Autor Thema: Star Trek - Unity One_S1_10 - Invasion Teil I  (Gelesen 12871 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.035
    • DeviantArt Account
Star Trek - Unity One_S1_10 - Invasion Teil I
« Antwort #15 am: 27.01.07, 14:10 »
Also wie ich bereits des öfteren erwähnt habe und es hier gerne noch einmal wiederhole, befindet sich im Moment noch die \"Spirit\" in Arbeit. Da bin ich aber auch erst beim Prolog. Ich fürchte, du wirst dich noch ein wenig gedulden müssen. Erst kommt die Spirit, dann die nächste U1 Folge. Freut mich, dass es dir so gut gefällt, dass du es mehrere male liest. Das ehrt mich jetzt aber doch.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Opi's Wahn

  • CWO 3rd Class
  • *
  • Beiträge: 1.097
  • Großadmiral der imperialen Restwelten und kommandierender Offizier der 501. Sturmtruppenlegion
Star Trek - Unity One_S1_10 - Invasion Teil I
« Antwort #16 am: 29.01.07, 10:51 »
So... gelesen und jetzt kommt die Kritik ;)

Zitat
Original von Fleetadmiral Joran Jakur Belar
Als erstes möchte ich mich zu den Schreibfehlern äußern, die mir anscheinend trotz wiederholtem korrigieren entgangen sind. Wie einige von euch wissen, oder auch nicht, bin ich ebenfalls wie Guyver Bürokaufmann und dementsprechend ausgebildet. Meine Noten bewegten sich immer zwischen Eins und Zwei. Wenn mir Schreibfehler unterlaufen sind, dann nur aus einem Grund. Ich schreibe sehr schnell und da kann es schonmal vorkommen, dass man sich vertippt und wenn sich dann noch wie im Falle des schreibens einer Geschichte, die Gedanken überschlagen, können sowohl Schreib- als auch logische Fehler auftreten.


dann solltest du das Schriftstück aber trotzdem korrekturlesen... oder lesen lassen, bevor du es veröffentlichst. Denn so (sorry, wenns hart klingt) ist es nicht veröffentlichbar.
Ich weiß, dass du das ganze schnell weitergeben willst, damit du das Feedback bekommst. Und hier sitzen auch genug Leute, die weiterlesen wollen. Wie gesagt, du solltest trotzdem das geschriebene Korrektur lesen lassen. Man selbsst ist meist so im Geschriebenen drin, dass man die Fehler einfach nicht sieht.

die folgenden Punkte sollen dich natürlich nicht bloßstellen, sondern zeigen, wo etwas falsch ist. Da das ganze ein PDF ist konnt ich nichts ändern. Sonst hätt ich dir einfach ne verbesserte Version zurückgeschickt. grad bei Kommafehlern oder so machtes wenig Sinn die dir hier zu posten (außer einen als Beispiel ;))

Zitat
Diese Geste wäre einem Vulkanier würdig gewesen.


Muss meiner Minung nach \"wäre eines Vulkaniers würdig gewesen\" heißen (jaja, der Genitiv und sein Tod ;))

Zitat
Die letzten Reparaturen am Schiff wurden vor einer Stunde durch den Ingenieur der Escort beendet.


\"Waren vor einer Stunde beendet worden.\" es ist ja vorbei oder?

Zitat
Renee lehnte sich zurück und widmete wieder ihre Aufmerksamkeit der Gegenwart.


\"Widmete ihre Aufmerksamkeit wieder der Gegenwart\" klingt meiner Meinung nach flüssiger... kann aber nur mein Gefühl sein.

Zitat
Er stand kurz vor einem Kampf und musste sich zu allem Überfluss auch noch mit seinem Gefühlschaos auseinandersetzen, das Tailanys auftauchen, hier an Bord verursacht hatte.


Komma nach \"hier an Bord\" es ist ja ihr \"auftauchen an Bord\", welches bei Belar ein Gefühlschaos aufwirft. So wie du schreibst versteht man, dass ihr Auftauchen ein Gefühlschaos an Bord hervorruft.

Zitat
„Mr. Münchhoff, setzen sie einen Kurs zur Scoparius und setzen sie uns an die Spitze der Flotte.“


Die Flotte hat einen Verteidigungsperimeter gebildet. Ich stell mir das als eine Art Wall vor. Jetzt frag ich mich natürlich, wo ein Wall eine Spitze hat. Sowas kenn ich nur von Angriffsformationen. (wo es Sinn macht, weil man in Bewegung ist)

Zitat
das den größten teil des Feindfeuers ins leere gehen ließ.


Teil und Leere groß

Zitat
Das Jagdgeschwader „Death Angels hatte sich inzwischen mit den drei anderen Jagdgeschwadern der Scoparius vereint und flog einen Angriff auf einen schweren Gornzerstörer.


