Autor Thema: Charakter Hilfe und Tipps beim erstellen  (Gelesen 524 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kirk

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.176
  • Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert
    • Star Trek Starfleet
Ich dachte neben den "Die Zusammenstellung der "Heldentruppe"" Thema bräuchten wir ein Tehma wo man über die Erstellung von Charakteren im allgemeinen Reden kann und sich gegen seitig helfen kann. Ich finde das erstellen der Figuren ist immer der Schwierigste Teil beim Schreiben, zumindest mir kommen die Plot Ideen immer zugeflogen und das Schrieben ist auch einfach aber beim Figuren erstellen brauche ich immer ewig und habe das Gefühl das am ende nur Murks raus kommt.
Und hier können Leute deren die Charaktere beim Erstellen leicht fallen Leuten wie mir eventuell ein wenig Helfen. Und ich habe auch schon einen Charakter zu dem ich gerne mal eure Meinung hören würde.

Zitat
Jaakko Likmakki
Rang            Lieutenant
Geschlecht   Männlich
Rasse           Mensch
Fraktion           Föderation
Schiff           USS Dingo
                   Chef der Technik

Persölichkeit
Jaakko Likmakki stammt aus einer Familie die von der Erde Stammt aber bereits seit über hundert Jahren eine Asteroidenmine in einem mittelmäßig von der Erde entfernten System betreibt.
als Kind musste er seinen Eltern dabei helfen die Station zu betreiben, seine Schulische Ausbildung kam daher recht kurz. Aber er ist eine Person die fast alles Reparien kann, solange es irgendwie Technisch ist.
Er hat für mehrer kleine Straftaten in einem Gefängnis der Föderation gesessen als der Dominion Krieg ausbrach. Die Sternenflotte hat, nach dem sie im Krieg viele Verluste erleiden musste, auch in den Gefängnissen nach freiwilligen gesucht. Als Belohnung gab es für jeden freiwilligen eine Amnestie.
Er hat keine Ausbildung an der Sternenflotten Akademie genossen und wurde vom einfachen Mannschaftsdienstgrad im Felde zum Offizier befördert, da er sich mehrmals besonderst hervorgetan hat.
Die Art wie er sein Offiziersrang bekommen hat sorgt zwar bei Ausgebildeten Offizieren für Anerkennung, zeitgleich halten sie ihn aber nicht wirklich für einen von ihnen und wissen nicht ob sie ihm vollends vertrauen können. jaakko sorgt aber mit seiner Abneigung gegenüber den anderen Offizieren nicht dafür das sich dieses Verhältnis ändert, gelegentlich begeht er sogar Befehlsverweigerungen.
Jedoch ist die Sternenflotte auf jeden angewiesen nach dem Dominion Krieg und der Borginvasion, so das Jaakko im Dienst bleibt, dieses ist aber von beiden Seiten nicht wirklich gewollt und ehr eine Zweckgemeinschaft.
Als Zeichen seinen “Protest“ gegen die Sternenflotte und die Föderationspolitik trägt er fast nie seine Uniformjacke, sehr zum missfallen des Captains.
Persönlich findet er die Ziele die den Meisten nachgehen, wie Forschen, Familie und Karriere ehr albern und lächerlich.
Star Trek: Starfleet: USS Galactica Status:
Kapitel 5 von 13 fertig
Star Trek: Starfleet: USS Dingo Status:
Vorproduktion 50 %

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.845
Antw:Charakter Hilfe und Tipps beim erstellen
« Antwort #1 am: 12.01.18, 22:03 »
Mhm schwierig.

Da beißen sich ein paar Sachen, finde ich.

Zum einen eher eine zweckgemeinschaft, aber er hängt sich so sehr rein.
Und überhaupt, was macht er bei starfleet. Ja er will Straffreiheit Aber dafür muss er sich doch nicht für immer an die Flotte ketten. Das wäre imo ein schlimmeres gefängnis, vor allen da ja die entsprechenden Einrichtungen ja nicht so schlimm sind wie heutzutage.

