Autor Thema: Retro Klassiker auf Windows  (Gelesen 10550 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

sven1310

  • Global Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 7.470
Antw:Retro Klassiker auf Windows
« Antwort #45 am: 19.11.16, 15:27 »
Ich bin eben über die zwei Videos hier gestolpert und finde sie recht interessant. Das Eine zeigt wie jemand aus einem alten NES Modul einen RetroPi gebastelt hat. :D
Das Andere wie er einen Handheld per 3D Drucker erstellt. Ist schon echt Sau Cool was man so alles machen kann. Ich glaube 30 Jahre zuvor wäre einem als Kind der Kopf explodiert wenn einem einer das gezeigt hätte was man hier für Möglichkeiten hat. ^^

http://www.youtube.com/watch?v=ZjM-vaHJv_Y

http://www.youtube.com/watch?v=2Fyg0hFq-3U

Drake

  • Gast
Antw:Retro Klassiker auf Windows
« Antwort #46 am: 18.12.16, 15:27 »
Kann Du nicht einfach eine neue SD Karte bespielen und die alte als Reserve behalten? Falls es nicht wie gewünscht klappt, hättest Du das alte Mediacenter immer noch Griffbereit. Es wäre eine Kostengünstige Möglichkeit etwas zu experimentieren ohne alles kaputt zu machen.

Das habe ich mittlerweile tatsächlich getan, die Dinger (SD-Karten) kosten ja nicht die Welt. Ich hab auch schon eine Anleitung rausgesucht, wie man OpenELEC (also das Mediacenter) und RetroPie parallel installiert (Video vom Ergebnis inklusive):
https://mzeyrek.wordpress.com/2014/09/10/raspberrypi-tutorial-for-dual-boot/

Enthält sogar einen Tipp, wie man das System so einrichtet, dass die beiden Betriebssysteme abwechselnd voneinander booten. Also wenn man von RetroPie aus neustartet, bootet OpenELEC und umgekehrt. Nicht ganz das was ich mir gewünscht hatte, aber trotzdem ganz cool.

Allerdings sieht die ein Linux-System vor, also müsste ich da entweder sehen, wie das unter Windows läuft (sollte eigentlich kein Problem sein) oder dafür eine Linux-VM aufsetzen (was auch nicht das Problem wäre und sicher an anderer Stelle nochmal nützlich).
Und irgendwie finde ich die Anleitung vom Layout her etwas unübersichtlich aufgemacht, muss mal sehen, vielleicht übertrage ich die sogar auf Deutsch hier ins Forum während ich die umsetze und das Interesse da ist.

Schiebe das aktuell nur etwas vor mir her, auch weil ich nicht sicher bin, wie häufig ich beides (Mediacenter/Emulator) dann nutzen würde.

 

TinyPortal © 2005-2019