Autor Thema: Interesse an einem Gemeinschaftsprojekt?  (Gelesen 27827 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 36.575
    • DeviantArt Account
Interesse an einem Gemeinschaftsprojekt?
« Antwort #15 am: 27.02.11, 22:52 »
Das klingt ja nach einem Langzeitprojekt.  :D
Na da hoffe ich mal, dass ich mir da jetzt UO technisch nicht ein Eigentor geschossen habe. Aber das macht ja nix.

@ Sven1310

Zitat
Wieder ein Beweis dafür dass in jedem Administrator ein kleiner Borg steckt.


Ich empfinde es nunmal als meine Pflicht, neue Potenziale zu finden und hier mit euch zu vereinen. Denn das ist ja schließlich das Ziel unseres Forums und wenn ich dabei so kompromisslos wie die Borgqueen sein muss, solls mir Recht sein. Denkt mal über meinen Vorschlag nach. Das könnte echt was bringen. Oder startet einen eigenen Thread mit einem Aufruf oder so. Die Möglichkeiten sind mannigfaltig.

Zitat
Der Appetit kommt mit dem Essen.
Wenn man die Leute erstmal Neugierig gemacht hat, werden sie vielleicht von alleine kommen.

Drei gute Leute sind für den Anfang doch nicht schlecht.
Mehr als im SciFi Forum.


Das ist wahr. Es ist ja schon wahnsinnig schwer, Feedback zu bekommen, das wenn dann eh nur tröpfchenweise vorkommt. Es ist aber noch schwieriger ein Projekt auf die Beine zu stellen und dann auch noch ein Gemeinschaftsprojekt. Da stösst man schnell an seine Grenzen und die Mods und Admins taugen dort gar nix. Die kümmern sich keinen Meter um ihr Forum, was ich schade finde. Vielleicht bis auf ein paar Ausnahmen. Ich hatte nie Probleme. Aber wenn es um ein Projekt geht, erhält man Null Unterstützung und obwohl es ihrem Forum gut täte, ignorieren sie alles, was irgendwie kreativ wäre. Wobei gerade die kreativen SciFi Fans, die Serien etc. am laufen halten. Diskutieren kann jeder, aber selbst mal was auf die Beine zu stellen, das ist wie ich finde, die Königsdisziplin. Deswegen wollte ich nie ein reines Diskussionsforum.

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

sven1310

  • Global Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 7.621
Interesse an einem Gemeinschaftsprojekt?
« Antwort #16 am: 27.02.11, 22:54 »
Zitat
Original von Mr Ronsfield
Ich denke ein Design Richtung Bab 5 wäre gut, aber bitte freies Modellieren, nicht an irgendeine Serie hängen!


Keine Sorge, das war nicht meine Intention.
Ich wollte nur im Groben zeigen in welche Richtung es gehen könnte.
Dann hat man wenigstens ein Praktisches Beispiel und kann es sich besser Vorstellen.
Das war ja auch ein Problem im SciFi Forum, man hat keinen Plan gehabt wie die Geschichte überhaupt aussehen sollte.

Zitat
Original von Mr Ronsfield
Zitat
Original von sven1310

Zitat
Original von Taschenmogul
Objekte in der Szene:

 - Landeplattform
 - Funkturm/Sensorplattform (vielleicht auch mehrere)
 - Wohneinheit(en)
 - Hydroponischer Garten??
 - Wartungsroboter
 - Aufklärungsdrohnen
 - Landungsshuttle??
 - Terrain
 - Himmel
 - Bitte Ergänzen


- Bodenfahrzeuge verschiedener Art
- Solaranlagen
- Reaktor
- Produktionsstätten jedweder Art
- Transportbahn/Schwebebahn

und und und, die Liste lässt sich nachher Endlos fortsetzen.

Was Terrain und Himmel betrifft das sehe ich mal als gleich bzw. zusammenhängend an.
Ich hätte da auch eine Idee und möchte dazu noch was ausprobieren, vielleicht kann ich da was beisteuern.
Mal testen.

Ist die Frage soll es unser Mond sein oder ein anderer mit einem…..Exklusiveren Himmel?

Ich glaube das Wichtigste währe am Anfang ein Wohnmodul, Energieversorgung, Kommunikation.. vorschläge?

Was meint ihr Jungs?



Die Liste ist zusammen genommen sehr gut. Ich aber denke man sollte keinen \"zwingen\" mit irgendwas anzufangen, jeder sollte das machen worauf er Lust hat!


Gezwungen werden soll keiner zu irgendwas, deswegen machen wir ja die Liste. Da kann und soll sich jeder das rausnehmen was ihn reizt.
Ich meinte nur wir sollten uns absprechen, wollen wir erstmal eine Liste erstellen mit dem Nötigsten?
Oder alles was uns einfällt und es geht los?

