Autor Thema: Star Trek: Prodigy  (Gelesen 1862 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.667
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Star Trek: Prodigy
« am: 25.02.21, 22:59 »
Ich eröffne hier mal einen Thread zur neuesten Star Trek-Serie.
Bei "Star Trek: Prodigy" handelt es sich um eine Animationsserie, die sich in erster Linie an ein verhältnismäßig junges Publikum richtet.

Noch sind meines Wissens nicht viele Informationen bekannt, aber es gibt schon ein Gruppefotos des Casts, wenn man so will



Quelle: TrekCore

Bis jetzt spricht mich das noch nicht so sehr an.
Hätte man mir gesagt, es handle sich dabei um ein Promo-Bild für eine brandneue Star Wars-Serie, hätte ich das sofort geglaubt. Eigentlich würde ich das auch noch jetzt sofort glauben ;)  :Ugly ;)

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 19.381
Antw:Star Trek: Prodigy
« Antwort #1 am: 26.02.21, 00:45 »
Wird vermutlich nicht meine Serie.Der Zeichenstil wenn man das so nenben kann schreckt mich ab.

Wobei die Idee ziemlich clever ist.

Viele ST Fans sind erwachsen und haben Kinder. Oder sogar schon Enkelkinder. Eine Serie mit der man die Kleinen für das Franchise interessieren kann, ist da schon sinnvoll.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2022


Thunderchild

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 3.121
    • Euderion.DeviantArt.com
Antw:Star Trek: Prodigy
« Antwort #2 am: 26.02.21, 12:09 »
Wenn das wirklich der Zeichenstil ist, bin ich recht beeindruckt. Wenn ich mir den letzten Teen Titans Film ansehe habe ich fast sowas erwartet.
Ich hoffe zwar, wir bekommen noch die eine oder andere Canon Star Trek Figur dazu, so als Identifukationsfigur für das Star Trek Universum, aber insgesamt sieht die Gruppe interessant aus.
Bin gespannt auf die ersten Infos und worums sich drehen soll.
http://euderion.deviantart.com/

"Star Trek lehrte die Jugend sich mit Wissenschaft und Technik zu befassen... Star Wars lehrte ihnen sich mit bunten Lichtstäben zu verprügeln." --Carl Sagan

Mr Ronsfield

  • Global Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.791
    • http://mrronsfield.blogspot.com/
Antw:Star Trek: Prodigy
« Antwort #3 am: 28.02.21, 16:29 »
Bazinga / STO:  Angus Ronsfield@MrRonsfield

"I'll be a Browncoat forever"


Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 19.381
Antw:Star Trek: Prodigy
« Antwort #4 am: 28.02.21, 18:30 »
Ich finde es faszinirend und zugleich beschämend, wie das Ganze so viel hass in den Kommentaren abbekommt.

Ja ich bin kein freund dieses CGI Stils. "Modernisierte" Varinten alter zeichentrick Serien wie Bione Maja oder Wickie kann ich auch nicht ab. Und ja, da sich die serie mehr auf das jüngere Publikum richtet spricht sie mich auch nicht so an.

Aber trotzdem spreche ich nicht den Untergang des Franchsie herbei.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2022


Tolayon

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.496
Antw:Star Trek: Prodigy
« Antwort #5 am: 28.02.21, 19:01 »
Bei mir ist es nicht der Stil, der mich abschreckt - die Grafik sieht für sich genommen sogar sehr ordentlich aus.

Was mich viel mehr erschreckt ist, wie generisch das Ganze rüberkommt. Kaum eine der hier abgebildeten Spezies kenne ich bzw. erkenne ich wieder, am ehesten noch den Tellariten (zweiter von links). Auch das große rote "Steinmonster" kommt mir von der Spezies her vage bekannt vor (kam so ein Exemplar mal nicht in einer StarTrek-Romanreihe vor?).

