Autor Thema: Datas Emotions-Chip  (Gelesen 3530 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tolayon

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.499
Datas Emotions-Chip
« am: 27.10.11, 17:57 »
Gestern lief wieder die Folge, in der Dr. Soong Data den Emotions-Chip verpassen wollte, ihn stattdessen aber aus Versehen in Lore eingepflanzt hat. Dabei fiel auf wie winzig dieser Chip damals war, und er wurde eindeutig im Halsbereich eingefügt.

In "Treffen der Generationen" jedoch war der angeblich selbe Chip auf einmal viel größer und wurde obendrein durch die obere "Wartungsklappe" an Datas Kopf eingefügt.
Da der Emotions-Chip nach der Doppelfolge mit Lore und den Borg angeblich zerstört war, könnte man sich die Diskrepanzen vielleicht damit erklären, dass Geordie - womöglich in Zusammenarbeit mit Commander Maddox - den Chip rekonstruiert hat, wobei dieser deutlich größer ausfiel, weil keiner von beiden mit sämtlichen Feinheiten von Soongs Werk vertraut war. Der andere Einbauort könnte auch teilweise aus der anderen Konstruktionsweise des neuen Chips hervorgehen.

Hättet ihr vielleicht eine bessere Erklärung auf Lager, oder würdet ihr die visuellen Differenzen bezüglich dieses Chips einfach ignorieren?

PercyKeys

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.686
Antw:Datas Emotions-Chip
« Antwort #1 am: 27.10.11, 18:12 »
An sich eine nette Erklärung.

Das ist mMn halt wieder ein typischer Fall von schlampig gearbeitet bzw. Designanpassung an die breitere Masse im Kino, denn der Emo-Chip sieht in Generations eben wirklich wie ein Chip aus, während der Ursprüngliche mehr einer winzig kleinen CD gleicht... damit wollte man evtl. die breitere Kinomasse nicht verschrecken?

Visitor5

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 3.166
Antw:Datas Emotions-Chip
« Antwort #2 am: 27.10.11, 18:14 »
Zitat
[...] oder würdet ihr die visuellen Differenzen bezüglich dieses Chips einfach ignorieren?

Ja.

Schlampig gearbeitet wurde nicht - aber auf der Leinwand muss so ein bedeutendes Stück Technologie natürlich etwas hermachen. Dies war nur eine Budget- und Marketing-Frage, denke ich.

ulimann644

  • Gast
Antw:Datas Emotions-Chip
« Antwort #3 am: 27.10.11, 18:22 »
Gestern lief wieder die Folge, in der Dr. Soong Data den Emotions-Chip verpassen wollte, ihn stattdessen aber aus Versehen in Lore eingepflanzt hat. Dabei fiel auf wie winzig dieser Chip damals war, und er wurde eindeutig im Halsbereich eingefügt.

In "Treffen der Generationen" jedoch war der angeblich selbe Chip auf einmal viel größer und wurde obendrein durch die obere "Wartungsklappe" an Datas Kopf eingefügt.
Da der Emotions-Chip nach der Doppelfolge mit Lore und den Borg angeblich zerstört war...

Wenn ich die Folge richtig in Erinnerung habe wurde der Chip nicht zerstört, sondern war (scheinbar) funktionsunfähig - worüber Data zunächst gar nicht traurig war. Später scheint ihn Geordi jedoch repariert zu haben (und dabei möglicherweise auch modifiziert, so dass er anders aussieht und anders implantiert wird.)

SSJKamui

  • Commander
  • *
  • Beiträge: 5.304
Antw:Datas Emotions-Chip
« Antwort #4 am: 27.10.11, 19:13 »
Nun ja,  zuerst einmal redet man bei einem klassischen Chip, wonach das Ding aussah von einem integrierten Schaltkreis, wo man Leiterbahnen auf ein Trägermaterial aufbringt. Die stehen so nah beieinander, dass man das Ganze bei großem Schaden nicht wirklich gut "Reparieren" kann, im herkömmlichen Sinn.  Deshalb währe eine teilweise Rekonstruktion mit Enterprise Technik durchaus denkbar.

Je kleiner ein Chip ist, desto größer ist die Hitzeentwicklung, weshalb man den Chip größer gemacht haben könnte bei der Rekonstruktion um die Kühlleistung drosseln zu können, die notwendig ist zum Betrieb des Chip.

Wie sich das Thema Positronisches Gehirn auswirkt auf das Thema kann ich nicht sagen, da ich keinen großen Unterschied wüsste zu einem Elektronischen Gehirn, abgesehen davon, dass Positronen Schäden an Leiterbahnen auslösen könnten. Ich vermute mal, Data ist kein Quantencomputer, denn dann bräuchte Data unbedingt ein ziemlich starkes Kühlsystem, was auch sehr leicht ortbar sein würde und man davon in der Serie nichts gehört hat. (Und bei einem Ausfall der Kühlung würde ein "Quanten Data" wahrscheinlich entweder schwer beschädigt werden oder zu einem heißen Metallklumpen zusammenschmelzen. (Anmerkung: Mit Schmelzen meine ich tatsächlich ein Schmelzen auf Grund zu großer Hitze und keinen Atomunfall, obwohl Quantencomputer auch eine atomare Technologie sind.))
« Letzte Änderung: 27.10.11, 19:17 by SSJKamui »

ulimann644

  • Gast
Antw:Datas Emotions-Chip
« Antwort #5 am: 27.10.11, 19:45 »
Wobei natürlich nicht bekannt ist, ob die modernen Chips der Zukunft überhaupt Wärme erzeugen - oder ob man da mittlerweile mit Stoffen arbeitet, die so etwas verhindern...

