Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
LEGO Digital Designer / Antw:Allgemeiner LEGO-Thread
« Letzter Beitrag by Alexander_Maclean am 16.10.21, 23:10 »
Weitere Modelle von Blue Brixx vorgestellt.

Dieses Mal die großen Modeel der Original enterprise udn der ENT D und diue dazugehörenden Shuttles.

https://www.youtube.com/watch?v=Z9Up6cNu7jw

Meine Güte sind das paar Klopper.

Ich wüsste gar nicht wohin mit denen. Aber gerade das F-Klasse Shuttle gefällt mir sehr gut.

*********************************************

Aber wenn ich auf die kleinen Eaglemoss und auf die großen AMT-Modelle so schaue, merke ich, dass mein Konto unter diesen Blue Brixx-Sets nicht wird leiden müssen ;)

Es ist halt schon ein Unterschied zum normalen Modellbau.. Klemmbausteine haben zwar Vorteile, wie zum beispiel dass man da nicht so filigran arbeitet wie bei einen Modell - was für Grobmotiriker wie ich das Ganze extrem interessant macht. Aber es schränkt eben auch ein. Wenn man niucht für jedes Schiff eigene Specialteile entwerfen will. Denn das würde wiederum das Endprodukt verteuern. Icvh finde Bluebrixx geht da einen guten Kompromiss ein, auch wenn es nicht immer klappt. Wie zum beispiel das Midsize Modelld er ENT D aus dem ersten Video.
2
ST - LOW: Season 2 / Antw:ST-LOW - 2x10 - First First Contact
« Letzter Beitrag by Will Pears am 16.10.21, 07:42 »
PS: In Episodendiskussionsthreads kann man imo ruhig spoilern.

Grundsätzlich ja, aber ich wollte es aus dem ersten Post raushalten. Meine Sicht auf die Folge kommt später noch :)
3
ST - LOW: Season 2 / Antw:ST-LOW - 2x10 - First First Contact
« Letzter Beitrag by Alexander_Maclean am 16.10.21, 00:43 »
Von mir bekommt die Folge eine 1.

Die Anspieluingen waren mal wieder on Top, man hat sogar den Joystick aus ST IX rausgekramt und es wirkte nicht aufgesetzt.

Und dann die Eexcelsior mit deen Soveeign Klasse Gondeln. Cooles Update. Würden wor ncoh das Estrella RPG spieln würde ich dieses Update für das Schiff haben wollen.

Aber auch die Charaktermomente waren klasse.

So nahe waren wir bei Tendi und Rutherford an einen "Ich liebe dich" noch nie. Würde ich Ckaraktere shippen, wären die beiden mein nues Lieblingspaar und ihr würdet in Schnipsel ersaufen. ;)

Und ganz besonders mariner hat mir in der Folge gefallen. Nicht nur, dass die Autoren es gewagt ihr ein "Keine Ahnung" in den Mund. Sondern auch dass sie Platz für Boimler geschaffen hat und dann gesagt hat: "Boimler schafft das schon." das ghätte sie zur Anfang der Staffel nicht gesagt. Und auch, dass sie zugab wie sehr sie ihre Mutter mag.

Womit wir beim Cliffhänger wären.

Wenn hat Carol da nur an das Bein gepinkelt, damit man ihr so was antut. Klar als Zuseher kenne wir die "Wahrheit" aber irgendjeman dmuss ja diese Infos an die Interne Sicherheit lanziert haben.

PS: In Episodendiskussionsthreads kann man imo ruhig spoilern.
4
Autorentipps / Antw:Aliennamen für Charaktere
« Letzter Beitrag by Will Pears am 15.10.21, 22:23 »
Weil ich einen Namen für eine:n andorianische:n Hörbuchvorleser:in brauchte und insgesamt sehr viele andorianische Charaktere habe, habe ich mir mal Gedanken gemacht, wie mensch strukturell da ran gehen könnte. Das ist zudem eine Vorarbeit für das Erstellen eines Systems für mein eigenes Universum, dem ich noch ein wenig mehr Tiefe geben möchte...

Ich hoffe, das klappt mit dem Anhang und ihr könnt die PDF sehen. Ich bin von den Namen ausgegangen, die im erweiterten Canon kursieren, hab dieses 4-Geschlechter-Konzept genommen und verschiedene andorianische Sprachen vorausangenommen. Der Sprachwandel-Ablauf in meiner Version der Andorianer:innen sieht wie folgt aus:

