Autor Thema: DrRobbi braucht Hilfe bei einem 3d Problem, Kopfschmerzen lassen grüßen ... :-)  (Gelesen 2162 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

drrobbi

  • Petty Officer 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 450
Das mit den Splines hatte ich auch versucht, kommt vom Aufwand aufs gleiche raus, als wenn ich die Endpunkte des Lichts setzte und anpasse. Der Vorteil von Lichtquellen die ich direkt steuere ist im Gegensatz zur Ausrichtung an splines das sich das bei dem Licht einfacher korrigieren lässt wenn was nicht ganz passt. Also ich finde das so.

Das einzige wo ich splines für verwende ist z.b. er Effekt auf der Enterprise oben auf der Untertasse, wo von beiden Seiten der Phaser sich "aufbaut", da wird diese an Splines ausgerichtet die genau auf dem Bereich der Phaserbank ausgelegt sind.
« Letzte Änderung: 27.01.18, 15:00 by drrobbi »
StandBy - Modus

sven1310

  • Global Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 7.252
Du kannst doch einzelne Spline Punkte Animieren und wiederum mit dem Snapping ganz leicht an einem Punkt von einem Objekt ausrichten.
Ich habe da mal schnell was gebastelt.

Ein Sweep Nurb hätte noch den Vorteil das man ihn animieren und mit einem Material versehen kann, sowie anfang oder ende verengen. Was etwas besser aussieht wie ein gleichbleibender Zylinder z.b.

Ich will dir nix aufschwatzen, ich theoretisiere nur etwas rum. ^^

Vielleicht wäre irgendwann ein externes Programm für Videobearbeitung eine Lösung.

Suthriel

  • Warrant Officer
  • *
  • Beiträge: 1.002
Muss mal so doof fragen, was genau ist jetzt das Problem? Startpunkt des Strahls setzen? Oder den Endpunkt, alias die Strahllänge, damits nicht durch Objekte durchgeht? Das aufs Ziel ausrichten? Oder willst dus zielen automatisieren?
Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

drrobbi

  • Petty Officer 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 450
@Suthriel
Genau,
Ziele Automatisieren war das Problem, aber ich hab da jetzt schon ne Lösung.
Das ganze ist jetzt ne Mischung aus Lichter, Zylindern und Emittern. Aber funzt :tumb
Und ich hab jetzt schon über die hälfte fertig, und es sieht besser aus als ich dachte :harhar

@Sven1310
Das mit den Nurbs hebe ich mir für mein nächstes Projekt auf, da brauche ich "unförmige" Strahlen.




Danke an alle.
« Letzte Änderung: 27.01.18, 21:47 by drrobbi »
StandBy - Modus

Suthriel

  • Warrant Officer
  • *
  • Beiträge: 1.002
Ok, da du eine Lösung gefunden hast, hier noch was anderes :) Warum viele gerne für solche Geschosse Sprites (sprich, Rechtecke aus 1-2 Polygonen, mit Geschosstextur drauf), oder texturierte Zylinder nehmen, ist recht einfach: Sprites oder Zylinder rendern wesentlich schneller, als volumetrische Lichter, welche optisch dann genau so aussehen würden.

Eine Szene voll mit Sprites kannst du mit dem richtigen Setup in Sekundenbruchteilen rendern, so ziemlich jedes Spiel nutzt Sprites für alle möglichen Effekte, und die rendern mit zig FPS ^.^
Der große Nachteil von Sprites ist, meistens nimmt man für die Textur die Seitenansicht und dreht das Sprite dann so, das die texturierte Seite immer zur Kamera zeigt, damit ein Volumen vorgetäuscht werden kann. Das geht aber auch nur so lange gut, wie das Geschoss icht direkt auf die Kamera zufliegt, denn dann wird man schnell merken, das es nur ein flaches Rechteck mit Textur ist.
Manche versuchen, dieses Problem zu umgehen, indem sie ein Sprite für die Seitenansicht nehmen und ein kleineres als Frontansicht, so dass man dann beim direkten Flug auf die Kamera auch noch etwas sehen kann. Geht aber eben nicht in allen Fällen gut, denn wo zb willst du das Frontsprite bei einem durchgehenden Strahl platzieren, damit die Kamera dieses auch noch sehen kann?

