Autor Thema: Star Trek: Picard (die neue Serie)  (Gelesen 18479 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.579
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Star Trek: Picard (die neue Serie)
« Antwort #330 am: 26.03.20, 18:21 »
By the way. Bin da über ein kleines Video gestolpert. Die "Vision" ist ein Zusammenschnitt von Shutterstock Footage. Ziemlich armselig das man inzwischen nichts mehr selber so richtig auf die Reihe kriegt und da schon sich bei Stock Footage Anbietern bedienen muss.
https://youtu.be/VLCxAJdCZGg

Was absolut nachvollziehbar ist auf eine Datenbank zurückzugreifen die Content liefert den man nutzen kann. Was glaubst du wie es bei vielen AAA Videospielen ist? Meinst du da sitzt eine Firma die alles zusammenbaut?
Natürlich ist das verlockend, nur ist das Ergebnis halt dann manchmal auch entsprechend dürftig. Und gerade bei dem Budget, das die Streaming-Dienste scheinbar zur Verfügung stellt, kann man eigentlich mehr erwarten. Und wenn man schon Fremdmaterial verwendet, dann ein bisschen weniger lieblos, sondern stimmig zusammengesetzt.
« Letzte Änderung: 26.03.20, 18:23 by Max »
Sie saß aufrecht da und schaute entsetzt ihre blutenden Hände an.
- Kris - stöhnte sie - ich... ich... was ist mir passiert?
- Beim Eindreschen der Tür hast du dich aufgeschunden - sagte ich trocken.

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.677
Antw:Star Trek: Picard (die neue Serie)
« Antwort #331 am: 29.07.20, 17:44 »
Gerade eine News gelesen das PIC für Emmys nominiert wurde.

https://www.emmys.com/shows/star-trek-picard?fbclid=IwAR32d28iquPOJKrjBgNNIhZNgxckDl_R4U6hg7AXmCXAI1LqjhjHKHnxE_8

Es ist aber ein schlechtes zeichen, dass die Serie nicht wegen ihrer Story, Chrakatere oder Dartseller noiminiert wurde.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2022


Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.579
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Star Trek: Picard (die neue Serie)
« Antwort #332 am: 29.07.20, 23:51 »
Ja. Gut, man kann sagen, dass es das trotzdem zeigt, dass es fähige Leute in der Produktion gab, die trotz der vielen ungeschickten kreativen Entscheidungen mit ihrem Handwerk glänzen konnten.

Zweieinhalb Randbemerkungen:
Es ist schon lustig, wenn man "Outstanding [...] Hairstyling" und direkt darauf "Star Trek: Picard" liest ;) ;)
Insgesamt würde es mich befremden, wenn PIC ausgerechnet für "Stardust City Rag" einen Preis gewinnen würde.
Zudem wäre es interessant, Einzelheiten zu erfahren, welches Detail nun gerade für die Nominierung sorgte.
Sie saß aufrecht da und schaute entsetzt ihre blutenden Hände an.
- Kris - stöhnte sie - ich... ich... was ist mir passiert?
- Beim Eindreschen der Tür hast du dich aufgeschunden - sagte ich trocken.

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.677
Antw:Star Trek: Picard (die neue Serie)
« Antwort #333 am: 30.07.20, 09:46 »
Natürlich ist es schön, dass das Franchise geehrt wird. Aber es sind eben auch Kategorien, die den meistens Fans des Franchise am Allerwertesten voorbeigehen. Das Haarstyling ist auch mir ehrlich gesagt egal. Das ist für mich eher ein Trotspreis. Und es ist eher Wasser auf die Mühlen der Krtitiker der neuen Serien, die eben eher einen Emmy für Story und CHaraktere erwarten.

Zu den Details habe ich ledier nichts gefunden.

Bei "Stardust City Rag" könnte ich mir aber vorstellen, dass da wegen einer der Aliens in Freecloud die Ehrung kommt.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2022


Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.579
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Star Trek: Picard (die neue Serie)
« Antwort #334 am: 30.07.20, 12:11 »
Natürlich ist es schön, dass das Franchise geehrt wird.
Joah, halt nicht unbedingt auf Teufel komm raus.

Natürlich ist es schön, dass das Franchise geehrt wird. Aber es sind eben auch Kategorien, die den meistens Fans des Franchise am Allerwertesten voorbeigehen. Das Haarstyling ist auch mir ehrlich gesagt egal. Das ist für mich eher ein Trotspreis. Und es ist eher Wasser auf die Mühlen der Krtitiker der neuen Serien, die eben eher einen Emmy für Story und CHaraktere erwarten.
Na ja, niemand, der PIC gesehen hat, wird allen Ernstes eine Nominierung in Bereichen Story oder Charaktere erwarten. Wäre es anders gekommen, hätte das in Bezug auf entweder die anderen Serien oder aber das Komitee, das die Nominierungen vergibt, tief blicken lassen.

Zu den Details habe ich ledier nichts gefunden.

