Autor Thema: Paralleluniversen (speziell "Das Spiegeluniversum)  (Gelesen 3850 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.689
    • mein deviantART
Neben Zeitreisen boten ja auch Paralleluniversen immer Stoff für interessante und unterhaltsame Geschichten.

Ganz besonders hervorstechend hier bei ist sicherlich \"Das Spiegeluniversum\", welches erstmals in TOS auftauchte und erst in DS9 wieder aufgegriffen wurde (zuzüglich in Enterprise).

Interessant waren immer die Neuzeichnungen der Hauptcharaktere, was den Darstellern die Chance bot, aus ihrem \"normalen\" Handlungsschemata auszubrechen.

Sehr oft war da viel Spaß dabei und es kamen immer wieder sehr spannende und unterhaltsame Geschichten bei raus.

=A=

Auch für FF-Autoren, speziell für die, die komplette Serien schreiben und keine Einzelwerke, bietet das Spiegelunivserum auch heute noch die Chance, seinen/ihren Charakteren mal \"ausbrechen\" und völlig anders agieren zu lassen, als in den anderen \"normalen Episoden\".

Besonders das sog. 1024. Paralleluniversum, welches eine gut durchdachte \"Geschichte\" besitzt, bietet hier interessante Möglichkeiten.

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.667
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Paralleluniversen (speziell "Das Spiegeluniversum)
« Antwort #1 am: 13.07.10, 12:30 »
Zitat
Original von David
Besonders das sog. 1024. Paralleluniversum, welches eine gut durchdachte \"Geschichte\" besitzt, bietet hier interessante Möglichkeiten.

Das bitte was?!??? Ich höre das \"1024. Paralleluniversum\" jedenfalls heute zum ersten Mal.

Ich habe eine wenig Schwierigkeiten mit dem Paralleluniverum, wie es immer wieder in ST vorkommt. Ich finde, man merkt diesem Konzept die Geburt im Rahmen eine Science Fiction-Verständnisses von TOS doch sehr deutlich an: Die Idee ist spannend und bietet eine relativ zum Restgeschehen unterhaltsame Art der Abwechslung und mündet - auf der anderen Seite - doch viel zu schnell in klischeehafte Vorstellungen, Figuren und Handlungen, denn intrigante Figuren sind per se ja nicht \"round characters\". Alles in allem bietet so ein Paralleluniversum also mehr \"Fallen\" als Chancen.

deciever

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.308
    • http://www.dmcia.de/ffboard
Paralleluniversen (speziell "Das Spiegeluniversum)
« Antwort #2 am: 13.07.10, 12:55 »
Ich mag sowas nicht.
Das Spiegeluniverum mit ins Normale einbinden ist okay.

Aber eine reine Spiegel episode ist schwach. Es magelt an Ideen für die normale Geschichte, also wechselt man eben das Univerum.

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 36.427
    • DeviantArt Account
Paralleluniversen (speziell "Das Spiegeluniversum)
« Antwort #3 am: 14.07.10, 08:21 »
Ich sehe das ein wenig anders. Ich habe bei UO das Spiegeluniversum stark thematisiert, gerade weil es mir da nicht an Ideen mangelt und es einen riesen Spaß macht. Im Gegenteil. Für mich eröffnet das MU einiges an Möglichkeiten, die ich sonst nicht hätte und es hat einiges an Potenzial. Wobei das normale Universum immer wichtiger bleiben wird, als das MU. Und ich habe auch bereits zwei Geschichten geschrieben, die nur im MU spielen. \"Terra Victoria\" und \"The Fall of Paris\".

Aber auch ich frage mich, was das 1024. Paralelluniversum ist?  ?(
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 19.381
Paralleluniversen (speziell "Das Spiegeluniversum)
« Antwort #4 am: 14.07.10, 08:51 »
Zitat
Original von deciever
Aber eine reine Spiegel episode ist schwach. Es magelt an Ideen für die normale Geschichte, also wechselt man eben das Univerum.


Würd eich nicht zwangsläufig sagen.

Bei MU storys muss man nämlich auf aufpassen.

1. Braucht man die ganzen Charas noch einmal mit einer vernünftigen Bio.

2. eben weil es so wenig Infos gibt, muss man sich viel mehr Überlegen.


Wobei ich dir zustimmen muss, dass der eine oder andere das MU einfach nur für einen Sex und gewaltexess nutzt.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2022


Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 36.427
    • DeviantArt Account
Paralleluniversen (speziell "Das Spiegeluniversum)
« Antwort #5 am: 14.07.10, 08:53 »
@ Alex

Zitat
Wobei ich dir zustimmen muss, dass der eine oder andere das MU einfach nur für einen Sex und gewaltexess nutzt.


Ich aber nicht oder? Es geht zwar härter zu, aber die Story hat definitiv Vorrang.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 19.381
Paralleluniversen (speziell "Das Spiegeluniversum)
« Antwort #6 am: 14.07.10, 08:55 »
Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
@ Alex

Zitat
Wobei ich dir zustimmen muss, dass der eine oder andere das MU einfach nur für einen Sex und gewaltexess nutzt.


Ich aber nicht oder? Es geht zwar härter zu, aber die Story hat definitiv Vorrang.


ich willes mal so formulieren.