Bei volumetrischen Objekten hast du dieses Problem nicht, dafür dann halt andere, wie, das die einfach nicht so richtig schick aussehen wie ein simples Sprite.
Und wenn du in C4D statt einem Sprite oder Zylinder nun ein richtiges volumetrisches Licht nimmst, dann... hast du mit sehr schnell sehr steil anwachsenden Renderzeiten zu kämpfen  :'(

Hier mal ein "schnelles" Testrender mit volumetrischen Lichtern als Phaser/Disruptor, hat 23 Minuten gedauert - 14 Sekunden pro Bild -.-´
Das gute ist, das man die Struktur von volumetrischen Lichtern über den Transparenzkanal mit zB einem Noiseshader gut beeinflussen kann. Farbe stellt man dann lieber im Abteil des sichtbaren Lichts über den Gradienden ein. Könnte man zwar auch im Transparenzkanal machen, find ich aber etwas schwieriger einzustellen.
Ebenso, weil es echtes volumetrisches Licht ist, wird die Reichweite automatisch durch Hindernisse reduziert, die Schatten werfen würden. Wenn man sichs renderzeitmäßig leisten kann, kann man die Strahllänge zb auf 50000 setzen und den Strahl einfach quer durch Hindernisse schwenken, und die Hindernisse blockieren automatisch den Strahl an der Weiterreise.
Blöd wirds nur, wenn transparente Objekte drin sind ^.^ Dann müsste man die Strahllänge auch wieder ermitteln und notfalls anpassen, das der Strahl nicht einfach durch geht. Uuunnnd.. wenn das Hindernis etwas zu klein ist, oder den Strahl nicht vollständig blockiert.

( Youtube musste es natürlich wieder bleichen und dadurch entstellen müssen, der Hintergrund war komplett schwarz und die Farben etwas intensiver, siehe Bild :( )

Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

drrobbi

  • Petty Officer 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 450
Danke, für deine Mühe.
Ja so hab ich aus auch gelöst, zum Teil :harhar

Eben genau wegen der Sache mit der Renderzeit, hab ich teilweise doch wieder mit sprites/Zylinder "getrickst", aber wenn man es nicht weiß wird es wahrscheinlich keiner sehen wo was zum Einsatz gekommen ist. Meist hab ich die lichter im Vordergrund und die Zylinder im Hintergrund verwendet.

Ich gucke mir gerne deine Noise Einstellungen im Transparenzkanal ab, das sieht besser aus als bei mir, obwohl nur einige Zahlen leicht variieren :thumb

@Suthriel
P.s. deine Szene rendert bei mir zwar nur 5 sec pro Bild (mit deinen Einstellungen), aber bei über 100 Lichtern sieht die Welt auch bei mir ganz anderes aus :wall
« Letzte Änderung: 28.01.18, 15:03 by drrobbi »
StandBy - Modus

drrobbi

  • Petty Officer 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 450
Mal was anderes, vor einiger Zeit haben CBS / Paramount Fan-Film-Regeln rausgebracht nachdem ein Fan Film unter anderem max. 15 min sein darf.

Weis jemand von euch ob sich daran was geändert hat? Denn ich hatte vor einiger Zeit mal gelesen das die das wohl ändern wollten, leider weis ich nicht mehr wo.

Ich frage deshalb weil ich mit 15 min bei ST-Rewind nur sehr kanpp bzw. gar nicht hin komme diesmal, deshalb würde es mich freuen wenn es z.b. nicht mehr ist oder geändert wurde.
Ansonsten müsste ich kürzen, und das wäre schade. Ich habe zwar vom Start an daran gedacht das es max 15 sein darf aber es ist doch mehr geworden, einige Szenen haben mir so gut gefallen da hab ich mich ausgetobt und jetzt erst beim schneiden gemerkt das es doch ein wenig viel geworden ist. Nämlich fast 20min inkl. Vor und Abspann und da hab ich schon gekürzt.
StandBy - Modus

Thunderchild

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.589
    • Euderion.DeviantArt.com
Geändert hat sich seitdem nichts.
Die Guidelines sind nach wie vor in Kraft, wenn man annimmt, dass sie überhaupt mal in kraft waren.

