Forum > Literatur der User (Non SciFi)

Davids Space Tales

(1/10) > >>

Spaceteller:
Irgendwie passt hier keine Kategorie so richtig für mein Comic-Projekt. Comics beinhalten zwar auch Bilder, mir geht es aber eigentlich eher um die Geschichte, die ich erzählen möchte. Science-Fiction scheint eigentlich nur als Fan Art vorgesehen zu sein, davon habe ich mich aber eigentlich inzwischen schon recht weit entfernt. Eigene Literatur ist scheinbar nur im Nicht-Sci-Fi-Bereich vorgesehen. Ich bin gespannt, wohin mein Thread am Ende verschoben wird. :-)

Um die Verwirrung komplett zu machen, dachte ich, ich poste ich für den Anfang mal etwas Concept Art, die auch so ein bisschen die Entstehung meines Projektes illustriert.

Begonnen hat die Sache mit meinen Figuren Theta und Sheanna. Vielleicht kommt ja einer von euch darauf, von welchen Figuren aus Star Trek die inspiriert gewesen sein könnten?


Max:

--- Zitat von: Spaceteller am 12.03.21, 14:44 ---Eigene Literatur ist scheinbar nur im Nicht-Sci-Fi-Bereich vorgesehen. Ich bin gespannt, wohin mein Thread am Ende verschoben wird. :-)

--- Ende Zitat ---
;) :thumbup ;)
Ich warte mal ab, was meine Kollegen dazu so sagen, ich für meinen Teil schätze, so ein Projekt wäre am besten in "Star Trek FanFiction - Generell" aufgehoben.

Die Zeichnung sieht cool aus. Ich mag auch den schmalen schwarzen Rahmen und das Format, der dem Ganzen ein ganz klares Comic-Layout verleiht.

Ich würde ja auf Data und Deanna Troi als Paten tippen ;) :)
Hat es eine besondere Bewandtnis mit der grünen Uniform? Ist das eine neu geschaffene Abteilung innerhalb der Struktur der Sternenflotte?

Spaceteller:

--- Zitat von: Max am 12.03.21, 16:39 ---Die Zeichnung sieht cool aus. Ich mag auch den schmalen schwarzen Rahmen und das Format, der dem Ganzen ein ganz klares Comic-Layout verleiht.

Ich würde ja auf Data und Deanna Troi als Paten tippen ;) :)

--- Ende Zitat ---

Vielen Dank für das Lob. Ich habe mir sehr viele Gedanken über das ganze Layout gemacht.

Und die Figuren hast du auch richtig erkannt!


--- Zitat von: Max am 12.03.21, 16:39 ---Ich warte mal ab, was meine Kollegen dazu so sagen, ich für meinen Teil schätze, so ein Projekt wäre am besten in "Star Trek FanFiction - Generell" aufgehoben.

--- Ende Zitat ---

Das wäre interessant, weil meine Geschichten, so wie sich das Projekt in der Folge weiterentwickelt hat, letztlich gar nicht im Star-Trek-Universum angesiedelt sind.



--- Zitat von: Max am 12.03.21, 16:39 ---Hat es eine besondere Bewandtnis mit der grünen Uniform? Ist das eine neu geschaffene Abteilung innerhalb der Struktur der Sternenflotte?

--- Ende Zitat ---

Das war schon eine weitere Abwandlung gegenüber Star Trek auf dem Weg zu meinem eigenen Science-Fiction-Universum (die erste waren die Namen). Ich finde, dass dieses Senfgelb einfach niemandem so richtig steht. Da ist Grün viel leichter zu kombinieren.

Ich habe mich ja früher überhaupt nie bewusst mit Abteilungen, Dienstgraden und Ähnlichem auseinandergesetzt. Ich fand einfach die Geschichten spannend. Erst als ich selber versucht habe, mir eine ähnliche Geschichte auszudenken, habe ich über sowas nachgedacht. Und da fand ich, dass drei verschiedene Abteilungen eigentlich ziemlich wenig sind und Sachen wie Sicherheit und Technik eigentlich zu verschieden sind, um zusammengefasst zu werden. Vielleicht war meine erste Idee sogar, da Mischabteilungen zu schaffen. Auf jeden Fall finde ich meine eigenen Farben inzwischen viel schöner.

Damian, den ich in meiner Vorstellung schonmal gezeigt habe, hat ja Orange. Sheanna habe ich später Lila verpasst. Aber so ein richtiges System habe ich da noch nicht. Vielleicht tragen einfach alle ihre Lieblingsfarbe?

Mir ist auch Anthrazit als Basisfarbe eigentlich zu dunkel. Da experimentiere ich gerade wieder rum.

Max:

--- Zitat von: Spaceteller am 12.03.21, 20:30 ---Und die Figuren hast du auch richtig erkannt!
--- Ende Zitat ---
:)


--- Zitat von: Spaceteller am 12.03.21, 20:30 ---Das wäre interessant, weil meine Geschichten, so wie sich das Projekt in der Folge weiterentwickelt hat, letztlich gar nicht im Star-Trek-Universum angesiedelt sind.

