Science Fiction, 3D Modelling & Fan Fiction

FanFiction => Star Trek FanFiction - Generell => Star Trek: Resistance => Thema gestartet von: Lairis77 am 16.12.09, 21:20

Titel: ST Resistance, Teil 2: Von Liebe und Krieg
Beitrag von: Lairis77 am 16.12.09, 21:20
Seit einem halben Jahr ist Lairis nun beim Widerstand, doch nichts läuft so, wie sie es sich in ihren romantischen Träumen ausgemalt hat. Gabor, der Mann, in den sie verliebt ist, hält sie auf Distanz und lässt sie nicht an Kampfeinsätzen teilnehmen. Ihre Mentorin Yarath behandelt sie von oben herab und ihre Freundin Nira wird plötzlich schwer krank.
Doch dann geht der Gruppe Nahrung und Wasser aus, ein Überfall auf einen cardassianischen Frachter soll die letzte Rettung sein. Lairis sieht ihre Chance kommen und kämpft: Für den Erfolg der Mission, Niras Überleben – und Gabors Liebe.
Da offenbaren ihr die Propheten eine schreckliche Wahrheit …

Anmerkung der Autorin: Vorsicht - Schmachtfetzen und nicht geeignet für Leser unter 18 Jahren :Ugly.
Titel: ST Resistance, Teil 2: Von Liebe und Krieg
Beitrag von: ulimann644 am 16.12.09, 21:56
Habe das Werk gleich gezogen und werde es morgen lesen ( Schmakofatz... )
Bin echt gespannt, ob da wirklich heißere Szenen dabei sind, als die \"Duschszene\" in BREAKABLE... :Andorian
Titel: ST Resistance, Teil 2: Von Liebe und Krieg
Beitrag von: Lairis77 am 16.12.09, 21:58
Ich werde mir morgen Breakable ziehen um das zu vergleichen ;).
Titel: ST Resistance, Teil 2: Von Liebe und Krieg
Beitrag von: Alexander_Maclean am 17.12.09, 09:40
So habs mir gezogen und gleich gelesen. war nicht ganz so lang wie andere Geschichten.

Hat mir aber sehr gut gefallen. diese ICH Perspektive, die du bei resistance verwendest ich sicherlich schwierig zu schreiben, verbindet aber den Leser auf eine besondere ebene mit Ilana.

Und diese Eben kommt auch dem Lesegenuss ehr zu Gute. man fühlt mit ihr mit, bei allen hochs und tief in ihren jungen leben. (Die gute müsste zu der zeit knapp 18 sein.)

lange rede kurzer sinn:

Tolles Werk.

PS: Die Sexszenen aus Breakable und Resistance nehmen sich IMO nix. Nur kommt einen letztere intensiver vor, was aber den Blickwinkel geschuldet ist.
Titel: ST Resistance, Teil 2: Von Liebe und Krieg
Beitrag von: ulimann644 am 17.12.09, 18:23
Und durch...
Zuerst einmal: Toll - ich habe auch diesen Teil verschlungen...
Die Ich-Perspektive macht in Resistance echt was her - da bedauere ich manchmal, dass sich ICICLE dafür nicht wirklich eignet ( aber nur manchmal )
Und ja: Die gewählte Erzähl-Variante macht aus einer eigentlich \"Ab 16\"-Szene wirklich eine die das Prädikat \"Ab 18\" verdient. ( Nebenbei bemerkt: adäquat und toll beschrieben - so sollten solche Szenen geschrieben sein, um nicht als übertrieben oder störend empfunden zu werden !! ) Wobei mich die \"blumenreiche\" Beschreibung im Tempel beinahe zum Schmunzeln brachte...
Toll gemacht war allerdings die Vision - da merkt man, wie vorteilhaft es ist, wenn man schon weiß was folgt...

Ein Punkt bei dem ich mich fragte: \"Kann das sein..??.\" war, als Lairis Ilana Vergleiche zu Menschen anstellte...
Hatten Menschen zu diesem Zeitpunkt bereits Kontakt zu Bajor oder TEROK-NOR ??
Wäre natürlich möglich - muss ja nicht gleich Sternenflottenpersonal gewesen sein, Schmuggler tun es ja auch. Aber reichten diese Kontakte um dieses profunde Wissen über Menschen aufzunehmen und zu behalten...??