Erst gibt es versch. Stämme und Völker und Kulturen und Sprachen, dann vereinigen die sich mehr und mehr. Analog zur Erde, wo sich Englisch durchsetzt, wird eine Sprache, die später Andori genannt wird, dominant. Zwei Planeten werden kolonisiiert. Einer im eigenen Sonnensystem, der andere in einem nicht weit entfernten, mit Warp-1 erreichbaren System. Die Sprache stabilisiert sich als gemeinsamer Nenner, wobei sich Dialekte ausbilden. Irgendwann sind die Kolonien soweit, dass sie sich selbst verwalten wollen. Das eskaliert soweit, dass es zu den geothermalen Kriegen kommt, bei denen die Andorianer:innen den Kern ihres Mondes anzapfen, um mit einer sehr großen Energiewaffe die Kolonie im eigenen System zu pulversieren. Das gelingt auch. Allerdings ist Andor danach ein Eismond. Die andere Kolonie erkämpft sich die Unabhängigkeit, auch weil sie nicht allein auf dem Planeten sind und die einheimische Bevölkerung nach anfänglicher Skepsis bereitwillig hilft. Das führt dann dazu, dass auf Andor drei gorße Sprachen auftauchen: Andi, Nemedi und Tepi, was später als Neu-Andori die gemeinsame Sprache werden wird. Auf der Kolonie werden Diral und Andiral gesprochen. Die meisten Namen sind Adaptionen, i.d.R. Verkürzungen aus dem Alt-Andori.

Auf die Weise habe ich 191 unterschiedliche Vornamen gesammelt und bin insgesamt ganz froh. Die Nachnamen sind dagegen ein wenig lieblos geworden...
5
ST - LOW: Season 2 / Antw:ST-LOW - 2x10 - First First Contact
« Letzter Beitrag by drrobbi am 15.10.21, 21:57 »
Für mich hat die Folge abgeliefert, für mich persönlich klar eine 1,
viel Fan Service, in sich gut abgestimmt
nur der Cliffhanger am Ende, hätte nicht sein müssen
aber ich denke damit will man Staffel 3 anteasern...
6
ST - LOW: Season 2 / Antw:ST-LOW - 2x10 - First First Contact
« Letzter Beitrag by Thunderchild am 15.10.21, 21:23 »
Auch wieder eine sehr gute Folge. Zwar nicht so gut wie die vorherige aber für eine 2 reichts trotzdem.
Als "Ship Guy" freut es mich besonders, das Lower Decks das gute alte Starship Porn trotz begrenzter Sendezeit bedient. Aber auch die kleinen Details im Hintergrund sind immer eine Freude, wie hier zum Beispiel das Schiffsmodell des Admirals, eine Akira Klasse mit Titan Pod.
7
ST - LOW: Season 2 / ST-LOW - 2x10 - First First Contact
« Letzter Beitrag by Will Pears am 15.10.21, 19:47 »
Hier ist die Umfrage zur neusten Folge. Viel Spaß beim Diskutieren.

***********************************************************

Die Folge war mal richtig super. Ich will noch nichts inhaltliches schreiben, um Spoiler zu vermeiden.

*****************************************************************************

Mein Fazit: 1

Edit: Ich hoffe, es war OK die Umfrage zu erstellen?

Edit 2: In den Klammern hinter den Umfrageoptionen steht das klingonische Wort für die jeweilige Zahl. Eine Gratis Klingonisch-Zählen-Auffrischübung für Kenner:innen. Ein nice-to-know für Interessierte. Ein kleines Wort hinter der Zahl, sodass niemand gestört sein sollte davon :D
8
ST - LOW: Season 2 / Antw:ST-LOW - 2x09 - wej Duj
« Letzter Beitrag by Will Pears am 15.10.21, 11:51 »
Die Sache ist halt, dass das nicht so sein muss. Also, das ist zumindest mein Take dazu. Diese Arroganz ist eigentlich unlogisch und destruktiv und sollte m.E. irgendwann mal von denen selbst als Problem begriffen werden. Vor allem, weil Arroganz auch sehr nah bei Stolz und anderen emotionalen Zuständen ist.

Grundsätzlich ist die Entwicklung verständlich. Sie waren in TOS als die vegetarischen Pazifist:innen konzipiert, die alles ethisch und rational angehen, und entsprechend war eine gewisse Bewunderung angebracht. Gleichzeitig hat sie das leider auch recht leblos gemacht. Der Turn, die dann als zeitweise antagonistisch, weil konservativ und misstrauisch darzustellen, war logisch, weil er ermöglichte, sie weiterhin als die rationalen Wesen beizubehalten, die eben auch mal falsch liegen.

Ich würde mir wünschen, dass wir noch mal so einen Turn sehen. Hin zu Vulkanier:innen, die wirklich Infinite Diversity in Infinite Combinations leben. Z.B. wurde ja meines Wissens nach mit ENT der Fakt endlich kanonisiert, dass Vulkanier:innen ihre intensive Emotionalität unterdrücken und diverse Formen finden, um damit zu leben. Diees Formen als wandel- und gestaltbarer darzustellen, wäre meines Erachtens ein guter "Angriffspunkt". Was wäre, wenn z.B. das Ponn Far hinterfragt würde als anachronistisches Ritual, als sinnlose Tradition, und nach und nach ersetzt würde einfach durch ein sehr gezügeltes Sexualleben... Was wäre mit queeren Vulkanier:innen. Was wäre mit Vulkanier:innen, die wissenschaftliche Neugier nicht als emotionales Problem, sondern als völlig ok wahrnehmen.  Was wäre mit vulkanischen Kolonien von Vulkanier:innen, die anders leben wollen (so sind ja letztlich die Romulaner:innen entstanden).