--- Ende Zitat ---
Hmm, na ja, nach dem, was ich bis jetzt so gesehen habe, würde ich es noch ganz klar ST zuordnen, denn die Uniformen und auch der Hintergrund sprechen schon eine eindeutige Sprache....


--- Zitat von: Spaceteller am 12.03.21, 20:30 ---Das war schon eine weitere Abwandlung gegenüber Star Trek auf dem Weg zu meinem eigenen Science-Fiction-Universum (die erste waren die Namen). Ich finde, dass dieses Senfgelb einfach niemandem so richtig steht. Da ist Grün viel leichter zu kombinieren.

Ich habe mich ja früher überhaupt nie bewusst mit Abteilungen, Dienstgraden und Ähnlichem auseinandergesetzt. Ich fand einfach die Geschichten spannend. Erst als ich selber versucht habe, mir eine ähnliche Geschichte auszudenken, habe ich über sowas nachgedacht. Und da fand ich, dass drei verschiedene Abteilungen eigentlich ziemlich wenig sind und Sachen wie Sicherheit und Technik eigentlich zu verschieden sind, um zusammengefasst zu werden. Vielleicht war meine erste Idee sogar, da Mischabteilungen zu schaffen. Auf jeden Fall finde ich meine eigenen Farben inzwischen viel schöner.

Damian, den ich in meiner Vorstellung schonmal gezeigt habe, hat ja Orange. Sheanna habe ich später Lila verpasst. Aber so ein richtiges System habe ich da noch nicht. Vielleicht tragen einfach alle ihre Lieblingsfarbe?

Mir ist auch Anthrazit als Basisfarbe eigentlich zu dunkel. Da experimentiere ich gerade wieder rum.

--- Ende Zitat ---
Ist es denn wirklich ein eigenes Science-Fiction-Universum oder das Universum Star Treks weitergedacht?

Dass Du Dich früher nie mit Abteilungen und Dienstgraden auseinandergesetzt hast, kann ich gut nachvollziehen.
Mir ging es auch ähnlich, dass mich die spannenden Weltraumgeschichten interessiert haben und nicht ein möglicher militärischer Beackground. Noch heute sehe ich in den Rängen weniger das militärische Erbe in der Sternenflotte - was auch bedeutenden würde, dass man vielleicht andere Traditionen weiterträgt - sondern einfach nur ein Orndungs- und Organisationssystem, das eine Hierarchie ermöglicht.

Spaceteller:

--- Zitat von: Max am 13.03.21, 10:05 ---Hmm, na ja, nach dem, was ich bis jetzt so gesehen habe, würde ich es noch ganz klar ST zuordnen, denn die Uniformen und auch der Hintergrund sprechen schon eine eindeutige Sprache....

Ist es denn wirklich ein eigenes Science-Fiction-Universum oder das Universum Star Treks weitergedacht?

--- Ende Zitat ---

Das ist ja noch eine relativ früher Entwurf. Ich wollte die bisherige Entwicklung etwas nachzeichnen. Ich hab ja in meinem Vorstellungsthread den bisherigen Entwicklungsstand meiner ersten Geschichte gepostet. Im Lauf von deren Entwicklung sind mir einige Ideen gekommen (viel ist da derzeit natürlich noch im Fluss):

Die Menschen mussten vor einigen Jahrtausenden die Erde und das Sonnensystem verlassen. Sie haben den Daleth-Cluster als mögliche neue Heimat ausgemacht, der aber mit den zu diesem Zeitpunkt zur Verfügung stehenden technischen Mitteln kaum erreichbar war. Deswegen haben nur wenige die jahrhundertelange Reise tatsächlich in zum Teil schwer beschädigten Schiffen überstanden. Diese sind dann auf den verschiedenen Planeten im Daleth-Cluster oft eher abgestürzt als gelandet. Die wenigen Überlebenden mussten dann über viele Jahrtausende hinweg die Zivilisation wieder aufbauen. Ihre Nachkommen haben oft nur noch eine sehr vage Vorstellung von ihrer Herkunft. Diese Ausgangssituation soll dann auch erklären, warum in meinen Geschichten alle Völker grob menschenähnlich sind und auch meist einen ähnlichen technischen Stand haben.

Damians Leute haben gerade die Raumfahrt entwickelt und Kontakt zu den Aradanern im selben System hergestellt. Mit denen haben sie die Stellare Hanse gegründet. Auf dem ihrem System noch relativ nahegelegenen Corona IV werden sie das Coronit entdecken, mit dem sich ein schnellerer Antrieb konstruieren lässt, durch den sie dann das Daleth-Cluster erkunden können.

Am Ende werden meine Geschichten dann vielleicht eine Art Mischung aus Orville, Firefly und dem alten Kampfstern Galaktika mit gelegentlichen Reminiszenzen an Star Trek sein.

Wenn das eurer Meinung nach noch in die Star-Trek-Fanfiction passt, habe ich damit gar kein Problem, sondern fühle mich sogar noch geschmeichelt, weil ich eigentlich immer dachte, mein Projekt wäre zu wenig Star Trek für eine Star-Trek-Community. Ich möchte dann aber keine Beschwerden hören, dass es bei mir keine Vulkanier gibt! ;-)

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln