Autor Thema: Das Ewige Imperium  (Gelesen 293 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tolayon

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.091
Das Ewige Imperium
« am: 13.08.17, 12:56 »
Um die "Feierlichkeiten" zum Jubiläumsjahr fortzuführen, möchte ich an dieser Stelle eine dritte Großmacht aus der Zeit der Alten Republik vorstellen, welche jenen, die STAR WARS nur aus den Filmen und Fernseh-Serien kennen, nicht unbedingt vertraut sein dürfte.

Wann genau das Ewige Imperium gegründet wurde, ist unklar; es dürfte wohl um 4000 vor der Schlacht von Yavin, dem Schlussereignis von Episode IV, gewesen sein. Gründer war der wiedergeborene und seinen eigenen Leuten abspenstig gewordene Sith-Imperator Vitiate, welcher von nun an mit neuem Wirtskörper unter dem Namen Valkorion auftrat. Nach seiner zentralen Welt wurde Valkorions neues Reich auch "Imperium von Zakuul" genannt, und es gelang ihm tatsächlich, mithilfe einer gewaltigen Flotte und Droidenarmee einige Jahrhunderte später sowohl Republik als auch Sith-Imperium zu unterwerfen. Dabei muss man aber auch sagen, dass letztere aufgrund des ständigen Kampfes gegeneinander der dritten Großmacht auch nur wenig entgegenzusetzen hatten.

Das wirklich Interessante am Ewigen Imperium ist nun, dass es eine Abkehr von Vitiates bisheriger Politik als über 1000-jähriger Sith-Imperator war. Valkorion herrschte zwar ebenfalls mit strenger Hand, doch insgesamt war das Image des Imperiums von Zakuul wesentlich glanzvoller; bei der königlichen Familie, vor allem Valkorion selbst, dominierten weiße Rüstungen; die ebenfalls machtsensitiven Ritter von Zakuul trugen golden-bronzenfarbene Rüstungen. An Lichtschwert-Farben stechen Gelb (zumindest bei Valkorions Nachkommen) und Blau ins Auge (bei den Rittern im Thronsaal). Während man die untergeordneten Ritter als wahrhaft Graue Jedi bezeichnen kann, welche nur der Gerechtigkeit dienten, waren der Imperator und seine Famile aber immer noch weitgehend Sith. Zumindest sieht man sie fast nur mit gelben Augen. Dennoch hatten sie einen sichtbaren Funken der Hellen Seite dazugewonnen, und Valkorion war sich des Erfolgs dieses neuen Kniffs so sicher, dass er sein Reich gleich selbstsicher als Ewiges Imperium bezeichnete.
[Streng genommen rührt der Name von der weitaus älteren "Ewigen Flotte" her, welche Valkorion im Grunde nur vorfand und reaktivierte/ erweiterte.]

Nun, ganz so ewig, wie der Name andeutete, währte die Herrschaft jenes neuen Reichs nicht, vor allem, weil Republik/ Jedi und Sith-Imperium sich zu einer vorübergehenden Allianz zusammenschlossen, um dem Reich von Zakuul unter anderem mithilfe eines überstarken, alten Schlachtschiffs entgegenzutreten.

Dennoch, es bleibt das Erbe und das Wissen um ein relativ kurzlebiges, aber durchaus interessantes Imperium, dessen Mittelweg in Sachen Machtnutzung sicher perfekt für Anakin Skywalker gewesen wäre. Sein Pech war es, dass das Imperium von Zakuul zu Zeiten der Klonkriege bereits seit über 3000 Jahren Geschichte war - zumindest als dominierende galaktische Großmacht.

Damit ihr euch auch einen optischen Eindruck verschaffen könnt, hier nun ein Video aus dem entsprechenden Spiel der "Old-Republic"-Reihe, in dem unter anderem gezeigt wird, wie stark Valkorion in der Macht ist - obwohl er, wie im Titel angedeutet am Ende doch unterliegt:



 

TinyPortal 1.0 RC1 | © 2005-2010 BlocWeb