Die Soparius hat doch 6 Geschwader. Was ist mit den anderen 2 passiert? Ansonsten einfach nur: \"vereint sich mit 3 Geschw. der Scoparius\"

Zitat
„Da Knie“ freute sich schon zu sehen, welche Wirkung die Waffe entfaltete.


entfalten würde

Zitat
„Brücke an Maschinenraum, Bericht!“ Forderte er.


„Brücke an Maschinenraum: Bericht!“, forderte er.

zumindest finde ich das intuitiver. Ich müsste jetzt auch nochmal diie regeln suchen, aber ich meine, dass man nach \"\" ein komma setzt und dann klein weiterschreibt. Kann natürlich sein, dass es in der Neuen Rechtschreibreform geändert wurde. Allerdings ohne Punkt Groß weiterzuschreiben macht man im Deutschen soweit ich weiß nie, es sei denn es handelt sich um ein Substantiv. ;)

Zitat
vom heulen der Alarmsignale übertönt.


Das Heulen

Zitat
Ein weiterer Einschlag erschütterte das Schiff abermals.


Noch mal? Entweder ein weiterer oder abermals

Zitat
zum zusammenbruch


Groß


Zitat
Das Licht fiel aus und wurde durch sie Notbeleuchtung ersetzt.


Durch die

Zitat
Die Aplative Armierung an Steuerbord ist ebenfalls zerstört.


aplativ klein. oder ist das ein Eigenname?

Zitat
O\'Connor rang sich ein müdes lächeln ab.


Lächeln

Zitat
Fleetcaptain O\'Connor nickte zustimmend und strich sie eine schwarze Haarsträhne hinter ihr linkes Ohr.


Sich

Zitat
die Dominiontreuen Cardassianer


wie sind sie? Sie sind dominiontreu!

Zitat
Mehrere Sekundäre Explosionen perforierten die Außenhülle. 20 Besatzungsmitglieder waren auf der Stelle Tot.


Wieder: adjektiv. Klein… Tod groß, tot klein
sekündär übrigens auch ;)

Zitat
Schließlich explodierte der Warhead und riss das vordere drittel des Schiffskörpers mit sich.


Welcher Warhead?... und \"das vordere Drittel\" groß
Statt dem Warhead würd ich entweder Gefechtskopf oder einfach Torpedo schreiben.

Zitat
Er musste davon ausgehen, daß alle Tot seien.


\"tot\" und \"waren\" statt \"seien\"

Zitat
Captain O\'Connor hat sie in die Salve gesteuert, um der Ares Zeit zu verschaffen und wurde dabei schwer verletzt. Sie hat nur überlebt, weil Einsign Asakura die Evakuierung eingeleitet hat. Zwanzig Offiziere sind Tot.


Sie steht neben ihm als er das sagt!!! Klingt in dem Zusammenhang deshalb etwas seltsam.
wieder tot

Zitat
„Wir fanden es, als wir nach überlebenden gesucht haben. Nach einem Warpkernbruch bleibt praktisch nichts mehr von einem Schiff übrig. Es ist ein Wunder, daß es fast unversehrt die Explosion überstanden hat.


Überlebende.
Und by the way… ein kleines Stück Metall von einem großen Raumschiff ist fast nichts ;)
Deshalb würd ich den Satz mit dem Warpkernbruch und nichts bleibt übrig streichen. Denn wenn nur ein paar Krümel Metall übrig sind ist das ja \"nichts\"

Die Scoparius ist doch ein Träger… imho macht es mehr Sinn, dass die Ares den Träger schützt, als anders herum.

Und dann zum Abschluss der Geschichte. Belar liegt entkräftet auf der Pritsche, als wär er tödlich verwundet worden. Dabei hat er „nur“ einen Schock, weil er sein Schiff verloren hat. Renee O’Connor hat einen gebrochenen Arm und ein durchbohrtes Bein, viel Blut verloren und „nur überlebt, weil Einsign Asakura dieEvakuierung eingeleitet hat“… aber steht aufrecht da, und geht aufrecht aus der Krankenstation… sorry, aber Belar ist ein Weichei ;)


thats my 2 cents ;)

p.s.: wenn du nen Korrekturleser brauchst, kannst du mir die Sachen gerne schicken. Ich seh auch nicht immer alles, aber in dem Fall hab ich den Vorteil, dass ich nicht \"in der Geschichte\" hänge wie du ;)
"Do or die!"

