Autor Thema: Mikrotorpedos  (Gelesen 46344 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.455
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Mikrotorpedos
« am: 30.06.23, 12:27 »
Mikrotorpedos - existieren sie wirklich im Canon oder sind sie nur eine Legende?
Ich habe immer wieder in verschiedenen Quellen davon gelesen und sie für frühere Konzepte auch vorgesehen.

Aber tauchen sie jenseits von Fan-Werken oder semi-canon-Bildern tatsächlich irgendwo auf?

Und unabhängig von dieser Frage... Welche Parallelen, aber auch welche Unterschiede seht ihr in der Funktionsweise solcher Mikrotorpedos?

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 19.775
Antw:Mikrotorpedos
« Antwort #1 am: 30.06.23, 13:34 »
Ich glaube bei Deep Space Nine wurde mal von den Runabouts ein Mikrotorpedo abgefeuert.

Frag mich jetzt aber nicht in welcher Folge.

Und die "Photonischen raketen" des Delta Flyers dürften auch in diese Kategoriei fallen.

Von der Technik her dürften sie grundlegend so aufgebaut sein, wie ein Standardtorpedo. nur eben erheblich kleiner. Schätzungsweise 25 - 30% Volumen des Standard Tubus. Damit eben auch entsprechend limitiert in der Reichweite und vor allen bei der Größe des Gefechtskopfes.

Auch kann man nur sehr kleine Humanoide im Inneren transportieren.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2022


Kontikinx1404

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.344
Antw:Mikrotorpedos
« Antwort #2 am: 30.06.23, 13:38 »
Mikrotorpedos, interessante sache.
Ob sie Canon sind weiß ich tatsächlich nicht genau, zumindest kenne ich keinen Beweis.
Einsatzmöglichkeiten von Mikrotorpedos könnte es gegeben haben, ohne das dies extra erwähnt wurde.

Zum Mikrotorpedo habe ich so meine eigene Theorie.
Man hat ja schon mal in DS9 ein Runabout mit einem zusätzlichen Modul gesehen von dem Torpedos abgefeuert wurden. Ich könnte mir gut vorstellen das es sich um Mikrotorpedos
gehandelt haben könnte. Aber beweisen kann ich es nicht.

Mikrotorpedos machen imo nur auf kleinen Schiffen wie Runabouts oder dem Deltflyer sinn. Da dort der Platz zur lagerung auch entsprechend geringer ist.
Hier spekuliere ich jetzt einfach mal frei heraus wie ich mir so etwas vorstelle.
Der Mikrotorpedo ist vielleicht nur halb so groß wie ein Photonentorpedo und in seiner Sprengleistung auch nur halb so Stark. Trotzdem ist er immer noch stärker
als der Phaser eines Raunabouts. Natürlich kann er aufgrund seiner Abmessungen auch nicht von einer Abschussvorrichtung für Photonentorpedos abgeschossen werden, sondern
benötigt eine separate Abschussvorrichtung, passend zu seiner größe.

Soweit meine spekulationen.
Alle meine Geschichten sind auch in meinem Portfolio verfügbar.
Mein Portfolio: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,3793.msg186274.html#msg186274

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.455
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Mikrotorpedos
« Antwort #3 am: 30.06.23, 15:58 »
Danke für Eure Einschätzungen.

Ja, die schlägt wieder meine DS9-Schwäche durch: Ich hatte zwar im Gefühl, dass man hier, bei den Runabouts, - oder auch bei den "Peregrine"-Fightern - am ehesten fündig werden könnte, war mir aber absolut nicht sicher. An den Delta Flyer hatte ich irgendwie gar nicht gedacht. Dann kann ich mir auch noch mal die einschlägische Infoseiten dazu anschauen.
Der Name hat ja auch nicht unbedingt "Mikrotorpedos" zu lauten, um die nämliche Funktion zu erfüllen.
Aber wahrscheinlich ist das Prinzip also das Gleiche.

Auch kann man nur sehr kleine Humanoide im Inneren transportieren.
Na ja, ich könnte mir vorstellen, dass Torpedos und Abschussrampen dann so verkleinert sind, dass diese Möglichkeit kaum noch gegeben sein wird.

