Autor Thema: Die eigene Story - Wo beginnt und wo endet die eigene Idee ??  (Gelesen 7388 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Lairis77

  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 8.930
    • Star Trek - Defender
Es geht um Ideenklau.
Hier ist bloß mal wieder jemand Offtopic geworden ;).
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


xionix

  • Petty officer 3rd Class
  • *
  • Beiträge: 347
    • http://gibts noch keine, kommt aber bestimmt noch :D
achso, ja mal soll sich nicht von arbeiten abhalten lassen weil leute denken du hast was geklaut, ohren zu und ignorieren ist das beste ;)

archont

  • Crewman 3rd Class
  • *
  • Beiträge: 100
  • .
    • http://www.eec2.de
ulimann:

so meinte ichs nicht, wir missverstehen uns oft, oder?^^

Ich meinte: Ich les deins, du liest meins, wir kritisieren gegenseitig :) ich schick dir ne PN :)
\"Alles von dem der Mensch sich eine Vorstellung machen kann, ist möglich.\" -Wernher von Braun

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 34.802
    • DeviantArt Account
@ Lairis77
Hey, nicht schlecht. Ich kenne jemanden, der eine echte Buchautorin kennt.  :D
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.579
Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
@ Lairis77
Hey, nicht schlecht. Ich kenne jemanden, der eine echte Buchautorin kennt.  :D


@JJ

Das heißt, Ich kenne jemandend er mit einmer echten Buchautorin verwandt ist.

@lairis
Wow. Jetzt weiß ich vom WEM du dein talent hast. Das Essay ist einfach nur genial.

bTw: Was wurde aus den Insekten?
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 21,34% Grafisches 0% Erscheinjahr 2019


Lairis77

  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 8.930
    • Star Trek - Defender
Zitat
Original von Alexander_Maclean
Wow. Jetzt weiß ich vom WEM du dein talent hast. Das Essay ist einfach nur genial.

bTw: Was wurde aus den Insekten?


Danke! :))
Die Insekten-Geschichte ... Tja, ich hatte sie vor 2 Jahren mal bei einem Contest eingereicht, leider hat sie das Finale knapp verfehlt und schimmelt seit dem auf meiner Festplatte vor sich hin :(.
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.579
Zitat
Original von Lairis77



Die Insekten-Geschichte ... Tja, ich hatte sie vor 2 Jahren mal bei einem Contest eingereicht, leider hat sie das Finale knapp verfehlt und schimmelt seit dem auf meiner Festplatte vor sich hin :(.


zeiegn zeigen zeigen:hump
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 21,34% Grafisches 0% Erscheinjahr 2019


Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 34.802
    • DeviantArt Account
Würde mich auch interessieren, was aus den kleinen Krabblern geworden ist.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

ulimann644

  • Gast
Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Würde mich auch interessieren, was aus den kleinen Krabblern geworden ist.


Da scheint das ursprüngliche Thema aber mächtig verfehlt worden zu sein... ;) :offtopic: ;)

xionix

  • Petty officer 3rd Class
  • *
  • Beiträge: 347
    • http://gibts noch keine, kommt aber bestimmt noch :D
hehe und ich dachte es wäre schon alles ausdikutiert:D :P

Lairis77

  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 8.930
    • Star Trek - Defender
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


ulimann644

  • Gast
Um diesen Thread mal wieder seiner eigentlichen Bestimmung zuzuführen:

In der letzten Zeit habe ich mir wiederholt Gedanken darüber gemacht, ob ich eine etwas betagte Idee ( ist nun fast 20 Jahre alt ) nicht doch im nächsten Jahr mal umsetzen - sprich schreiben soll.

Ursprünglich hatte ich die Arbeiten an dieser Geschichte ( Titel: DAS PARANETZ ) eingestellt, weil während ich noch daran herumdoktorte, bei Perry Rhodan der Zyklus \"Die Gänger des Netzes\" erschien.
Seinerzeit schien mir mein damaliges Konzept zu nahe bei diesem PR-Titel zu sein.
Mittlerweile kenne ich hingegen die PR-Geschichte und bin etwas anderer Ansicht bezüglich der Ähnlichkeit.

