Autor Thema: ST-TOS S2E02: Metamorphosis / Metamorphose  (Gelesen 812 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Max

  • Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.032
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
ST-TOS S2E02: Metamorphosis / Metamorphose
« am: 14.11.17, 23:03 »
Eigentlich hatte - und habe - ich eine ganz konkrete Frage, aber nachdem wir ja einen großen Anlauf von Reviews gestartet haben, gehört dieser TOS-Folge natürlich auch ein eigener Thread spendiert.
Es gibt also wieder eine Umfrage und alle sind herzlich eingeladen, über "Metamorphose" zu diskutieren und der Folge eine Note zu geben :)

Aber zu der angekündigten konkreten Frage:
Kirk und seine Leute verschlägt es bekanntlich auf einen Planetoiden, auf dem sie Zefram Cochrane und den Companion entdecken. Nancy Hedford, die mit an Bord des Shuttles war, ist todkrank; die eigentliche Therapie käme durch die Umstände zu spät, nur durch die Symbiose mit dem Companion kann sie am Leben bleiben.
Nun muss man sich aber fragen, ob diese Vereinigung Hedford wirklich gerettet hat oder ob sie ihre Identität damit aufgegeben musste, was für einen Menschen - gerade dann, wenn man die Diskussionen um das Thema Freiheit in TOS bedenkt - eventuell auch wie der Verlust des Lebens sein könnte.
Wie beurteilt Ihr die "Rettung" Nancy Hedfords?

Alexander_Maclean

  • Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.203
Antw:ST-TOS S2E02: Metamorphosis / Metamorphose
« Antwort #1 am: 15.11.17, 13:25 »
Ich würde sagen schon sagen, dass sie gerettet wurde.

Auch wenn sie durch die Symbiose mit dem Companion einen Teil ihrer selbst aufgibt. Aber ein Teil ihrer Persönlichkeit fließt ja in das neue Wesen ein.

Ist IMO vergleichbar wie die Sache mit den Trills und ihren Symbionten.

Und in einer 60er Jahre serie, das Angebot de Weiterlebens abzulehnen und damit implizit zu sterben, wäre gar nicht gegangen.

Auch wenn sich das Thema "Freiheit" durch TOS zieht, so hat das Thema "Leben" und vor allen in einer amerikanisierten Form der Lebensqualität wozu auch die Freiheit gehört, einen höheren Stellenwert.

Deswegen sind auch solche Folgen wie "Krieg der Computer" wo sich Kirk gegen die ritualisierte Selbsstötung der errechneten Opfer stellt.
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2020


Fleetadmiral J.J. Belar

  • Oberkommandierender
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 35.421
    • DeviantArt Account
Antw:ST-TOS S2E02: Metamorphosis / Metamorphose
« Antwort #2 am: 15.11.17, 22:22 »
Hab der Serie nun ein Unterforum spendiert
:: MEIN PORTFOLIO:: http://www.sf3dff.de/index.php/topic,1859.0.html
- Si vis pacem para bellum -

RPG Charakter: - Lieutenant Ynarea Tohan / Stellvertr. Sicherheitschef -

 

Max

  • Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 16.032
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:ST-TOS S2E02: Metamorphosis / Metamorphose
« Antwort #3 am: 18.11.17, 18:10 »
Ich würde sagen schon sagen, dass sie gerettet wurde.

Auch wenn sie durch die Symbiose mit dem Companion einen Teil ihrer selbst aufgibt. Aber ein Teil ihrer Persönlichkeit fließt ja in das neue Wesen ein.
Ja wenn die Persönlichkeit ansonsten kommt verloren geht...

Allerdings kommt vielleicht erschwerend dazu, dass der Companion die mehr als missliche Lage erst herbeigeführt hat. Einerseits könnte man sagen, er habe dadurch erstrecht wieder etwas gutzumachen, andererseits macht das die ganze Rettung in meinen Augen noch, tja, tragischer.

 

TinyPortal © 2005-2019