Autor Thema: 1x10 - Et in Arcadia Ego (Teil 2)  (Gelesen 335 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.394
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
1x10 - Et in Arcadia Ego (Teil 2)
« am: 26.03.20, 10:30 »
So schnell geht es: Jetzt ist die erste Staffel von ST:PIC schon wieder vorbei.
Dieser Thread ist für die Diskussion rund um den zweiten Teil der Abschlussdoppelfolge "Et in Arcadia Ego".

Ich weiß nicht, wie Ihr das seht, aber ich glaube, dass es lohnend sein könnte, für den Rückblick auf die ganze Staffel einen extra Thread zu eröffnen :)

Zurück zur zehnten Folge: Wie immer gibt es auch wieder eine Umfrage, in der Ihr die Folge bewerten könnt; Ihr könnt die Stimme nachträglich noch einmal anders zu vergeben. Da ich für jede Folge einen Notendurchschnitt errechne, wäre es dann aber nett, wenn Ihr mittels Posting auf Eure Stimmumverteilung hinweisen würdet :)


Notenschnitt, Stand 31.03.2020, 14 Teilnehmer:
2,93
« Letzte Änderung: 31.03.20, 11:08 by Max »
Durch leichtes Drehen des Lenkrads versuchte er die Fahrtrichtung der Vehikel einzuhalten, die ihren Weg gekreuzt hatten. Sie waren von Nordwesten gekommen und hatten sich nach Osten hin entfernt. Doch was hieß das schon. Sie machten Kurven, und sie konnten mehrere solcher Kurven gemacht haben. Er sagte nichts, doch er war unruhig.

TrekMan

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.421
    • STAR TREK - PAMIR
Antw:1x10 - Et in Arcadia Ego (Teil 2)
« Antwort #1 am: 26.03.20, 17:29 »
Trotz kleinerer Schwächen und der offensichtlichen Verbindung zu dem Murks von DSC, ist das eine tolle Folge, die viele Fäden zusammenführt. Top Charaktermomente,  Riker in Uniform und ein Ende aller TNG.

Für den guten Abschluß der Staffel 1 und echt klasse Momente gibt es von mir eine 1-.
« Letzte Änderung: 27.03.20, 10:43 by TrekMan »
Das Band der Gesellschaft sind Vernunft und Sprache. Wer nicht an der Geschichte partizipiert, droht die Fehler zu wiederholen. (frei nach Cicero) Dies gilt auch für die Technik, was manche Ingenieure wohl vergessen. (ein Ingenieur)

Dieser Post vertritt meine persönliche Meinung. Sollte Inhalte oder Aussagen jemanden persönlich angreifen, so geschieht dies unabsichtlich. In dem Fall, bitte ich sich mit mir per PN in Verbindung zusetzen.

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.394
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:1x10 - Et in Arcadia Ego (Teil 2)
« Antwort #2 am: 27.03.20, 00:05 »
Ein Auge zugedrückt, gibt es von mir vorläufig eine Drei.



Trotz kleinerer Schwächen und der offensichtlichen Verbindung zu dem Murks von DSC, ist das eine tolle Folge, die viele Fäden zusammenführt.
Wo war die Verbindung zu DSC?
« Letzte Änderung: 27.03.20, 00:10 by Max »
Durch leichtes Drehen des Lenkrads versuchte er die Fahrtrichtung der Vehikel einzuhalten, die ihren Weg gekreuzt hatten. Sie waren von Nordwesten gekommen und hatten sich nach Osten hin entfernt. Doch was hieß das schon. Sie machten Kurven, und sie konnten mehrere solcher Kurven gemacht haben. Er sagte nichts, doch er war unruhig.

Sg Trooper

  • Master Chief of the Fleet
  • *
  • Beiträge: 868
Antw:1x10 - Et in Arcadia Ego (Teil 2)
« Antwort #3 am: 27.03.20, 05:54 »
Tja ich würde die Folge gerne sehen. Amazon sagt mir aber gerade das Picard an meinem aktuellen Standort nicht verfügbar ist. Komischerweise funktionieren alle anderen Serien wie "The Expanse" oder "The man in the high Castle". Sehr merkürdig.


