Autor Thema: Der Community Roman  (Gelesen 3107 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.628
Antw:Der Community Roman
« Antwort #120 am: 28.05.20, 21:34 »
Keine weiteren Kommentare?
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2022


deciever

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.310
    • http://www.dmcia.de/ffboard
Antw:Der Community Roman
« Antwort #121 am: 29.05.20, 07:40 »
Also ich hab keine.

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.903
    • DeviantArt Account
Antw:Der Community Roman
« Antwort #122 am: 01.06.20, 12:25 »
So, ich habe mich jetzt mal auf den neuesten Stand gebracht und muss sagen, dass mir sehr gefällt, was ich da gelesen habe.
Ich mag den Namen des Schiffes und bin auch mit der Registry einverstanden.
Ebenso der kurze Textausschnitt sagt mir sehr zu.

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.628
Antw:Der Community Roman
« Antwort #123 am: 01.06.20, 14:42 »
@JJ
Ich danke dir.

Hast du schon ein paar ideen / Vorschläge wie es weiter gehen könnte?
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2022


SSJKamui

  • Commander
  • *
  • Beiträge: 5.218
Antw:Der Community Roman
« Antwort #124 am: 01.06.20, 17:24 »
Das mit der Feier finde ich gut, aber man muss auch einen Grund haben, zur Feier zu gehen. Ich denke vielleicht das die Gastgeber auf dem Planeten die Leute zur Feier einladen. Oder die müssen sich auf der Feier mit einem Händler treffen, der was Wichtiges verkauft.

Tolayon

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.448
Antw:Der Community Roman
« Antwort #125 am: 02.06.20, 11:44 »
Also inhaltlich werde ich wahrscheinlich nichts zu dem Projekt beitragen können (wobei man niemals nie sagen sollte), aber ich habe da ein paar strukturelle Anmerkungen:

Die eigentliche Schreibarbeit und die Kommentare/ Anregungen dazu sollten auf jeden Fall getrennt voneinander stattfinden; ansonsten postet jemand einen kurzen Schnippsel, es wird ein paar Seiten darüber diskutiert, und wenn jemand weiter schreiben will, muss er erst mal zurück "blättern" und den jeweils vorherigen Abschnitt seinem eigenen Text hinzufügen, sonst wird's ein totales Durcheinander.

Also lieber von vornherein getrennte Threads. Eventuell sogar noch einen dritten für die Übersicht (Name des Schiffs, der Charaktere, Dienstakten etc.).

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.628
Antw:Der Community Roman
« Antwort #126 am: 05.06.20, 16:12 »
Das finde ich eine gute Idee.

Die Infos versuche ich ja generell in den Startpost zu packen wund würde das beibehalten. Aber den Text werde ich in einen Extratread auslagern.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2022


Roger van Dyke

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.715
Antw:Der Community Roman
« Antwort #127 am: 05.06.20, 17:09 »

Sehr gute Entscheidung und auch ein Dritter Thread ist eine gute Idee, so dass man hin und her wechseln kann. Das kann ja ein "Nur Lesen" Thread werden, der von Dir gefüllt wird und Crewakten und Schiffsinfos enthält, vielleicht auch einen knappen roten Faden auf den man sich geeinigt hat, das macht das Ganze dann leichter zu händeln.
All meine Geschichten und meine sonstigen Werke findet ihr in meinem Portfolio
Rogers Portfolio =/\= http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1970.msg77466.html#msg77466



Kürzlich war ich in Frankfurt auf der Zeil und habe den Menschen zugehört, die an mir vorübereilten. Da hab ich wieder richtig Sehnsucht nach Deutschland bekommen, wo alle meine Sprache sprechen.

Roger van Dyke

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.715
Antw:Der Community Roman
« Antwort #128 am: 08.06.20, 15:13 »
So, damit es hier mal weitergeht hier ein kleiner Vorschlag, aus dem Ihr Teile entnehmen könnt. Es ist nur ganz kurz skizziert, damit man weiß um was es geht, ausformulierungen und Protagonisten sind darin bis auf wenige logische Punkte nicht vorhanden. ich hab mal zusammengesammelt, was so bisher alles entstanden ist und versuche daraus mal eine sinnvolle Geschichte zu machen.

