Autor Thema: Blake und Mortimer: "Der Kampf um die Welt"  (Gelesen 4257 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

ulimann644

  • Gast
Hier möchte ich einen Klassiker der europäischen Comic-Szene vorstellen:
DER KAMPF UM DIE WELT
Aus der Serie \"Blake und Mortimer\" - von Edgar P. Jacobs

Aus heutiger Sicht mag man sich fragen, ob man diese Geschichte wirklich als SF sehen kann.
Da die Geschichte bereits im Jahr 1946 begonnen wurde, und sie sich sowohl um ein fiktives Großreich dreht, als auch - aus damaliger Sicht - tatsächlich futuristisch war, denke ich sie passt hierher.


Historisches:

Was Fred Zinnemann mit »High Noon« geschafft hat - alle Elemente des Western-Genres zu einer dramatischen Handlung zu verschmelzen und seinen Film damit selbst zu einem Mythos zu machen - gelang Edgar P. Jacobs mit seiner ersten BLAKE UND MORTIMER-Episode »Der Kampf um die Welt«. Jacobs begann die Arbeit an dieser über 150 Seiten langen Geschichte im Jahre 1946. Der Faschismus mit seinem Anspruch auf Weltherrschaft war gerade zerschlagen, und die Welt stand noch unter dem Schock des Zweiten Weltkrieges. Aber war damit die Gefahr wirklich gebannt? Oder würde ein anderer Diktator aufstehen und den Wahnsinn fortsetzen? Die Geschichte »Der Kampf um die Welt« ist deutlich von diesen Fragen gekennzeichnet. Die Sichtweise, die Jacobs anbot, ist heute veraltet. Aber sie spiegelt beispielhaft die Ängste der Menschen wider, die gerade um Haaresbreite einer Katastrophe entronnen waren. Insofern ist »Der Kampf um die Welt« ein interessantes und spannendes Dokument der Zeitgeschichte. Darüber hinaus dokumentiert »Der Kampf um die Welt« Jacobs\' außergewöhnliches erzählerisches Talent. Mit seiner Geschichte hat er die Entwicklung der europäischen Comics wie kaum ein anderer Zeichner beeinflusst. Somit ist »Der Kampf um die Welt« ein klassischer Meilenstein der Comic-Historie, ein Mythos, dessen packende Dramaturgie nur selten wieder erreicht wurde.


BAND 1:



Zum Inhalt:

Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg ( ein genauer Zeitpunkt wird nicht genannt - von der gezeigten Technik könnte man auf 1949-1950 schließen ) entsteht tief in Asien ein neues, faschistisches Großreich ( Das Gelbe Reich ) geführt vom asiatischen Kaiser: Basam Damdu.

Während man in den meisten Ländern der Welt Verträge mit einander schließt, bereitet man im Gelben Reich einen erneuten schrecklichen Krieg vor, an dessem Ende die Herrschaft über die gesamte Welt stehen soll.

Doch die Führer der freien Welt verschließen die Augen vor der drohenden Gefahr, auf die auch Colonel Blake, vom britischen, militärischen Geheimdienst - MI 5 - immer wieder hinweist.
Man verlässt sich auf die Forschungsarbeit von Professor Mortimer, der im Fertigungskomplex SCAW FELL an einer neuen Geheimwaffe baut.

Doch auch der Feind - mit dem verbrecherischen Colonel Olrik - einem ehemaligen SS-Offizier der als Militärberater und Chef des Geheimdienstes des Gelben Reiches fungiert - weiß von der baldigen Fertigstellung und startet vor der Fertigstellung der geheimnisumwitterten TIGERHAIE zu einem globalen Luftangriff...


BAND 2:



Zum Inhalt:

Blake und Mortimer konnten den Angreifern im letzten Moment, an Bord des Experimentalbombers GOLDEN ROCKET entkommen. Doch ein technischer Defekt, nach einem Jägerangriff, zwingt sie - auf dem Weg zur letzten freien Geheimbasis auf der gesamten Welt - notzulanden.