Sg Trooper

  • Master Chief of the Fleet
  • *
  • Beiträge: 868
Antw:1x10 - Et in Arcadia Ego (Teil 2)
« Antwort #4 am: 27.03.20, 06:09 »
Gerade mal gegoogelt.Das scheint ein Problem mit unserem Provider auf Arbeit hier zu sein. Wir haben hier Vodafone.

drrobbi

  • Senior Chief Petty Officer
  • *
  • Beiträge: 719
Antw:1x10 - Et in Arcadia Ego (Teil 2)
« Antwort #5 am: 27.03.20, 07:42 »
So ich habs jetzt auch gesehen und ich muss sagen, ich bin begeistert aber auch ein wenig entäuscht.

Das Ende ohne richtigen Cliffhanger lässt spekulieren das wir in Staffel 2, wenn sie denn kommt, eine völlig neue Geschichte zu sehen bekommen.

Das einger der Dinge eingetreten sind, die schon die meisten vermutet haben, kam teils doch ein wenig überraschhend, stichwort Picard ... da hatte ich schon eine ganze Zeit das WTF Schild über dem Kopf und hab mich gefragt warum man das gerade so gelöst hat. Na ja.

Viele Fragen bleiben offen und einge werden zu konstruiert beantwortet, so das ich hier eine 2 für die Folge vergebe.

Ich muss auch sagen das zum Ende das TNG Feeling durchkam, Rikers Auftritt war mir zu kurz, genauso das man von den Föderationsschiffen nur sehr wenig im Detail gesehen hat fand ich schade. Der Rest war meiner Meinung nach gut, auch wenn wir über die Logiklöcher (Datas Erinnerungen, die Abschaltung der Barke, Golem, und was haben die Borg jetzt damit zu tun? :confused) einfach mal ganz viel Klebeband drüber machen  :happy5
« Letzte Änderung: 27.03.20, 07:45 by drrobbi »
Anruf bei der Hotline. Kunde: „Ich benutze Windows!“ Hotline: „Ja?!“ Kunde: „Und mein Computer funktioniert nicht richtig.“ Hotline: „Ja, Das sagten Sie bereits…“

TrekMan

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.421
    • STAR TREK - PAMIR
Antw:1x10 - Et in Arcadia Ego (Teil 2)
« Antwort #6 am: 27.03.20, 10:54 »
Trotz kleinerer Schwächen und der offensichtlichen Verbindung zu dem Murks von DSC, ist das eine tolle Folge, die viele Fäden zusammenführt.
Wo war die Verbindung zu DSC?

Schau dir mal die DSC Episode 7 "Licht & Schatten" an. Dann sollte die Verbindung ganz deutlich werden. Es ist die selbe Intelligenz aus der Zukunft wobei die Greifarme bei DSC sogar noch besser aussehen. :Ugly.
Das Band der Gesellschaft sind Vernunft und Sprache. Wer nicht an der Geschichte partizipiert, droht die Fehler zu wiederholen. (frei nach Cicero) Dies gilt auch für die Technik, was manche Ingenieure wohl vergessen. (ein Ingenieur)

Dieser Post vertritt meine persönliche Meinung. Sollte Inhalte oder Aussagen jemanden persönlich angreifen, so geschieht dies unabsichtlich. In dem Fall, bitte ich sich mit mir per PN in Verbindung zusetzen.

Kontikinx1404

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.993
Antw:1x10 - Et in Arcadia Ego (Teil 2)
« Antwort #7 am: 27.03.20, 10:54 »
Also ich gebe der Folge eine 2

Mir hat die Folge im großen und ganzen ganz gut gefallen. Außerdem bin ich froh das es kein Mega Cliffhanger gab.
Ein paar Dinge waren absehbar, zum Beispiel, die Sache mit dem Golem. Die Zusammensetzung der "Heldentruppe" finde ich interessant, gerade weil die alle so unterschiedliche
Charaktere haben.  Den Zusammenhang mit Discovery habe ich jetzt nicht gesehen, es sei denn man zählt die mechanichen Wesen dazu die in dem Loch zu sehen waren, das die Barke
im Weltraum geschaffen hat.  Natürlich gabs hier und da viele Logiklöcher. Der Auftritt von Riker war schön, nur leider etwas kurz. Vielleicht sieht man ihn ja nochmal in Staffel 2.
Auch ich hätte gerne die Sternenflottenschiffe mehr im Deteil gesehen. Es schienen doch ein paar ungewöhnliche Design dabei zu sein.
Alle meine Geschichten sind auch in meinem Portfolio verfügbar.
Mein Portfolio: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,3793.msg186274.html#msg186274