Bei dem Satz: \"Wenn dir die Cardassianer etwas antun, dann sicher erst morgen\" - da hatte ich spontan zwei Jungs vor meinem geistigen Auge, denen des öfteren die Haare zu Berge standen... ;)

Fazit: Wie schon der erste Band einfach toll geschrieben - ein absolutes Highlight und weit besser als manch kommerzielles Werk ( und davon habe ich schon einige gelesen... )
Titel: ST Resistance, Teil 2: Von Liebe und Krieg
Beitrag von: Lairis77 am 17.12.09, 19:03
Erst mal lieben Dank für\'s Feedback, ihr Zwei :).

Also, die Sexszenen würde ich auch eher ab 16 einstufen - aber wenn 3 Seiten später cardassianische Leichenteile durch die Gegend fliegen, riskiere ich lieber keine Zivilklage von wütenden Eltern. :D

Wobei ich sehr froh bin, dass der Sex nicht stört, denn ich möchte behaupten, diese Geschichte geht nicht ohne.
Ob die Szene in der Dritten Person weniger scharf gewesen wäre ... bin mir gar nicht so sicher. Der außenstehende Beobachter neigt IMO eher dazu, in anatomische Details abzugleitend ;), während man sich in den Ich-Form ganz auf die Gefühle konzentrieren kann.  

Zitat
Original von ulimann644
Wobei mich die \"blumenreiche\" Beschreibung im Tempel beinahe zum Schmunzeln brachte...


Nur beinahe? :D

Zitat
Original von ulimann644
Ein Punkt bei dem ich mich fragte: \"Kann das sein..??.\" war, als Lairis Ilana Vergleiche zu Menschen anstellte...


Lairis erzählt die Geschichte aus dem Rückblick, vom Zeitpunkt der Defender-Gegenwart aus.
Vielleicht erinnerst du dich noch, wie sie in Teil 1 über ihren ersten Kampf gegen die Cardis nachgedacht hat. Da erwähnte sie ein paar Klingonen, denen sie die Geschichte Jahre später erzählt hat (die Szene kommt in Defender 06).

Zitat
Original von ulimann644
Bei dem Satz: \"Wenn dir die Cardassianer etwas antun, dann sicher erst morgen\" - da hatte ich spontan zwei Jungs vor meinem geistigen Auge, denen des öfteren die Haare zu Berge standen... ;)


Stimmt, kleine Hommage ;).

Zitat
Original von ulimann644
Fazit: Wie schon der erste Band einfach toll geschrieben - ein absolutes Highlight und weit besser als manch kommerzielles Werk ( und davon habe ich schon einige gelesen... )


Wow, danke!  8o  8o  8o
Titel: ST Resistance, Teil 2: Von Liebe und Krieg
Beitrag von: Alexander_Maclean am 17.12.09, 20:03
Zitat
Original von Lairis77
Zitat
Original von ulimann644
Bei dem Satz: \"Wenn dir die Cardassianer etwas antun, dann sicher erst morgen\" - da hatte ich spontan zwei Jungs vor meinem geistigen Auge, denen des öfteren die Haare zu Berge standen... ;)


Stimmt, kleine Hommage ;).


Könntet ihr beiden mich einweihen. denn da versteh ich nur bahnhof. :bahn
Titel: ST Resistance, Teil 2: Von Liebe und Krieg
Beitrag von: Lairis77 am 17.12.09, 20:07
In Babylon sagte Delenn zu Sheridan (oder umgekehrt): \"Wenn irgendwas Schlimmes passieren sollte, dann sicher erst morgen\" (sinngemäß).
Titel: ST Resistance, Teil 2: Von Liebe und Krieg
Beitrag von: ulimann644 am 17.12.09, 20:08
Zitat
Original von Alexander_Maclean
Zitat
Original von Lairis77
Zitat
Original von ulimann644
Bei dem Satz: \"Wenn dir die Cardassianer etwas antun, dann sicher erst morgen\" - da hatte ich spontan zwei Jungs vor meinem geistigen Auge, denen des öfteren die Haare zu Berge standen... ;)


Stimmt, kleine Hommage ;).


Könntet ihr beiden mich einweihen. denn da versteh ich nur bahnhof. :bahn


Londo Molari sagte einmal: \"Jedesmal, wenn ich glücklich bin verschwört sich das Universum gegen mich und tut mir etwas an...\"
Und Vir Cotto antwortete darauf: \"Wenn ihnen was widerfahren sollte, dann sicher erst morgen.\" ( tröstlich - Tatsache )
Mit dem Zusatz: \"Ich sehe nicht ein, dass Sie nicht wenigstens für einen Tag glücklich sein sollten...\"
Titel: ST Resistance, Teil 2: Von Liebe und Krieg
Beitrag von: Alexander_Maclean am 17.12.09, 21:14
So gut kenne ich Babylon 5 nun nicht.
Titel: ST Resistance, Teil 2: Von Liebe und Krieg
Beitrag von: ulimann644 am 17.12.09, 21:43
Zitat
Original von Alexander_Maclean
So gut kenne ich Babylon 5 nun nicht.