Ich arbeite immer gerne mit einem roten Faden, der sich bis zum Abschluss des Projektes meistens verdoppelt. Manche Sachen mögen nicht Euren Geschmack treffen, aber es geht auch nicht darum, dass es gefällt. Es geht darum, dass Euch das auf Ideen bringen soll, die vielleicht ganz anders sind.
Auch ein beschissener Text kann immer noch als gutes Beispiel dafür dienen, wie man es auf keinen Fall machen sollte :)

Wenn ihr so etwas gar nicht haben wollt (Ich hab da schon gelesen, dass so etwas den Spass nehmen würde) könnt ihr den Post auch gerne wieder löschen.

Gruß
Roger

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Unity kommt auf dem Planeten an und wird mit allen Ehren empfangen.
Es handelt sich um die Feier zum zehnjährigen Beitritt zur Föderation. Während der XO sich aufgrund seiner Erfahrung schnell ein Bild machen kann, wie so etwas abläuft, sieht dies der Captain durch seine deltanische Herkunft völlig anders.

Auf dem Planeten findet eine große Feier statt und mit einer Parade, in der verschiedene Kulturen in Einigkeit über die Straßen der Hauptstadt rollen zeigen sich weitere Unterschiede zwischen der Haltung des Captains und der von XO.

Ein neuer Botschafter soll auf der Unity mit zur Erde zurückreisen, die sich mit einem anderen Schiff treffen soll um ihn zu übergeben. Am Treffpunkt ist das Schiff jedoch nicht erschienen. Die Unity sucht nach einer gewissen Zeit die Systeme ab und stellt auf einem abgelegenen Planeten eine Bevölkerung fest.

Nach genauer Überprüfung stellt man fest, dass es sich um ein Siedlerschiff einer der Föderation angehörigen Rasse handelt (Muss ja nicht immer von der Erde kommen), welches auf diesem Planeten gestrandet ist. Die Technik ist defekt und sie konnten so nicht einmal ein starkes Notsignal senden, sie waren weitab der ursprünglichen Route. Womöglich ist das schon vor vielen Jahren passiert, und die jetzigen Bewohner (Nachfahren) wissen gar nicht woher das Schiff kam und wie es hieß, was die Identifizierung erschwert.

Wie aus dem Nichts taucht plötzlich das zweite Schiff auf, an das der Botschafter übergeben werden soll. Der Captain ist ungehalten, warum die Unity ihre Position nicht gehalten hat.
Ihm ist es egal, dass man ein verschollenes Siedlerschiff gefunden hat. Im Nachhinein kommt heraus, dass er diese Route schon öfter geflogen ist und auch von der Kolonie gewusst, diese aber in seinen Berichten nicht erwähnt hat.

Die Meinungen zu diesem Thema sind stark unterschiedlich und so kommt es zu einer Auseinandersetzung mit ungewissem Ausgang. Der Botschafter steht zwischen den beiden Captains und muss mit ansehen, dass auch in der Föderation nicht immer Einigkeit herrscht.
« Letzte Änderung: 08.06.20, 16:57 by Roger van Dyke »
All meine Geschichten und meine sonstigen Werke findet ihr in meinem Portfolio
Rogers Portfolio =/\= http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1970.msg77466.html#msg77466



Kürzlich war ich in Frankfurt auf der Zeil und habe den Menschen zugehört, die an mir vorübereilten. Da hab ich wieder richtig Sehnsucht nach Deutschland bekommen, wo alle meine Sprache sprechen.

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.628
Antw:Der Community Roman
« Antwort #129 am: 08.06.20, 17:08 »
Da sind ein paar tolle gedanken dabei Roger.

Gerade das mit der Feier hatte ich mir auch überlegt, hatte aber keinen Grund gefunden, alle Kulturen zeigen zu können. Mit einem Föderations beitriitts tag - eine im Nachinein naheliegende Lösung  :wall :wall :wall - passt das sehr gut.

Auch die Grundidee mit den verschollenen Kolonisten spricht mein Erforscherherz an.

Wobei ich mich natürlich frage, warum der andere Captain die Kolonie verheimlicht hat?

Ich will nur eben nicht so weit vorplanen. die essenz des Romans soll eine gewisse von der Gruppe getriebene Unstetigkeit sein.

Aber großartiger Input.