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 19.775
Antw:Mikrotorpedos
« Antwort #4 am: 30.06.23, 18:57 »
ich habe mal ein wenig Recherche betrieben und laut dem memory Alpha Artikel zur Danube Klasse, also den Runabouts gibt es zu dem Thema folgende Hinweise:

- Es gibt Hinweise auf Torpedos bei der Danube Klass ein den Folgen "Die Kohn Ma" aus der ertsen Staffel und "Das winzige raumschiff" aus der 6. Ob da jetzt welche eingesetzt werden, weiß ich aber nicht.
- Es gibt eine interessante ERwähnung aus dem technischen handbuch von DS9 - semicanon - welches die Länge der Mikrotorpedos mit 23cm bennnt. Das wäre in etwa ein zehntel der Länge eines Standardtorpedos und damit wesentlich kleinener als ich geschätzt habe. Denn wenn man die Breite und höhe entsprechent anpasst wären die Mikrotorpedos vom Volumen her nicht mal mehr ein Prozent so groß wie die großen Torpedos.

https://memory-alpha.fandom.com/de/wiki/Danube-Klasse

Auch kann man nur sehr kleine Humanoide im Inneren transportieren.
Na ja, ich könnte mir vorstellen, dass Torpedos und Abschussrampen dann so verkleinert sind, dass diese Möglichkeit kaum noch gegeben sein wird.

Max, das war ein Scherz.

Aber er hat mich auf eine Idee gebracht.

wie wäre es, wenn man eine Sonde mit einen Transporterpuffer ausstattet und die Methode die Scotty auf der jenolen entwickelt hat um im Transporterpuffer zu überleben verwendet, um damit Leute im Transporterpuffer zu transportieren.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2022


Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.455
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Mikrotorpedos
« Antwort #5 am: 02.07.23, 12:25 »
ich habe mal ein wenig Recherche betrieben und laut dem memory Alpha Artikel zur Danube Klasse, also den Runabouts gibt es zu dem Thema folgende Hinweise:

- Es gibt Hinweise auf Torpedos bei der Danube Klass ein den Folgen "Die Kohn Ma" aus der ertsen Staffel und "Das winzige raumschiff" aus der 6. Ob da jetzt welche eingesetzt werden, weiß ich aber nicht.
- Es gibt eine interessante ERwähnung aus dem technischen handbuch von DS9 - semicanon - welches die Länge der Mikrotorpedos mit 23cm bennnt. Das wäre in etwa ein zehntel der Länge eines Standardtorpedos und damit wesentlich kleinener als ich geschätzt habe. Denn wenn man die Breite und höhe entsprechent anpasst wären die Mikrotorpedos vom Volumen her nicht mal mehr ein Prozent so groß wie die großen Torpedos.
Ja, in Anbetracht der Größe der Schiffe, die Kandidaten für solche Torpedos wären, müssen die Torpedos selbst klein sein.
Die Feuerkraft kann dann auch nicht hoch sein, aber das ist dann halt nun mal so.  Es dürfte trotzdem Vorteile haben, nicht nur Phaser einsetzen zu können.

Max, das war ein Scherz.
Na, das muss einem doch gesagt werden ;)

Aber er hat mich auf eine Idee gebracht.

wie wäre es, wenn man eine Sonde mit einen Transporterpuffer ausstattet und die Methode die Scotty auf der jenolen entwickelt hat um im Transporterpuffer zu überleben verwendet, um damit Leute im Transporterpuffer zu transportieren.
Das ist eine spannende Idee. Irgendwie klingt das aber auch etwas gruselig: Die Vorstellung, dass die Person "gespeichert" durch All geschossen wird, ist ja keine besonders angenehme. Allerdings ließe sich daraus sicher mehr als nur eine interessante FF schreiben!

Tolayon

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.517
Antw:Mikrotorpedos
« Antwort #6 am: 03.07.23, 08:19 »
Die große Frage angesichts der "Winzigkeit" dieser Mikro-Torpedos dürfte wohl sein:
Haben sie überhaupt einen nennenswerten Vorteil gegenüber Phasern? Selbst wenn sie proportional zu ihrer Größe schlagkräftiger sein dürften, bleiben sie immer noch weit unter dem Niveau normal großer Torpedos (von denen ein Runabout wahrscheinlich maximal vier bis sechs in einer speziellen Vorrichtung bei sich haben könnte).

