Autor Thema: Shuttles  (Gelesen 363 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.103
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Shuttles
« am: 10.09.19, 22:16 »
Ich hhabe jetzt ein bisschen rumgesucht, vielleicht eher flüchtig, also sollte es tatsächlich schon einen Sammelthread für das Thema Shuttle-Schiffe geben, kann man diesen hier natürlich bitte gleich mit besagtem Thread fusionieren. Aber ich habe nichts gefunden, deswegen das neue Thema, denn...

Ich habe eine Frage: Wie "taxiert" Ihr für Eure Raumschiffe, über wie viele Shuttles sie verfügen?
Hintergrund ist, dass ich für meine "Quantum" festlegen möchte, wie viele Shuttles sie an Bord hat. Das "Volumen" der "Quantum" würde ich irgendwo in den Größenbereich der "Voyager" schieben. Nun ist sie ein Spezialfall, was die Shuttleanzahl anbelangt ;) Aber deswegen bin ich umso gespannt, was Ihr zu dem Thema sagt! :)

Thunderchild

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.733
    • Euderion.DeviantArt.com
Antw:Shuttles
« Antwort #1 am: 10.09.19, 22:46 »
In erster Linie bestimmt natürlich die Größe des Mutterschiffes wieviele Shuttles sie aufnehmen kann (rein Platztechnisch).
Ich leg das bei mir aber eher fest, was wirklich sinnvoll ist. Ein Torpedokreuzer braucht keine dutzende Shuttles, ein Hospital-Schiff hingegen braucht sehr viele.
Dann wird unterteilt in Shuttletypen. Wieviele Work Bees braucht es, wieviele Frachtshuttles, wieviele Personenshuttles etc. Das muss dann gemessen an der Crewstärke und dem Aufgabengebiet des Mutterschiffes werden.
http://euderion.deviantart.com/

"Star Trek lehrte die Jugend sich mit Wissenschaft und Technik zu befassen... Star Wars lehrte ihnen sich mit bunten Lichtstäben zu verprügeln." --Carl Sagan

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.103
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Shuttles
« Antwort #2 am: 10.09.19, 22:48 »
Was würdest Du dann bei einem Schiff ungefähr von der Größe der "Voyager" sagen?

Thunderchild

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.733
    • Euderion.DeviantArt.com
Antw:Shuttles
« Antwort #3 am: 10.09.19, 22:57 »
Ich würde sagen zwei größere Personenshuttles (Typ 11) für Außenmissionen, vier Shuttlekapseln für Schiff zu Schiff/Station transfers und weitere 4 Work Bees um das Schiff bei Beschädigung flicken zu können. Abschließend vielleicht noch sowas wie die Yachts des Captains oder der Aero Wing als kleine Besonderheit.
Also insgesamt nicht mehr als 10.
http://euderion.deviantart.com/

"Star Trek lehrte die Jugend sich mit Wissenschaft und Technik zu befassen... Star Wars lehrte ihnen sich mit bunten Lichtstäben zu verprügeln." --Carl Sagan

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.103
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Shuttles
« Antwort #4 am: 10.09.19, 23:14 »
Danke für Deine Einschätzung :) Das ist ein guter Anhaltspunkt, weil ich mir bei kleineren bzw. mittleren Schiffen gar nicht sicher war :)

Suthriel

  • Ensign
  • *
  • Beiträge: 1.287
Antw:Shuttles
« Antwort #5 am: 11.09.19, 08:38 »
Es gibt ja noch solche extremen Schiffe wie mein Liebling, die Stargazer bzw Constellation-Klasse, welches wohl schon in die Kategorie Miniträger fällt. Gerade mal 300 Meter lang, nicht sonderlich hoch, aber 7 Hangars, womit sie wohl ein echtes Arbeitstier war, und vermutlich Rekordhalter für Hangarbuchten.

Wenn dein Schiff ein Forschungsschiff ist, wäre es vermutlich hilfreich, etwas mehr auf Shuttles zu setzen, da Transporter ja recht häufig ausfallen ;) Und Drohnen bzw Sonden, jede Menge davon, denn dank verbesserter Technik kann man die dann sicher auch besser aus der Ferne steuern (als Extremvariante zB. wie bei Avatar, oder ans Holodeck gekoppelt, so dass man dort eine 1:1 Kopie von dem sieht, was die Drohnen sehen.).
« Letzte Änderung: 11.09.19, 08:42 by Suthriel »
Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

Tolayon

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.365
Antw:Shuttles
« Antwort #6 am: 11.09.19, 15:33 »
Leider schien die Voyager mehr Shuttles zu haben als die Enterprise-D, so dass ich die Referenzen aus der Serie selbst nicht wirklich ernst nehmen kann.
Allein die aus den schematischen Darstellungen ableitbaren Größen für den Hangarbereich hätten das gezeigte Kontingent niemals komplett aufnehmen können - zumal auch noch Neelix' Frachschiff dazukam, und das hatte schon Runabout-/ Deltaflyer-Ausmaße.

