Autor Thema: Starfleet Intelligence (S.F.I.)  (Gelesen 3772 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.213
Starfleet Intelligence (S.F.I.)
« Antwort #15 am: 08.10.10, 15:56 »
Da fällt mir ein, wir haben bereist eien artikel in unseren wiki.

http://de.trekspace.wikia.com/wiki/Starfleet_Intelligence
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2020


Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.466
    • DeviantArt Account
Starfleet Intelligence (S.F.I.)
« Antwort #16 am: 09.10.10, 12:08 »
Also ich bin davon überzeugt, dass der S.F.I. zwar mehr ein defensiver Datensammler ist, er aber auch den einen oder anderen operativen Agenten an Ort und Stelle hat. Darauf würde ich nicht verzichten wollen. Bei Unity One hat dieser Geheimdienst durchaus seine Leute auf fremden Planeten stationiert. Sie haben allerdings nur den Auftrag, im Rahmen der ersten Direktive Daten und Informationen zu sammeln und keine Vollmacht, einen politischen Umsturz zu fördern, negative Elemente zu eliminieren und ähnliches. Das passiert dann im Kriegsfall. Ich orientiere mich da stark an die DS9 Folge \"Ehre unter Dieben\". Da wollte der Geheimdienst der Sternenflotte einen Verbrecherring des Orionsyndikats auffliegen lassen, der mit dem Dominion zusammengearbeitet hat, um den klingonischen Botschafter auf Farius zu töten, was die Sternenflotte verhindern wollte. Das war eine operative Maßnahme und hat mich zur Überzeugung geführt, dass der S.F.I. durchaus auch solche Missionen unternimmt. Allerdings nur, wenn die Föderation oder ein Verbündeter in Gefahr ist und Krieg herrscht. S31 steht da auf einem anderen Blatt, die machen was sie wollen und werden von hochrangigen Funktionären der Föderation geschützt. In UO steht Sheridan ja in Verbindung zu ihnen. Ebenso Layton, Pressman und Kennely. Das wird noch ein schwieriges Thema in UO für mich.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.213
Starfleet Intelligence (S.F.I.)
« Antwort #17 am: 09.10.10, 12:48 »
Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Also ich bin davon überzeugt, dass der S.F.I. zwar mehr ein defensiver Datensammler ist, er aber auch den einen oder anderen operativen Agenten an Ort und Stelle hat. Darauf würde ich nicht verzichten wollen. Bei Unity One hat dieser Geheimdienst durchaus seine Leute auf fremden Planeten stationiert. Sie haben allerdings nur den Auftrag, im Rahmen der ersten Direktive Daten und Informationen zu sammeln und keine Vollmacht, einen politischen Umsturz zu fördern, negative Elemente zu eliminieren und ähnliches.


Das sit ein guter Punkt. denn als teil des Apperartes der sternenflotte sind sie ja auch (bis auf gewisse ausnahmen vielleicht wie das eindringen in neutrale Zonen und Ähnliches) auch an die Vorschriften b´gebunden.

Btw: das \"ausspionieren\" des Maquis dürfte auch eine Operation unter Schirmherrschaft des SFI gewesen sein.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2020


Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.466
    • DeviantArt Account
Starfleet Intelligence (S.F.I.)
« Antwort #18 am: 09.10.10, 12:50 »
Demm stimme ich in vollem Maße zu.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Visitor5

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 3.175
Antw:Starfleet Intelligence (S.F.I.)
« Antwort #19 am: 08.01.17, 09:40 »
Aus gegebenem Anlass (http://www.sf3dff.de/index.php/topic,4276.msg215534/topicseen.html) und um allen hier ein schnelles und komfortables Weiterdiskutieren zu ermöglichen, habe ich mir erlaubt die wesentlichen Gedanken zusammen zu fassen:

Welche Rolle spielt der Sternenflottengeheimdienst überhaupt?

Geheimdienste arbeiten ja an sich nicht selten an der Grenze zur Legalität, wenn sie sie nicht sogar überschreiten. Moralisch gesehen ist das doch für die Gesellschaft der Zukunft (von TNG, nicht von DS9) ein Problem.
Und (bzw. daran anschließend) wirkt der Sternenflottengeheimdienst auch nach innen?

Da hast du natürlich recht. Nur ich sehe das so. Extreme Zeiten brauchen auch extreme Massnahmen. Auch wenn das was ein Geheimdienst tut meist fragwürdig ist in Friedenszeiten so wird ein funktioniernder in Kriegszeiten umso mehr gebraucht. Meiner Meinung sollten Geheimdienste viel mehr in Friedenszeiten kontrolliert werden.

Ich denke auch Der Geheimdienst ist einfach notwendig um Im Kriegsfall die Feinde auszuspionieren. Die Moral bleibt da oft auf der Strecke wenn es um den Schutz der eigenen Flotte geht!

Tja, 2016 vielleicht, aber in dreihundertfünfzig Jahren in Star Trek auch? Nö 8)

Kommt ja auch drauf an nach welchen Geheimdienst du suchst, da es ja zwei gibt ;)

den Offizellen GHD und dann noch die "Section 31"  Von der Section 31 hab ich einiges zu Hause, was ich so im Laufe der Zeit im Internet gefunden habe.


 

TinyPortal © 2005-2019