"I command these warriors, part of my duty is to share in their danger!"
Commander Mith'raw'nuruodo of the Chiss Expansionary Defense Fleet

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.035
    • DeviantArt Account
Star Trek - Unity One_S1_10 - Invasion Teil I
« Antwort #17 am: 29.01.07, 16:07 »
Zitat
dann solltest du das Schriftstück aber trotzdem korrekturlesen... oder lesen lassen, bevor du es veröffentlichst. Denn so (sorry, wenns hart klingt) ist es nicht veröffentlichbar. Ich weiß, dass du das ganze schnell weitergeben willst, damit du das Feedback bekommst. Und hier sitzen auch genug Leute, die weiterlesen wollen. Wie gesagt, du solltest trotzdem das geschriebene Korrektur lesen lassen. Man selbsst ist meist so im Geschriebenen drin, dass man die Fehler einfach nicht sieht.

die folgenden Punkte sollen dich natürlich nicht bloßstellen, sondern zeigen, wo etwas falsch ist. Da das ganze ein PDF ist konnt ich nichts ändern. Sonst hätt ich dir einfach ne verbesserte Version zurückgeschickt. grad bei Kommafehlern oder so machtes wenig Sinn die dir hier zu posten (außer einen als Beispiel  



Wie du bereits festgestellt hast, möchte ich das Schriftstück so schnell wie möglich veröffentlichen. Daran halte ich weiter fest. Allerdings geben mir deine Kritikpunkte echt zu denken. Ein Lektor wäre in der Tat nicht schlecht. Ich verstehe nur nicht, wie mir trotz Rechtschreibprüfung und 5maligem durchlesen, trotzdem so viele Fehler unterlaufen sind. Ich werde es mit deiner Erlaubnis in Zukunft so handhaben, ich schreibe die Geschichte, lese sie dreimal selbst Korrektur und schicke sie im Original an dich, dann kannst du die Fehler ausbessern und einen schlechten Satzbau korrigieren. Danach kannst du mir den Kram dann wieder zurücksenden. Die ist aber schon klar, dass damit eine große Verantwortung verbunden ist oder? Ich brauche einen Lektor auf dauer. Aber wenn du das machen willst, dann freue ich mich riesig darüber.

Zitat
Die Flotte hat einen Verteidigungsperimeter gebildet. Ich stell mir das als eine Art Wall vor. Jetzt frag ich mich natürlich, wo ein Wall eine Spitze hat. Sowas kenn ich nur von Angriffsformationen. (wo es Sinn macht, weil man in Bewegung ist)


Es ist eine Art Wall. Aber die Ares setzt sich genau in die Mitte des Walls an die Spitze. Sie steht vor allen anderen Schiffen, Quasi so, wie ein General vor seiner Armee auf dem Feld der Ehre.

Zitat
Die Soparius hat doch 6 Geschwader. Was ist mit den anderen 2 passiert? Ansonsten einfach nur: \"vereint sich mit 3 Geschw. der Scoparius\"


Ups. Ich habe doch glatt vergessen, dass die Scoparius 6 Staffeln hat und nicht nur 4. Bitte um Nachsicht. Aber ich bin mir fast sicher, dass es von Anfang an als 4 Staffeln angelegt war. Sagen wir einfach, dass die zwei anderen nicht gestartet wurden. Ich hab ja auch bei der Kommandocrew nur 4 Staffelführer gebastelt. Ich war tatsächlich davon fest überzeugt. Wo hast du denn gelesen, dass die Scopi 6 Staffeln hat?

Zitat
aplativ klein. oder ist das ein Eigenname?


Da bin ich mir selbst nicht so sicher, aber ich denke, das ist ein Eigenname.

Zitat
Welcher Warhead?... und \"das vordere Drittel\" groß


Der \"Warhead\" ist die Nase eines Schiffes der Defiantklasse und wird auch so genannt. Ich weiß nur nicht genau, was er für eine nFunktion hat. Da weiß Sov besser bescheid. Im deutschen würde er mit Sicherheit Gefechtskopf heissen, aber da er im DS9 Technical Manual in Deutsch auch \"Warhead genannt wird, habe ich dies beibehalten. Damit können die Leser dann auch was anfangen.

Zitat
Überlebende.
Und by the way… ein kleines Stück Metall von einem großen Raumschiff ist fast nichts Augenzwinkern
Deshalb würd ich den Satz mit dem Warpkernbruch und nichts bleibt übrig streichen. Denn wenn nur ein paar Krümel Metall übrig sind ist das ja \"nichts\"

Die Scoparius ist doch ein Träger… imho macht es mehr Sinn, dass die Ares den Träger schützt, als anders herum.

Und dann zum Abschluss der Geschichte. Belar liegt entkräftet auf der Pritsche, als wär er tödlich verwundet worden. Dabei hat er „nur“ einen Schock, weil er sein Schiff verloren hat. Renee O’Connor hat einen gebrochenen Arm und ein durchbohrtes Bein, viel Blut verloren und „nur überlebt, weil Einsign Asakura dieEvakuierung eingeleitet hat“… aber steht aufrecht da, und geht aufrecht aus der Krankenstation… sorry, aber Belar ist ein Weichei Augenzwinkern


Bei einer Antimaterieexplosion, die ein Warpkern erzeugt wenn er bricht, bleiben meistens nicht einmal Staubpartikel übrig, weil die Explosion die Komponenten auf subatomarer Ebene zerlegt. Deswegen ist es ein kleines Wunder, dass das Stück Metall noch existiert.