Es würde alles noch mal verändern und es müsste gut gemacht werden, damit es nicht als zu abrupt wahrgenommen wird. Es müsste außerdem darauf geachtet werden, dass die vulkanische Identität erhalten bleibt. Aber für mich passt zu deren Ethos einfach nicht dieser bitchig-dogmatische Mumpits.

Gut, DAS erwarte ich jetzt auch nicht von LOW allein. Aber so'n bisschen mehr in ne vernünftige Richtung hätte es halt schon gehen können. Ist ja nicht nur, dass die alle arrogant und indoktriniert wie sonst was sind. Die haben ja auch immer so ne Spitzel-Mentalität, die an die Stasi erinnert. Und auch da kriegen die viel zu selten verkauft, dass echte Besorgtheit die Motivation ist. Sondern es wirkt immer so wie Schadenfreude und Abwertung und Mobbing und so wieter und so fort. Auch das, eigentlich total emotional.

Aber das ist nur meine Sichtweise dazu.
9
ST - LOW: Season 2 / Antw:ST-LOW - 2x09 - wej Duj
« Letzter Beitrag by Alexander_Maclean am 15.10.21, 09:53 »
Gut an Captain Solok (?) habe ich jetzt nicht gedacht.

Aber Vulkanier waren für mich schon immer auf eine gewisse Art arrogant. Durch ihre emotionsunterdrückende Rationalität standen sie immer im Kontrapunkt zu emtionalern menschen.

Da kannst du auch Sarek aus TOS (nicht aus den Filmen) oder auch Dr. Selar aus TNG hernehmen. Klar ENT hat es dann etwas übertrieben. Aber der Punbkt ist ja auch, erst in ENT haben wir Vulkanier in solcher Masse gesehen. Da fällt das dann auch mehr auf. Und dieser Effekt wirkt sich eben aich auf die aktuelle LOW Folge aus. Vor allen da T'lyn nicht den vulkansichen Normen entspricht.
10
ST - LOW: Season 2 / Antw:ST-LOW - 2x09 - wej Duj
« Letzter Beitrag by Max am 14.10.21, 23:29 »
Es war gerade richtig wholesome, deine Ausführungen zu lesen. Ich denke, ich war da Sonntag, als ich mir die Folge ansah, sehr schnell wieder in einem eindimensionalen Borderline-State, in dem meine Unzufriedenheit über bestimmte Unzulänglichkeiten und damit verbunden sehr viel Ärger alles andere verdrängt haben. Ich habe viele meiner Gedanken in deinem Post wiedergefunden und meine Position zu vielen Punkten auch noch mal überdacht. Danke dafür :)
Danke Dir, das freut mich :) :)



Wie kommst du zu der - in meinen Augen - steilen These, dass es ab Deep Space nine das Trope des bösen Vulkaniers gab?

Ja in "Freies Schussfeld" gab es diesen Vulkanier, der Personen mit Bildern, wo sie lachen, ermordet hat. Aber der hatte aufgrund seiner kriegserlebnisse einen tierisch an der Waffel.

Und dann wäre da noch Voyager, welche Tuvok und auch Vorik deine These mit einer Salve Quantentorpedos pulverisiert. Weil die waren nicht "böse".
Es gibt nicht in dem Sinne eine durchgängige Linie von DS9 über VOY zu ENT, aber es geht um ein Bild, das vermittelt wird.
(VOY ist ein bisschen ein Spezialfall, weil durch die Abgeschiedenheit der "Voyager" kein wirkliches Bild der Föderation in dieser Zeit entsteht und Hauptfiguren ohnehin für sich stehen. So könnte man von Worf allein nicht auf das Bild aller Klingonen in TNG und DS9 schließen).
DS9 hat sich alles in allem verhältnismäßig stark an die roddenberrysche Vorgabe für TNG halten, wonach die Vulkanier gar keine tragende Rolle spielen sollen. Bei den prägendsten Auftritten der Vulkanier in DS9 sind sie aber schon die Antagonisten. "Freies Schussfeld" hast Du selbst erwähnt, daneben würde ich aber auch noch Solok samt Crew aus "Wettkampf in der Holosuite" anführen. In DS9 gab es nicht wirklich ein Gegengewicht zu solchen Darstellungen unsympathischer (oder eben gar verbrecherischer) Vulkanier. Jedenfalls sind mir keine entsprechenden Folgen bekannt.
Ich habe den Hinweis aber in Klammern geschrieben, weil die Vulkanier erst in ENT so richtig in die Richtung "böse" gedrängt wurden.
Seiten: [1] 2 3 ... 10

TinyPortal © 2005-2019