Autor Thema: 3x01 - The Next Generation  (Gelesen 3898 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kirk

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.987
  • Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert
    • Star Trek Starfleet
Antw:3x01 - The Next Generation
« Antwort #15 am: 18.02.23, 15:07 »
Zumal das "Trauen sie Niemanden" noch mal an Stärke gewinnt, wenn man die Picard ja Bekannten Umstände bedenkt. Er hatte zwar Koordinaten, die waren aber falsch und irgendwo im Nirgendwo. Jetzt unterstelle ich mal das Beverly zwar eine Gute Ärztin ist aber auch nicht ihren Körper so umgebaut haben kann, das sie zu interstellaren Reisen ohne Raumschiff in der Lage ist. Ergo muss sie ja in den letzten 20 Jahren mit Irgendwem Kontakt gehabt haben. Und wenn sie sich nicht an diese Person wenden kann, vermutlich weil sie der Person auch nicht vertrauen kann, dafür aber die 20 jährige Funkstille bricht...

Zitat
Nur mit Hellbird konnte er nix anfangen, aber ich denke das Beverly wusste das er bei so einem alten Code auch auf die Idee kommt das Hellbird aus alten Zeiten ist und sich an Riker oder Georgi wendet.
Da wäre dann aber ein "Vertrauen sie niemanden außer den Führungsoffizieren der D, zu den ich seit 20 Jahren kein Kontakt habe und keine Ahnung habe ob die das Vertrauen rechtfertigen." die richtige Warnung an Picard gewesen. Oder auch Sie hätte gleich auf allen Kanälen ein "Hallo hier bin ich!" senden können.

Zitat
Und bei dem Phaser Gewähr kam mir ein Gedanke, die Dinger aus der Szene mit Berverly scheinen ja richtig bums zu haben, meiner Meinsung nach sogar mehr wie die alten die wir kannten, vieleicht ist das eine Art sicherung damit man nicht wie behämmert jemanden oder etwas pulverisiert, sondern vor jedem Schuss das Ding durch den Rück-Klick entsichern muss.
Würde ja auch zu Rikers "haben sie schon mal so eine Phaserasche gesehen?" und Picards Verneinung darauf passen.
Star Trek: Starfleet: USS Galactica Status:
Kapitel 5 von 13 fertig
Star Trek: Starfleet: USS Dingo Status:
Vorproduktion 50 %

TrekMan

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.516
    • STAR TREK - PAMIR
Antw:3x01 - The Next Generation
« Antwort #16 am: 18.02.23, 19:45 »
Die erste Episode der 3. Staffel kennzeichnet sich durch Licht und Schatten. Allerdings sind die Rahmenbedingungen (wenn ich sie mal so nennen darf) ein wenig anders gelagert. Die Föderation ist noch immer gekennzeichnet durch innere und äußere Einflüsse, die das Gefüge der Gesellschaft angreifen.
Während man in der ersten Staffel eine Gesellschaft gesehen haben, die durch Furcht vor AI aus ihrem Gleichgewicht geraten ist, sahen wir in Staffel 2 eine alternative (?) Gesellschaft, die ihren Fremdenhass auslebt, um ein Imperium mit all ihren Nachteilen zu erschaffen und zu erhalten.  Beide Staffeln hatten zwar hehre Ziele, konnten sie aber durch viele größten Teils unnötige hausgemachte technische und dramaturgische Irrtümer nichts oder kaum etwas davon herüberbringen. Q zwar z.B. ein überflüssiges Beiwerk, dass der Figur nicht gerecht wurde und kaum etwas zur Geschichte beitrug. Picards Planetenhopping in der ersten Staffel ermöglichte zwar einige Einblicke in die Post- Nemesis-Ära, aber so richtig Tief ging da nichts. Eine bessere TNG Folge hatte da wesentlich größeren Tiefgang, wenn es darum ging Gesellschaften zu beleuchten.
Die dritte Staffel scheint da in die gleiche Kerbe zu schlagen. Captain Shaws rüde Art mit seinen Gästen um zu gehen, zeugt nicht nur von schlechten Manieren und einem übersteigerten Ego. Er präsentierte ein gewisses Maß an Dessinteresse was die Sternenflotte ausmacht. Es hätte nur gefehlt, dass er den Satz gebracht hätte: „Gute Soldaten halten sich an Befehle!“.
Aber da hat er mich auch an Captain Styles aus ST 3 erinnert . So wie das, gab es eine Menge Fan-Service, der zumindest auch mal selbstironisch eingesetzt wurde (z.B. die Galaxy-Klasse, die keine kaufte).  Zudem gab es einige Plot Twists, die manchmal gezwungen wirkten (Z.B. Codec, Virus, etc.). Zumindest schienen einige der Autoren und Verantwortliche auch mal die „Bibel“ in die Hand bekommen zu haben, so dass Look und Feel sich doch dem gewohnten annähern. Ob es allerdings notwendig war eine Neo-Constitutionen-Klasse zu kreieren, wage ich zu bezweifeln. Interessanter hätte ich es empfunden, die Titan als Luna-Klasse-Schiff in Aktion zu sehen.  Weniger ist da manchmal mehr.  Wenn ich mir die Trailer ansehe, bin ich sogar fast der Meinung, dass wir in der 3. Staffel nicht nur einen Handlungsbogen sehen.
Beängstigend muss sein, dass man der Sternenflotte schon wieder Technologie entwendet und pervertiert hat, die in der Lage ist, Welten einzuäschern. Vermutlich handelt es sich bei dieser Tunneltechnologie, um eine Art alternative Transport- oder Antriebsart und nicht um eine Waffe. Das wird wohl alle Episoden untereinander Verbinden. Ich hoffe dabei, dass man diesen Part nicht behandelt, wie Q. Dazwischen kann ich mir vorstellen, sehen wir Episoden, die einen eigenen Handlungsstrang (figurenbezogen) verfolgen und ggf. auch mal abschließen.

Die Episode bekommt, von mir einen Bonus, da ich die ersten beiden Staffeln einfach mal ignoriere und hoffe, dass mehr Substanz als Fan-Service gezeigt wird.
Eine 2- von mir.
Das Band der Gesellschaft sind Vernunft und Sprache. Wer nicht an der Geschichte partizipiert, droht die Fehler zu wiederholen. (frei nach Cicero) Dies gilt auch für die Technik, was manche Ingenieure wohl vergessen. (ein Ingenieur)

Dieser Post vertritt meine persönliche Meinung. Sollte Inhalte oder Aussagen jemanden persönlich angreifen, so geschieht dies unabsichtlich. In dem Fall, bitte ich sich mit mir per PN in Verbindung zusetzen.

 

TinyPortal © 2005-2019