Was sagen die anderen?
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2022


Roger van Dyke

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.715
Antw:Der Community Roman
« Antwort #130 am: 08.06.20, 17:22 »

Wie gesagt, dass sollte nur mal als Initialzündung dienen und die Möglichkeiten, die sich daraus ergeben, warum der Captain nichts gemeldet hat (Vielleicht aus Abneigung gegen die Spezies, die sich da angesiedelt hat) da gibt es tausend unterschiedliche Ansichten. Das alles ist ja auch noch kein roter Faden, dafür ist er viel zu löchrig, aber es kann ein Anhaltspunkt sein, auf was man zuarbeiten kann. Dazwischen spielen sich natürlich auch kleinere Geschichten ab, die um die Crew, das Schiff und die Daheimgebliebenen gehen. Da ist ja echt noch alles offen.
All meine Geschichten und meine sonstigen Werke findet ihr in meinem Portfolio
Rogers Portfolio =/\= http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1970.msg77466.html#msg77466



Kürzlich war ich in Frankfurt auf der Zeil und habe den Menschen zugehört, die an mir vorübereilten. Da hab ich wieder richtig Sehnsucht nach Deutschland bekommen, wo alle meine Sprache sprechen.

SSJKamui

  • Commander
  • *
  • Beiträge: 5.218
Antw:Der Community Roman
« Antwort #131 am: 08.06.20, 21:22 »
gefällt mir gut

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.555
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Der Community Roman
« Antwort #132 am: 12.06.20, 10:33 »
Ich kann es nicht ganz genau beschreiben, aber vom zweiten Captain bin ich irgendwie kein so großer Fan. Seine Handlungen und die Motivlage werden, so mein Gefühl, wahrscheinlich eher schwer zu vermitteln sein.

Aber die Idee mit der Kolonie gefällt mir sehr. Das ist ein wenig ein typischer Anfang für ST-Geschichten, aber das kommt ja nicht von ungefähr, denn man hat gleich ein faszinierendes Setting und viele Möglichkeiten, die Geschichte von diesem Punkt aus zu entwickeln :)
Sie saß aufrecht da und schaute entsetzt ihre blutenden Hände an.
- Kris - stöhnte sie - ich... ich... was ist mir passiert?
- Beim Eindreschen der Tür hast du dich aufgeschunden - sagte ich trocken.

Roger van Dyke

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.715
Antw:Der Community Roman
« Antwort #133 am: 12.06.20, 11:25 »

Naj, dieser zweite Captain war eher nur so eine Idee, die im Nachhinein betrachtet vielleicht auch gar nicht neu ist. Schließlich hatte Kirk ja auch seine Probleme mit den Klingonen, weil sie seinen Sohn getötet hatten.
Aber es kann ja auch was ganz anders sein, wie gesagt es war nur ein Beispiel um hier einmal Traffic zu erzeugen. :)
Es ist doch gerade die Kopfarbeit die es interessant macht. Einen Grund zu finden, der nicht abwegig, aber im Endeffekt auch nachvollziehbar ist. Das kann sich ja auch langsam entwickeln und dann am schluss als Bombe hochgehen.

Es ist immer eine Sache der eigenen Einstellung und der Fantasie, wie man sich sowas vorstellt.
Auf einer anderen Seite gibt es eine Challenge zu den Auswirkungen von Vireninfektionen, angelehnt an die aktuelle Coronasituation. Homeoffice, quarantäne und schwer in den Griff zu bekommende Infektionen.

Wie stellt man sich Homeoffice auf dem Raumschiff vor?
Vor einigen Wochen saß ich selbst im Homeoffice. Aber das war 40 Kilometer von meinem Arbeitsplatz weg. Jetzt setz das mal aufs Raumschiff um. Da gehts wirklich nur um die Vorstellungskraft.

Also ich denke für das Projekt stehen viiele Wege offen. Ich bin gespannt was draus wird.
All meine Geschichten und meine sonstigen Werke findet ihr in meinem Portfolio
Rogers Portfolio =/\= http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1970.msg77466.html#msg77466



Kürzlich war ich in Frankfurt auf der Zeil und habe den Menschen zugehört, die an mir vorübereilten. Da hab ich wieder richtig Sehnsucht nach Deutschland bekommen, wo alle meine Sprache sprechen.

 

TinyPortal © 2005-2019