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.394
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:1x10 - Et in Arcadia Ego (Teil 2)
« Antwort #8 am: 27.03.20, 11:41 »
"Et in Arcadia Ego" Teil 2 ist mMn kein schlechter Abschluss der Staffel. Einiges kommt überstürtzt daher, einiges bleibt offen, vieles ist vorhersehbar, aber die Aufgabe, das, was sich in den letzzte Wochen entwickelt hat, aufzugreifen und zuzuspitzen und auch wieder zu lösen, bewältigt diese Folge im Großen und Ganzen schon.
Es gibt durchaus schöne Momente. Manches ist auch fast schon kunstvoll inszeniert, Anleihen an "2001" im Grunde inklusive. Ich habe mich aber ab und an ein wenig darüber geärgert, dass der Tonfall nicht stimmt bzw. nicht zu ST passt; bei der einen Gruppe von Personen ist das ärgerlich, bei der anderen (Riker) ist das OOC.

Zufrieden bin ich damit, dass es keinen Cliffhanger gab.
Gleichzeitig frage ich mich, was aus der Mannschaft wird. Es klingt blöd, aber nachdem der Eindruck erweckt wird, als flöge die Crew jetzt ab, halte ich es für unwahrscheinlich, dass man einige der wichtigen offenen Fragen (Androiden-Kommune und Soong, Zhat Vash, Ex-Borg) noch einmal adäquat aufgreifen wird. Und zugegeben, mein Interesse an diesen noch unbearbeiteten Lücken ist eigentlich auch relativ gering.


Ab jetzt: Spoiler

Ein paar lose Gedanken zur letzten Folge der ersten Staffel:

