Forum > Serien & Filme

Star Trek News: Generell

(1/9) > >>

Fleetadmiral J.J. Belar:

Hi Leute,

es ist sehr verwunderlich, dass wir noch keinen News Thread für Gerüchte und tatsächliche Facts haben.
Deshalb eröffne ich nun diesen Thread da es durchaus Anlass gibt, die Neuigkeiten zu teilen.

Nach dem Ausscheiden der drei Rabauken aus Star Trek: Discovery übernimmt nun Alex Kurtzman das Ruder der Serie.
Aber darüber hinaus soll er bei CBS einen Fünfjahresvertrag unterschrieben haben, um weitere Serien zu kreieren und damit ein Expanded Universe zu schaffen.
Prinzipiell finde ich diese Neuigkeit toll und ich bin gespannt, was da (hoffentlich) auf uns zukommt.

Eine andere Neuigkeit besagt, dass es wohl auch zumindest eine Miniserie um Captain Picard mit Patrick Stewart in der Hauprolle geben soll.
Zumindest besteht die Möglichkeit, dass er auch in Disco auftauchen wird (wie und warum weiss ich nicht).
Er hat ja selbst in einem Interview eingeräumt, dass er bald einen Grund haben wird, sich Disco anzuschauen.

Also eine Captain Picard Serie fänd ich nicht übel. Wäre schön, vielleicht nochmal die Ent-E zu sehen und wie es mit ihr nach Nemesis weiterging.

Das mit Picard sind allerdings noch unbestätigte Gerüchte.

http://www.treknews.net/2018/06/19/alex-kurtzman-cbs-deal-tng-reboot/

Gruß
J.J.

deciever:
Na ich weiß nicht. Steward ist doch schon zu alt.
Also Hut ab davor das er in dem alter noch so Fit ist, aber ich bitte euch... Nein..

Trotzdem, wenns wahr wird: GEIL!!!

Rest, okay. Abwarten.

Max:
Super Thread, Belar!
Ich war nämlich schon am Überlegen, wohin mit den Neuigkeiten!



--- Zitat von: Fleetadmiral J.J. Belar am 20.06.18, 20:15 ---Nach dem Ausscheiden der drei Rabauken aus Star Trek: Discovery übernimmt nun Alex Kurtzman das Ruder der Serie.
Aber darüber hinaus soll er bei CBS einen Fünfjahresvertrag unterschrieben haben, um weitere Serien zu kreieren und damit ein Expanded Universe zu schaffen.
Prinzipiell finde ich diese Neuigkeit toll und ich bin gespannt, was da (hoffentlich) auf uns zukommt.

--- Ende Zitat ---
Ich bin arg skeptisch, aber bei so vielen Möglichkeiten (also vielleicht mit diversen Formaten) könnte ja irgendwas dabei sein ;)
An sich glaube ich nicht, dass es eine gute Voraussetzung ist - vielleicht generell, wenn eine Person so sehr die Fäden in der Hand hält, vor allem aber, wenn diese Person Krutzman heißt ;) Grundsätzlich verwirrt mich aber, dass dieser große Schritt jetzt erfolgt, wo Kurtzman durch die DSC-Übernahme zum einen an sich schon eingebunden genug sein dürfte und zum anderen vielleicht auch noch nicht absehbar ist, ob er diese neue Aufgabe überhaupt wirklich mit Inhalten füllen kann.
Serien oder Filme oder was auch immer zum Selbstzweck wird dem Franchise nicht helfen, auch, weil ich es für fraglich halte, ob die neuen Zuschauer wirklich schon eine Bindung an ST haben.


--- Zitat von: Fleetadmiral J.J. Belar am 20.06.18, 20:15 ---Eine andere Neuigkeit besagt, dass es wohl auch zumindest eine Miniserie um Captain Picard mit Patrick Stewart in der Hauprolle geben soll.
Zumindest besteht die Möglichkeit, dass er auch in Disco auftauchen wird (wie und warum weiss ich nicht).
Er hat ja selbst in einem Interview eingeräumt, dass er bald einen Grund haben wird, sich Disco anzuschauen.

Also eine Captain Picard Serie fänd ich nicht übel. Wäre schön, vielleicht nochmal die Ent-E zu sehen und wie es mit ihr nach Nemesis weiterging.

--- Ende Zitat ---
Ich hoffe, ein Schauspieler vom Format eines Patrick Stewart wird nicht in DSC hineingezogen.
Ihn in einem anderen ST-Format (natürlich gerade in einem, das mit TNG zusammenhängt) wiederzusehen, wäre indes natürlich toll. Ich denke da auch, dass es durchaus auch mal etwas Neuartiges geben dürfte. "All Good Things" hat mir auch deswegen so gut gefallen, weil wir Picard mal ganz natürlich in einem anderen Umfeld (sein Anwesen mit Weinberg) und bzw. oder in einer anderen Verfassung (der verwirrte Greis) gesehen haben. Ein so guter Schauspieler und eine so beeindruckende Figur funktionieren auch gerade dann sicher gut, in der nicht bloß eine typische Heldengeschichte à la 'Captain rettet Erde und Föderation' erzählt wird.
Ich will jetzt nicht ungerecht sein, aber einen solchen Ansatz erwarte ich persönlich von Kurtzman eher weniger, aber es wäre falsch und ungerecht, ihn festzulegen und zu unterschätzen; deswegen: Wer weiß, was kommen wird :)

Sg Trooper:
Naja die Situation hatten wir ka schon 2 mal bei Star Trek das einer die Fäden in der Hand hatte. Erst war es Gene Roddenberry. Und dann Rick Berman.
Wobei beide sich schon fast sklavisch an einen Serien Canon gehalten haben. Vir allem visuell. Selbst in Enterprise haben die in der Doppelfolge in a mirror darkly uns keine optisch überarbeitete Version der Defiant präsentiert.
Und das war über lange Zeit auch gut so. Leider haben sich die Macher von Discovery visuell so sehr von den anderen Serien entfernt das man das Gefühl hat ein komplett anderes Franchise zu sehen. Die in meinen Augen eher schwachen Stories tun ihr übriges.
Das Kurtzman ein quasi neuer Roddenberry/Berman wird stimmt mich nicht gerade optimistisch. Die Serien in denen er seine Finger mit drin hatte sind in meinen Augen hochgehypter Trash.
Serien in denen man sein Hirn am besten nicht einschaltet.
Negativ Beispiele sind hier Scorpion und Hawai 5.0
Die einzige der angekündigten Serien die mich interessieren würde,wäre die TNG Fortsetzung. Die steht und fällt in meinen Augen aber mit dem Look und den Stories der Serie.

Captain Charles O'Brian:
Bin gespannt was daraus wird ich hoffe ja auf mehr Star Trek. Hoffe die Gerüchte das die kelvin Timeline per Zeitreise aufgelöst wird stimmt .

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln