Autor Thema: StarWars - Ein Planet im Aufwind des Imperiums  (Gelesen 8141 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Selius

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.870
  • Der Weltraum ist unendlich
    • SeliusWelt " Interessantes aus meiner kleinen Welt "
Hi, ich kann es selber nicht glauben aber ich habe da einen Mini-FanFiction zu StarWars geschrieben. Wenn ich Mini meine ist auch Mini darin, nicht das jemand enttäuscht ist weil es nur eine Seite ist. :D
Ein kleines Vorwort, wie dazu gekommen bin. Ihr kennt ja bestimmt die tollen BrowserGames wie Ogames und SpaceInvasion, wo man Ressourcen sammeln, Erforschen und Schiffebauen muss. Und genau so ein Spiel gibt es auch für StarWars mit den Titel HiddenEmpire. Wie dem auch sei dreht sich momentan so einwenig alles um StarWars, also habe ich da das Bild gemacht und mir dazu noch eine kleine Story einfallen lassen. Bin gespannt was ihr dazu sagt. Ein Respekt noch an Autoren hier, es ist ja garnicht so einfache die richtigen Worte immer zufinden, so das es auch spannent klingt.[enid] 147 [/enid]

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.421
    • DeviantArt Account
StarWars - Ein Planet im Aufwind des Imperiums
« Antwort #1 am: 25.03.09, 06:36 »
Habs jetzt gelesen.
Ist wirklich ein bißchen kurz. Bevor man alles erfasst hat, ist schon wieder alles vorbei. Als Kritikpunkte habe ich ein bißchen was anzubringen:

1. Du solltest dich für eine Zeit entscheiden. Entweder Vergangenheit oder Gegenwart.

2. gemurmel --> Gemurmel (wird groß geschrieben)

3. wiederhohlen --> wiederholen (ohne H in der Mitte.)

4.
Zitat
„Aber ich würde gerne 250 Tiefighter
bauen aber ohne Ressourcen!“


Verstehe ich das richtig, dass der Militärberater die TIEs gerne für seinen Herrscher bauen möchte, aber keine Ressourcen dafür zur Verfügung hat? In dem Fall fehlt ein bißchen was.
Mein Vorschlag: \"Ich würde, die TIEs ja gerne bauen, aber uns fehlen die Ressourcen.\"

5.
Zitat
Der Lord stieg in sein Fluggleiter


\"Der Lord stieg in SEINEN\" Fluggleiter.

Ansonsten soweit nicht schlecht. Du solltest vielleicht drauf achten, ein bißchen mehr zu beschreiben, wie die Gegend, die Personen und alles andere ausschaut. Beschreibungen sind das Salz in der Suppe. Ich übe noch heute daran.

Hast du vor, die Datei zu aktualisieren, wenn du was neues hast? Oder machst du für jeden Fortschritt der Geschichte einen neuen Thread auf? In dem Fall wäre es wohl nicht schlecht, wenn ich dir eine eigene Unterfilebase einrichte oder?

Aber so lange es nur eine in sich abgeschlossene Geschichte werden soll, rate ich zum aktualisieren der Datei. Dazu gehst du in der Filebase auf \"Ändern\" und lädtst einfach, wie ich dir beschrieben habe, die neue Datei hoch. Die alte wird dann ersetzt.

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.203
StarWars - Ein Planet im Aufwind des Imperiums
« Antwort #2 am: 25.03.09, 08:39 »
Wirklich ziemlich Mini.

JJ hat ja alles gesagt, da brauche ich mich nicht zu wiederholen.
Dennoch eine nette Idee zu einen Bild eine kleine Geschichte zu schreiben.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2020


Selius

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.870
  • Der Weltraum ist unendlich
    • SeliusWelt " Interessantes aus meiner kleinen Welt "
StarWars - Ein Planet im Aufwind des Imperiums
« Antwort #3 am: 25.03.09, 14:40 »
@ Belar

Ich habe die Rechtschreibfehler die du gefunden hast beseitigt.
Tja bin halt der Meister der Rechtschreibfehler. ;)
Ne mal im ernst, ich habe mir es so oft gester durch gelesen das ich es für okay hielt und nicht mehr mit bekommen habe das die Rechtschreibprüfung beim Wort \"Gemurmel\" gemeckert hat.

Zitat
Verstehe ich das richtig, dass der Militärberater die TIEs gerne für seinen Herrscher bauen möchte, aber keine Ressourcen dafür zur Verfügung hat? In dem Fall fehlt ein bißchen was. Mein Vorschlag: \"Ich würde, die TIEs ja gerne bauen, aber uns fehlen die Ressourcen.\"


Ich habe meinen Satz durch deinen ersetzt, allerdings habe ich das Wort \"Aber\" am Anfang behalten. Es soll dafür stehen, daß der gute Mann einwenig schieß vorm Lord hat. Das Wort \"sein\" habe ich auch durch das Word \"seinem\" ersetzt.