Zitat
Original von Mr Ronsfield
Am Intressantesten fände ich einen Mond wie den der Erde! Also alles mit Kuppeln!


Ich fände auch einen Erd oder Erd ähnlichen Mond Cool.
Rau und lebensfeindlich.

Edit:

Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Das klingt ja nach einem Langzeitprojekt.  :D


Warum auch nicht?
Ein kleines Star Trek Unabhängiges Hauseigenes sf3dff 3D Gemeinschafts Projekt. Mir gefällt die Idee.  

Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Na da hoffe ich mal, dass ich mir da jetzt UO technisch nicht ein Eigentor geschossen habe. Aber das macht ja nix.


Das war vorher nie und ist jetzt auch nicht der Fall.
Die UO Sachen wie die Kel usw. laufen ja immer noch.

Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
@ Sven1310

Zitat
Wieder ein Beweis dafür dass in jedem Administrator ein kleiner Borg steckt.


Ich empfinde es nunmal als meine Pflicht, neue Potenziale zu finden und hier mit euch zu vereinen. Denn das ist ja schließlich das Ziel unseres Forums und wenn ich dabei so kompromisslos wie die Borgqueen sein muss, solls mir Recht sein. Denkt mal über meinen Vorschlag nacht. Das könnte echt was bringen.


Auch war. :D

Wir können ja bei Gelegenheit ein paar Kandidaten mal an PN´nen und sehen ob sie überhaupt Interesse haben.

Zitat
Original von Fleetadmiral J.J. Belar
Zitat
Der Appetit kommt mit dem Essen.
Wenn man die Leute erstmal Neugierig gemacht hat, werden sie vielleicht von alleine kommen.

Drei gute Leute sind für den Anfang doch nicht schlecht.
Mehr als im SciFi Forum.


Das ist wahr. Es ist ja schon wahnsinnig schwer, Feedback zu bekommen, das wenn dann eh nur tröpfchenweise vorkommt. Es ist aber noch schwieriger ein Projekt auf die Beine zu stellen und dann auch noch ein Gemeinschaftsprojekt. Da stösst man schnell an seine Grenzen und die Mods und Admins taugen dort gar nix. Die kümmern sich keinen Meter um ihr Forum, was ich schade finde. Vielleicht bis auf ein paar Ausnahmen. Ich hatte nie Probleme. Aber wenn es um ein Projekt geht, erhält man Null Unterstützung und obwohl es ihrem Forum gut täte, ignorieren sie alles, was irgendwie kreativ wäre. Wobei gerade die kreativen SciFi Fans, die Serien etc. am laufen halten. Diskutieren kann jeder, aber selbst mal was auf die Beine zu stellen, das ist wie ich finde, die Königsdisziplin. Deswegen wollte ich nie ein reines Diskussionsforum.

Gruß
J.J.


Ich hatte bei ein, zwei Gelegenheiten ein wenig Streß mit den MOD´s dort.
Alleine schon wegen der vollkommenden Ignorierung der Credits.... da habe ich auch eins auf den Deckel bekommen.
Aber was soll´s jedem das seine.

Taschenmogul

  • Crewman 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 225
Interesse an einem Gemeinschaftsprojekt?
« Antwort #17 am: 28.02.11, 00:23 »
So, uah, jetzt mal der Reihe nach. =D
Habe eben im SciFi-Forum geschrieben, daß ich mich von dem Projekt dort erstmal distanzieren werde, und hier etwas ähnliches in kleiner angestoßen habe, und die Leute gerne mitmachen können, wenn sie wollen; explizit auch eben FightFear.
Mal schauen, ob das irgendwen interessiert, ansonsten halt nochmal per PN.

Zu dem was ihr hier geschrieben habt.

Erstmal: An der Uni gibt es (unter anderem) Cinema, und zuhause könnte ich einfach die Trialversion nutzen.
Das sollte also kein Problem sein, dann könnten wir uns einfach auf Cinema einigen.
Modellieren würde ich sowieso in Realsoft 3D, weil ich mich damit am besten auskenne, würd dann halt einfach die Objekte in Cinema importieren.


Bzg. Gebäudeauswahl

Ich denke, jeder überlegt sich was, fragt wenn er unsicher ist einfach nochmal hier nach, und fängt ansonsten einfach an.
Wenn jemand Rat oder Inspiration braucht, dafür ist das Forum ja da, dann können wir über das jeweilige Objekt/Gebäude auch diskutieren.
Die Liste würde dann halt einfach als Anregung und Leitfaden dienen - wenn wir 20 verschiedene Wohneinheiten hätten, aber noch keinen einzigen Funkturm, dann wüssten wir, aha, jetzt bräuchten wir mal mehr Funktürme und weniger Wohneinheiten. ;-)
Die Liste sieht auf jeden Fall schon ganz gut aus, da ist doch schon einiges bei.