Unterwegs treffen sie auf Sergeant Nasir, vom Merkan Levi Corps, der fortan ein treuer Begleiter für Blake und Mortimer wird.
Zusammen mit dem Inder gelingt die Flucht vor den Verfolgern, doch unterwegs fällt Professor Mortimer dem Feind in die Hände. Nur mit Mühe gelingt es ihm dabei vorher die Geheimpläne des TIGERHAIS zu verstecken und dem Zugriff des Feindes zu entziehen.

Doch Nasir und Colonel Blake haben sich bereits auf die Fährte des Professors geheftet und bereiten eine tollkühne Rettungsaktion vor...


BAND 3:



Zum Inhalt:

Der Kaiser ist unzufrieden mit Colonel Olrik und zitiert ihn vor den Thronrat. Seine Forderung - die Pläne des TIGERHAIS und die Geheimbasis der Widerständischen ausfindig zu machen - gleicht einem Ultimatum.

Um die Geheimbasis zu infiltrieren, mischt sich Colonel Olrik selbst unter die Gefangenen eines Deportierten-Transportes, der von der Widerstandsarmee befreit wird.

Auf diese Weise gelingt es Olrik in die Geheimbasis einzudringen, in der die ersten TIGERHAIE kurz vor der Vollendung stehen.
Zwar gelingt es ihm nicht die Forschungsarbeit des Professors oder die Fertigung der Tigerhaie nachhaltig zu sabotieren, aber nun kennt er den Standort des Geheimstützpunktes, den er nach gelungener Flucht an die Truppen des Kaisers weitergeben kann.

Ein dramatischer Wettlauf mit der Zeit beginnt für die Verteidiger des Geheimstützpunktes, der über die engültige Unterwerfung der Erde, durch das Gelbe Reich - oder die Befreiung der Welt entscheiden wird...

SSJKamui

  • Commander
  • *
  • Beiträge: 5.154
Blake und Mortimer: "Der Kampf um die Welt"
« Antwort #1 am: 25.12.09, 17:47 »
Die Geschichte hört sich sehr interessant an. Ich kannte diese Comicserie bisher noch nicht.

Die Story der Serie erinnert mich ein wenig an Heftroman Serien aus Deutschland und den USA.

ulimann644

  • Gast
Blake und Mortimer: "Der Kampf um die Welt"
« Antwort #2 am: 25.12.09, 18:16 »
Zitat
Original von SSJKamui
Die Geschichte hört sich sehr interessant an. Ich kannte diese Comicserie bisher noch nicht.

Die Story der Serie erinnert mich ein wenig an Heftroman Serien aus Deutschland und den USA.


Die Geschichte ist total spannend - aber auch bedrohlich. Und gut gezeichnet außerdem.
Ich glaube ich habe selten einen Comic öfter gelesen, als diese ersten drei Bände der Serie. ( Die anderen Geschichten dieser Serie sind ebenfalls genial - vor allem die mit der Zeitmaschine - Band 6 )

Auch wenn sie in einigen Bereichen etwas altmodisch anmuten, was aber kein Wunder ist.

Ein ebenfalls tolles Werk desselben Zeichners ist der Stand-Alone-Comic \"Das Geheimnis der U-Strahlen\"

Auf dieser Seite kann man einen Blick auf das Gesamtwerk werfen - einige der Comics sind mittlerweile echt was wert...
http://www.comicguide.de/php/detail.php?id=45&file=r&display=short

Einen WIKIPEDIA Eintrag mit interessanten Hintergrund-Infos.
http://de.wikipedia.org/wiki/Blake_und_Mortimer

SSJKamui

  • Commander
  • *
  • Beiträge: 5.154
Blake und Mortimer: "Der Kampf um die Welt"
« Antwort #3 am: 25.12.09, 18:26 »
Zitat
Original von ulimann644
Zitat
Original von SSJKamui
Die Geschichte hört sich sehr interessant an. Ich kannte diese Comicserie bisher noch nicht.