Zitat
Ansonsten soweit nicht schlecht. Du solltest vielleicht drauf achten, ein bißchen mehr zu beschreiben, wie die Gegend, die Personen und alles andere ausschaut. Beschreibungen sind das Salz in der Suppe. Ich übe noch heute daran.


Ja ich finde es äußerst schwierig Gegenden und Personen zu beschreiben aber ich werde mich nochmal an einer kleinen Geschichte probieren und daruf besser eingehen.

Zitat
Hast du vor, die Datei zu aktualisieren, wenn du was neues hast? Oder machst du für jeden Fortschritt der Geschichte einen neuen Thread auf? In dem Fall wäre es wohl nicht schlecht, wenn ich dir eine eigene Unterfilebase einrichte oder?


Ich denke eine Aktualisierung ist völlig ausreichend, da mein neuer Erguß eine Fortsetzung dieser Mini-Geschichte werden wird.

@ Alexander_Maclean

Zitat
Dennoch eine nette Idee zu einen Bild eine kleine Geschichte zu schreiben.


Ja nicht, auf die Idee bin ich Sponta drauf gekommen. Hätte nicht gedacht das ich da was hinbekomme. Wenn man es aber genau nimmt war eigentlich Story im Kopf eher da als das Bild. Wo ich das Bild erstellt habe, hatte ich mir natürlich gedanken gemacht was auf dem Bild zusehen ist und das war halt der Testflug in der Wüste.

Opi's Wahn

  • CWO 3rd Class
  • *
  • Beiträge: 1.097
  • Großadmiral der imperialen Restwelten und kommandierender Offizier der 501. Sturmtruppenlegion
StarWars - Ein Planet im Aufwind des Imperiums
« Antwort #4 am: 25.03.09, 14:41 »
Nette Einleitung.
Ging mir auch immer so, dass ich beim Ogame-Spielen tolle Einleitungen für Geschichten geschrieben haben. Leider wurd nie mehr daraus ;)

Jetzt ne kurze Kritik:

TIE-Fighter kommt von \"Twin Ion Engine\" also das ganze groß.

Die TIE-Fighter werden von Sienar Fleet Systems gebaut. Nicht von den einzelnen Planeten. Vielleicht hat Sienar mal hier, mal dort eine Produktionsstraße auf den Planeten gebaut, aber die Jäger wurden danach verkauft/verteilt.

Spätestens nach \"a new hope\" haben die Muftis direkte Autorität über die Planeten. Ich weiß daher nicht ob der \"Lord\" wirklich passt.
"Do or die!"

"I command these warriors, part of my duty is to share in their danger!"
Commander Mith'raw'nuruodo of the Chiss Expansionary Defense Fleet

Selius

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.870
  • Der Weltraum ist unendlich
    • SeliusWelt " Interessantes aus meiner kleinen Welt "
StarWars - Ein Planet im Aufwind des Imperiums
« Antwort #5 am: 25.03.09, 15:03 »
@ Opi\'s Wahn

Danke werde TIE in Zukunft groß schreiben.

Zitat
Die TIE-Fighter werden von Sienar Fleet Systems gebaut. Nicht von den einzelnen Planeten. Vielleicht hat Sienar mal hier, mal dort eine Produktionsstraße auf den Planeten gebaut, aber die Jäger wurden danach verkauft/verteilt.


Mein gedanken Gang war gewesen das Suma ziemlich weit außerhalb der imperialen Hauptsysteme liegt und somit in den Augen der imperialenmacht Inhaber eine untergeordnete Rolle spielt. Man hat also beschlossen statt kostbares Material zu so einem abgeschiedene Planten zuschicken lieber die Pläne geschickt.

Zitat
Spätestens nach \"a new hope\" haben die Muftis direkte Autorität über die Planeten. Ich weiß daher nicht ob der \"Lord\" wirklich passt.


Muftis, mal ganz ehrlich der Titel klingt ja von Sch....., deswegen habe ich mich für Lord entschieden. Ich habe einen ganzen Tag nach politischen Rängen im StarWars Universium gegoogelt aber nichts gefunden. Gibt nur die militärischen Rränge. Ich glaube aber das es den Titel Govanuer, Protector gibt aber welcher der Titel passt zu einem Herrscher der nicht vom Imperator eingesetzt worden ist.