  • Der Borg-Würfel im Wasser ist ein schönes erstes Bild.
  • Ich war erstaunt, wie viel Zeit man sich für die Rios-Raffi-Reparatur-Szene genommen hat.
  • Narek gefällt mir in der Folge irgendwie. Er wirkt abwechslungsreicher als andere Figuren, aber wahrscheinlich mochte ich einfach nur sein "Das tue ich! Ich wähle in jedem Fall das Leben!". Damit hat er Elnor, der auf mich oft so wirkte, als könnte er gar nicht anders als die Leute zu töten, den Wind aus den Segeln genommen. Aber merkwürdig: Was wurde aus Narek? Man hat ihn einfach vergessen. Eine Schwäche der Geschichte.
  • Von welcher Selbstaufopferung in Bezug auf "Mutter" Jurati ist da immer die Rede? Ich verstehe das nicht. Und Jurati nervt weiter: Ständig dieselben Gesichtsausdrücke.
  • Die Lagerfeuerszene ist eigentlich ganz nett; passend für eine Geistergeschichte. Dennoch würde ich bei dem Wetter nicht unbedingt im Freien bleiben wollen.
  • Wieder die Methode aus "Stardust City Rag": Wir schneiden hin und her zwischen dem Schmieden des Plans und der Ausführung. Ich weiß nicht, ob das perfekt ist.
  • Picards Vorhaben, ein gutes Beispiel abzugeben, ist im Rahmen dessen, was hier möglich ist, ein guter Ansatz, finde ich. Gleichtzeitig macht er eigentlich gar nicht viel. Er sorgt nur für ein paar Sekunden Aufschub. Es gibt eigentlich kein Picardsches Opfer.
  • Ich kann mir nicht helfen, ich finde es cool, dass Soong Sutra einfach so ausschalten kann ;) Aber ähnlich wie bei Narek gilt: Was wurde aus ihr? Na ja, wahrscheinlich liegt sie immer noch deaktiviert irgendwo in der Kommune.
  • Dass Seven plötzlich Narissa gefunden hat,... egal. Der Kampf, na ja, das musste wohl so laufen. Aber es ist ein bisschen schade, wenn List die Serie verlässt. Ihre Figur war schwach, aber sie ist hübsch ;) Aber gut, wir haben ihre Leiche nicht gesehen ;)
  • Die Orchideen sind optisch opulent - an der Grenze zu übertrieben oder darüber, aber opulent.
  • Die ganze Zeit gibt Oh nur Anweisungen, die Kolonie zu vernichten, aber nie geschieht etwas.
  • Ich mag die Interaktion zwischen Picard und Jurati nicht. Die Gespräche sind oft erzwungen, Juratis nervöse Art bei gleichzeitigem Einstreuen von Trivia ("Picard-Manöver") stören mich.
  • Endlich gibt es Sternenflottenraumschiffe zu sehen - na ja, zumindest eines, das dafür dann aber sieben Millionen mal ;) Die realen Gründen scheinen ja Zeit- (und Geld-)mangel zu sein, aber das ist auch nicht gerade Werbung für die Show. Die "Zheng He" ist ein ordentlicher Entwurf. Sie ist gut als Sternenflotten-Design zu erkennen. Besonders modern sieht sie aber leider nicht aus. Hmm,... Hat Riker geblufft oder waren das nun wirklich die besten Schiffe der Flotte?  :-\
  • Der Strahl in den Himmel - albern. Die Monster aus dem Loch im All - albern. Außerdem: So mächtig können die Mega-Kybernetikwesen nicht gewesen sein, wenn sie nach dem initialen Ruf weiter der Strahl der Bake gebraucht hätten, um "zur Hilfe zu eilen".
  • Bei Riker bin ich hin- und hergerissen. Dass er auftaucht, war zu naheliegend. Auf diesen Einfall wäre wohl jeder FF-Autor verfallen. Auch wenn er sich ein paar Halbsätze hätte sparen können, machte er sich gut auf der Brücke eines Raumschiffes. BTW: Das DSC-Brücken-"Refit" zeigt eigentlich gut, dass die Optik, dass das Layout nicht zum 23. Jahrhundert passen will.
  • Wenn jeder FF-Autor auf die Idee gekommen wäre, Riker samt Flotte Picard zur Seite springen zu lassen, so wären vielleicht viele auch der Versuchung erlegen, die beiden Flotten gegeneinander kämpfen zu lassen. Es mag nicht logisch und damit auch nicht völlig überzeugend sein, dass das Abschalten der Bake Oh zufriedenstellt, aber mir gefiel der friedliche Rückzug, weil das zu ST passt.
  • Picards Sterbeszene ist gut genug inszeniert. Mir gefällt, dass seine letzten Worte unerklärt bleiben. Aber es wäre schön gewesen, wenn Riker auch dort gewesen wäre.
  • Das Gespräch zwischen Data und Picard hat einige Schwächen. Es ist zum Beispiel ein bisschen zu dick aufgetragen, dass so auf der Liebe herumgeritten wird. Da hätte es elegantere und stimmigere Wege gegeben. Diese Auseinandersetzung mit dem Tod im Zwiegespräch ist aber neu und durchaus ein wertvoller Beitrag für ST an sich.
  • Datas Tod stimmt mich schon irgendwie traurig. Trotz des 2001-Vibes ist sein Dahinscheiden irgendwie schonungslos. Dass "Blue Skies" jetzt zu sowas wie Datas Themen-Song geworden ist, gefällt mir irgendwie nicht. Ich muss auch zugeben, dass ich Briones' Version des Liedes auch nicht besonders mag. Und es ärgert mich, dass Picard Datas Trauerrede dazu benutzt, die Menschen als Ganzes abzuwerten.
  • Dass Picard nun einen Androidenkörper hat, war ja absehbar. Nun gut, quoi faire? Aber es ist in diesem Zusammenhang schön, dass ausgerechnet Soji Picard bescheinigt, echt zu sein! Ein bisschen idiotisch ist der Ausweg, dass Picard trotzdem alt ist und sterben wird, als hätte es den Hirndefekt nicht gegeben. Wieso sollte ein anderer körperlicher Makel berechtigter Picards Tod herbeiführen dürfen?
  • So so, Raffi und Seven halten Händchen? ;)

Für mich ist die Frage, was nach der Staffel übrig bleibt, aber ich glaube, das ist ein Thema für einen anderen Thread.