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 19.381
Antw:Star Trek: Prodigy
« Antwort #6 am: 28.02.21, 19:52 »
Du meist damit sicherlich Zak Kebron dem Sicherheitschjef der Excalibur aus "Die neue Grenze"
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2022


Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.667
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Star Trek: Prodigy
« Antwort #7 am: 28.02.21, 19:54 »
Es geht mir bislang ähnlich wie Tolayon.
Von diesem Bild ausgehend habe ich den Eindruck, dass man das junge Publikum dort abholen möchte, wo es schon unterwegs war: Irgendwelche Animationsserien und Star Wars mit "Clone Wars" bzw. Marvel- oder DC-Comics.

Ich finde die Vielfalt, mit der sich ST im Moment präsentiert, gut. Ich möchte nicht so weit gehen, zu sagen, da sei für jeden was dabei, denn das ist nicht der Fall; SNW mag aus meiner Sicht noch mal ein Schritt in die richtige Richtung sein, große Hoffnung setze ich aber nicht in diese Serie. Ich meine das eher allgemein gesprochen: Mit DSC und PIC hat man was für den Mainstream, SNW wird eher auf die alte Garde der ST-Fans abzielen, LOW bedient den komischen Part und durch die Anspielungen auch der Nostalgie und "Prodigy" (Abkürzung, anyone?) ist eben für ein jüngeres Publikum gedacht.

Kommentare zu dieser neuen Serie habe ich noch so gut wie keine gelesen.
Mir ist bloß aufgefallen, dass die DSC-Fans keinerlei Skrupel haben, ihre aufgestaute Frustration ob des DSC-Gegenwinds an LOW auszulassen.
« Letzte Änderung: 28.02.21, 19:59 by Max »

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 19.381
Antw:Star Trek: Prodigy
« Antwort #8 am: 23.11.21, 16:10 »
Falle es jemand interssiert. Die erste Folge gibt esauf Youtube in Englisch.

Keine Ahnung wie lange.

https://www.youtube.com/watch?v=to9YZpYK-xM
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2022


Thunderchild

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 3.121
    • Euderion.DeviantArt.com
Antw:Star Trek: Prodigy
« Antwort #9 am: 23.11.21, 19:01 »
Inzwischen die ersten 5 Folgen gesehen und fühle mich sehr sehr stark an Star Wars Clone Wars oder Rebels erinnert.
Ein Bekannter meinte zu mir, die Serie fühlt sich an, als hätte eine Gruppe Kids aus dem Star Wars Universum ein Schiff der Föderation gefunden, und lernen nun was es mit den Moralvorstellungen der Sternenflotte auf sich hat.
Bisher ungewohnt, aber nicht schlecht.
http://euderion.deviantart.com/

"Star Trek lehrte die Jugend sich mit Wissenschaft und Technik zu befassen... Star Wars lehrte ihnen sich mit bunten Lichtstäben zu verprügeln." --Carl Sagan

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 19.381
Antw:Star Trek: Prodigy
« Antwort #10 am: 23.11.21, 19:34 »
Ich habe mich auch sehr an SW Rebels erinnert. Gerade Dal ist von der Art her sehr wie Ezra.

Aber wie du sagtest Ungewohnt, aber nicht schlecht.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2022


Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.667
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Star Trek: Prodigy
« Antwort #11 am: 23.11.21, 19:44 »
Falle es jemand interssiert. Die erste Folge gibt esauf Youtube in Englisch.

Keine Ahnung wie lange.

https://www.youtube.com/watch?v=to9YZpYK-xM
Ich hatte bis jetzt noch keine Gelegenheit, es zu schauen; vielleicht heute Abend.
Hoffentlich bleibt es online, immerhin scheint der Kanal ja doch offiziell zu sein?

