Neueste Beiträge

Seiten: 1 ... 8 9 [10]
91
Allgemein / Antw:Humor in Star Trek
« Letzter Beitrag by drrobbi am 09.06.18, 13:18 »
Interessantes Thema.

Da fällt mir sofort Mr. Tricorder ein, das fand ich mal so richtig gut in Szene gesetzt, eigentlich sehr albern aber durch den Zusammenhang mit Datas neuem Chip perfekt inszeniert, meine Meinung.

Quelle
http://de.memory-alpha.wikia.com/wiki/Mister_Tricorder


Insgesamt finde ich Humor in solchen Serien Wichtig, in DSC wurde es teils versucht und ging mächtig in die Hose. In TNG gab es einige Momente, da fällt mir direkt Dianna Troys Mutter ein, die hat immer für Spass gesorgt. :LOL
92
Allgemein / Humor in Star Trek
« Letzter Beitrag by Max am 09.06.18, 12:44 »
Wie der Titel schon vorgibt, ist dieser Thread dazu gedacht, sich über die lustigen Seiten Star Treks auszutauschen.

Welche Szenen in den Serien und den Filmen fandet Ihr besonders lustig? Welche trafen nicht Euren Sinn für Humor?
Gibt es Momente, die Eurer Meinung nach eher unfreiwillig komisch waren? Welchen Stellenwert hat Eurer Ansicht nach Humor in Star Trek generell (oder: sollte haben)?
Ich bin gespannt auf Eure Eindrücke :)
93
Star Trek FanFiction - Generell / Antw:Star Trek: Enterprise - The Romulan War
« Letzter Beitrag by MFB am 09.06.18, 07:33 »
So, nun bin ich wieder zurück am PC und kann etwas näher auf dein Feedback eingehen. :) Wie gesagt freue mich sehr, dass dich "The Romulan War" so gut unterhalten hat und du auch meine anderen Romane in Angriff nehmen willst. (Was meine "Enterprise"-Saga angeht, würde ich die Entstehungsreihenfolge empfehlen, also "Romulan War" -> "Pillars of Heaven" (=Prequel) -> "Sailing on forbidden Seas" -> "Landing on Barbarous Coasts". (Aber alle meine Romane sind eigenständig, wenngleich sie auch Bezug aufeinander nehmen.)

Mir war nur nicht ganz klar wie das mit dem unbrauchbar machen der alten Holografischen Romulanischen Tarnvorrichtung funktionieren soll, da ein Hologramm ja nicht in de Subraum reicht. Die Idee fand ich aber ganz gut.

Sehr praktisch für mich als FF-Autor war, dass im Canon so gut wie nichts über die Energieversorgung von Hologrammen bekannt ist. ;D Wir wissen aus VOY lediglich, dass es eine separate Energieversorgung gibt und diese inkompatibel mit der Hauptenergieversorgung des Schiffes ist. Insofern habe ich mir da ein wenig künstlerische Freiheit genommen und diese separate Energieversorgung, die die Romulaner für ihre Holo-Camouflage verwendet haben, anfällig für die Vorkado-Subraumschockwelle gemacht. ;D (Aus dem Vorkado-Zwischenfall könnte man eventuell die spätere Entwicklung von romulanischen Quantensinngularitäts-Reaktoren als neue alternative Energiequelle ableiten, aber das ist jetzt nur eine Idee, die mir jetzt spontan kam.)

Zitat
Gefallen hat mir, das du die Story als Recherche von Spock verpackt hast.

Die Rahmenhandlung ist zwar auch schon kritisiert worden, aber ich bin wirklich sehr zufrieden damit. Im Prolog habe ich so ziemlich alles untergebracht zu haben, was der Canon bislang zu dem Konflikt etabliert hat.

Zitat
Überrascht war ich vom Auftauchen von Botschafter Soval und dessen Rolle bei den Verhandlungen um den frieden. [...] Ein Großes Opfer haben Shran und Trip gebracht als sie am Ende des Romans bei den Romulanern blieben.

In "Landing on Barbarous Coasts" habe ich dann schon ein wenig bereut, Soval in diese Ecke geschrieben zu haben. Darin gibt es einen Charakter, der sehr gut auch Soval hätte sein können, wenn die Umstände etwas anders gewesen wären. Das Opfer, das Shran und Trip erbringen, ist in "Saling" und "Landing" auch wieder ein großes Thema. (Beide Romane sind zeitlich während des einen Jahrs angesiedelt, das ich in "The Romulan War" nach Kriegsende überspringe.)

Zitat
Man merkt auch wie die 4 Gründungsvölker immer mehr zusammen arbeiten und ihre differenzen überwinden.

