Autor Thema: H.G. Wells - Die Zeitmaschine  (Gelesen 2521 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.757
    • mein deviantART
H.G. Wells - Die Zeitmaschine
« am: 11.06.14, 14:02 »
Ich habe - glaub ich - ja schon erwähnt.
Im Urlaub in Warnemünde bin ich zufällig in der Buchhandlung auf H.G. Wells Meisterwerk von 1895 gestoßen und habe es gekauft.

Die Geschichte vom Zeitreisenden (der im Buch allerdings keinen Namen hat) ist sehr anschaulich erzählt und deckt sich in vielen Dingen mit beiden Verfilmungen von 1960 und 2002.

Man wird von der Gerschichte mitgerissen, wobei am Ende offenbleibt, was mit der Zeitmaschine und dem Zeitreisenden passiert.

Er reist also in die Zeit und landet im Jahr 802.701, wo die im Film beschriebenen Ereignisse also stattfinden und sehr interessant geschildert werden.
Als er schließlich zurückkehrt (und dort beginnt die eigentlich Geschichte im Roman - retrospektiv erzählt), glaubt ihm jedoch keiner seiner Kollegen und halten das alles für eine - durchaus spannende - Erfindung des Zeitreisenden.

Dieser will natürlich einen Beweis für die Funktionalität seiner Maschine leisten und geht erneut auf Zeitreise, wobei er dieses mal eine Kamera mitnimmt.

Der Roman endet damit, dass einer seiner Kollegen die Erzählung beendet und dass der Zeitreisende nunmehr 8 Tage fort ist.

Fazit:
H.G. Wells hat mit "Die Zeitmaschine" ein zeitloses Meisterwerk erschaffen, dass auch heute noch zu faszinieren weis.
Sein Erzählstil ist natürlich auf dem Stand des späten 19. Jahrhunderts, gibt aber deswegen einen interessanten Einblick in die Welt, in der Wells gelebt hat und wie man sich die Zukunft damals vorgestellt haben muss.
IMO ist "Die Zeitmaschine" eine super Blaupause für alle nachfolgenden Zeitreisegeschichten gewesen und man sollte das Werk unbedingt mal gelesen haben.

Von mir bekommt dieses Werk 9,5 von 10 Punkten, da ich gern noch mehr Details erfahren hätte.
Nichtsdestoweniger hat mich das Buch (149 Seiten lang) fasziniert und ich habe es heute noch einmal von vorn bis hinten durchgelesen.

Ihr solltet es auch mal Lesen, es regt die Fantasie wirklich enorm an und ich brenne darauf, in wenigen Monaten vielleicht endlich mit meinem Cadets-Roman "Tempus Fluvium" beginnen zu können.
Denn Zeitreisen sind auch heute noch ein enorm faszinierendes Thema, welches voller Möglichkeiten steckt.

ISBN 978-3-423-12234-4
erschienen im dtv (deutscher Taschenbuchverlag)
Pres: 7,90 €
« Letzte Änderung: 11.06.14, 22:18 by David »

Lairis77

  • Fleet Captain
  • *
  • Beiträge: 8.973
    • Star Trek - Defender
Antw:H.G. Wells - Die Zeitmaschine
« Antwort #1 am: 12.06.14, 19:57 »
Ich hab das Buch noch nicht gelesen, allerdings beide Filme gesehen.
Das Original aus den 60ern ist immer wieder gut, ein echter Klassiker.
Das Remake war weniger mein Fall.

Meine Mutter hat mir "Ein Yankee an König Arthurs Hof" von Mark Twain empfohlen. Auch eine Zeitreisegeschichte aus dem 19. Jh., wo ein Ingenieur aus jener Zeit ins Mittelalter geschickt wird. Klingt interessant, werd ich demnächst lesen :).
"Ich habe diese Geschichte nur gepflanzt, aber sie wächst, wie sie will, und alle verlangen, dass ich voraussehe, welche Blüten sie treiben wird." (Cornelia Funke: Tintentod)


David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.757
    • mein deviantART
Antw:H.G. Wells - Die Zeitmaschine
« Antwort #2 am: 13.06.14, 00:19 »
Wenn du das Original magst, kann ich dir den Roman nur wärmstens empfehlen, Lairis.

Das Buch wird dem Originalfilm absolut gerecht und geht noch weiter in die Tiefe der Story (wie es in den meisten Romanen üblich ist).

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.034
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:H.G. Wells - Die Zeitmaschine
« Antwort #3 am: 13.06.14, 17:29 »
Das Buch wird dem Originalfilm absolut gerecht
Es ist wohl eher umgekehrt ;) :D Es war ja nicht das Buch zum Film ;) :D

Es ist immer wieder interessant ein älteres Buch zu lesen und damit auch stilistisch in die Welt des Autors einzutauchen.
Es ist eine Weile her, dass ich Wells gelesen haben. Bei Jules Verne fiel mir allerdings auf, wie schnörkellos, wie ohne Ablenkung zielstrebig er geschrieben hat und, hmm, wie soll ich es sagen? Schöner gestaltete sich die Lektüre für meinen Geschmack nicht. Wells habe ich anders in Erinnerung, damals war ich aber auch noch jünger  :grandma ;)


Ich überlege gerade... Wäre der Review nicht was für den Literatur-Thread gewesen?

Star

  • Captain
  • *
  • Beiträge: 6.597
Antw:H.G. Wells - Die Zeitmaschine
« Antwort #4 am: 13.06.14, 20:57 »
Ich überlege gerade... Wäre der Review nicht was für den Literatur-Thread gewesen?