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.232
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Datas Emotions-Chip
« Antwort #6 am: 29.10.11, 15:14 »
In "Treffen der Generationen" jedoch war der angeblich selbe Chip auf einmal viel größer und wurde obendrein durch die obere "Wartungsklappe" an Datas Kopf eingefügt.
Da der Emotions-Chip nach der Doppelfolge mit Lore und den Borg angeblich zerstört war, könnte man sich die Diskrepanzen vielleicht damit erklären, dass Geordie - womöglich in Zusammenarbeit mit Commander Maddox - den Chip rekonstruiert hat, wobei dieser deutlich größer ausfiel, weil keiner von beiden mit sämtlichen Feinheiten von Soongs Werk vertraut war. Der andere Einbauort könnte auch teilweise aus der anderen Konstruktionsweise des neuen Chips hervorgehen.
Also ich finde die Erklärung plausibel.
Zum Einsatzort könnte man noch sagen, dass es vielleicht mehrere freie Interfaces bei Data gibt, die man für derartige Erweiterungen hernehmen könnte.
Selbst Dummheit, die zum Lachen wär,
Fehlt dir, o Welt! wie bist du leer!

SSJKamui

  • Commander
  • *
  • Beiträge: 5.304
Antw:Datas Emotions-Chip
« Antwort #7 am: 29.10.11, 15:27 »
Wobei natürlich nicht bekannt ist, ob die modernen Chips der Zukunft überhaupt Wärme erzeugen - oder ob man da mittlerweile mit Stoffen arbeitet, die so etwas verhindern...

Nun ja, eigentlich erzeugt elektrischer Strom auch immer Wärme. Atom-/Quantencomputer können zwar auf kleinerer Ebene deutlich mehr daten speichern als eletronische Systeme, haben dafür aber auch ein extrem viel stärkeres Wärmeproblem.  Ein Neuronales Netz beschreibt nur die Art, wie etwas aufgebaut ist und nicht ob es elektronisch ist oder durch eine andere Technologie. Es gibt noch Theorien über biologische Computer, zum Beispiel auf DNS Basis, aber das widerspricht Datas aufbau, wie man ihn in der Serie gesehen hatte.

Eine andere Erklärung für die Größe des Chips kann vielleicht mit Interferenzen zusammenhängen. Je dichter Leiterbahnen zusammenstehen, desto mehr Interferenzen und damit Störungen im System treten auf. Vielleicht diente die Vergrößerung des Chips auch dazu, diese Interferenzen zu minimieren und so eine exaktere Arbeit des Chips zu ermöglichen.

ulimann644

  • Gast
Antw:Datas Emotions-Chip
« Antwort #8 am: 29.10.11, 16:21 »
Wobei natürlich nicht bekannt ist, ob die modernen Chips der Zukunft überhaupt Wärme erzeugen - oder ob man da mittlerweile mit Stoffen arbeitet, die so etwas verhindern...

Nun ja, eigentlich erzeugt elektrischer Strom auch immer Wärme. Atom-/Quantencomputer können zwar auf kleinerer Ebene deutlich mehr daten speichern als eletronische Systeme, haben dafür aber auch ein extrem viel stärkeres Wärmeproblem.

Nur wenn man keine neuartige Isolierung hat. Sollte man jedoch einen Stoff gefunden haben, der konstant eine Temperatur von - sagen wir 12,7° Celsius beibehält - egal was passiert, dann...?? ;)
Das ganze ist ja SF - da kann man sich etwas Entsprechendes einfallen lassen. Wenn Dilitium nicht mit Antimaterie reagiert (sich also neutral verhält) warum sollte es keinen Stoff geben, der Wärme ableitet, aber nicht annimmt...?? (Muss nicht - könnte aber...)

SSJKamui

  • Commander
  • *
  • Beiträge: 5.304
Antw:Datas Emotions-Chip
« Antwort #9 am: 29.10.11, 17:13 »
Wobei natürlich nicht bekannt ist, ob die modernen Chips der Zukunft überhaupt Wärme erzeugen - oder ob man da mittlerweile mit Stoffen arbeitet, die so etwas verhindern...

Nun ja, eigentlich erzeugt elektrischer Strom auch immer Wärme. Atom-/Quantencomputer können zwar auf kleinerer Ebene deutlich mehr daten speichern als eletronische Systeme, haben dafür aber auch ein extrem viel stärkeres Wärmeproblem.