Kontikinx1404

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.344
Antw:Mikrotorpedos
« Antwort #7 am: 03.07.23, 11:47 »
23 cm größe für einen Mikrotorpedo halte ich persönlich für etwas sehr klein. Die Frage ist ob man bei der größe noch eine wirksame Explosion verursachen kann.
Wenn ein Mikrotorpedo halb so groß ist wie ein normaler Tropedo wäre das auch bei der Lagerung schon ein Fortschritt. Somit wäre er besser für ein Runabout geeignet.
Alle meine Geschichten sind auch in meinem Portfolio verfügbar.
Mein Portfolio: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,3793.msg186274.html#msg186274

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 19.775
Antw:Mikrotorpedos
« Antwort #8 am: 03.07.23, 14:27 »
Die große Frage angesichts der "Winzigkeit" dieser Mikro-Torpedos dürfte wohl sein:
Haben sie überhaupt einen nennenswerten Vorteil gegenüber Phasern? Selbst wenn sie proportional zu ihrer Größe schlagkräftiger sein dürften, bleiben sie immer noch weit unter dem Niveau normal großer Torpedos (von denen ein Runabout wahrscheinlich maximal vier bis sechs in einer speziellen Vorrichtung bei sich haben könnte).
Einen Vorteil dürften Mikrotorpeos haben. es war ja lange Zeit unmöglich Phaser bei Warp abzufeuern. Erst die USS Prometheus udn später dann auch die Scimitar haben das getan, wenn ich mich richtig entsinne.

Auch sollte man die Zerstörungskraft von Torpedos nicht unterschätzen.Normale Torpedos können mit ihrer Antimaterie ganze Landstriche auf einmal zerstören. Ein Antimaterie sprengsatz hat die doppelte Zerstörungskraft wie ein gleichschwerer Fusionssprengkopf. E=mc².
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2022


Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.455
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Mikrotorpedos
« Antwort #9 am: 03.07.23, 17:32 »
23 cm größe für einen Mikrotorpedo halte ich persönlich für etwas sehr klein. Die Frage ist ob man bei der größe noch eine wirksame Explosion verursachen kann.
Wenn ein Mikrotorpedo halb so groß ist wie ein normaler Tropedo wäre das auch bei der Lagerung schon ein Fortschritt. Somit wäre er besser für ein Runabout geeignet.
Na ja, aber in einem Shuttle und in einem Runabout ist nun aber wirklich auch kaum bis kein Platz - weder für ein ordentliches Magazin noch für eine entsprechende Abschussvorrichtung.
Insofern würden mit dreiundzwanzig Zentimeter gar nicht so sehr überraschen. Klar, damit ist dann auch nicht viel auszurichten, aber es handelt sich eben auch nur um eine Bewaffnung für ein sehr kleines Schiff.



Die große Frage angesichts der "Winzigkeit" dieser Mikro-Torpedos dürfte wohl sein:
Haben sie überhaupt einen nennenswerten Vorteil gegenüber Phasern? Selbst wenn sie proportional zu ihrer Größe schlagkräftiger sein dürften, bleiben sie immer noch weit unter dem Niveau normal großer Torpedos (von denen ein Runabout wahrscheinlich maximal vier bis sechs in einer speziellen Vorrichtung bei sich haben könnte).
Einen Vorteil dürften Mikrotorpeos haben. es war ja lange Zeit unmöglich Phaser bei Warp abzufeuern. Erst die USS Prometheus udn später dann auch die Scimitar haben das getan, wenn ich mich richtig entsinne.

Auch sollte man die Zerstörungskraft von Torpedos nicht unterschätzen.Normale Torpedos können mit ihrer Antimaterie ganze Landstriche auf einmal zerstören. Ein Antimaterie sprengsatz hat die doppelte Zerstörungskraft wie ein gleichschwerer Fusionssprengkopf. E=mc².
Ja und ich hätte es vielleicht auch so aufgefasst, dass Phaser gut für einen punktuellen Beschuss sind, Torpedos hingegen eben für die Fläche; und dass man mit Phasern eher versuchen kann, Schilde zu schwächen, während die Torpedos anschließend ihre volle Wirkung entfalten können.

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 19.775
Antw:Mikrotorpedos
« Antwort #10 am: 03.07.23, 20:03 »
Zumnindest bei dem letzten Punkt war ich her der umgekehrten Auffassung.

die größere Zerstörungsiwrkung der Torpedos um die gegnerischen Schilde schneller runterzukriegen und dann mit den Phaser den feind gezielt lamzulegen.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2022


Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.455
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Mikrotorpedos
« Antwort #11 am: 04.07.23, 10:59 »
Phaser dürften auf jeden Fall mehr Präzision aufweisen und nachdem es viele Situationen gab, in denen von Anfang an Torpedos eingesetzt wurden, dienen sie sicher auch dem Zweck, Schilde zu schwächen.

 

TinyPortal © 2005-2019