Autor Thema: Davids Space Tales  (Gelesen 3553 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Spaceteller

  • Cadet Senior
  • *
  • Beiträge: 79
Antw:Davids Space Tales
« Antwort #45 am: 18.04.21, 15:48 »
Für mich untypisch habe ich etwas auf Papier vor mich hingekritzelt. Eigentlich hatte ich überlegt, wie die Explorer aussehen könnte. Aber dann fand ich, dass die Form viel besser für ein Shuttle passen würde. Und so etwas könnte ja auch noch ganz nützlich sein.

https://space-tales-by-david-schwarz.blogspot.com/

Ich versuche jetzt, das irgendwie ins Digitale zu überführen.

Spaceteller

  • Cadet Senior
  • *
  • Beiträge: 79
Antw:Davids Space Tales
« Antwort #46 am: 29.04.21, 22:46 »
Ich habe versucht, die Shuttle-Skizze ins Digitale zu übertragen. Weil die Aufsicht für die Darstellung im Comic nicht so interessant ist, habe ich das Shuttler von vorne gezeichnet. Dabei ist die Entwicklung in eine etwas andere Richtung gegangen:



Damian und Nitara nähern sich hier mit dem Shuttle der Explorer. Wenn man genau hinsieht, kann man sie schon als Spiegelung in der Frontscheibe erahnen.
« Letzte Änderung: 29.04.21, 22:47 by Spaceteller »

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 19.157
Antw:Davids Space Tales
« Antwort #47 am: 30.04.21, 09:06 »
Von vorne ein sehr bulliges design.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2022


Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.225
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Davids Space Tales
« Antwort #48 am: 30.04.21, 09:33 »
Von oben gefällt mir das Shuttle besser, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei sehr vielen Designs die Draufsicht die Schokoladenseite ist.
Aber mal rein technisch gesprochen, hast Du die Vorderseite sehr gut umgesetzt! Auch ohne Farbabstufungen, die normalerweise einen dreidimensionalen Eindruck vermitteln, bekommt man ein gutes Gefühl für das Aussehen des Schiffs.

Generell ist mir aber aufgefallen, dass Du vor allem diesen Blickwinkel nutzt: Also sozusagen "frontal" auf Dinge und Personen. Dagegen spricht zunächst einmal nicht viel, aber auf die Dauer wäre hier wahrscheinlich mein Ratschlag, auch mal bildlich gesprochen "ein wenig Profil zu zeigen" ;) :)


@Alex:
Das liegt vielleicht an den hohen Seitenteilen, denn an sich ist der Querschnitt der "Kabine" ja eher quadratisch - und halt eben einfach groß genug, damit die Passagiere im Innenraum auch stehen können.
Das gute Alte ist vergreist, alt ist, was Wahn als Neuheit preist.

Spaceteller

  • Cadet Senior
  • *
  • Beiträge: 79
Antw:Davids Space Tales
« Antwort #49 am: 30.04.21, 13:45 »
Im Prinzip ist das Shuttle mit der Frontalansicht jetzt ein anderes Modell geworden als das in der Draufsicht. Ich probiere da im Moment noch viele verschiedene Sachen aus. Was von oben gut aussieht, funktioniert für mich von vorne manchmal überhaupt nicht.

Insgesamt ist auch mein räumliches Vorstellungsvermögen nicht so gut. Ich habe immer gerne Architektur als Grundriss, Schnittbild oder in der Ansicht gezeichnet. Da ist immer alles schön rechtwinklig, das hilft sehr.

So ein Raumschiff muss aber ja etwas dynamischer aussehen, da tu ich mich noch etwas schwer. Mit der Darstellung von Menschen hatte ich auch schon immer meine Schwierigkeiten. Meine Figuren gibt es aktuell tatsächlich nur von vorne. Wenn ich sie von der Seite zeichne, sehen sie sich meist gar nicht mehr ähnlich. Figuren in Frontalansicht passen dann natürlich am besten in ein ebensolches Shuttle.

Aber ich arbeite daran. Wenn ihr etwas Geduld habt, wird das alles bestimmt noch besser!

 

TinyPortal © 2005-2019