Bzg. Mondtyp

Ich würde alles in Betracht ziehen wollen, wo man nicht von Pflanzenwuchs ausgehen kann; das wäre da mein Ausschlußkriterium, weil glaubwürdige Pflanzen einfach schon eine schwierige Disziplin wären.
Möglich wäre da also ein erdähnlicher Mond.
Möglich wäre auch ein Wüstenplanet.
Oder ein Planet mit toxischer Atmosphäre.
Die letzteren beiden würden sich anbieten, weil man da einfach n bisschen mehr Farbe reinbringen könnte, wenn man wollte; vielleicht auch so nen ganz leichten Bodennebel, der erst in der Entfernung richtig zu sehen ist, oder dergleichen.
Die Bauart der Gebäude könnte nahezu identisch sein, also Kuppelbauten oder ähnliche abgeschlossene Gebäude, der einzige Unterschied wäre, ob man von Atemluft ausgehen kann, oder ob man an jedem Gebäude eine Schleuse haben müsste.
Von daher wäre der Wüstenplanet, wenn ich mal so drüber nachdenke, sogar eine einfachere Wahl.
Aber mir wäre das letztlich recht egal.


Bzg. Technisches Level

So ungefähr Babylon 5 oder nBSG fänd ich ne gute Sache, ja.
Wobei ich es nicht so geschwungen machen wollen würde wie z.B. die White Star, aber ich denke, darüber dürften wir uns einig sein.
Insgesamt würde ich eher ein technisches Aussehen bevorzugen; hier mal ein paar runde Formen, da mal ein paar Kanten, vielleicht auch ein paar Stahlträger, etc..


Bzg. Geometrie:

Ja, ich optimiere letztlich auch schon beim Bau, weshalb es bei mir ja immer so elends lange dauert.
Gestern habe ich mal CoCreate Modelling Personal Edition Creo/Direct (oder so, ein scheußlicher Name) ausprobiert, und das Objekt via STL-Dateiformat exportiert, konvertiert und in meinem 3D-Programm bearbeitet.
Furchtbares Mesh, das dabei rauskommt, also habe ich es per Hand bereinigt.
Ich kann jetzt sagen, daß sich das überhaupt nicht lohnt. *g*
In der gleichen Zeit hätte ich das Teil fünfmal von Grund auf neu gebaut.
Die Tendenz zum gewissenhaften Arbeiten ist bei mir also durchaus vorhanden. *g*


Bzg. Unabhängigkeit:

Ich würd´s auch am liebsten unabhängig halten von schon existierenden SciFi-Universen; das ließe uns auch sehr viel mehr Raum.


Bzg. Zusätzliche Leute:

Ich denke auch, daß da schon mit der Zeit noch ein paar dazukommen könnten.
Da DIESES Projekt ja auch nicht so unüberschaubar ist, dürften wir auch recht schnell ein paar Ergebnisse erzielen können.
Ich habe mich gerade mal an eine einfache Parabol-Antenne gemacht, weil man die immer gut gebrauchen kann.
Vielleicht mach ich auch noch ne zweite, denn auch das kann nicht schaden.
So einfach kann´s bei einem so kleinen Projekt halt schon sein.
Aber natürlich werd ich auch mal über Gebäude nachdenken; vielleicht fange ich tatsächlich mit einem einfachen Funkturm an.
Ich denke da gerade an eine schlichte Richtantenne auf einem stabilen Stahlträger-Gestell, aber eben nicht völlig massiv.
Das könnte m.E. ganz gut dahin passen.
Irgendein Ein- oder Widerspruch?


Bzg. SciFi-Forum:

Ich find´s halt auch ziemlich affig, wenn die Moderatoren die Umfrage tatsächlich abgeleht haben sollten, und ich konnte mir da einen zynischen Kommentar auch nicht verkneifen.
Mal ehrlich - das Forum wird permanent von einer Umfrage nach der nächsten zugespamt.
Ok, klar, hin und wieder ist auch mal etwas interessanteres dabei, und ansonsten isses halt einfach Zeitvertreib.
Aber eigentlich nervt es mich total an.
Es fällt mir dann auch schon mal auf, daß viele Umfrage-Threads von den gleichen Leuten eröffnet werden, und ich bekomme das Gefühl, daß hier eigentlich nur der Posting-Counter hochgetrieben werden soll.
Ich meine... was? Was will mir eine Umfrage sagen, deren Titel ist \"Was ist eure Lieblings-Laserschwertfarbe?\". Buah.
\"Wer ist stärker, Darth Vader oder ein Tribble?\"
\"Wer ist stärker, Star Trek oder der Todesstern?\"
Ok, meinetwegen, geschenkt.
Sollen die Leute sowas diskutieren wenn sie wollen.
Wenn dann aber auf der anderen Seite jede einzelne Serienfolge einer bekannteren SciFi-Serie ihre eigene Abstimmung bekommt, man aber einem Projekt wie dem geplanten eine solche Abstimmung verweigert, dann wundere ich doch ganz arg über die Beweggründe und die Präferenzen der Forenleitung...

