Autor Thema: Teaser, Trailer & Co. - alles zum Thema Vorschau  (Gelesen 1165 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.757
    • mein deviantART
Hi, ich habe festgestellt, dass der ein oder andere von euch gelegentlich "Leseproben" seiner Werke online stellt, anscheinend auch von noch in Arbeit befindlichen Werken.

Ich selbst halte es seit Jahren dabei so, dass ich maximal einen Klappentext veröffentliche - nebst dem Cover.

Ganze "Leseproben" Vorab zu posten, ist nicht so mein Ding.
Keine Ahnung warum, aber wie seht ihr das eigentlich?

Was sollte man beachten?
Was sind da eure Erfahrungen?

Was spricht für euch, für solche "Preview-Leseproben"?
Was dagegen?

ulimann644

  • Gast
Antw:Teaser, Trailer & Co. - alles zum Thema Vorschau
« Antwort #1 am: 28.11.11, 13:44 »
Solche Leseproben halte ich für ganz gut - vor allen Dingen da, wo eine Szene eventuell etwas tricky ist, und man schnell durch ein Feedback erfahren kann, ob sie funktioniert, oder eher nicht. Allerdings betrifft das bei mir eher den Beginn einer Episode. Später wenn es ans Eingemachte geht, veröffentliche ich dann meistens keine Auszüge mehr, um nicht die Spannung rauszunehmen.

Bei "Das Sonneninferno" hat es mich schon in allen Fingern gejuckt, einige der Szenen vorzustellen. Andererseits wäre es zu schade, diese Szenen aus dem Kontext heraus zu lesen, darum habe ich es dann gelassen. Hier muss natürlich jeder für sich entscheiden, wie er das handhaben möchte.

David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.757
    • mein deviantART
Antw:Teaser, Trailer & Co. - alles zum Thema Vorschau
« Antwort #2 am: 28.11.11, 13:48 »
Nun ja, da ich meine Romane immer nach relativ gleichem Schema einleite, macht es für mich wenig Sinn, diese zu veröffentlichen, um Spannung oder Vorfreude zu erzeugen.

Daher mache ich das idR nicht.

Könnte ich immer auf das passende Material für Szenenbilder (also Teaserbilder) zurückgreifen oder könnte diese, wie Rene es zum Bleistift kann, zeichnen, dann würde ich sowas wahrscheinlich eher tun.

Ich hätte da auch schon das ein oder andere Bild im Kopf, aber ich krieg es nicht hin.
Daher lasse ich das.

SSJKamui

  • Commander
  • *
  • Beiträge: 5.125
Antw:Teaser, Trailer & Co. - alles zum Thema Vorschau
« Antwort #3 am: 28.11.11, 14:10 »
Ein Vorteil ist sicherlich, man driftet nicht zu leicht in Schwachsinn ab beim Schreiben von längeren Geschichten sondern hat eine stärkere Kontrolle. (Fällt mir häufig auf, bei meinen früheren Geschichten wo ich keine Kommentare oder sonstwas bekam driftete ich häufig spätestens nach 12 Folgen in Blödsinn ab oder legte den Focus versehentlich auf die Elemente, die den Leser am meisten genervt hatten.) Gerade wenn man an etwas mehrere Monate dran sitzt sind solche Leseproben ideal um sich zu vergewissern, man ist noch auf dem richtigen Weg.

Problem ist, wenn man zuviele Leseproben verteilt langweilt man die Zielgruppe oder löst im schlimmsten Fall Reaktanzen aus nach dem Motto "egal was du hier noch ablieferst, ich guck deine Sachen eh nicht mehr an". Ich glaube sowas in der Art war mir zuerst hier auch bei Dimensional Prophecy of Zohar widerfahren. (Teilweise)

David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.757
    • mein deviantART
Antw:Teaser, Trailer & Co. - alles zum Thema Vorschau
« Antwort #4 am: 28.11.11, 14:18 »
Gutes Argument, Kamui.

In meinen Augen sollte ein Teaser den Leser quasi ködern, also das Interesse, das entsprechende Werk zu lesen.

Mehr sollte man aber nicht preisgeben.

=A=

IMO sind da Bilder wesentlich geeigneter als jeder Text.

SSJKamui

  • Commander
  • *
  • Beiträge: 5.125
Antw:Teaser, Trailer & Co. - alles zum Thema Vorschau
« Antwort #5 am: 28.11.11, 14:28 »
Gutes Argument, Kamui.

In meinen Augen sollte ein Teaser den Leser quasi ködern, also das Interesse, das entsprechende Werk zu lesen.

Mehr sollte man aber nicht preisgeben.

=A=

IMO sind da Bilder wesentlich geeigneter als jeder Text.

Das ja. Das Problem ist aber auch eine gewisse Threat Organisation. Wenn man zu viele verschiedene Teaser Elemente in einen Thread packt hat man den Effekt, dass dieser Thread zu lang wird und die Leute denken  "Ich habe keine Lust mich in das alles einzulesen, will aber auch nichts verpassen, weshalb ich es gleich ganz sein lasse".

 

TinyPortal © 2005-2019