Opi's Wahn

  • CWO 3rd Class
  • *
  • Beiträge: 1.097
  • Großadmiral der imperialen Restwelten und kommandierender Offizier der 501. Sturmtruppenlegion
StarWars - Ein Planet im Aufwind des Imperiums
« Antwort #6 am: 25.03.09, 16:29 »
Zitat
Original von Selius
Muftis, mal ganz ehrlich der Titel klingt ja von Sch....., deswegen habe ich mich für Lord entschieden. Ich habe einen ganzen Tag nach politischen Rängen im StarWars Universium gegoogelt aber nichts gefunden. Gibt nur die militärischen Rränge. Ich glaube aber das es den Titel Govanuer, Protector gibt aber welcher der Titel passt zu einem Herrscher der nicht vom Imperator eingesetzt worden ist.


*g* sorry, aber das ist nun mal der Titel, den George Lucas ausgesucht hat.

Planeten werden im Imperium von Gouverneuren verwaltet.
Sektoren (mehrere Planeten) von einem Moff
darüber kommt der Großmoff und dann der Imperator.
Spätestens mit dem Ausschalten des Senats in ANH ist das Imperium eine Militärdiktatur.
"Do or die!"

"I command these warriors, part of my duty is to share in their danger!"
Commander Mith'raw'nuruodo of the Chiss Expansionary Defense Fleet

Mr Ronsfield

  • Global Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.122
    • http://mrronsfield.blogspot.com/
StarWars - Ein Planet im Aufwind des Imperiums
« Antwort #7 am: 25.03.09, 16:50 »
Was soll man dazu sagen? Ist recht kurz! aber doch für einen anfang ganz intressant!
Bazinga / STO:  Angus Ronsfield@MrRonsfield

"I'll be a Browncoat forever"


Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.421
    • DeviantArt Account
StarWars - Ein Planet im Aufwind des Imperiums
« Antwort #8 am: 26.03.09, 01:06 »
Ein Mufti und die Star Wars Ableitung Moff ist, ein uralter arabischer militärischer Rang von hoher Stellung. Bei Star Wars sind die Moffs meistens Sektorengouverneure.
So schreibt man das im übrigen  ;)

http://de.wikipedia.org/wiki/Mufti

Laut dem Wikipediaeintrag sind das die obersten Rechtsgelehrten.

http://www.jedipedia.de/wiki/index.php/Moff

Die Planeten auf du dich bezeihst, im sogenannten Outer Rim Territorium unterstanden auch dem Imperium und wurden ebenso von Planetaren Gouverneuren und den Sektorengouverneuren im Namen des Imperators verwaltet. Planeten wie Tatooine zum Beispiel. So weit wie ich den Machtbereich des galaktischen Imperiums einschätze, handelt es sich bei dessen Titel nicht nur um Großsspurigkeit, das Imperium scheint in der Tat die ganze Galaxis in der Hand gehabt zu haben.

Wie gesagt, die TIEs werden von Sienar gebaut. Sienar und Kuat sind die Hauptunternehmen, die dem Imperium die Schiffe bauen, ich denke nicht, dass sie einem kleinen Hinterwäldlerplaneten einfach so die Baupläne überlassen. Sienar und Kuat sind Privatunternehmen, die die exklusive Lizenz haben, für das Imperium Schiffe und Jäger zu bauen. Hab ich zumindest mal in einem Buch gelesen.

http://www.jedipedia.de/wiki/index.php/Kuat
http://www.jedipedia.de/wiki/index.php/Sienar_Flottensysteme
http://www.jedipedia.de/wiki/index.php/Sienar_Intelligence_Systems
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Selius

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.870
  • Der Weltraum ist unendlich
    • SeliusWelt " Interessantes aus meiner kleinen Welt "
StarWars - Ein Planet im Aufwind des Imperiums
« Antwort #9 am: 26.03.09, 04:58 »
@ Belar

Zitat
Wie gesagt, die TIEs werden von Sienar gebaut. Sienar und Kuat sind die Hauptunternehmen, die dem Imperium die Schiffe bauen, ich denke nicht, dass sie einem kleinen Hinterwäldlerplaneten einfach so die Baupläne überlassen. Sienar und Kuat sind Privatunternehmen, die die exklusive Lizenz haben, für das Imperium Schiffe und Jäger zu bauen. Hab ich zumindest mal in einem Buch gelesen.


Tolle Recherche, mal im ernst ist den wirklich nie Platz um einwenig zu spinnen? Ich habe gerade StarWars gewählt da jede Welt eine eigen Form von Macht und Technik besitzt und so für micht ideal schien ein Welt zu erschaffen die das Imperium mit Kusshand begrüßt.
Wenn ihr mir nun sagt ich muss mich zu 100% an die Vorgaben von G.Lukas halten, habe ich keinen Bock mehr was weiter zumachen.
An StarTrek getraue ich nicht ran, eben wegen der präzisen Vorgaben.

Tolayon

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.294
StarWars - Ein Planet im Aufwind des Imperiums
« Antwort #10 am: 26.03.09, 10:15 »
Das Problem bei STAR WARS ist das ALLES zum Canon zählt, sogar jede noch so kleine Sammelkarte mit zusätzlicher Information - all die Romane und Spiele dann natürlich erst recht.