sven1310

  • Global Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 7.621
Interesse an einem Gemeinschaftsprojekt?
« Antwort #18 am: 28.02.11, 14:51 »
Zitat
Original von Taschenmogul
So, uah, jetzt mal der Reihe nach. =D
Habe eben im SciFi-Forum geschrieben, daß ich mich von dem Projekt dort erstmal distanzieren werde, und hier etwas ähnliches in kleiner angestoßen habe, und die Leute gerne mitmachen können, wenn sie wollen; explizit auch eben FightFear.
Mal schauen, ob das irgendwen interessiert, ansonsten halt nochmal per PN.


Ja schauen wir mal, ich schätze Interesse wird es erst geben wenn wir die ersten Bilder bzw. Ergebnisse zeigen. Aber wie sagt man so schön, Geduld ist eine Tugend.

Zitat
Original von Taschenmogul
Erstmal: An der Uni gibt es (unter anderem) Cinema, und zuhause könnte ich einfach die Trialversion nutzen.
Das sollte also kein Problem sein, dann könnten wir uns einfach auf Cinema einigen.
Modellieren würde ich sowieso in Realsoft 3D, weil ich mich damit am besten auskenne, würd dann halt einfach die Objekte in Cinema importieren.


Ich bin mir sicher das kriegen wir hin.
C4D kann einiges Importieren.

Wie Handhaben wir eigentlich das mit den Modellen selber?
Wollen wir sie hier in die Filebase laden (sofern die Größe paßt) bzw. per MegaUpload/Rapidshare etc. für alle Zugänglich machen? Oder nur untereinander (also nur an die Teilnehmer) tauschen?

Zitat
Original von Taschenmogul
Bzg. Gebäudeauswahl

Ich denke, jeder überlegt sich was, fragt wenn er unsicher ist einfach nochmal hier nach, und fängt ansonsten einfach an.
Wenn jemand Rat oder Inspiration braucht, dafür ist das Forum ja da, dann können wir über das jeweilige Objekt/Gebäude auch diskutieren.
Die Liste würde dann halt einfach als Anregung und Leitfaden dienen - wenn wir 20 verschiedene Wohneinheiten hätten, aber noch keinen einzigen Funkturm, dann wüssten wir, aha, jetzt bräuchten wir mal mehr Funktürme und weniger Wohneinheiten. ;-)
Die Liste sieht auf jeden Fall schon ganz gut aus, da ist doch schon einiges bei.


Ich bin dafür dass jeder sagt woran er baut, wir können ja wenn es losgeht einen Extra Beitrag im WIP Bereich eröffnen und im Anfangspost trägt man sich ein bzw. wird eingetragen.
So vermeiden wir das zwei Leute an eine und demselben Objekt bauen und keiner fühlt sich auf die Füße getreten.

Zitat
Original von Taschenmogul
Bzg. Mondtyp

Ich würde alles in Betracht ziehen wollen, wo man nicht von Pflanzenwuchs ausgehen kann; das wäre da mein Ausschlußkriterium, weil glaubwürdige Pflanzen einfach schon eine schwierige Disziplin wären.
Möglich wäre da also ein erdähnlicher Mond.
Möglich wäre auch ein Wüstenplanet.
Oder ein Planet mit toxischer Atmosphäre.
Die letzteren beiden würden sich anbieten, weil man da einfach n bisschen mehr Farbe reinbringen könnte, wenn man wollte; vielleicht auch so nen ganz leichten Bodennebel, der erst in der Entfernung richtig zu sehen ist, oder dergleichen.

Die Bauart der Gebäude könnte nahezu identisch sein, also Kuppelbauten oder ähnliche abgeschlossene Gebäude, der einzige Unterschied wäre, ob man von Atemluft ausgehen kann, oder ob man an jedem Gebäude eine Schleuse haben müsste.
Von daher wäre der Wüstenplanet, wenn ich mal so drüber nachdenke, sogar eine einfachere Wahl.
Aber mir wäre das letztlich recht egal.


Ist die Frage Atmosphäre oder keine?
Ist ja schon wichtig beim Konstruieren, baut man offene Türen/Tore und dergleichen oder verschlossene Luftschleusen, Fenster und Kuppeln.
Was währe euch lieber?
Ich persönlich tendiere in Richtung Lebensfeindliche Atmosphäre.

Was das Terrain betrifft da dürfte sich das ein oder andere hinbiegen lassen.