Die Story der Serie erinnert mich ein wenig an Heftroman Serien aus Deutschland und den USA.


Die Geschichte ist total spannend - aber auch bedrohlich. Und gut gezeichnet außerdem.
Ich glaube ich habe selten einen Comic öfter gelesen, als diese ersten drei Bände der Serie. ( Die anderen Geschichten dieser Serie sind ebenfalls genial - vor allem die mit der Zeitmaschine - Band 6 )

Auch wenn sie in einigen Bereichen etwas altmodisch anmuten, was aber kein Wunder ist.

Ein ebenfalls tolles Werk desselben Zeichners ist der Stand-Alone-Comic \"Das Geheimnis der U-Strahlen\"

Auf dieser Seite kann man einen Blick auf das Gesamtwerk werfen - einige der Comics sind mittlerweile echt was wert...
http://www.comicguide.de/php/detail.php?id=45&file=r&display=short

Einen WIKIPEDIA Eintrag mit interessanten Hintergrund-Infos.
http://de.wikipedia.org/wiki/Blake_und_Mortimer


Das hört sich alles wirklich extrem interessant an.  Ich werde mich mal weiter über die Serie informieren.

Die ältesten europäischen Comics, die ich bisher gelesen habe sind die allerersten Judge Dredd Stories, die im Sammelband Complete Case Files 1 abgedruckt sind.

ulimann644

  • Gast
Blake und Mortimer: "Der Kampf um die Welt"
« Antwort #4 am: 25.12.09, 19:02 »
Zitat
Original von SSJKamui
Das hört sich alles wirklich extrem interessant an.  Ich werde mich mal weiter über die Serie informieren.

Die ältesten europäischen Comics, die ich bisher gelesen habe sind die allerersten Judge Dredd Stories, die im Sammelband Complete Case Files 1 abgedruckt sind.


Ich muss glatt mal schauen, ob Buck Rogers nicht noch älter als Blake und Mortimer ist...
Sonst wäre \"Der Kampf um die Welt\" der älteste Comic den ich gelesen habe...

Vor einigen Monaten schon habe ich damit begonnen die Story in Romanform umzuschreiben - wobei ich aber, anders als im Comic, eine Art Parallelwelt-Geschichte daraus machen möchte. Wobei in dieser Parallelwelt das Gelbe Reich dadurch entstand, dass das Attentat auf Hitler gelang und die Atombomben nie zum Einsatz kamen, weil auch Japan einen Frieden aushandelte.

Meine Story soll ihren Anfang dabei im Normal-Universum nehmen, in dem 1944 Blake als Pilot der RAF eine V1 abfangen soll. Er schafft dies zwar kommt dabei aber um - und gleich darauf kommt es zum fließenden Übergang in das PU wo Blake, während einer Sitzung mit dem Verteidigungsminister Englands, diese Szene in einer Vision vor Augen hat.

Erst dann schwenke ich auf den eigentlichen Plot des Comics ein, der mit den Vorbereitungen des weltweiten Luftangriffs der Asiaten beginnt.
Dabei stelle ich den Schurken Olrik - der bei mir Werner Olrik heißen soll - jedoch weit weniger stereotyp dar, als in dem Comic ( gilt überhaupt für alle Personen )
Desweiteren soll es - anders als im Comic - eine weibliche Hauptrolle geben. Eine Assistentin für den Professor ( Mortimer ) lässt sich nämlich gut in die Story einbauen...

Dadurch dass es beinahe um die halbe Welt geht in der Geschichte, kämen auch grandiose Beschreibungen dabei herum - Und von Luftkämpfen über Infanterieeinsätze bis zu Seeschlachten und U-Boot Einsätzen ist auch alles dabei.

SSJKamui

  • Commander
  • *
  • Beiträge: 5.154
Blake und Mortimer: "Der Kampf um die Welt"
« Antwort #5 am: 26.12.09, 09:02 »
Zitat
Original von ulimann644
Zitat
Original von SSJKamui
Das hört sich alles wirklich extrem interessant an.  Ich werde mich mal weiter über die Serie informieren.

