Autor Thema: Paramount: Star Trek - Urheberrechte (im Bezug auf FanFiction)  (Gelesen 9976 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.082
Aber wenigstens besser als gar nichts. Was aber nach den neuen Guidelines wegfallen wird sind die Szenen mit Soval.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 11,29% Grafisches 0% Erscheinjahr 2018 -2019


Astrid

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 3.146
  • Leben und leben lassen.
    • http://sajuukkuujas.deviantart.com/
Also ich werde mir diesen Axanar Dreck nicht anschauen, wegen denen ist die Ganze Fanfilm Zukunft gewaltig beschnitten worden... :nono
- アストリッド クロイツァー
- Irre explodieren nicht wenn das Sonnenlicht auf sie fällt, egal wie irre sie sind. -

sven1310

  • Global Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 7.030
Ich finde so einfach kann man sich das auch nicht machen. Klar haben die es etwas übertrieben aber CBS/Paramount haben mir dafür auch zu scharf gegen andere Projekte geschossen.

Astrid

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 3.146
  • Leben und leben lassen.
    • http://sajuukkuujas.deviantart.com/
Gewiss braucht man für soetwas immer zwei Seiten. Allerdings hat der gute Fürher von Axanar den bogen mehr als einmal überspannt als er Paramount mit voller Absicht reizte. Ich erinnere mich da noch an ziemlich fiese Provokationen die von ihm ausgegangen sind, und er wusste dass die nicht richtig waren.
- アストリッド クロイツァー
- Irre explodieren nicht wenn das Sonnenlicht auf sie fällt, egal wie irre sie sind. -

McElroy

  • Cadet Junior
  • *
  • Beiträge: 31
Hallo Astrid
Ich gebe dir völlig recht.
Leider haben einige aus Deutschland zu dem Problem mit beigetragen. Durch ihre zuarbeit.
Großes Dankeschön dafür.
Aber man macht das beste daraus.
VG McElroy

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 14.383
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Sicher wird es schwierig, das ganze Konzept auf dreißig Minuten runterzubrechen. Aber "Axanar" sollte das als Chance begreifen.

SSJKamui

  • Commander
  • *
  • Beiträge: 5.002
Aber wenigstens besser als gar nichts. Was aber nach den neuen Guidelines wegfallen wird sind die Szenen mit Soval.

Also, es kann sein, dass Paramount da eine Ausnahme machen will, wenn die Szenen schon gedreht sind. Möglicherweise sollen deshalb die Details noch geklärt werden.

TrekMan

  • CWO 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 1.144
    • STAR TREK - PAMIR
CBS ist nicht dumm. Dient das jetzt dazu die Wogen bei den Fans zu glätten oder nur um weitere Störungen für Discovery zu vermeiden?



Das Band der Gesellschaft sind Vernunft und Sprache. Wer nicht an der Geschichte partizipiert, droht die Fehler zu wiederholen. (frei nach Cicero) Dies gilt auch für die Technik, was manche Ingenieure wohl vergessen. (ein Ingenieur)

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.082
Ich denke es wird eine Mischung aus beidem sein.

Irgendjemand bei CBS ist doch aufgefallen, wieviel Ärger die Nummer denen eingebracht hat.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 11,29% Grafisches 0% Erscheinjahr 2018 -2019


Sg Trooper

  • Chief Petty Officer
  • *
  • Beiträge: 565
@Astrid
Ich weiss ja nicht ob du das überhaupt richtig mitbekommen hast die ganze Geschichte. Da einfach so zu sagen, das Axanar das ganze Fanfilm Genre kaputtgemacht hat ist in meinen Augen wirklich zu einfach. Das Problem liegt da äusserst komplexer. Da haben auch andere ihre Finger im Spiel gehabt. Vor allem auch so hochgehypte Personen wie James Cawley oder Vic Mignogna. Hätten die mal ihren stolz herunter geschluckt und hätten mit Alec Peters zusammengearbeitet, wer weiss vielleicht wäre es gar nicht so weit gekommen. Aber nein jeder war sich selbst der nächste. Vic hat auf Axanar rumgehackt. James ist mit seiner Seite offline gegangen nur um auf einmal zu verkünden sie wären jetzt von Paramount lizensiert und dürfen Settouren anbieten. Ich will nicht verhehlen das Axanar den Bogen etwas überspannt hat. Aber ist manchmal ein Stein im Rollen kann man ihn manchmal gar nicht aufhalten. Die waren denke ich mal selber etwas überrascht von ihrem Erfolg. Da von "Axanar Dreck" zu sprechen finde ich dann schon etwas beleidigend in Richtung der Leute die sich da auf die Fahnen geschrieben haben mit den Geld von Fans für die Fans qualitativ hochwertigen Content zu produzieren. Das da CBS sich auf einmal von so einem Nobody bedroht fühlte und ohne Vorwarnung die Anwalts Keule rausholte (es gab vorher kein Cease & desist Schreiben oder mal einen Anruf seitens CBS) da schaue ich nur auf die Planung wie Discovery ausschauen soll und schon wird ein "Schuh" draus. Sorry Pre Kirk Ära und sie haben gleich drei Schauspieler angekündigt die Klingonen spielen sollen. Ein Schelm der Böses dabei denkt. Abgesehen davon das sich Alec Peters mehrfach darum bemüht hat bei den zuständigen Personen (und das ist jetzt sogar gerichtlich festgehalten) irgendwelche Guidelines zu bekommen.
Aber ja Axanar sind die bösen bösen Menschen die jetzt uns dieses Genre kaputtgemacht haben.             
Wer so lange wie ich schon im Fandom bin kann mich an einige Fanquerelen mit Paramount noch in den neunzigern gut erinnern. Da hat die Firma schon mal reihenweise Fanfiction Seiten verklagt.
Glaubt mir dieses Forum hätte es so bestanden in den Neunzigern hätte eine riesengrosse Zielscheibe auf der Brust gehabt. Abgesehen vom Highlander Desaster.
Also bitte fallt nicht in dieses Schwarz weiss Schema. Alternative Fakten gibt es auf der Welt schon genug     

Mr Ronsfield

  • Global Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 15.531
    • http://mrronsfield.blogspot.com/
Bazinga / STO:  Angus Ronsfield@MrRonsfield

"I'll be a Browncoat forever"


 

TinyPortal 1.0 RC1 | © 2005-2010 BlocWeb