Zitat
Original von Taschenmogul
Bzg. Technisches Level

So ungefähr Babylon 5 oder nBSG fänd ich ne gute Sache, ja.
Wobei ich es nicht so geschwungen machen wollen würde wie z.B. die White Star, aber ich denke, darüber dürften wir uns einig sein.
Insgesamt würde ich eher ein technisches Aussehen bevorzugen; hier mal ein paar runde Formen, da mal ein paar Kanten, vielleicht auch ein paar Stahlträger, etc..


Von meiner Seite aus ja. Ich bin auch davon ausgegangen das wir eine Menschliche Siedlung bauen und nicht z.B. eine der Minbari oder Vorlonen.
Menschlich. Also urig, industriell, praktisch und  robust. Wie die Schiffe der Menschen in BSG oder B5.

Zitat
Original von Taschenmogul

Bzg. Geometrie:

Ja, ich optimiere letztlich auch schon beim Bau, weshalb es bei mir ja immer so elends lange dauert.
Gestern habe ich mal CoCreate Modelling Personal Edition Creo/Direct (oder so, ein scheußlicher Name) ausprobiert, und das Objekt via STL-Dateiformat exportiert, konvertiert und in meinem 3D-Programm bearbeitet.
Furchtbares Mesh, das dabei rauskommt, also habe ich es per Hand bereinigt.
Ich kann jetzt sagen, daß sich das überhaupt nicht lohnt. *g*
In der gleichen Zeit hätte ich das Teil fünfmal von Grund auf neu gebaut.


Ich hatte früher auch mal kurz so einen Tick das Beste aus allen Welten zu vereinen.
Dummerweise sind viele Programme einfach nicht Kompatible genug und machen mehr ärger/arbeit als das sie nutzen.
Wobei man der Fairness halber sagen muss das einige Namen hafte Programme bzw. Firmen erkannt das sie sich damit nur selber ein Bein stellen so das Software wie Vue oder Zbrush inzwischen einen direkt Importer besitzen so das man völlig bequem wechseln kann zwischen C4D und ZBrusch z.B.

Zitat
Original von Taschenmogul
Die Tendenz zum gewissenhaften Arbeiten ist bei mir also durchaus vorhanden. *g*


Klasse. :thumb:

Zitat
Original von Taschenmogul
Bzg. Unabhängigkeit:

Ich würd´s auch am liebsten unabhängig halten von schon existierenden SciFi-Universen; das ließe uns auch sehr viel mehr Raum.


Sehe ich ebenso, das sollte unser Baby sein. :))

Zitat
Original von Taschenmogul
Bzg. Zusätzliche Leute:

Ich denke auch, daß da schon mit der Zeit noch ein paar dazukommen könnten.
Da DIESES Projekt ja auch nicht so unüberschaubar ist, dürften wir auch recht schnell ein paar Ergebnisse erzielen können.
Ich habe mich gerade mal an eine einfache Parabol-Antenne gemacht, weil man die immer gut gebrauchen kann.
Vielleicht mach ich auch noch ne zweite, denn auch das kann nicht schaden.
So einfach kann´s bei einem so kleinen Projekt halt schon sein.
Aber natürlich werd ich auch mal über Gebäude nachdenken; vielleicht fange ich tatsächlich mit einem einfachen Funkturm an.
Ich denke da gerade an eine schlichte Richtantenne auf einem stabilen Stahlträger-Gestell, aber eben nicht völlig massiv.
Das könnte m.E. ganz gut dahin passen.
Irgendein Ein- oder Widerspruch?


Eben, man muss den Leuten den Einstieg leicht und Übersichtlich machen.
Das Motiviert dann viel besser auch was beizusteuern und schreckt sie nicht ab weil alles gleich so Kompliziert wirkt.

Was die Antenne betrifft von meiner Seite kein Einspruch, klingt gut hau rein. :))

Zitat
Original von Taschenmogul
Bzg. SciFi-Forum:

Ich find´s halt auch ziemlich affig, wenn die Moderatoren die Umfrage tatsächlich abgeleht haben sollten, und ich konnte mir da einen zynischen Kommentar auch nicht verkneifen.
Mal ehrlich - das Forum wird permanent von einer Umfrage nach der nächsten zugespamt.


Wie gesagt ich habe auch so meine Erfahrung was das Thema SciFi Mod´s betrifft und nicht immer die Besten. (Von einigen User die mich per PN wüst beschimpft haben mal ganz zu schweigen)
Ich kann auch deren Entscheidungen nicht immer ganz Folgen, aber Hey zum Glück bin ich hier ein Mod und nicht bei denen. :D

sven1310

  • Global Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 7.621
Interesse an einem Gemeinschaftsprojekt?
« Antwort #19 am: 28.02.11, 14:56 »
Sorry für das Doppelpost aber mein posting wird im Portal (ich hoffe nur da) nicht angezeigt. Mir ist der Explorer \"während\" des Posting Vorgangs abgeschmiert.  X(

Mr Ronsfield

  • Global Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.009
    • http://mrronsfield.blogspot.com/
Interesse an einem Gemeinschaftsprojekt?
« Antwort #20 am: 28.02.11, 18:47 »
Wird angezeigt! :]

Ich wäre auch für einen Planeten ohne Atmosphäre! Man könnte dann die einzelnen Gebäude durch röhren Verbinden!

