eigentlich was anderes zu tun hatte. Das ist aber die große Ausnahme  :Ugly
"I am the sum of my art, therein lies my life." (Duncan Regehr/"A Dragon's Eye")

----------------------

PORTFOLIO

Leela

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.928
Antw:Lieblingsserie
« Antwort #20 am: 15.12.17, 13:28 »
Ja und nein. Natürlich vereinfachen solche Umfragen stark und erzwingen eine Entscheidung, der die Grundlage zu fehlen scheint. Es gibt den Spruch "Man kann Äpfel nicht mit Birnen vergleichen". Aber wie sagte mal ein Professor von mir: "Natürlich kann man sie vergleichen; hinsichtlich der Farbe, der Größe, des Vitamingehalts..." Man könnte also, wie Alex, verschiedene Vergleichsebenen bestimmen, um dann zu einem Ergebnis zu kommen.

Naja, Dein Professor macht es ja vor. Sicher kann man vergleichen, wenn man sich vorher auf die Vergleichsparameter verständigt die jeder anlegt. Aber wenn der eine sagt "Äpfel sind besser weil es sie auch in rot gibt", der nächste "Birnen sind besser weil sie grösser sind" und der dritte "Äpfel sind besser weil sie Vitaminreicher sind" hast Du drei Ergebnisse nach drei Unterschiedlichen Wertmaßstäben. Jedes Ergebnis für sich ist korrekt, aber alle miteinander verglichen sagt nichts mehr aus.

Bei der Umfrage gibt es mindestens vier solcher Faktoren;
* DSC ist eine unvollständige brandneue Serie mit nur 9 Folgen am Start. Sie mit einer in sich abgeschlossenen Serie wie DS9 oder TNG die sich bereits mehrere Jahre setzen konnte zu vergleichen... ist fragwürdig. Für viele ist ja Zb die Figurenentwicklung/Brückencrew/Team sehr wichtig. Wie soll da ZB DSC mit 9 Folgen gegenüber TNG mit 179 Folgen abschneiden?
* TAS hingegen ist eine Animationsserie und wird allein deswegen schlechter als die anderen bewertet.
* Und TOS hat einfach einen zeitlichen Abstand von 50 Jahren zur neuesten Serie  so dass es purer Zufall ist ob man sie wegen ihrem Alter abwertet, weil man sie mit moderneren Serien vergleicht, oder ob man sie wegen ihrem Alter aufwertet (Nostalgie).
* Und zuguterletzt haben TOS (Original) und TNG (Reboot) einen Ikonographie/Originalitäts-Bonus. Folgeserien wie Voy, DS9 oder ENT wären ohne sie nicht denkbar. Auch so etwas wirkt auf ein Ranking ein.

Solche Sachen sind in einer abgestuften Bewertung viel eher zu berücksichtigen.

Diese Entscheidung ist ZB bei meiner "Lieblingsserie" sehr konkret. TOS und DS9 wechseln sich da ab, bzw. tauschen die Plätze. Für TOS votiere ich wenn ich die Nostalgie der 60er und die Ur-Figuren Kirk/Spock/McCoy gerade höher einschätze. Auch bei DS9 mag ich die Figuren, aber die Serie steht bei mir ganz weit oben, weil sie in meinen Augen modernen Serienansprüchen genügt, eine teils verzahnte Stories aufweist und mir das Ausgangssettings besonders gefällt. Punkte in denen TOS heute mehr oder weniger überholt ist.

Mich in der Abstimmung für eine zu entscheiden und damit den gesamten Rest auf eine Stufe zu stellen, scheint mir eher keine angemessene Wertung, purer Zufall und keineswegs leicht zu beantworten. 

Und vermutlich wird sich das in den nächsten Tagen hier wiederholen, wenn auch an anderer Stelle (nämlich wenn die Diskussionen über die Einschätzung zu Star Wars VIII losbrechen).
~ ein Tausch, ein Reigen, ein Sagenlicht,
ein Rausch aus Schweigen, mehr gibt es nicht.

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.788
Antw:Lieblingsserie
« Antwort #21 am: 15.12.17, 14:25 »
@leela
Was denn Faktor "Aufwertung wegen Nostalgiefaktor" und "Abwerten wegen modernen Seriengewohnheiten" ist zumindest bei TOS und TNG in meinen Fall beides passiert.

Ich hatte zwei Katageorien, - Stories und CHaraktere, wo TOS und TNG in Vergleich zu DS9 kein Land sehen. Aber es gab auch die Punkte "Sense of Wonder" und "Intro" - ja damit meine ich den Vorspann, wo beide serien auch aufgrund des Notsalgiefaktors bei mir punkten. Deswegen steht eben TOS immer noch auf dem Treppchen, wenn es sich auch den 3. Platz mit ENT teilt. Und TNG kommt dahinter vor DSC und TAS.

Ich stimme auch deiner Einschätzung, dass es TAS und DSC in einen solchen Ranking am schwersten haben. Beide sind auf den letzten Plätzen TAS sogar weit abgeschlagen.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 21,34% Grafisches 0% Erscheinjahr 2019


Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.612
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Lieblingsserie
« Antwort #22 am: 15.12.17, 14:26 »
@ Leela:
Na ja, egal wie viele Parameter man am Ende wählt und wie sie lauten, letztlich ist gegen die Frage "Schmecken Dir Äpfel besser als Birnen?" nichts einzuwenden.
Nachdem das Leben oftmals komplizierter ist ("Auf einem Kuchen mag ich Äpfel lieber, so für sich genommen esse ich Birnen lieber"), muss man entweder für sich selbst ein Bewertungssystem finden, um zu einem Schluss zu kommen und in der Umfrage abzustimmen, oder man stimmt nicht ab; die Antwortfelder bieten dann die Möglichkeit, seine Meinung zu den Serien umfassender darzulegen :)
- [...] Kelvin, machen wir die Luken auf, wir rufen ihn, rufen dort hinunter, vielleicht hört er uns? Aber wie heißt er? Denk nur, wir haben alle Sterne und Planeten benannt, aber vielleicht hatten die schon Namen? Welch ein Übergriff! Hör zu, gehen wir hin. Wir werden schreien... wir sagen ihm, was er aus uns gemacht hat, bis er entsetzt ist... dann baut er uns silberne Symmetriaden und betet für uns mit seiner Mathematik und überschüttet uns mit blutenden Engeln, und seine Qual wird unsere Qual sein, und seine Angst unsere Angst, und er wird uns anflehen um das Ende. Denn das ist alles, was er sein mag und tun mag, das ist Flehen um das Ende. Warum lachst du nicht? Ich mache doch nur Spaß. Wenn wir als Rasse mehr Humor hätten, wäre es vielleicht nicht soweit gekommen.

 

TinyPortal 1.0 RC1 | © 2005-2010 BlocWeb