Da ist der Spruch öfter gefallen...
So wie auch der Satz von Sheridan: \"Ich schnarche nicht...\" ;)

@Lairis:
BTW: Die Nesseln erinnern mich an meine Jugendzeit - da hatte ich auch ein einschneidendes Erlebnis mit hüfthoch wuchernden  Brennesseln unter einem Balkon...  8o
Das wäre auch Stoff für eine Story... :D
Titel: ST Resistance, Teil 2: Von Liebe und Krieg
Beitrag von: Lairis77 am 17.12.09, 21:48
Hand hoch, wer noch kein Brennessel-Erlebnis in seiner Jugend hatte :D :D :D.
Titel: ST Resistance, Teil 2: Von Liebe und Krieg
Beitrag von: Fleetadmiral J.J. Belar am 17.12.09, 23:27
Irre ich mich, oder habe ich die Geschichte schon gelesen? Mir kommt es vor, als hätte ich diese Story schonmal im Rahmen eines Contests gelesen und war damals schon sehr von der Story angetan. Wenn dem so ist, weiß ich jetzt warum ich immer verwirrt war, als ich den ersten Teil gelesen habe, denn ich kannte den zweiten schon.
Titel: ST Resistance, Teil 2: Von Liebe und Krieg
Beitrag von: Lairis77 am 18.12.09, 09:45
@Belar:
So ist es. \"Von Liebe und Kampf\" war meine Beitrag zum 3. GFFA-Storycontest (Thema \"Liebe\"):
http://www.dmcia.de/ffboard/index.php?page...50&pageNo=2

Dann hat mich das Thema nicht mehr losgelassen und ich hab eine Miniserie daraus gestrickt.

Die alte Conteststory hab ich in die Ich-Form umgeschrieben und um 10 weitere Seiten aufgeplustert, so dass es jetzt keine reine Liebesgeschichte mehr ist. Jetzt heißt sie \"Von Liebe und Krieg\" (Kampf klingt IMO nicht wirklich angemessen für das, was zu Besatzungszeit auf Bajor abgelaufen ist).

Also, nochmal lesen lohnt sich :).
Titel: ST Resistance, Teil 2: Von Liebe und Krieg
Beitrag von: Fleetadmiral J.J. Belar am 18.12.09, 13:58
@ Lairis77
Na dann werde ich das Werk nochmal lesen. Nicht, dass mir noch was wichtiges entgeht. Jetzt ist meine Verwirrung wenigstens weg.  :D
Titel: ST Resistance, Teil 2: Von Liebe und Krieg
Beitrag von: Roger van Dyke am 07.01.10, 21:19
Dann möchte ich hier auch nochmal meine Eindrücke Schildern, die ich bei dem Genuss dieser Geschichte erleben durfte. Um es mal genau so blumig darzustellen ;)

Ich hatte ja genug Zeit zum Lesen und habe die Story trotzdem verschlungen.

Die filigrane Art der Beschreibungen die mit vielen kleinen nicht aufdringlichen Details veschönt ist lässt sich flüssig lesen und regt die Phantasie an, so dass es leicht ist vor dem innerne Auge einen Film ablaufen zu lassen.
Auch mir hat die Beschreibung aus der Ich Perspektive extrem gut gefallen, die Thematik bekommt dadurch viel mehr Tiefe als wenn ein Erzähler aus dem Off irgendwelche Informationen schildert.

Man kann sehr gut erkennen, dass das Leben der Widerstandskämpfer schwer ist und die Protagonisten sind ebenfalls in der Kürze der Story gut getroffen. Man darf ja auch nicht vergessen, dass man selbst/wir Lairis schon viel länger und intensiver kennen aus den anderen Storys.

Die erotischen Szenen kommen sehr natürlich rüber, wirken wender aufdringlich noch gezwungen und fügen sich durch den Erzählstil sehr gut in die Geschichte ein.

Alles in allem eine sehr schöne, spannend erzählte Geschichte aus einem sehr eindringlichen Blickwinkel, die wirklich besser ist als so manche Werke von akkreditierten Autoren, die für schlechtere Werke sogar noch Geld bekommen.