Für den Ablauf würde ich einen Thread wie es ihn für das Projekt Escort gibt vorschlagen :
http://www.tpick.pytalhost.com/forum/board.php?boardid=42&sid=
Ich denke so kann man es am einfachsten Koordinieren!

Für den Datenaustausch wäre Dropbox (oder ähnliches) am besten, da haben dann alle die mitmachen Zugriff auf alle Teile! http://www.dropbox.com/
Bazinga / STO:  Angus Ronsfield@MrRonsfield

"I'll be a Browncoat forever"


sven1310

  • Global Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 7.621
Interesse an einem Gemeinschaftsprojekt?
« Antwort #21 am: 28.02.11, 20:45 »
Zitat
Original von Mr Ronsfield
Ich wäre auch für einen Planeten ohne Atmosphäre! Man könnte dann die einzelnen Gebäude durch röhren Verbinden!


Ja ich finde auch das hat was mit den Verbindungsröhren.

Zitat
Original von Mr Ronsfield
Für den Ablauf würde ich einen Thread wie es ihn für das Projekt Escort gibt vorschlagen :
http://www.tpick.pytalhost.com/forum/board.php?boardid=42&sid=
Ich denke so kann man es am einfachsten Koordinieren!


So ähnlich habe ich es mir auch gedacht.
Ein Beitrag mit einer Statusliste.
Da kann man sich übersichtlich koordinieren, absprechen und seine Fortschritte mit den anderen besprechen etc.
Bin dafür.

Zitat
Original von Mr Ronsfield
Für den Datenaustausch wäre Dropbox (oder ähnliches) am besten, da haben dann alle die mitmachen Zugriff auf alle Teile! http://www.dropbox.com/


Das kenne ich noch nicht aber ich schaue es mir mal an.

Mr Ronsfield

  • Global Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.009
    • http://mrronsfield.blogspot.com/
Interesse an einem Gemeinschaftsprojekt?
« Antwort #22 am: 28.02.11, 21:00 »
Zitat
Original von sven1310

Das kenne ich noch nicht aber ich schaue es mir mal an.


Das hab ich während der Arbeit an der Highlander benutzt um Robby und die anderen auf dem Laufendem zu halten!
Bazinga / STO:  Angus Ronsfield@MrRonsfield

"I'll be a Browncoat forever"


Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 36.575
    • DeviantArt Account
Interesse an einem Gemeinschaftsprojekt?
« Antwort #23 am: 28.02.11, 21:12 »
@ Sven1310

Zitat
Warum auch nicht?
Ein kleines Star Trek Unabhängiges Hauseigenes sf3dff 3D Gemeinschafts Projekt. Mir gefällt die Idee.


Mir ja auch. Ich finde die Idee klasse.

Zitat
Das war vorher nie und ist jetzt auch nicht der Fall.
Die UO Sachen wie die Kel usw. laufen ja immer noch.


Auch das ist wahr. Aber da Ani schon eine Weile nicht mehr wirklich aktiv war, mache ich mir generell ein wenig Sorgen um den grafischen Teil des Projekts. Aber ich denke, dieses Projekt hier ist genau das richtige um euch mal jenseits von UO austoben zu können und sorgt sicher für Entspannung. Ich hab da durchaus Vertrauen in die Zukunft.

Zitat
Auch war. großes Grinsen

Wir können ja bei Gelegenheit ein paar Kandidaten mal an PN´nen und sehen ob sie überhaupt Interesse haben.


Das wäre auf jeden Fall ein guter Schritt. Für alle beteiligten.

Zitat
Ich hatte bei ein, zwei Gelegenheiten ein wenig Streß mit den MOD´s dort.
Alleine schon wegen der vollkommenden Ignorierung der Credits.... da habe ich auch eins auf den Deckel bekommen.
Aber was soll´s jedem das seine.


Irgendwann werden sie sehen was sie davon haben. Da braucht man sich nicht zu wundern, dass die Themen immer trivialer werden.

@ Taschenmogul

Zitat
So, uah, jetzt mal der Reihe nach. =D
Habe eben im SciFi-Forum geschrieben, daß ich mich von dem Projekt dort erstmal distanzieren werde, und hier etwas ähnliches in kleiner angestoßen habe, und die Leute gerne mitmachen können, wenn sie wollen; explizit auch eben FightFear.
Mal schauen, ob das irgendwen interessiert, ansonsten halt nochmal per PN.