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.103
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Shuttles
« Antwort #7 am: 13.09.19, 23:19 »
Es gibt ja noch solche extremen Schiffe wie mein Liebling, die Stargazer bzw Constellation-Klasse, welches wohl schon in die Kategorie Miniträger fällt. Gerade mal 300 Meter lang, nicht sonderlich hoch, aber 7 Hangars, womit sie wohl ein echtes Arbeitstier war, und vermutlich Rekordhalter für Hangarbuchten.
Die "Constellation" hat es mir auch angetan. Allein schon wegen ihrer dicken Untertasse, die großen Anteil daran hat, dass das Schiff im positiven Sinne urig erscheint.

Wenn dein Schiff ein Forschungsschiff ist, wäre es vermutlich hilfreich, etwas mehr auf Shuttles zu setzen, da Transporter ja recht häufig ausfallen ;) Und Drohnen bzw Sonden, jede Menge davon, denn dank verbesserter Technik kann man die dann sicher auch besser aus der Ferne steuern (als Extremvariante zB. wie bei Avatar, oder ans Holodeck gekoppelt, so dass man dort eine 1:1 Kopie von dem sieht, was die Drohnen sehen.).
Der Hinweis mit den Drohnen gefällt mir :) Wenn ich darf, würde ich ihn gerne in das Konzept der "Quatum"-Klasse aufnehmen, wobei ich gar nicht genau weiß, in welcher Form ich es unterbringen kann, denn die Klasse ist ziemlich klein.



Leider schien die Voyager mehr Shuttles zu haben als die Enterprise-D, so dass ich die Referenzen aus der Serie selbst nicht wirklich ernst nehmen kann.
Allein die aus den schematischen Darstellungen ableitbaren Größen für den Hangarbereich hätten das gezeigte Kontingent niemals komplett aufnehmen können - zumal auch noch Neelix' Frachschiff dazukam, und das hatte schon Runabout-/ Deltaflyer-Ausmaße.
Das stimmt, das war wirklich unglücklich. Und gerade die Entscheidung, dann auch noch den Delta-Flyer zu entwickeln, machte es doppelt unglaubwürdig und es war auch unnötig, weil die "Voyager" eigentlich eine Jacht gehabt hätte, die mMn noch dazu tausend Mal besser als der DF aussah.

Suthriel

  • Ensign
  • *
  • Beiträge: 1.287
Antw:Shuttles
« Antwort #8 am: 14.09.19, 08:09 »
Der Hinweis mit den Drohnen gefällt mir :) Wenn ich darf, würde ich ihn gerne in das Konzept der "Quatum"-Klasse aufnehmen, wobei ich gar nicht genau weiß, in welcher Form ich es unterbringen kann, denn die Klasse ist ziemlich klein.

Genau dafür schreib ich ja Vorschläge ins Forum ^.^ damit sie übernommen werden können  ;D Und das dein Schiff recht klein ist, spielt der Drohnensache ja noch in die Hände, da weniger Leute auf dem Schiff selbst sind, die rausgeschickt werden können, falls Gegenden oder Dinge entdeckt werden, wo man gerne vor Ort was machen würde, aber aus Grund X grade nicht hinfliegen kann.

Drohnen müssen in ST nicht groß sein, um alles mögliche zu erfassen und ans Schiff (und deren Holodeck ^.^) zu übermitteln. Du kannst ja mehrere Sorten von Drohnen haben, in unterschiedlichen Größen, manche nur als Scanner, etwas größere mit Werkzeugen und Armen usw.

Vorschlag für Mini-Scouts, nur dann mit ST-Sensoren ausgerüstet:

http://www.youtube.com/watch?v=3jeUTcNucYY

Vorschlag für größere Drohnen mit Werkzeug und genug Arme für Interaktionen:




Von dem gibts sogar eine kleinere modernere Version, die auch agiler ist: ID-10 Seeker Droid, aus der neuen SW: Battlefront 2 Kampagne:

https://www.youtube.com/watch?v=TY7KlLUuNSA

Besonders schön bei dem ID-10 ist, wie du am Ende des Videos siehst, ist der auch sehr transportabel für Personen, da der sich einfach auf den Rücken packen lässt ^.^

Und das beste ist, bei Verlust können die alle ohne weiteres neu repliziert werden :)
Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.274
Antw:Shuttles
« Antwort #9 am: 14.09.19, 13:25 »
Mit der Dronen bzw. Sondenfernsteuerung beschäftigt sich ja sogar eine TNG Folge.

Aus der 7. Staffel unter dem Titel:

"Das Interface"

https://memory-alpha.fandom.com/de/wiki/Das_Interface
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2020


sven1310

  • Global Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 7.491
Antw:Shuttles
« Antwort #10 am: 14.09.19, 17:46 »
Es gab bei TNG ein Konzept für bemannte Drohnen. Kennt Ihr die letzte Folge der zweiten Staffel von Discovery? Da sind kurz Drohnen zu sehen. Wenn ich mich nicht ganz Irre basieren die auf dem Konzept aus dem Buch "Star Trek: Die Technik der U.S.S. Enterprise. Das offizielle Handbuch". Das sind aber mehr Arbeitsdrohnen ähnliche der Workbees.

 

TinyPortal © 2005-2019