Verabsäumt habe ich in "The Romulan War" leider, die schon vor dem Krieg gegründete Koalition der Planeten zu erwähnen und zu klären, was aus ihr geworden ist. Dieses Versäumnis habe ich aber dann in "Sailing in Forbidden Seas" ordentlich nachgeholt.
94
Community Comic Projekt / Antw:[CCP] Storyentwicklung
« Letzter Beitrag by Max am 08.06.18, 21:43 »
@max
deine Ideen sind zwar klasse nur wird dafür kaum Platz in einen Comic sein, denke ich.
Das verstehe ich nicht. Ich dachte, es sollte gerade darum gehen, auch einen Storybogen zu haben...
95
Community Comic Projekt / Antw:[CCP] Storyentwicklung
« Letzter Beitrag by deciever am 08.06.18, 21:34 »
So gespoilert ;) ;) :dpanik ;)

Mir gefällt die Geschichte, obwohl sie schon traurig ist - na ja, nennen wir es besser mal melancholisch, zumal ja auch noch Hoffnung bleibt :)
In welcher "Form" leben die früheren Besatzungmitglieder im Nebel? "Materialisieren" sie sich, weil das Raumschiff wieder da war? Ein Teil (in) der Geschichte kann ja auch sein, dass die Crew erstmal klären muss, mit wem oder was sie es zu tun haben. Ich meine damit weniger nur "Beweise, dass Du mein Vater / meine Mutter bist!", sondern eher 'Wie verändert es einen ehemaligen Menschen, wenn er körperlos wird?' Das fände ich auch spannend :)

Ja, Spoiler werden hier leider viele kommen ;)

Ja, die frage ist spannend und lässt sich bestimmt mit einfädeln. Warum sie das Schiff brauchen um wieder aufzutauchen weiß ich noch nicht. Restenergie oder so, vielleicht.


Mir gefällt die idee auch super gut.

@max
deine Ideen sind zwar klasse nur wird dafür kaum Platz in einen Comic sein, denke ich.

Jep, für ein Zweiteiler oder sogar ne ganze Season.
96
Community Comic Projekt / Antw:[CCP] Storyentwicklung
« Letzter Beitrag by Alexander_Maclean am 08.06.18, 20:22 »
Mir gefällt die idee auch super gut.

@max
deine Ideen sind zwar klasse nur wird dafür kaum Platz in einen Comic sein, denke ich.
97
Ich kann den Link derzeit nur am Handy testen, aber da hat der Download und das Öffnen des ZIPs geklappt. Mit rund 11 MB sollte der Download auch nicht allzu lange dauern.Trotzdem zur Sicherheit folgend der  ausgeschriebene Link:

http://startrek.heimat.eu/landing/ETP_Landing_on_barbarous_Coasts.zip

Ich hoffe, dein Download klappt auf diesem Wege. Es freut mich jedenfalls sehr, dass dir 'The Romulan War' gefallen hat und hoffe, dass dich auch meine weiteren Enterprise-Romane gut unterhalten werden. :)
98
Glückwunsch zur Fertigstellung.

Ich habe mir schon versucht den Roman herunter zu laden, aber das dauert sehr lange und die heruntergeladene Zip Datei ist ungültig, wird zumindest angezeigt wenn ich versuche sie
zu öffnen.
99
In meinem Urlaub hatte ich eine lange Hin und Rückreise, also genug Zeit Deinen Roman zu lesen.

"The Romulan War" hat mir sehr gut gefallen. Der Roman ist interessant und spannend geschrieben.
Sehr gut und schlüssig hast du die Situation im Alpha Quadranten beschrieben. Mir war nur nicht ganz klar wie das mit dem unbrauchbar machen der alten Holografischen
Romulanischen tarnvorrischtung funktionieren soll, da ein Hologramm ja nicht in de Subraum reicht. Die Idee fand ich aber ganz gut.

Gefallen hat mir, das du die Story als Recherche von Spock verpackt hast.

Überrascht war ich vom Auftauchen von Botschafter Soval und dessen Rolle bei den Verhandlungen um den frieden.
Du hast auch einen guten Einblick von den Romulanern vermittelt. Die haben durch interne Intrigen ja Quasi dazu beigetragen, wenn auch indierekt  dass es die Flotte überhaupt
bis nach Romulus geschaft hatte.
Ein Großes Opfer haben Shran und Trip gebracht als sie am Ende des Romans bei den Romulanern blieben.
Man merkt auch wie die 4 Gründungsvölker immer mehr zusammen arbeiten und ihre differenzen überwinden.


100
Community Comic Projekt / Antw:[CCP] Storyentwicklung
« Letzter Beitrag by Max am 08.06.18, 15:15 »
So gespoilert ;) ;) :dpanik ;)

Mir gefällt die Geschichte, obwohl sie schon traurig ist - na ja, nennen wir es besser mal melancholisch, zumal ja auch noch Hoffnung bleibt :)
In welcher "Form" leben die früheren Besatzungmitglieder im Nebel? "Materialisieren" sie sich, weil das Raumschiff wieder da war? Ein Teil (in) der Geschichte kann ja auch sein, dass die Crew erstmal klären muss, mit wem oder was sie es zu tun haben. Ich meine damit weniger nur "Beweise, dass Du mein Vater / meine Mutter bist!", sondern eher 'Wie verändert es einen ehemaligen Menschen, wenn er körperlos wird?' Das fände ich auch spannend :)
Seiten: 1 ... 8 9 [10]
TinyPortal 1.0 RC1 | © 2005-2010 BlocWeb