Du machst ja Nägel mit Köpfen. Ich drücke die Daumen, dass das Projekt den Zulauf bekommt, den es verdient, denn was ich bisher lese gefällt mir ausnehmend gut.

@ All

Die Ideen mit der Mondkolonie und den Verbindungsröhren finde ich toll. Aber ein Vorschlag von mir sei erlaubt. Wie wäre es mit dem Mars? Eine erste Kolonie zum Beispiel mit beginnendem Terraforming oder so ähnlich. Mein zweiter Vorschlag wäre, euch ein Unterforum einzurichten wie beim Projekt Escort, damit ihr alles auf einen Blick beisammen habt. Inkl. ToDo Liste etc. Dropbox kann ich ebenfalls nur für ein solches Projekt empfehlen Robert und ich verwenden es auch, um Bilder auszutauschen.

Gruß
J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Taschenmogul

  • Crewman 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 225
Interesse an einem Gemeinschaftsprojekt?
« Antwort #24 am: 28.02.11, 21:53 »
@Belar:

Den Mars würde ich jetzt nicht nehmen wollen, einfach weil wir dann zuviel Bezug zur tatsächlichen Erde und zum tatsächlichen Mars hätten.
Einen marsähnlichen Mond oder Planeten hingegen fänd ich sehr gut, deshalb meint ich ja auch - irgend ein Mond oder Planet mit toxischer Atmosphäre wäre nicht schlecht, alleine weil er uns mehr \"Farbe\" ermöglicht als ein atmosphährenloser Mond.

Bzg. Nägel mit Köpfen: Naja, ich möchte da einfach ehrlich sein den Leuten gegenüber.


@All:

Verbindungsröhren hören sich nach ner guten Idee an, das wäre dann tatsächlich quasi die perfekte Verbindung der Raumbasis die mir vorgeschwebt war... hätte...ist...hätte gewesen sein können? Ich hab gerad nen Hänger.
Egal, also jedenfalls der Raumbasis und der Mondbasis.
Gute Sache das.


Bzg. Organisation:
Dropbox kenn ich nicht, muß ich mir anschauen; FightFear hatte drüben im Forum Tortoise SVN empfohlen, aber auch damit kenne ich mich nicht aus.
Ich würde im Zweifelsfall einfach eurer Erfahrung vertrauen. ;-)
Ansonsten - nen eigenes Unterforum wäre natürlich royal.
Das wäre ja auch genau einer der Gründe, warum man das Projekt hier machen sollte und nicht im \"Ihr krieg keine Umfrage geschaltet, die ist nicht sinnlos genug!\"-Forum. ;-)

Ansonsten wäre eine Abhak-Liste auch gar nicht schlecht, wenn wir es etwas geordneter machen wollen.
Also so, daß sich eben jemand für etwas entscheidet, und das dann im Übersichts-Beitrag in der Liste vermerkt wird.
Ich würde die Leute allerdings nicht dazu zwingen wollen, jetzt unbedingt unterschiedliche Dinge zu entwerfen; es kann ja z.B. auch zwei verschiedene Reaktoren geben, etc..

Was das technische Niveau der Basis angeht, verstehen wir uns ja.
Atmosphäre ja oder nein - ich denke mal, wir haben uns gerade für \"nein\" entschieden, nicht wahr? ;-)
Oder eben für feindliche Atmosphäre, das könnten wir später immer noch entscheiden (fänd ich wie gesagt etwas farbiger), denn das würde beim Modellieren keinen Unterschied machen, Schleusen brauchen wir da auf jeden Fall.
Und wehe, jemand lässt beim Modellieren ein Fenster offen! 8o

;-)

Soweit erstmal von mir, werde gleich mal ein Bild von der Antenne posten, soweit ich mittlerweile bin.


PS: Mann hat das gedauert mit dem Rendern.
Dabei ist mir dann auch aufgefallen, daß die Streben irgendwie \"verrutscht\" sind, da muß ich (schon wieder...) nacharbeiten...
Auf jeden Fall ist das die Ansicht der Schüssel von hinten, an den langen Streben wird das Ganze dann letztlich befestigt; muß noch mal schauen wie genau, zur Zeit schwebt mir da ein Kugelgelenk vor.
Hier das Bild:


Oddys

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.310
  • Leiter des Projekts Lichterstaub
Interesse an einem Gemeinschaftsprojekt?
« Antwort #25 am: 01.03.11, 06:04 »
Nehmt doch einen Mond ähnlich Pandora da habt ihr Farbe aber die Menschen müssen trotzdem sich hermetisch vor der Umwelt schützen.