Bei "Stardust City Rag" könnte ich mir aber vorstellen, dass da wegen einer der Aliens in Freecloud die Ehrung kommt.
Solange es nicht für die Icheb-Sache ist...
Aber das würde wahrscheinlich in den "prothetic"-Bereich fallen.
Sie saß aufrecht da und schaute entsetzt ihre blutenden Hände an.
- Kris - stöhnte sie - ich... ich... was ist mir passiert?
- Beim Eindreschen der Tür hast du dich aufgeschunden - sagte ich trocken.

Tolayon

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.456
Antw:Star Trek: Picard (die neue Serie)
« Antwort #335 am: 31.07.20, 21:28 »
Das sagt leider viel über die "Qualität" der Serie aus; sie wissen offenbar genau, dass sie auf inhaltlichem Gebiet nicht punkten können, also müssen Sie sich buchstäblich mit solchen Oberflächlichkeiten begnügen.

Mr Ronsfield

  • Global Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.164
    • http://mrronsfield.blogspot.com/
Antw:Star Trek: Picard (die neue Serie)
« Antwort #336 am: 05.08.20, 21:40 »
Ich muss sagen ich fand die Serie im allgemeinen nicht schlecht, sicher hatte sie auch ihre Mängel, sowas wie die einfallslose Föderations Flotte am Ende, oder die Romulanische Geheimorganisation gegen Alles künstliche Leben, die fand ich etwas Albern! Aber sonst eine schöne Reise in die Vergangenheit.
Bazinga / STO:  Angus Ronsfield@MrRonsfield

"I'll be a Browncoat forever"


Kirk

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.456
  • Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert
    • Star Trek Starfleet
Antw:Star Trek: Picard (die neue Serie)
« Antwort #337 am: 05.08.20, 22:18 »
Ich hab mir hier jetzt nicht alles durchgelesen, möchte aber doch noch was sagen.

Ich verstehe nicht, warum die Serie so schlecht gemacht wird. Sie ist auf jeden Fall besser als das Star Trek, was uns JJ Abrahams vorgesetzt hat, und passt meine Meinung besser in die Kontinuität als Discovery.

Schön finde ich insbesondere das man versucht den Schaden den JJ Abrahams "im Vorbeigehen" angerichtet hat wieder zu flicken. Was ist mit den Romulanern passiert? Wie hat sich das ganze ausgewirkt (auch auf andere Fraktionen)?
Alles fragen die ich in der FF USS Dingo ursprünglich auch aufgreifen wollte, und lustigerweise hätte es bei mir auch Geheimdienste, Politik und so weiter gegeben.
Ich finde den "Schmutzigen" Charakter der Serie recht gut. Auch wurden interessante Philosophische Fragen bearbeitet, die ich bei einer Serie mit Picard in der Hauptrolle einfach erwarte.
Da hätten wir zum einen die Borg und was mit ihnen gemacht wird, der Unterschied den die Romulaner machen zwischen Borg die vor ihrer Assimilirung Bürger der Romulaner/der Föderation/ anderer Reiche waren. Auch die frage was eine Persönlichkeit ist und ob die Persönlichkeit weiter existieren kann, wenn sie in Technologie umgesiedelt wurde. Kann Technologie eine Person hervorbringen? Und kann eine KI (nichts anderes ist Data immerhin) sterben? Und was genau ist der Tot.... Und das war jetzt das, was mir in fünf Sekunden eingefallen ist. Wenn man jede Folge analysiert findet man sicher noch mehr hochspannende Fragestellungen.

Ja es gibt sicherlich auch einige Logiklöcher (aber die gibts auch von TOS bis ENT nur da sehen wir alle mit dem Nostalgie filter großzügig drüber weg) TOS passt rein faktisch Teils überhaupt nicht in Star Trek seit dem ersten Film.

Und Teils hat man sehr fragwürdige Entscheidungen getroffen, die riesigen Blüten im All bspw. waren deutlich drüber (aber da ist das JJA Star Trek auch nicht besser).
Und auch Ichebs tot, da kann man die Frage stellen, ob das hätte sein müssen. Hätte das bei Seven nicht die gleiche Charakterentwicklung ausgelöst, wenn er nur scher verletzt worden wäre?

Im Großen und Ganzen muss ich sagen, dass ich mit der Serie viel Spaß hatte und ich sie mir definitiv noch mehr als einmal angucken werde, etwas was ich bei dem letzten Star Trek Film, wenn ich mich richtig erinnere, nicht gemacht habe.
Star Trek: Starfleet: USS Galactica Status:
Kapitel 5 von 13 fertig
Star Trek: Starfleet: USS Dingo Status:
Vorproduktion 50 %

Mr Ronsfield

  • Global Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.164
    • http://mrronsfield.blogspot.com/
Antw:Star Trek: Picard (die neue Serie)
« Antwort #338 am: 05.08.20, 22:19 »
Im Großen und Ganzen muss ich sagen, dass ich mit der Serie viel Spaß hatte und ich sie mir definitiv noch mehr als einmal angucken werde, etwas was ich bei dem letzten Star Trek Film, wenn ich mich richtig erinnere, nicht gemacht habe.

Dem kann ich nur zustimmen!
Bazinga / STO:  Angus Ronsfield@MrRonsfield

"I'll be a Browncoat forever"


 

TinyPortal © 2005-2019