Die Scoparius wurde von der Relentless und der Waterloo geschützt. Aber prinzipiell bringt es gar nichts, mit einem kleinen Schiff wie der Ares ein so großes Schiff zu schützen. Die Ares hat Schutz benötigt und Belar hat deswegen entschieden, die Scoparius als schutz für die Ares anzufordern. Belar hätte ja auch auf ein Schiff der sovereignklasse gehen können, oder das Kommando auf der Scoparius selbst übernehmen können. Aber er hat sich nunmal für die Ares entschieden. die Ares ist ungefähr so groß wie die Voyager und deswegen zum Schutz der Scoparius völlig ungeeignet. Umgekehrt ist das schon besser. Die Scoparius braucht auch im Moment keinen Schutz, da es noch kein Schiff gibt, das ihr im Moment gefährlich werden kann, es sei denn, sie hat es mit einem ganzen Verband oder den Borg zu tun.

Belar war nicht nur geschockt, er war auch übermüdet und ausgelaugt. Nur mal so zur Verdeutlichung. Die Escort war 10 Jahre lang Belars zuhause. Das Schiff hat ihm wärend des Dominionkrieges mehrere male das Leben gerettet und er hatte eine sehr besondere Beziehung zu seinem Schiff. Er hing daran, wie an einem Familienmitglied. Ich habe auch in der Pilotfolge geschrieben, dass die Escort immer dann geringfügige Funktionsstörungen aufwies, wenn Belar nicht an Bord war. Welche sich nach seiner Rückkehr wieder von selbst regelten. es kann ja sein, dass der Hauptcomputer des Schiffes ja ein Bewusstsein entwickelt hatte und seinem Captain Zuneigung entgegengebracht hatte, so wie er seinem Schiff.

Klar war O\'Connor schwerer verletzt als Belar, aber du darfst nicht vergessen, dass die Geschichte am Ende des 24. JHs spielt. Solche Verletzungen können quasi innerhalb von 30 Minuten durch Gewebe- und Gefässregeneration behoben werden. Klar hätte ich sie humpeln lassen können, weil es noch nicht ganz ausgeheit war, aber das hab ich schlicht und einfach vergessen. Bei TNG zog sich Riker mal einen komplizierten Bruch zu, der innerhalb von ein paar Sekunden geheilt war. Bei DS9 haben sich Worf und Jadzia gegenseitig die Knochen gebrochen und waren nach ein paar Minuten wieder diensttauglich. Du siehst also, dass ein punktiertes bein und ein gebrochener Arm kein Problem mehr sind.

Zitat
p.s.: wenn du nen Korrekturleser brauchst, kannst du mir die Sachen gerne schicken. Ich seh auch nicht immer alles, aber in dem Fall hab ich den Vorteil, dass ich nicht \"in der Geschichte\" hänge wie du


ich nehme dein Angebot an

PS: Vielen dank für die ausführliche Kritik. Hat mich sehr gefreut. Es war eine Herausforderung, darauf zu antworten. Auf die Quotes mit den Rechtschreibkorrekturen bin ich nicht eingegangen, weil du da absolut Recht hast und ich sie eh nicht erklären könnte. Dennoch würde mich interessieren, was du von der Story selbst hälst. Dazu hast du nämlch nichts geschrieben

Gruß

J.J.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Opi's Wahn

  • CWO 3rd Class
  • *
  • Beiträge: 1.097
  • Großadmiral der imperialen Restwelten und kommandierender Offizier der 501. Sturmtruppenlegion
Star Trek - Unity One_S1_10 - Invasion Teil I
« Antwort #18 am: 29.01.07, 16:22 »
Zitat
Original von Fleetadmiral Joran Jakur Belar
Zitat
dann solltest du das Schriftstück aber trotzdem korrekturlesen... oder lesen lassen, bevor du es veröffentlichst. Denn so (sorry, wenns hart klingt) ist es nicht veröffentlichbar. Ich weiß, dass du das ganze schnell weitergeben willst, damit du das Feedback bekommst. Und hier sitzen auch genug Leute, die weiterlesen wollen. Wie gesagt, du solltest trotzdem das geschriebene Korrektur lesen lassen. Man selbsst ist meist so im Geschriebenen drin, dass man die Fehler einfach nicht sieht.

die folgenden Punkte sollen dich natürlich nicht bloßstellen, sondern zeigen, wo etwas falsch ist. Da das ganze ein PDF ist konnt ich nichts ändern. Sonst hätt ich dir einfach ne verbesserte Version zurückgeschickt. grad bei Kommafehlern oder so machtes wenig Sinn die dir hier zu posten (außer einen als Beispiel  



Wie du bereits festgestellt hast, möchte ich das Schriftstück so schnell wie möglich veröffentlichen. Daran halte ich weiter fest. Allerdings geben mir deine Kritikpunkte echt zu denken. Ein Lektor wäre in der Tat nicht schlecht. Ich verstehe nur nicht, wie mir trotz Rechtschreibprüfung und 5maligem durchlesen, trotzdem so viele Fehler unterlaufen sind.