Taschenmogul

  • Crewman 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 225
Interesse an einem Gemeinschaftsprojekt?
« Antwort #26 am: 01.03.11, 07:11 »
Meinst du Pandora wie aus Avatar, oder meinst du http://de.wikipedia.org/wiki/Pandora_%28Mond%29 ?
Wäre ein bedeutender Unterschied. ;-)

Falls du Avatar meinen solltest - genau sowas würde ich auf jeden Fall verhindern wollen.
Ein Vorteil eines Mondes mit einer leblosen Oberfläche ist ja eben gerade die leblose Oberfläche, weil man da keine Pflanzen modellieren und rendern muß.
Das realistisch hinzukriegen wäre nämlich ohne spezielle Programme oder Plugins eine gigantische Arbeit, und selbst mit speziellen Programmen oder Plugins immer noch ne Menge Arbeit.
Bei schlecht gemachten Pflanzen aber wäre dann die Qualität der restlichen Szenen-Objekte völlig egal, die gesamte Szene würde unecht wirken.

Ein bisschen Farbe aber, wie z.B. durch eine rötliche, bräunliche, gelbliche, vielleicht auch leicht violette Mondoberfläche, und/oder eben eine, wenn auch giftige, Atmosphäre mit eigener Färbung, das fänd ich vielleicht nicht schlecht.
Aber das könnten wir uns ja immer noch überlegen, das eilt ja nun nicht.

Blacktek

  • Petty officer 3rd Class
  • *
  • Beiträge: 373
Interesse an einem Gemeinschaftsprojekt?
« Antwort #27 am: 01.03.11, 07:58 »
Ich würde gern etwas zu diesem Projekt beitragen!...allerdings stellt sich Frage,ob es am Ende qualitativ mit den Anderen mithalten kann.
Ich finde,eine Planetenbasis erbaut von verschiedenen Künstlern,die ihr ganz eigenes Design(im Rahmen gewisser Richtlinien) mit einfließen lassen sehr interessant!
@ Taschenmogul
...,die Idee mit einer großen Raumbasis(Stadt) hatte ich auch mal,habe es aber erstmal gelassen,...das war mir dann doch zu viel,..ich hab es an meiner Aurelia gesehen,die ist noch immer net fertig und wird es auch nicht mehr.

...was ich zu deinem Projekt machen möchte ist eine \"Landezone für kleinere Shuttles\"!..,für dieses eher kleine Modell habe ich ebenfalls eine für den Tower eigenständige  Antenne entworfen,ich habe sozusagen schon alles im Kopf bis auf ein zwei Sachen,..was ich jetzt ändern muss,ist die Einfügung einer Röhre,..das versetzt das Grunddesign natürlich,....wenn du nichts dagegen hast und ich die Erlaubnis habe etwas in der Richtung anzufangen,beginne ich damit!

...damit du dir in etwas vorstellen kannst,wie sie aufgebaut ist,poste ich mal hier ein WIP Bild!

Taschenmogul

  • Crewman 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 225
Interesse an einem Gemeinschaftsprojekt?
« Antwort #28 am: 01.03.11, 09:17 »
@Blacktek: Sehr cool, je mehr desto besser!
Ob du jetzt qualitativ mithalten können wirst, das kann ich gar nicht beurteilen.
Ich denke, ich werd gleich mal durch´s Forum schleichen und mir was von dir anschauen, damit ich dich dann niedermachen kann. ;-)
Nein, ernsthaft, gute Sache das!

Und ich glaube nicht, daß ich hier das Sagen hätte.
Ich denke, wir werden uns hier einigermaßen selber organisieren, und mal wird der eine bei einer Sache den Ton angeben, dann wieder der andere.

Wenn du also schon eine konkrete Idee für eine Landezone hast, dann mach ruhig!
Auf das WIP Bild bin ich gespannt.

Blacktek

  • Petty officer 3rd Class
  • *
  • Beiträge: 373
Interesse an einem Gemeinschaftsprojekt?
« Antwort #29 am: 01.03.11, 15:15 »
hab jetzt ein erstes WIP erstellt,hoffe du kannst damit etwas anfangen.
Die Plattformen auf denen die Shuttles stehen,können abgesenkt werden.Die Wartung,Reperaturen sowie alles Andere finden unter der Oberfläche statt,daß spart Platz aber vorallem notwendig durch die lebendsfeindliche Umgebung.
Das Concept ist nicht neu,aber ich finde es passt ganz gut!
Das Shuttle ist nicht representativ sondern nur Platzhalter!
das Mittelstück(Träger)lass ich erstmal,bis ich weiß,wie die Kapsel ausschaut,die dann durch die Rohre flitzt.
Ich denke,daß die Röhre zwischen den beiden Plattformen geht, am Tower ist eine Art Schnittstelle(Weiche) dadurch ist es möglich mit der Kapsel aufwärts zur Zentrale oder abwärts direkt zu den Shuttles zu fahren.


 

TinyPortal © 2005-2019