Schau dir mal die DSC Episode 7 "Licht & Schatten" an. Dann sollte die Verbindung ganz deutlich werden. Es ist die selbe Intelligenz aus der Zukunft wobei die Greifarme bei DSC sogar noch besser aussehen. :Ugly.
Ah, okay, danke für die Erklärung. "Licht und Schatten" kenne ich in der Tat nicht. Nun stellt sich die Frage, ob sie wirklich eine Verbindung herstellen wollten - oder ob sie einfach nur wieder aus Kostengründen Effekte zweitverwertet haben ;) ;)



Auch ich hätte gerne die Sternenflottenschiffe mehr im Deteil gesehen. Es schienen doch ein paar ungewöhnliche Design dabei zu sein.
Das waren alles die gleichen Schiffe! Minimale Unterschiede haben sie wohl auf die Schnelle eingebaut. So war das Leuchten der Bussard-Kollektoren bei den einen eher orange, bei den anderen rot. Ich glaube auch, manchen Schiffen fehlte das Brückenmodul, aber da bin ich mir nicht so sicher. Im Grunde aber waren sie Copy & Paste  :-\


« Letzte Änderung: 27.03.20, 12:21 by Max »
Durch leichtes Drehen des Lenkrads versuchte er die Fahrtrichtung der Vehikel einzuhalten, die ihren Weg gekreuzt hatten. Sie waren von Nordwesten gekommen und hatten sich nach Osten hin entfernt. Doch was hieß das schon. Sie machten Kurven, und sie konnten mehrere solcher Kurven gemacht haben. Er sagte nichts, doch er war unruhig.

SSJKamui

  • Commander
  • *
  • Beiträge: 5.172
Antw:1x10 - Et in Arcadia Ego (Teil 2)
« Antwort #9 am: 27.03.20, 11:57 »
23. Jahrhundert war Kirk. Die Serie hier ist 24. Jahrhundert

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.394
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:1x10 - Et in Arcadia Ego (Teil 2)
« Antwort #10 am: 27.03.20, 12:00 »
23. Jahrhundert war Kirk. Die Serie hier ist 24. Jahrhundert
Ja, aber was meinst Du damit?
Durch leichtes Drehen des Lenkrads versuchte er die Fahrtrichtung der Vehikel einzuhalten, die ihren Weg gekreuzt hatten. Sie waren von Nordwesten gekommen und hatten sich nach Osten hin entfernt. Doch was hieß das schon. Sie machten Kurven, und sie konnten mehrere solcher Kurven gemacht haben. Er sagte nichts, doch er war unruhig.

SSJKamui

  • Commander
  • *
  • Beiträge: 5.172
Antw:1x10 - Et in Arcadia Ego (Teil 2)
« Antwort #11 am: 27.03.20, 12:04 »
23. Jahrhundert war Kirk. Die Serie hier ist 24. Jahrhundert
Ja, aber was meinst Du damit?

ok. hab mich verlesen. sorry.

Dachte, Du hättest geschrieben, Rikers schiff würde nicht ins 23. Jahrhundert passen

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.394
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:1x10 - Et in Arcadia Ego (Teil 2)
« Antwort #12 am: 27.03.20, 12:11 »
Dachte, Du hättest geschrieben, Rikers schiff würde nicht ins 23. Jahrhundert passen
War vielleicht ein bisschen unglücklich ausgedrückt von mir. Ja, ich meinte, dass das leicht veränderte Design der DSC-Brücke für Rikers Szene zeigt, dass das grundsätzliche Design besser in die Zeit von PIC als DSC passt.
Durch leichtes Drehen des Lenkrads versuchte er die Fahrtrichtung der Vehikel einzuhalten, die ihren Weg gekreuzt hatten. Sie waren von Nordwesten gekommen und hatten sich nach Osten hin entfernt. Doch was hieß das schon. Sie machten Kurven, und sie konnten mehrere solcher Kurven gemacht haben. Er sagte nichts, doch er war unruhig.