Au dem einfachen Grund, weil die Fehler, die ich hier angemerkt habe keine \"falschen Wörter waren. \"Tot\" ist für einen Satzanfang ein richtiges Wort. die Buchstabierung stimmt für den PC einfach ;)

\"Das leere Glas\" ist auch richtig. Es ist aber trotzdem \"Die Leere des Weltraums\"


Zitat
Original von Fleetadmiral Joran Jakur BelarIch werde es mit deiner Erlaubnis in Zukunft so handhaben, ich schreibe die Geschichte, lese sie dreimal selbst Korrektur und schicke sie im Original an dich, dann kannst du die Fehler ausbessern und einen schlechten Satzbau korrigieren. Danach kannst du mir den Kram dann wieder zurücksenden. Die ist aber schon klar, dass damit eine große Verantwortung verbunden ist oder? Ich brauche einen Lektor auf dauer. Aber wenn du das machen willst, dann freue ich mich riesig darüber.


solange mir du dazu ein bisschen Zeit lässt mach ich das gerne. Aber vergiss dabei nicht, dass auch ich nicht perfekt bin ;)
Wenn cih Artikel schreibe, hab ich das gleihce Problem wie du. Ich bin dann so tief ind er Materie drin und hab Sätze zum 5.mal im Kopf gedreht... und Chrissi kommt dann daher und sagt \"schreibs doch so\"... ja... nur ist es mir nicht eingefallen.

Zitat
Original von Fleetadmiral Joran Jakur Belar
Zitat
Die Soparius hat doch 6 Geschwader. Was ist mit den anderen 2 passiert? Ansonsten einfach nur: \"vereint sich mit 3 Geschw. der Scoparius\"


Ups. Ich habe doch glatt vergessen, dass die Scoparius 6 Staffeln hat und nicht nur 4. Bitte um Nachsicht. Aber ich bin mir fast sicher, dass es von Anfang an als 4 Staffeln angelegt war. Sagen wir einfach, dass die zwei anderen nicht gestartet wurden. Ich hab ja auch bei der Kommandocrew nur 4 Staffelführer gebastelt. Ich war tatsächlich davon fest überzeugt. Wo hast du denn gelesen, dass die Scopi 6 Staffeln hat?


Seite 10, Zeile 17ff ;)
Zitat
Der Operationsoffizier machte sich an die Arbeit um die Befehle zu übermitteln. Kurz danach
öffnete die Scoparius ihre Hangartore und entließ sechs Jägerstaffeln der Scorpionklasse, eine
modifizierte Version der Ventureklasse, in den Kampf.



Zitat
Original von Fleetadmiral Joran Jakur BelarDer \"Warhead\" ist die Nase eines Schiffes der Defiantklasse und wird auch so genannt. Ich weiß nur nicht genau, was er für eine nFunktion hat. Da weiß Sov besser bescheid. Im deutschen würde er mit Sicherheit Gefechtskopf heissen, aber da er im DS9 Technical Manual in Deutsch auch \"Warhead genannt wird, habe ich dies beibehalten. Damit können die Leser dann auch was anfangen.


Okay, ich dachte, du meinst den \"Warhead\" (den Sprengkopf des Torpedos, der erst nach dem Einschlag explodiert. Naja, du kennst meine Einstellung zu englischen Wörtern in deutschen Texten ;)

Zitat
Original von Fleetadmiral Joran Jakur Belar
Zitat
p.s.: wenn du nen Korrekturleser brauchst, kannst du mir die Sachen gerne schicken. Ich seh auch nicht immer alles, aber in dem Fall hab ich den Vorteil, dass ich nicht \"in der Geschichte\" hänge wie du


ich nehme dein Angebot an

PS: Vielen dank für die ausführliche Kritik. Hat mich sehr gefreut. Es war eine Herausforderung, darauf zu antworten. Auf die Quotes mit den Rechtschreibkorrekturen bin ich nicht eingegangen, weil du da absolut Recht hast und ich sie eh nicht erklären könnte. Dennoch würde mich interessieren, was du von der Story selbst hälst. Dazu hast du nämlch nichts geschrieben

Gruß

J.J.