Da gibts nix zu meckern, ausser der Tatsache, dass ich jetzt wieder ne ganze Weile warten muss, bis wieder was fertig wird. Aber so ist das nun eben mal. :thumbup

Ich würd gern so gut und detailreich schreiben können.

Roger
Titel: Antw:ST Resistance, Teil 2: Von Liebe und Krieg
Beitrag von: Fleetadmiral J.J. Belar am 30.07.12, 00:51
Hier fehlt eine Geschichte.
Titel: Antw:ST Resistance, Teil 2: Von Liebe und Krieg
Beitrag von: Lairis77 am 01.08.12, 14:53
Sorry.
Eingangspost editiert und PDF hochgeladen.
Titel: Antw:ST Resistance, Teil 2: Von Liebe und Krieg
Beitrag von: Fleetadmiral J.J. Belar am 07.09.12, 11:57
Die Erinnerungen sind wieder da.
Ich bin gestern mit der Geschichte fertig geworden und sie hat mich ebenso wie beim ersten Mal gefesselt. Auch wenn ich sie alles in allem gesehen sehr kurz fand konnten die Charaktere wiedermal überzeugen. Besonders hat mir der Teil um Niras Krankheit, den Shuttleabschuss und die Szene im geheimen bajoranischen Tempel gefallen. Da ziehen echt dunkle Wolken für das junge Glück zwischen Gabor und Lairis auf. Aber er muss ja leider Platz machen, damit Lairis zu Kayn kommt. Heute habe ich mich sogleich an die Lektüre des dritten Teils gemacht, womit ich dann bei dir wieder auf dem neuesten Stand bin. Wurde aber auch verdammt Zeit.

Gruß
J.J.
Titel: Antw:ST Resistance, Teil 2: Von Liebe und Krieg
Beitrag von: Lairis77 am 07.09.12, 17:51
Danke dir, J.J.!  :lieb
Ich freu mich, dass du die Geschichte immer noch spannend findest, obwohl du sie in einer anderen Version schon mal gelesen hast.
Die Geschichte mit Nira habe ich gegenüber der älteren Version etwas ausgebaut und bei Schreiben beinahe selber geflennt ;).
Auf den Abschuss des cardassianischen Frachters bin ich selber stolz.
Lairis und Gabor ... naja, traurig :(. Allerdings muss Gabor nicht für Jerad Platz machen, sondern erst mal für Lairis, damit sie Anführerin werden kann ;).

Ich bin gespannt, wie dir Teil 3 gefällt!

LG, Lairis.

BTW: Gar nichts zu meckern? ;)
Titel: Antw:ST Resistance, Teil 2: Von Liebe und Krieg
Beitrag von: Fleetadmiral J.J. Belar am 08.09.12, 11:22
@ Lairis77

Zitat
Danke dir, J.J.!  :lieb
Ich freu mich, dass du die Geschichte immer noch spannend findest, obwohl du sie in einer anderen Version schon mal gelesen hast.

Warum auch nicht?
Eine gute Geschichte bleibt eine gute Geschichte.

Zitat
Die Geschichte mit Nira habe ich gegenüber der älteren Version etwas ausgebaut und bei Schreiben beinahe selber geflennt ;).
Auf den Abschuss des cardassianischen Frachters bin ich selber stolz.

Das kannst du. Das war sehr logisch beschrieben, als hättest du sowas schonmal gemacht.
Niras Tod war jetzt zwar für mich nicht soo rührselig aber ich bin ja auch ein kalter, klotziger Mann.  :andorian
Dennoch entgingen mir die Emotionen auch nicht völlig. Aber man hat deutlich gemerkt, dass du Niras Tod vorbereitest, als sie mit Lairis in den Wald wollte und Lairis abgelehnt hat. Das klingt nach Schuldgefühlen schärfster Art in den nächsten Geschichten.

Zitat
Lairis und Gabor ... naja, traurig :(. Allerdings muss Gabor nicht für Jerad Platz machen, sondern erst mal für Lairis, damit sie Anführerin werden kann ;).

Das ist klar. Dennoch traurig, dass der gute Mann ein Verfallsdatum hat. Im wahrsten Sinne des Wortes. Aber für die Geschichte und Lairis' Wachstum ist das unumgänglich, wie ich finde.

Zitat
Ich bin gespannt, wie dir Teil 3 gefällt!

LG, Lairis.