Die Folgen sind dementsprechend alles andere als angenehm:
Schon jetzt soll es mehrere Widersprüche geben die nicht aufgelöst werden können; während es für STAR TREK eigentlich ausreicht die Serien und Filme einigermaßen zu kennen, müsste man als FanFiction-Schreiber bei STAR WARS streng genommen zusätzlich noch mindestens sämtliche Romane und Spiele kennen.

Das ist auch der Grund weshalb ich mich in diesem Universum nie an eine Fan-Geschichte herantrauen werde.

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.421
    • DeviantArt Account
StarWars - Ein Planet im Aufwind des Imperiums
« Antwort #11 am: 26.03.09, 13:52 »
@ Selius
Wie du ja weißt, hab ich auch mal eine Star Wars FF geschrieben und bin daran gescheitert, dass ich die Executor (Vader Sternenzerstörer) ein paar Jahre zu früh habe auftreten lasse, noch bevor sie im Canon Universum gebaut wurde. Ich kann dein Problem also nachvollziehen. Ich wollte dich sicher nicht vom schreiben abhalten und dir den Mut nehmen. Diese beiden Universen sind nunmal stark reglementiert und haben eine Fanbase, die selten Fehler verzeiht. Ich wollte dir eigentlich nur helfen, dich mit dem Setting zurechzufinden und dir bei der Recherche unter die Arme greifen. Ich habe daheim fast alle Star Wars Bücher und bin trotzdem kein Experte. Ich kenne mich zwar aus, aber ich weiß sicher nicht alles. Spinnen kannst du immer, aber dann musst du dich drauf gefasst machen, dass die Hardcorewarsler, deine Geschichte in der Luft zerreissen. Ich bin keiner davon und finde, du kannst dich durchaus auch mal ausspinnen. Aber dann muss es dir ziemlich egal sein, was andere davon halten. Wie Toly schon sagte, ist es einfacher, wenn man etwas über Star Trek schreibt, als über Star Wars, da man nur die Serien und Filme zu kennen braucht und bei Star Wars nunmal alles zum Canon gehört. Bis ich mich wieder mal an eine Star Wars Geschichte traue werden noch ein paar Tage ins Land gehen.

Lass dir den Spaß nicht verderben, schreib was du willst oder mach dein eigenes Universum. Ich wollte nur helfen.

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

ulimann644

  • Gast
StarWars - Ein Planet im Aufwind des Imperiums
« Antwort #12 am: 04.06.09, 14:02 »
Zitat
Original von Selius
An StarTrek getraue ich nicht ran, eben wegen der präzisen Vorgaben.


Könnte man umgehen, indem man seine Story zwischen den Serien oder danach ansiedelt - oder man weicht ins Spiegeluniversum aus... :D :Andorian

Trotz der Vorgaben kann man da noch genug zusammenspinnen - wird DAS TRANSWARP-NETZ beweisen, wenn die Story, etwa im Herbst dieses Jahres, fertig wird ( geplant: Sept. oder Okt. )

Andererseits: Eine gute SW-Fansstory würde ich auch gerne mal lesen...

Tolayon

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.294
StarWars - Ein Planet im Aufwind des Imperiums
« Antwort #13 am: 04.06.09, 14:19 »
Nun, im neuen \"Abramsversum\", so man sich damit anfreunden kann steht momentan auch noch alles offen. Solange der nächste Film also noch nicht läuft, kann man sich als FanFiction-Autor auch dort nach Herzenslust austoben und vielleicht sogar versuchen, das 24. Jahrhundert in dieser Zeitlinie ohne Vulkan darzustellen...

SSJKamui

  • Commander
  • *
  • Beiträge: 5.125
StarWars - Ein Planet im Aufwind des Imperiums
« Antwort #14 am: 04.06.09, 14:42 »
Das mit dem Canon bei Star Trek ist manchmal schon schlimm. (Gerade wegen der \"Pingeligkeit\" mancher Fans, die sich teilweise sogar beschweren wegen eigentlich absolut unwichtiger Kleinigkeiten.) Trotzdem könnte man sich eigentlich auch überall wieder \"rausreden\" durch irgendwelche Erklärungen innerhalb der Fanfiction, wenn man Canon Fehler begangen hat. (Und im Zweifelsfall schickt man das Schiff halt wieder in eine \"Region, wo noch nie zuvor ein Mensch gewesen ist\", um sich von vielen Canon Schranken einfach zu lösen. Wenn man sich dann mit einem bestimmten Aspekt des Canons beschäftigen will, dann kann man sich vorher ja gründlich informieren.)

 

TinyPortal © 2005-2019