Gerne wieder. Das koscht dann aber ;)

nein Scherz, so lange ich die Zeit habe und du noch nicht massig Kohl damit scheffelst ist das natürlich ein Freundschaftsdienst ;)

Kann allerdings sein, dass ich dafür deiner Freundin mal was zu bearbeiten schick oder irgendwann mal über meinen Schatten springe und eine der Geschichten auf meiner Platte fertig schreibe und du korrektur lesen musst ;)
"Do or die!"

"I command these warriors, part of my duty is to share in their danger!"
Commander Mith'raw'nuruodo of the Chiss Expansionary Defense Fleet

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.035
    • DeviantArt Account
Star Trek - Unity One_S1_10 - Invasion Teil I
« Antwort #19 am: 29.01.07, 16:47 »
Zitat
Au dem einfachen Grund, weil die Fehler, die ich hier angemerkt habe keine \"falschen Wörter waren. \"Tot\" ist für einen Satzanfang ein richtiges Wort. die Buchstabierung stimmt für den PC einfach Augenzwinkern


Verstehe. Deswegen hab ichs nicht entdeckt.

Zitat
solange mir du dazu ein bisschen Zeit lässt mach ich das gerne. Aber vergiss dabei nicht, dass auch ich nicht perfekt bin Augenzwinkern


Klar hast du Zeit dazu. Nur sollte die Korrektur nicht soviel Zeit in Anspruch nehmen wie das eigentliche schreiben.

Zitat
Seite 10, Zeile 17ff


Oh verdammt. Du hast natürlich recht. Da muss ich ja noch zwei weitere Charaktere entwerfen.

Zitat
Okay, ich dachte, du meinst den \"Warhead\" (den Sprengkopf des Torpedos, der erst nach dem Einschlag explodiert. Naja, du kennst meine Einstellung zu englischen Wörtern in deutschen Texten


Ich verstehe was du meinst. In dem Fall gebe ich dir Recht, das kann schon für Verwirrung sorgen.

Zitat
Gerne wieder. Das koscht dann aber Augenzwinkern

nein Scherz, so lange ich die Zeit habe und du noch nicht massig Kohl damit scheffelst ist das natürlich ein Freundschaftsdienst Augenzwinkern

Kann allerdings sein, dass ich dafür deiner Freundin mal was zu bearbeiten schick oder irgendwann mal über meinen Schatten springe und eine der Geschichten auf meiner Platte fertig schreibe und du korrektur lesen musst Augenzwinkern


Selbstverständlich werde ich dich dann wenn ich Kohle damit scheffel, beteiligen. Das mit meiner Freundin kannst du gerne machen. Dann haben wir jetzt ein Gentlemen\'s Agreement.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Admiral_B

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.500
Star Trek - Unity One_S1_10 - Invasion Teil I
« Antwort #20 am: 29.01.07, 17:20 »
Sind das jetzt 6 Staffeln, oder 6 Geschwader? Geschwader ist ein Grossverband, der mehrere Staffeln umfasst. In Wing Commander 5 zum Beispiel, sind auf der Midway 3 Geschwader stationiert, von denen jedes von einem Geschwaderführer geleitet wird. Ein Geschwader müsste da so ca. 80 Jäger und Bomber verschiedener Typen umfassen. Eine Staffel ist meist nur ein kleiner Angriffsverband, der aus einem selbst und den meistens 2-3 Flügelmännern besteht. In dem Fall leitet der Pilot die Staffel, der den höchsten Rang hat, das höchste Dienstalter, oder vom Geschwaderführer dazu ausgewählt wurde.
Willst du etwa das Kommando übernehmen?
Ja!
Nun ja...........das geht nicht.

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.035
    • DeviantArt Account
Star Trek - Unity One_S1_10 - Invasion Teil I
« Antwort #21 am: 29.01.07, 17:27 »
Es sind Staffeln. Es sind auf der Scoparius jeweils 6 Staffeln a 12 Jäger stationiert.  Also insgesamt 72 Jäger. Opi\'s Wahn hat sich dahingehend etwas geirrt. Mir ist bewusst, dass ein Geschwader ein größerer Gesamtverband ist.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Opi's Wahn

  • CWO 3rd Class
  • *
  • Beiträge: 1.097
  • Großadmiral der imperialen Restwelten und kommandierender Offizier der 501. Sturmtruppenlegion
Star Trek - Unity One_S1_10 - Invasion Teil I
« Antwort #22 am: 29.01.07, 17:33 »
ich denke, das liegt im ermessen des Schreibers.

Rotte, Staffel, Schwadron, Geschwader... prinzipiell benennt jeder dieser Begriffe einfach nur eine Gruppe. Eine Gruppe Jäger oder eine Gruppe von Jägergruppen ist dann wie gesagt Auslegungssache.