Thunderchild

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 3.121
    • Euderion.DeviantArt.com
Antw:Star Trek: Prodigy
« Antwort #12 am: 23.11.21, 23:13 »
Btw, wer sich für die Soundtracks interessiert, hier gibts alle von Star Trek Prodigy. Die Playlist wird nach jeder Folge aktualisiert und erweitert.

https://www.youtube.com/watch?v=GBLXzDOrLQc&list=PLjDmYNtHSn9ge6hvbeATtSbnQKKZT6DYB&index=1
http://euderion.deviantart.com/

"Star Trek lehrte die Jugend sich mit Wissenschaft und Technik zu befassen... Star Wars lehrte ihnen sich mit bunten Lichtstäben zu verprügeln." --Carl Sagan

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.667
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Star Trek: Prodigy
« Antwort #13 am: 24.11.21, 09:40 »
Also so ganz mein Fall ist (diese erste Folge von) "Prodigy" nicht  :-\
Jetzt kann man natürlich sagen, das Star Trek-Universum wäre so groß, dass eine Vielzahl von Welten und Spezies mit ihren Eigenheiten darin Platz fände und das stimmt auch. Aber für mich hat es sich wirklich nicht nach Star Trek angefühlt. Obwohl die schon genannten SW-Serien nicht kenne, hatte selbst ich bei manchen Figuren schon allein wegen der Option entsprechende Assoziationen.
Dreadnok, Gwyn und "the Divinver" haben für mich - hmm, ob ich es beschreiben kann? - wahlweise was Magisches an sich oder geben mir Half-Life-2-Vibes.

Aber alles ist spannend inszeniert und zum Beispiel so überhastet zu wirken wie manch eine LOW-Folge. Und ich mag auch einige Details wie dass es am Anfang so manche Verständigungsschwierigkeit gab und erst der Universalübersetzer des Sternenflottenschiffs eine Kommunikation und damit eine echte Interaktion erlaubt.
Die "Protostar" ist auch irgendwie ein cooles Schiff!

Was ich mich frage, ist aber auch, an welche Altersgruppe sich die Serie primär richten soll. Vielleicht bin ich zu naiv, aber für kleine Kinder würde ich es für zu aufregend halten und ob sich Jugendliche noch für so ein Serienkonzept interessieren, weiß ich auch nicht.

Ich weiß gar nicht auf welcher Plattform man die Serie in Deutschland überhaupt verfolgen könnte.

Btw, wer sich für die Soundtracks interessiert, hier gibts alle von Star Trek Prodigy. Die Playlist wird nach jeder Folge aktualisiert und erweitert.

https://www.youtube.com/watch?v=GBLXzDOrLQc&list=PLjDmYNtHSn9ge6hvbeATtSbnQKKZT6DYB&index=1
Danke für den Hinweis und den Link, Thunderchild :)
Michael Giacchino ist echt ziemlich dick im Geschäft!

Will Pears

  • CWO 1st Class
  • *
  • Beiträge: 1.249
  • ST-Fan, SW-Sympathisant und offen für Neues :)
    • Maxim Chomskys Splitter
Antw:Star Trek: Prodigy
« Antwort #14 am: 24.11.21, 12:42 »
Also ich bin schon recht begeistert. Es ist ein sehr Star Wars-mäßiger Anfang und ich hoffe, dass verliert sich noch, aber ich mag das Setting, das die damit etabliert haben. Es erinnert mich an eine actionmäßigere Version mancher VOY Plots und ich liebe, dass es so viele Aliens sind, die wirklich Aliens sind. Ich denke, dass das Star Trek Feeling im Laufe noch nachkommt.

Das mit der Kommunikation fand ich super. Und auch das Schiff ist super interessant. Bin sehr gespannt, wie das noch weiter geht.

Ich denke, dass es wieder so sein wird wie bei Clone Wars und ähnlichem: Primär 12+, aber eigentlich gucken es vor allem sehr viele in ihren 20ern und 30ern :D

In Deutschland kann man das doch bestimmt wie Discovery erst mal nicht verfolgen. Das scheint ja Paramounts neue Strategie bzgl. Star Trek zu sein :S

Mein kleiner Blog, in dem ich Kurzgeschichten und anderes Geschreibsel veröffentliche: https://maxim-chomsky.blogspot.com/

 

TinyPortal © 2005-2019