Das habe ich mir auch gedacht. Zuerst teast er im Literatur-Thread an, dieses Buch zu lesen, und dann kommentiert er es in einem separaten Thread o_O
"Maybe it's a little early. Maybe the time is not quite yet. But those other worlds... promising untold opportunities... beckon. Silently, they orbit the sun. Waiting."

--->    Deviantart   <---  [ ] --->    Portfolio <---

David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.757
    • mein deviantART
Antw:H.G. Wells - Die Zeitmaschine
« Antwort #5 am: 13.06.14, 21:08 »
Prinzipiell können wir das Thema gern dorthin verlegen.
Is IMO kein Problem.

Mich wundert aber, wie "viele" von euch doch offenbar mal das Buch gelesen haben.
Wir können/sollten uns hier im Forum gerne häufiger mit den Klassikern der SF-Literatur befassen. ;)

Jean-Luc Picard

  • Crewman 1st Class
  • *
  • Beiträge: 240
  • Lebt lang und erfolgreich
Antw:H.G. Wells - Die Zeitmaschine
« Antwort #6 am: 14.06.14, 10:07 »
Hallo Ihr Zeitreisenden

Also ich finde Time Maschine richtig gut.. Muss aber leider gestehen das ich das Buch noch nicht gelesen habe, aber dafür die beiden Filme kenne welche mir sehr gut gefallen. Diese Filme zeigen sehr schön das man seinem Schicksal nicht entfliehen kann.
Warum jemandem etwas beibringen. Ein einsamer Impuls der Freude. (William Butler-Yates)

The acquisition of wealth is no longer the driving force of our lives. We work to better ourselves and the rest of humanity.

- Captain Daniel Wells - Kommandant der USS Andromeda
Derzeit auf der USS Andromeda

David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.757
    • mein deviantART
Antw:H.G. Wells - Die Zeitmaschine
« Antwort #7 am: 14.06.14, 10:19 »
Yep.
Beide Filme zählen zu meinen Lieblingsfilmen

sven1310

  • Global Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 7.420
Antw:H.G. Wells - Die Zeitmaschine
« Antwort #8 am: 14.06.14, 14:43 »
Ich kenne das Buch sowie beide Hörbuch Versionen. Die letzte Version die erst vor wenigen Jahren erschienen ist, ist auch Empfehlenswert. Für SciFi Fans aufjedenfall ein Must Read. Ähnlich wie der Hobbit für Fantasy Fans.

David

  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 10.757
    • mein deviantART
Antw:H.G. Wells - Die Zeitmaschine
« Antwort #9 am: 14.06.14, 14:49 »
Es gibt zwei Hörbuchversionen?
Also dann basiert eines auf dem Remake oder wie?

Tolle Sache.
Danach muss ich mal ausschau halten.
Vielen Dank für den Hinweis, sven.

sven1310

  • Global Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 7.420
Antw:H.G. Wells - Die Zeitmaschine
« Antwort #10 am: 14.06.14, 15:35 »
Nein. Beides sind Vorlesungen des Originals. Die eine Fassung ist nur recht alt und die andere wurde erst vor ein paar Jahren neu vertont. (Vorleser Götz Otto)
https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=die+zeitmaschine+h%C3%B6rbuch

Es gibt im übrigen noch ein paar andere Werke die auf H.G. Well Zeitmaschine aufbauen.

Als Beispiel:

- Die Rückker der Zeitmaschine von Egon Friedell (gibt es als Buch und Hörspiel)
- Sherlock Holmes Chronicles 02 - Die Zeitmaschine (Hörspiel)
- Flucht in die Zukunft (Film)

und weiß Gott wieviele andere Filme und Bücher noch.
« Letzte Änderung: 14.06.14, 15:43 by sven1310 »

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.034
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:H.G. Wells - Die Zeitmaschine
« Antwort #11 am: 14.06.14, 16:47 »
Mich wundert aber, wie "viele" von euch doch offenbar mal das Buch gelesen haben.
Wir können/sollten uns hier im Forum gerne häufiger mit den Klassikern der SF-Literatur befassen. ;)
Na ja, sogar zu den Klassikern haben wir schon einen eigenen Thread ;) :D

Ich finde aber auch, dass die guten alten Sci-Fi-Bücher mehr Aufmerksamkeit verdient hätten.
Bald werde ich mal wieder einen Lem-Roman vorstellen, wobei ich jetzt echt verwirrt bin, ob ich dieser Rezension einen eigenen Thread schenke, ihn in den Literatur- oder in den Klassiker-Thread schreiben soll...

Spannend bei Wells: Für die "Zeitmaschine" kann ich es nicht sagen, aber zumindest "Krieg der Welten" kann man im Grunde sagen, dass Wells fast schon zum Realismus gehört, obwohl das fast schon parados ist. Aber bei KdW kann man die Handlung quasi "abgehen" und durch die Handlungesorte wie etwa die Londoner Vororte abwandern.

Jean-Luc Picard

  • Crewman 1st Class
  • *
  • Beiträge: 240
  • Lebt lang und erfolgreich
Antw:H.G. Wells - Die Zeitmaschine
« Antwort #12 am: 17.06.14, 13:31 »
Hat jemand vielleicht die Bücher als E-Book... denn interessieren würden die mich auch...
Warum jemandem etwas beibringen. Ein einsamer Impuls der Freude. (William Butler-Yates)

The acquisition of wealth is no longer the driving force of our lives. We work to better ourselves and the rest of humanity.

- Captain Daniel Wells - Kommandant der USS Andromeda
Derzeit auf der USS Andromeda

 

TinyPortal © 2005-2019