Ich denke mal Belar hat sich dabei von SW anregen lassen.
Nichtmal dort gibt es was einheitliches.

Eine imperiale Staffel beinhaltet 4 Gruppen à je 3 Jäger. Ein imperiales Geschwader 6 Staffeln (72 Jäger).

Eine rebellen Staffel hat 3 Rotten, bestehend aus je 2 \"Flügeln\" mit je 2 Jägern. Ein Geschwader besteht aus 3 Staffeln.

Soweit ich weiß sind Staffeln bei der Luftwaffe noch ganz anders konzipiert (verbessert mich wenn ich falsch liege, aber ich habe 36 Maschinen pro Staffel im Kopf)

dann gibt es natürlich noch Unterschiede zwischen \"West\"-staffeln und \"Ost\"-Staffeln.

Was Einheitliches gibts da imho nicht.
"Do or die!"

"I command these warriors, part of my duty is to share in their danger!"
Commander Mith'raw'nuruodo of the Chiss Expansionary Defense Fleet

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.035
    • DeviantArt Account
Star Trek - Unity One_S1_10 - Invasion Teil I
« Antwort #23 am: 29.01.07, 17:39 »
Soweit ich weiß ist das schon genormt. Ich weiß allerdings ganz genau, dass eine staffel immer aus 12 Jägern besteht.

Quelle: Wikipedia.de

Staffel (Militär)
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Staffel bezeichnet man eine militärische Einheit der Luftwaffe und der Heeresflieger. Eine Staffel besteht aus drei Schwärmen , die ihrerseits aus je zwei Rotten zu je zwei Flugzeugen bestehen, also insgesamt 12 Flugzeuge, und entspricht beim Heer der Kompanie oder Batterie. Den Anführer einer Staffel bezeichnet man als Staffelführer bzw. Staffelkapitän.

In der Luftwaffe kennzeichnet der Begriff Staffel zudem ein Kompanieäquivalent. Gebräuchlich ist er im Bereich des infanteristischen Objektschutzes (Objektschutzstaffel, Sicherungsstaffel,) und in der FlaRak (FlaRak-Staffel). Gleiches gilt für den Allgemeinen Sanitätsdienst, in dessen Verantwortungsbereich der Begriff Sanitätsstaffel verwendet wird.

Zudem gibt es auch Staffeln in einer anderen Funktion. Beim Heer ist eine Staffel in etwa halb so groß wie eine Kompanie und kann mehrere Züge führen. Bei der Artillerie setzt sich z.B. eine Artilleriebatterie aus mehreren Gefechtsstaffeln zusammen. Diese Staffeln werden bei den Taktischen Zeichen mit vier Punkten gekennzeichnet. Abgrenzend zur oben erwähnten Verwendung des Begriffes besitzt diese Staffel keinen Vorgesetzten mit Disziplinarbefugnis.

Mehrere Staffeln (2-5) bilden zusammen ein Geschwader.

Geschwader:
In Deutschland hat die Luftwaffe die Bezeichnung Geschwader für fliegende und später auch Flugabwehrverbände übernommen. Hierarchisch sind sie den Schiffsgeschwadern der Marine und den Regimentern des Heeres vergleichbar und werden von einem Geschwaderkommodore im Rang eines Oberst geführt. Geschwader teilen sich weiter in (unterstützende und fliegende) Gruppen (Bataillone) auf, diese wiederum in Staffeln (Kompanien). Die Geschwader der deutschen Luftwaffe haben heute neben unterstützenden Gruppen wie der Fliegerhorstgruppe nur noch eine fliegende Gruppe mit in der Regel zwei fliegenden Staffeln zu jeweils bis zu 24 Flugzeugen. Diese Einheiten werden in der Regel von einem Staffelkapitän im Rang eines Majors geführt. Die Art und Anzahl der Staffeln kann nach Art des Geschwaders variieren. Die ehemaligen Flugabwehrraketenregimenter und Bataillone der Luftwaffe führen seit einigen Jahren ebenfalls die Bezeichnung \"Geschwader\" bzw. \"Gruppe\".

Rotte:
Eine Rotte ist im Formaldienst ein Teil einer geschlossenen Einheit.

Beim Antreten ist eine Rotte der Teil der Formation, bei dem der Breite nach Personen hintereinander stehen.

Beim gefechtsmäßigen Marsch ist eine Rotte ein versetztes Fortbewegen. Sinn hierbei ist die Streuung der Soldaten (weniger Trefferwahrscheinlichkeit durch den Feind und variables Agieren gegen denselben).

Bei der SS war die Rotte die kleinste organisatorische Einheit von vier Mann.

In der militärischen Luft- und Schifffahrt ist ein Rotte ein Kleinverband, s.a. Rotte (Luftfahrt).