Die ältesten europäischen Comics, die ich bisher gelesen habe sind die allerersten Judge Dredd Stories, die im Sammelband Complete Case Files 1 abgedruckt sind.


Ich muss glatt mal schauen, ob Buck Rogers nicht noch älter als Blake und Mortimer ist...
Sonst wäre \"Der Kampf um die Welt\" der älteste Comic den ich gelesen habe...


Also, ich weiß, der erste Buck Rogers Roman wurde im Jahr 1928 publiziert.

Zitat
Original von ulimann644
Vor einigen Monaten schon habe ich damit begonnen die Story in Romanform umzuschreiben - wobei ich aber, anders als im Comic, eine Art Parallelwelt-Geschichte daraus machen möchte. Wobei in dieser Parallelwelt das Gelbe Reich dadurch entstand, dass das Attentat auf Hitler gelang und die Atombomben nie zum Einsatz kamen, weil auch Japan einen Frieden aushandelte.

Meine Story soll ihren Anfang dabei im Normal-Universum nehmen, in dem 1944 Blake als Pilot der RAF eine V1 abfangen soll. Er schafft dies zwar kommt dabei aber um - und gleich darauf kommt es zum fließenden Übergang in das PU wo Blake, während einer Sitzung mit dem Verteidigungsminister Englands, diese Szene in einer Vision vor Augen hat.

Erst dann schwenke ich auf den eigentlichen Plot des Comics ein, der mit den Vorbereitungen des weltweiten Luftangriffs der Asiaten beginnt.
Dabei stelle ich den Schurken Olrik - der bei mir Werner Olrik heißen soll - jedoch weit weniger stereotyp dar, als in dem Comic ( gilt überhaupt für alle Personen )
Desweiteren soll es - anders als im Comic - eine weibliche Hauptrolle geben. Eine Assistentin für den Professor ( Mortimer ) lässt sich nämlich gut in die Story einbauen...

Dadurch dass es beinahe um die halbe Welt geht in der Geschichte, kämen auch grandiose Beschreibungen dabei herum - Und von Luftkämpfen über Infanterieeinsätze bis zu Seeschlachten und U-Boot Einsätzen ist auch alles dabei.


Das Projekt hört sich wirklich extrem interessant an.

Das mit der Nachbesserung Stereotyper Charaktere ist leider bei vielen neubearbeitungen alter Stoffe notwendig. (Ich sage nur \"Ming der Gnadenlose\")

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.290
Blake und Mortimer: "Der Kampf um die Welt"
« Antwort #6 am: 26.12.09, 09:10 »
Klingt interessant.

Den Roman würde ich gerne mal lesen.

Vielleicht kannst du ihn auch in kleinen Häppchen veröffentlichen wie LdS (Spocks Droge ;) )
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2020


ulimann644

  • Gast
Blake und Mortimer: "Der Kampf um die Welt"
« Antwort #7 am: 26.12.09, 09:41 »
Zitat
Original von Alexander_Maclean
Klingt interessant.

Den Roman würde ich gerne mal lesen.

Vielleicht kannst du ihn auch in kleinen Häppchen veröffentlichen wie LdS (Spocks Droge ;) )


Das schwierige an der Story ist, dass sich jeder der drei Einzelbände maximal an einer Stelle unterbrechen lässt - denkbar wären also sechs Episoden.

Der Nachteil der Episodenform ist - hat man die erste fertig, dann sollte man die anderen auf absehbare Zeit fertig bekommen - weil gerade hier die Story sehr dicht ist.
Darum wird sicher einige Zeit ins Land gehen, bevor dieses Projekt Gestalt annimmt.

Vor Sommer oder Herbst nächsten Jahres werde ich bestimmt nicht dazu kommen.
Aber schreiben möchte ich diese Geschichte - was mich dabei fasziniert ist die militärische Technik und Strategie dieser Zeit zu beschreiben. Und auch der Umgang der Leute mit einander dürfte ein anderer gewesen sein...

 

TinyPortal © 2005-2019