Mein geplanter Plot sah etwa so aus:
Vor mehr als 55.000-60.000 Jahren herrschte innerhalb der Galaxis Friede, Freude, Eierkuchen zwischen den intelligenten Völkern der Milchstrasse.
Einige humanoide Wissenschaftler aber hegten insgeheim die Befürchtung, dieser Zustand könne sich irgendwann einmal ändern und überlegten, wie sie eine solche Veränderung im Keim erwürgen würden können...
Schließlich kamen sie auf die phantastische Idee, ein Galaxis umspannendes Netz im Hyperraum ( Pararaum ) eben das so genannte \"Paranetz\" zu entwickeln.
Dieses Paranetz sollte die Eigenschaft haben, auf die Gene ALLER Lebewesen der Milchstrasse einzuwirken und Gewaltbereitschaft direkt in den genetischen Codes zu unterbinden.
Aber wie Überall, wo Wissenschaftler etwas reparieren wollen, was gar nicht kaputt ist, ging auch dieses Vorhaben gründlich schief...
Was die besagten Eierköpfe nämlich nicht mal ansatzweise ahnten - es gab bereits ein \"natürliches\" Paranetz - eben genau zu diesem Zweck ( Krieg war nach dem universellen Bauplan nie vorgesehen... )
Also baute man gewaltige Anlagen - über hunderte von Welten, quer über die Galaxis verstreut.
Nach jahrzehntelanger Bauzeit wagte man schließlich den alles entscheidenden Schritt und aktivierte synchrongenau sämtliche Netzanlagen.
Beim Aufbau des \"künstlichen Paranetzes\" kam es dann wie es kommen musste - es gab eine \"Rückkopplung\" von galaktischen Ausmaßen.
Ganze Sonnensysteme wurden in den Hyperraum gerissen - bei einigen Netzanlagen, wurde lediglich der entsprechende Planet in Mitleidenschaft gezogen ( wie beim 5. Planet des Sonnensystems, den es zerrissen hat, von dem allerdings nur ein Teil im Hyperraum verschwand und dessen Reste nun zwischen Mars und Jupiter um die Sonne kreisen... ;)
Weitaus schlimmer als das waren aber die Folgeschäden am \"natürlichen Paranetz\"...
Dieses Netz im Hyperraum pervertierte nämlich durch den Pfusch der Wissenschaftler und nahm seit dem seine eigentliche Funktion nicht mehr, oder schlimmer, nur fehlerhaft wahr...
Im Zuge dieser Entwicklung passierte nun das, was die schlauen Wissenschaftler hatten verhindern wollen - die galaktischen Zivilisationen entwickelten aggressive Expansions und Eroberungsgelüste und begannen Krieg gegeneinander zu führen...

In der Gegenwart hat dabei eine der humanoiden Rassen die Vorherrschaft - und ein verbrecherisches Diktator-Regime regiert große Teile der Galaxis.
Hilfreich ist diesem Regime dabei ein Gen, dass mittlerweile allen intelligenten Lebewesen eingepflanzt wurde, b.z.w. danach jeweils vererbt wurde...
Mit speziellen Strahlen - gegen die auch Schutzschilde machtlos sind - kann man dadurch jedes Lebewesen einen grauenhaften Tod sterben lassen...
Der Widerstand gegen das Regime wurde in den letzten Jahrtausenden immer schwächer und droht in der Gegenwart vollständig zu unterliegen...

Und hier treten dann die Protagonisten auf den Plan:
Ein paar Menschen der Erde - die vergessene, direkte Nachkommen der herrschenden Humanoiden sind ( und das Glück haben das besagte Gen nicht zu besitzen ) nehmen den Kampf gegen das Regime auf ( nachdem sie vom Widerstand kontaktiert wurden ) und versuchen nebenbei eine Möglichkeit zu finden das \"natürliche Paranetz\" wieder herzustellen... ( wie das gehen soll: soweit war ich dann eben noch nicht... )

Nun würde ich gerne erfahren, was ihr zu diesem Plot meint...

SSJKamui

  • Commander
  • *
  • Beiträge: 5.046
Die Story hört sich sehr  interessant an.

Das mit den Ähnlichkeiten zu Perry Rhodan kann ich leider nicht beurteilen, weil ich dafür Perry Rhodan leider zu wenig kenne.

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 34.802
    • DeviantArt Account
8o Mann ist das ein genialer Plot. Ich finde die Idee großartig. Da hat alles Hand und Fuss. Die Idee mit dem Verschlimmbessern durch die Wissenschaftler hat was. Ich kann jetzt echt nix finden, wo das Konzept ein wenig hinkt. Deshalb gibts ein :respect:
Aber sag mal, war das Transwarpnetz nicht eigentlich für ICICLE vorgesehen?  ?(
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.579
Tolles Konzept. Ich kann mich bei den Fragen belar nur anschließen.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 21,34% Grafisches 0% Erscheinjahr 2019


 

TinyPortal 1.0 RC1 | © 2005-2010 BlocWeb