Schwadron:
Eskadron (französisch, Schwadron) war früher die kleinste taktische Einheit der Kavallerie, in etlichen modernen Armeen wird der Begriff vor allem im Bereich der Panzertruppe jedoch weiterhin verwendet.

Ähnlich wie in den meisten Ländern betrug in Deutschland ihre Kriegsstärke im 19. Jahrhundert 150 Pferde und 5 Offiziere. Die früher gebräuchliche Einteilung der Eskadrons in zwei Kompanien wurde in Preußen um 1890 noch beim Regiment Garde du Corps beibehalten, hatte aber keine taktische Bedeutung mehr. Fünf Eskadrons (im damaligen Russland sechs) bildeten ein Regiment. Eingeteilt wurden die Eskadrons taktisch in vier gleichstarke zweigliederige Züge. Jeder Zug in sich wieder in Abmärsche mit je drei nebeneinander für die Marschformation. Für die innere Verwaltung wurde sie geteilt in Beritte, die den Korporalschaften der Fußtruppen entsprachen. An der Spitze der Eskadrons stand ein Eskadronschef, Rittmeister oder zuweilen auch Major. Im französischen Heer gab es einen dem deutschen \"Major\" entsprechenden Grad des chef d\'escadron. Dieser kommandierte bei der Kavallerie eine Division aus zwei Eskadrons. Führer der Eskadron war dort ein capitaine commandant.

Im 16. Jahrhundert bezeichnete Escadre (von lateinisch exquadra Gevierthaufen, Geschwader) eine Stellungsform des Fußvolks und der Reiterei, aus welcher im 17. Jahrhundert für letztere die Eskadron, für ersteres das Bataillon hervorging.

Abgeleitet von \"Schwadron\" ist das Verb schwadronieren, der lautstarke, simple und selbstgewisse Redestil der Offiziere und Mannschaften, wenn sie unter sich waren.

Jetzt wissen wir es genau.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Opi's Wahn

  • CWO 3rd Class
  • *
  • Beiträge: 1.097
  • Großadmiral der imperialen Restwelten und kommandierender Offizier der 501. Sturmtruppenlegion
Star Trek - Unity One_S1_10 - Invasion Teil I
« Antwort #24 am: 29.01.07, 17:45 »
jop... ich hab da selber Geschwader und Staffel durcheinander geschmissen *g*

Bei den Quellen war ich jetzt auch, weil es mich interessiert habe.

Kann sein, dass ich das durcheinandder gebracht hab. Da ich fast  nur noch englische SW-Bücher lese ist da oft von der Squadron die Rede (Staffel). Leider wurde das oft mit Geschwader übersetzt, weshalb ich mich beim Tippen da vertan habe.
"Do or die!"

"I command these warriors, part of my duty is to share in their danger!"
Commander Mith'raw'nuruodo of the Chiss Expansionary Defense Fleet

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.035
    • DeviantArt Account
Star Trek - Unity One_S1_10 - Invasion Teil I
« Antwort #25 am: 29.01.07, 17:50 »
Kein Problem. Kann ja mal passieren. Ich wusste es ja auch nicht und habe durch deinen kleinen Lapsus wieder etwas dazugelernt.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Mr Ronsfield

  • Global Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.003
    • http://mrronsfield.blogspot.com/
Star Trek - Unity One_S1_10 - Invasion Teil I
« Antwort #26 am: 29.01.07, 19:06 »
Das mit der Rotte hätte Ich auch noch gewußt!  :D Hab immerhin eine Zeit lang Formaldienst gemacht!
Bazinga / STO:  Angus Ronsfield@MrRonsfield

"I'll be a Browncoat forever"


Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.035
    • DeviantArt Account
Star Trek - Unity One_S1_10 - Invasion Teil I
« Antwort #27 am: 29.01.07, 19:09 »
Auf jedenfall bin ich nun etwas schlauer und Opi auch.
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Captain Charles O'Brian

  • Warrant Officer
  • *
  • Beiträge: 1.030
Star Trek - Unity One_S1_10 - Invasion Teil I
« Antwort #28 am: 10.03.07, 17:39 »
man das war spannend und ich hab net mal was auszusetzten ^^


My Life for the Task Force and Starfleet
Jean Luc Picard for the Chiefadmiral
\"I will not sacrifice the Executor. We\'ve made too many compromises already; too many retreats. They invade our space, and we fall back. They assimilate entire worlds, and we fall back. Not again. The line must be drawn here! This far, no further! And I will make them pay for what they\'ve done!\"

Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.035
    • DeviantArt Account
Star Trek - Unity One_S1_10 - Invasion Teil I
« Antwort #29 am: 10.03.07, 17:46 »
Echt nicht?
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

 

TinyPortal 1.0 RC1 | © 2005-2010 BlocWeb