deciever

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.278
    • http://www.dmcia.de/ffboard
Antw:1x10 - Et in Arcadia Ego (Teil 2)
« Antwort #13 am: 27.03.20, 16:19 »
Okay, das Ende war leider schwach.
Eigentlich hat die Serie recht gut den Spannungsbogen aufgebaut aber wie bei vielen Serien ist das Ende schwach. Tja man kann nicht alles haben.
Auch mein Trekkie Herz wurde nicht beglückt, die Flotte der Sternenflotte war Mies...

Sg Trooper

  • Master Chief of the Fleet
  • *
  • Beiträge: 868
Antw:1x10 - Et in Arcadia Ego (Teil 2)
« Antwort #14 am: 27.03.20, 16:34 »
Ich muss den Teil erst mal sacken lassen. Einer Bewertung enthalte ich mich erst mal. Die Folge hat sich so strange angefühlt. Irgendwie nicht richtig. Was sie endlich mal richtig gemacht hat war das Picard endlich nach 10 Folgen wieder mal der war, der er sein sollte. Ein Anführer. Und mal wieder Jonathan Frakes in einem Kommandanten Sessel zu sehen dafür muss ich zugeben auch einen Daumen hoch. Aber so sehr ich den Auftritt von ihm mochte so sehr beschleicht mich der Verdacht das es sich um reinen Fanservice handelte.
Und die Raumschiff Designs waren dermassen hässlich. Da war nichts dabei was man als Weiterführung alter Konzepte ansehen konnte. Vor allem viel copy and paste darunter. Vor allem kurzes Gespräch über Funk und Riker ist wieder verschwunden. kein kurzes rüberbeamen nichts.
Konnte man ja auch nicht diese ganze Gefühlsduselei, die eh für die Tonne war, unterbringen. Rios säuft mit Seven. Space Legolas heult sich wie ein Schlosshund bei Raffi aus.
Die Szene war echt peinlich. Zum Fremdschämen.
Und der grösste Klopper.
Die haben die ganze Zeit das "Bewusstsein" von Data in dieser Matrix gespeichert, und niemand kommt mal auf die Idee ihm mal einen neuen Körper zu spendieren? Ernsthaft?
Er hätte als Mentor für diese Droiden agieren können. Immerhin war er ja zu seinem körperlichen Ende ziemlich menschlich.
Aufreger für mich war mal wieder Jurarti. Sie ist für mich was bei Discovery Tilly ist. So sprunghaft in der Charakterisierung wie ein Ping Pong Ball. Sie nervte eigentlich die ganze Folge lang. Und vor allem Dingen was war mit der Idee das sie sich für den Mord an Maddox verantworten muss. Sorry in meinen Augen mit ihrer ganzen sprunghaftigkeit zeigt sie für mich Wesenszüge einer Psychopathin. Und so was bleibt in der La Sirena Crew? Ernsthaft?   
Dann hätten wir noch ein schönes Gespräch mit Data über Leben und Tod und Picard soll ihn mal ausknipsen weil... ich denke Brent Spiner hat keinen Bock mehr Data zu spielen. lol Natürlich in der Folge wieder so gefühlsduselig verpackt von wegen Sterben gehört zum Leben dazu. Also Picard old Buddy mach mal. Du kannst jetzt noch ein paar Jährchen weiterleben. Als Kopie. Weil Picard ist ja tot. Es lebe die Kopie.
Seven und Raffi sind jetzt ein Pärrchen. Wie süss. Aber war Raffi nicht hetero und hatte einen Sohn?
Abschliessend kann ich nur sagen. Netter Versuch CBS.
Aber nur der Pilotfilm konnte bei mir überzeugen. Dannach ging es into Darkness.
Edit: Ich habe lange hin und her überlegt. Für mich leider nur eine 5.
                   
                         
« Letzte Änderung: 27.03.20, 16:39 by Sg Trooper »

 

TinyPortal © 2005-2019