Ich hab keinen Zweifel, dass er mir gefallen wird.

Zitat
BTW: Gar nichts zu meckern? ;)

Doch, die Geschichte war sehr kurz.  :duck

Gruß
J.J.

Titel: Antw:ST Resistance, Teil 2: Von Liebe und Krieg
Beitrag von: Star am 16.04.13, 18:48
Mit dem zweiten Teil schaltest du merklich einen Gang hoch und dementsprechend gut hat er mir auch gefallen, zumal die "eigentliche" Story jetzt so richtig losgeht. Wir sind endlich im Widerstand angekommen und dementsprechend hart und voller entbehrungen ist Lairis' Leben nun. Hier konnte die Ich-Perspektive noch einmal gut greifen - deinen Schreibstil fand ich ohnehin durchgehend toll. Die Geschichte schlägt ein paar interessante Haken, die Emotionen kommen gut rüber. Da der "Unpassende Galgenhumor" meines Eindrucks nach auf ein Minimum heruntergefahren wurde, ist die Atmosphäre diesmal auch deutlich dichter, und mein Kritikpunkt vom letzten Mal somit hinfällig.

Die Charaktere und die Charakterentwicklungen haben mir gefallen, auch wenn ich (noch?) nicht begriffen habe, warum Yarath auf einmal so ein... Miststück ist. Was ich von den Sexszenen halten soll, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht so recht. Ohne den Widerstandpart hätte die Geschichte auch ein Liebesroman von Nora Roberts sein können. Als primitivling hat mich der Part mit dem Überlebenskampf als Rebell vielleicht einfach etwas mehr interessiert. Gut geschrieben sind die entsprechenden Szenen dennoch und die Liebesbeziehung selbst ist auch durchaus spannend, weil sie von vornherein unter keinem guten Stern steht. Zum einen, wegen dem Wissen um die Zukunft (das dann auch wirklich noch mal gut in einem Pagh'tem'v... durch die Vision verdeutlicht wird), aber eben auch wegen des heranbrechenden Herbsts und, na ja, dem Krieg und so ;)

Ja, also wie gesagt, hat mir gut gefallen. Kritikpunkte habe ich diesmal keine, und auch keine besonderen Anmerkungen. Bin gespannt, was Teil 3 hergibt.
Titel: Antw:ST Resistance, Teil 2: Von Liebe und Krieg
Beitrag von: Lairis77 am 16.04.13, 19:27
Wow, du liest ja schneller, als ich antworten kann! :ceek

Freut mich, dass dir auch dieser Teil  gefällt :). Wobei ich persönlich denke, dass Teil 3 am besten geworden ist.

Zitat
Die Charaktere und die Charakterentwicklungen haben mir gefallen, auch wenn ich (noch?) nicht begriffen habe, warum Yarath auf einmal so ein... Miststück ist.

Die war schon immer ein Miststück, hat sich nur am Anfang gut verstellt.
Das "Opfer" einlullen und Sympathie wecken, um dann später mit der richtigen emotionalen Wucht drauf rumtrampeln zu können, ist leider das übliche Verhalten solcher Biester. Diese Leute ruhen nicht wirklich in sich selbst, daher brauchen sie immer jemanden, den sie ducken könne, um sich selber groß zu fühlen :(.

Zitat
Was ich von den Sexszenen halten soll, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht so recht. Ohne den Widerstandpart hätte die Geschichte auch ein Liebesroman von Nora Roberts sein können.

Du behauptest, ein Primitivling zu sein, und weißt nicht, was du von Sexszenen halten sollst?  :Ugly Immer, wenn ich denke, ich hab euch Kerle verstanden ...  :whistle
Also, einen Liebesroman von Nora Roberts hab ich noch nie gelesen, daher kann ich hier nicht mitreden - aber die Geschichte heißt "Von Liebe und Krieg" -  der Leser ist also gewarnt ;).

Zitat
Gut geschrieben sind die entsprechenden Szenen dennoch und die Liebesbeziehung selbst ist auch durchaus spannend, weil sie von vornherein unter keinem guten Stern steht. Zum einen, wegen dem Wissen um die Zukunft (das dann auch wirklich noch mal gut in einem Pagh'tem'v... durch die Vision verdeutlicht wird), aber eben auch wegen des heranbrechenden Herbsts und, na ja, dem Krieg und so ;)

Yep, eine kitschige Happy-End Love Story hätte gar nicht ins Setting von Resistance gepasst ;).



 
TinyPortal © 2005-2019