Bei dir rumst es im MU ganz schön. aber weil das mit einer vernünftigen Story verknüpft geht das in ordnung. Ich meien die Befreiung der erde geht nun mal nich ohne große Klopperei.

Und ich sprach ja vonm EXZESSEN. ;) Und davon bist du weit entfernt.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2022


Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 36.427
    • DeviantArt Account
Paralleluniversen (speziell "Das Spiegeluniversum)
« Antwort #7 am: 14.07.10, 09:00 »
Freut mich zu hören. Aber du hast Recht, so eine Befreiung kann gar nicht still abgehen.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.667
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Paralleluniversen (speziell "Das Spiegeluniversum)
« Antwort #8 am: 17.07.10, 12:18 »
Zitat
Original von Alexander_Maclean
Bei MU storys muss man nämlich auf aufpassen.

1. Braucht man die ganzen Charas noch einmal mit einer vernünftigen Bio.

2. eben weil es so wenig Infos gibt, muss man sich viel mehr Überlegen.

Zu 1. sehe ich eben auch das Problem, dass sich viele wenn es ins Spiegeluniversum geht nicht mehr groß mit den Charakteren beschäftigen, sondern in erster Linie bestehendes umdrehen.

Zu 2. habe ich fast den Eindruck, dass die Informationslage fast schon in eine paradoxe Situation mündet: Es gibt nur einige wenige Folgen, aber die sind doch schon sehr mit Zusammenhängen (politischer Natur) vollgestopft. Und dazu gibt es haufenweise bekannte Figuren, die schnell sterben, auf die weitere Entwicklung aber nicht so großen Einfluss hätte, als dass es bei zukünftigen Ausflügen ins Spiegeluniversum nicht dazu käme, dass die bekannten Figuren aus der \"normalen Realität\" in ihren verkehrten Rollen aufeinander treffen.

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 36.427
    • DeviantArt Account
Paralleluniversen (speziell "Das Spiegeluniversum)
« Antwort #9 am: 19.07.10, 11:32 »
Ich finde es wichtig, nicht nur das bestehende umzudrehen, sondern quasi einen ganz neuen Charakter aus dem bekannten Charakter zu erstellen. Habe ich ja bei Belar gemacht und ich finde, das ist mir ganz gut gelungen.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

deciever

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.308
    • http://www.dmcia.de/ffboard
Paralleluniversen (speziell "Das Spiegeluniversum)
« Antwort #10 am: 19.07.10, 19:42 »
Bei dir ists mit dem Universum noch vertretbar. Da dies ja eine Story ist, die sich mit dem Normalen vermischt.

Ich meine ja nur reine SU Episoden ;)

Mr Ronsfield

  • Global Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.791
    • http://mrronsfield.blogspot.com/
Paralleluniversen (speziell "Das Spiegeluniversum)
« Antwort #11 am: 20.07.10, 01:09 »
Ein cooles Gimmick des Mirror Universums war der veränderte Anfang von Enterprise! :D
Bazinga / STO:  Angus Ronsfield@MrRonsfield

"I'll be a Browncoat forever"


Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 36.427
    • DeviantArt Account
Paralleluniversen (speziell "Das Spiegeluniversum)
« Antwort #12 am: 20.07.10, 12:14 »
@ Deci

Das freut mich zu hören. Wobei aber \"Terra Victoria\" und \"The Fall of Paris\" nur im Spiegeluniversum gespielt haben. Aber zum Großteil hast du Recht, das Spiegeluniversum vermische ich meistens mit dem Normalen. Ich schließe aber nicht aus, eines Tages eine reine MU Serie zu schreiben oder aber auch in UO wird sicher noch die eine oder andere reine MU Folge kommen.

@ Ronny

Das fand ich auch.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Visitor5

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 3.166
Paralleluniversen (speziell "Das Spiegeluniversum)
« Antwort #13 am: 20.07.10, 13:18 »
Hallo,

an eine Spiegeluniversum-Geschichte habe ich selbst bislange noch gar nicht gedacht, vermutlich auch, weil ich davor erst die \"Gretchenfrage\" für mich klären muss.



Das Paralleluniversum bietet gewiss viele Möglichkeiten, nicht nur für übertriebene Action (denken wir mal an die Defiant, die Worfs Mega-Schlachtschiff die Luft rauslässt), sondern auch Humor (auch hier wieder eine Szene mit Worf: Bareil, für einen Lügner gehalten, stielt Worf sein Mek\'let und zerteilt den Kuchen)!


Es bedarf - wie immer und überall - nur einem guten Konzept, um aus einem Paralleluniversum etwas Akzeptables herauszukitzeln!


Mfg

Visitor5

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.667
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Paralleluniversen (speziell "Das Spiegeluniversum)
« Antwort #14 am: 20.07.10, 19:05 »
Ja, da ist viel richtiges dran und ich glaube auch, dass sozusagen insgesamt ein grundsätzliches Konzept eines Paralleluniversums mehr Potenzial hat als ein Spiegeluniversums, denn, Belar, auch wenn man da natürlich schlicht veränderte Charakternuancen beschreiben kann, so stammt ja aus TOS noch die eigentliche Idee, dass in diesem Universum alles eben \'gespiegelt\' ist.

 

TinyPortal © 2005-2019