Wie auch vom CBS Vice mehrmals betont wurde, das sind Guidelines, keine Regeln. Wenn ein Film 18 Minuten lang ist statt 15 Minuten wird wohl niemand kommen und dir auf die Finger klopfen.

http://euderion.deviantart.com/

"Star Trek lehrte die Jugend sich mit Wissenschaft und Technik zu befassen... Star Wars lehrte ihnen sich mit bunten Lichtstäben zu verprügeln." --Carl Sagan

drrobbi

  • Petty Officer 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 450
Super danke, ja sowas hatte ich auch gelesen ich war mir nur nicht sicher.
Ich will ja keinen Ärger mit CBS, hab schon genug Ärger mit anderen Behörden etc. :wall

Also werde ich mein Projekt nicht kürzen, das ist prima denn dann kann ich auch die After-Credits-Szene drin lassen auf die ich besonders stolz bin :thumb
Dann isser stolze 17min und 10 sec lang (Rohscnitt steht :thumb)

P.s. weiß jemand vielleicht was das Schiff auf dem Bild für eins ist und hat vielleicht sogar ein Model davon, derzeit verwende ich ein anderes was dem ein wenig ähnlich sieht, ich würde aber gerne genau das verwenden (ist aus der DS9 End-Kampf Sequenz)
« Letzte Änderung: 29.01.18, 08:16 by drrobbi »
StandBy - Modus

Thunderchild

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.589
    • Euderion.DeviantArt.com
P.s. weiß jemand vielleicht was das Schiff auf dem Bild für eins ist und hat vielleicht sogar ein Model davon, derzeit verwende ich ein anderes was dem ein wenig ähnlich sieht, ich würde aber gerne genau das verwenden (ist aus der DS9 End-Kampf Sequenz)

Das ist der Peregrine class Fighter.
Meines wissens findest du ein 3d Modell davon auf Trekmeshes für Lightwave und 3dMax zum downoad.
http://euderion.deviantart.com/

"Star Trek lehrte die Jugend sich mit Wissenschaft und Technik zu befassen... Star Wars lehrte ihnen sich mit bunten Lichtstäben zu verprügeln." --Carl Sagan

drrobbi

  • Petty Officer 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 450
Vielen Dank, hab ihn.

Ich werde zwar die Texturen modden weil das Ding farblich nicht zu meinen anderen Schiffen passt (hab ich auf dem Test Bild schon mal kurz mit angefangen) aber jetzt hab ich endlich alle Schiffe richtig zusammen.

Da das die letzte Szene ist die noch Final gemacht werden muss, werde ich wahrscheinlich sogar vor dem 01.05 fertig sein, dank der Großartigen Hilfe von euch. Es müssen zwar noch fast 5000 Bilder gerendert werden und der ganze Film durch die Post (AE) aber jetzt hat das Projekt wieder richtig Fahrt aufgenommen, liegt aber auch daran das ich in den letzten Wochen den Kopf nicht frei bekommen hab vor lauter privater Sorgen.

Ich möchte auch nochmal feststellen das das hier im Abstand das Beste Forum ist was ich kenne, nicht nur wegen der FF sondern insgesamt. ich treibe mich ja auch in Hardware Forum rum und so. Die Leute hier kritisieren auch (wenn es angebracht ist) aber meist sind es die Leute die es wirklich Besser wissen und jede Kritik war bisher sehr Hilfreich und immer Nett und Freundlich. Und die Hilfe hier ist wirklich Phenomenal. In anderen Forum oder auch Facebook Gruppen habe ich schon Kommentare wie "is scheisse" gelesen und wenn man dann fragt warum dann bekommt man die Antwort "is eben so, du kannst gar nix" oder "das kann meine kleine Schwester besser". Deshalb ist es hier so entspannend und man kann auch schon mal Test Projekte präsentieren bei denen noch nicht alles fertig ist ohne das man runter gemacht wird. Das ist wirklich eine sehr Freundliche Atmosphäre hier. Nochmal auch ein Lob an den Chef hier :thumb (ich glaube Belar ist es oder? :harhar)
« Letzte Änderung: 29.01.18, 14:08 by drrobbi »
StandBy - Modus

 

TinyPortal 1.0 RC1 | © 2005-2010 BlocWeb