Nur wenn man keine neuartige Isolierung hat. Sollte man jedoch einen Stoff gefunden haben, der konstant eine Temperatur von - sagen wir 12,7° Celsius beibehält - egal was passiert, dann...?? ;)
Das ganze ist ja SF - da kann man sich etwas Entsprechendes einfallen lassen. Wenn Dilitium nicht mit Antimaterie reagiert (sich also neutral verhält) warum sollte es keinen Stoff geben, der Wärme ableitet, aber nicht annimmt...?? (Muss nicht - könnte aber...)

Ja, das währe durchaus eine Möglichkeit.

ulimann644

  • Gast
Antw:Datas Emotions-Chip
« Antwort #10 am: 29.10.11, 19:34 »
Ja, das währe durchaus eine Möglichkeit.

Ich denke da immer auch etwas an die transparenten Chips, die des Öfteren von den Leuten ganz munter mit der Hand herausgezogen und/oder eingesteckt werden, ohne dass es den Leuten oder den Chips etwas macht...
Daher wäre es zumindest theoretisch denkbar, dass es einen künstlichen neuen Stoff gibt, aus denen solche Chips gemacht sein könnten (das war aber nicht bei Datas Chip zu sehen - das gebe ich zu. Darum kann es bei dem auch anders sein.)

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.232
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Datas Emotions-Chip
« Antwort #11 am: 07.01.21, 19:49 »
Ich grabe dieses Thema mal aus, weil ich mich etwas gefragt habe und neugierig darauf bin, welche Meinung Ihr diesbezüglich habt:

Wäre es eine gute Idee gewesen, wenn Data schon während der Serie, sagen wir in der siebten Staffel, über Emotionen verfügt hätte?
Es hätte viele Folgen mit entsprechenden Themen geben können, aber erstens hätte es Data auch gewaltig verändert und den Fokus verschoben. In den Filmen konnte das eine andere Rolle spielen.
Wie seht Ihr das?
Selbst Dummheit, die zum Lachen wär,
Fehlt dir, o Welt! wie bist du leer!

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 19.162
Antw:Datas Emotions-Chip
« Antwort #12 am: 07.01.21, 20:15 »
Interessante Idee.

Aber zum einen hätte ich es nicht so spät in die Serie eingebaut, weil das natürlich wie du richtig anmerkst den Focus als solchen zu sehr verschoben hätte.

Es wäre ja der Einführung einer neuen Hauptfigur gleicg gekommen.

Alos wenn man das gemacht hätte, dann wirklich als Folge von "Die ungleichen brüder" um das Ganze etwas zu entzerren.

Aber ich weiß nicht, ob das so gut gewesen wäre. es hätte irgendiwe nicht zur serie gepasst. TNG ist neben TOS und teilweise auch Voyager die serie, die sehr um den Status Quo am Ende jeder Folge bemüht ist.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2022


Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.232
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Datas Emotions-Chip
« Antwort #13 am: 07.01.21, 20:39 »
Ja, man hätte es auch früher machen können, aber dann wäre Data noch viel weniger der Data, den wir mit dieser Figur eigentlich verbinden.
Da sich der Fokus so verschoben hätte, wäre der neue Data ja auch ständig thematisiert worden - und die Frage ist, ob Data dann der ständig Lernende, eine Slapstick-Figur oder doch ein künstlicher Mensch gewesen wäre.

Nun ja, mit Datas Träumen hat man ja versucht, ein klein wenig Entwicklung hinein zu bringen. Ich schätze, TNG von damals hätte einen zu großen Umschwung aus so einer Veränderung gemacht; es hätte an sich schon funktionieren können, wäre aber nicht kontinuierlich verlaufen.
Mit Ezri Dax hatte wir ja den Fall, dass es plötzlich eine neue Hauptfigur gab. Auch wenn ich verstehe, dass sich viele darüber ärgern, dass Jadzia so unvermittelt weg war, fand ich dieses "Experiment" nicht schlecht.

Ich schwanke halt so grundsätzlich: In den Filmen gab es eigentlich zu wenig Raum für die Entwicklung (zumal "Insurrection" und "Nemesis" die Emotions-Chip-Idee gar nicht groß aufgegriffen haben), in der Serie - und das mag seltsam klingen - eigentlich dann schon fast wieder zu viel...
Selbst Dummheit, die zum Lachen wär,
Fehlt dir, o Welt! wie bist du leer!

Kirk

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.682
  • Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert
    • Star Trek Starfleet
Antw:Datas Emotions-Chip
« Antwort #14 am: 08.01.21, 01:56 »
Zitat
Auch wenn ich verstehe, dass sich viele darüber ärgern, dass Jadzia so unvermittelt weg war, fand ich dieses "Experiment" nicht schlecht.

Und ich glaub deshalb ist es gut das die das nicht mit Data gemacht haben, DS9 hatte ja schon eine durchgehende Handlung (Wo Tide durch aus zugehören) und TNG nicht...
Star Trek: Starfleet: USS Galactica Status:
Kapitel 5 von 13 fertig
Star Trek: Starfleet: USS Dingo Status:
Vorproduktion 50 %

 

TinyPortal © 2005-2019