Aber okay, du willst einen Charakter der außerhalb steht:

Dazu hast du meiner Meinung nach zwei Möglichkeiten:

1. Der Mann war schon vorher bei Starfleet, ging dann aber zum Maquis, wurde aber von der Flotte erwischt und eingebuchtet und es war im krieg der Ansporn wieder Cardies töten zu dürfen. nach Ende des Krieges weiß er nicht wohi und bleibt.
Ja das ist im grunde die Tom Paris story nur eben dass er sich nicht anpasst.

2. Du bleibst in etwa bei der Story, machst den Mann aber zum Chief also Unteroffizier. Bei einen kleinen Schiff, die DINGO war doch eine Nova, ist das nicht weiter schlimm. Du müsstest nur erklären, warum er bleibt.

Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 21,34% Grafisches 0% Erscheinjahr 2019


Kirk

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.176
  • Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert
    • Star Trek Starfleet
Antw:Charakter Hilfe und Tipps beim erstellen
« Antwort #2 am: 12.01.18, 22:13 »
Wie währe es mit dem Grund das er bleibt das das Dominion bei dem Angriff auf das Sternenflotten Kommando auf dem Weg hin oder Zurück die Kolonie (soll so 100-150 Leute groß sein) zerstört hat. Er weiß nach dem Krieg einfach nicht wo er hin soll, auch wenn er sich aus Familie nicht viel macht war die Kolonie bis zu seinem Gefängnis Aufenthalt der einzige Ort wo er sich zuhause gefühlt hat.
Ob ich ihn direkt zum Chief machen wollen würde weiß ich nicht, zum einen sind ja schon über 10 Jahre seit dem Krieg vergangen, die Personallage der Sternenflotte dürfte zwar noch Angespannt, aber nicht mehr kritisch sein, aber die alten "Notbeförderungen/besetzungen" haben noch Bestandsschutz. Was ich mir vom Rang vorstellen könnte währe ein Ensign.
Star Trek: Starfleet: USS Galactica Status:
Kapitel 5 von 13 fertig
Star Trek: Starfleet: USS Dingo Status:
Vorproduktion 50 %

Logan

  • Crewman 3rd Class
  • *
  • Beiträge: 100
Antw:Charakter Hilfe und Tipps beim erstellen
« Antwort #3 am: 12.01.18, 22:23 »
Ich kann Alex in seiner Aussage nur beipflichten.  Befehlsverweigerung würden sie wohl 1 oder 2 mal durch gehen lassen, aber dann ist Ende Gelände!

Was mir so auffällt, warum wird er aufeinmal Straffällig, wenn er in seinem Elterlichen Betrieb arbeitet, müsste es da schon einen Grunde geben.

Und so einfach wird man nicht Offizier, ohne Ausbildung an der SFA oder überhaupt ohne eine Offziersausbildung. Ist vlt. ein Fähnrich Ehrenhalber drin. Schließlich ist Torres zwar auf der VOY ja CI geworden, hatte aber vorher die Aka besucht.

Also einen Rebellen anlegen als Char würde dann schon wie von Alex beschrieben sein sollen. Oder ein alternativer Weg. Eine Figur ohne Sternenflottenuniform, wie Neelix oder in einem Fachbereich in dem gerade kein Personal vorhanden ist.

Wobei dein Char vielleicht auch mit einem anderen Offzier, wegen einer Uralten Geschichte, verfeindet sein könnte. Oder generell für den Job erpresst wird. So nach dem Motto, solange der in einer Uniform ist, ziehe ich keine mehr an... :)
...

Kirk

  • Lieutenant
  • *
  • Beiträge: 2.176
  • Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert
    • Star Trek Starfleet
Antw:Charakter Hilfe und Tipps beim erstellen
« Antwort #4 am: 12.01.18, 22:34 »
Naja man muss sagen es gibt zwei Arten von Befehlsverweigerung, die bei der der Eintrag in der Personalakte auf dem weg ins Oberkommando verloren geht und die bei der das ganze Programm an Justiz und Gesetzt aufgefahren wird. Mir geht es da ehr um ersteres, mal nicht zum Meeting mit den anderen Offizieren erschienen, mal die Uniform nicht angezogen obwohl der Captain es befohlen hat, mal beim Außenteam nicht nur mit Phaser in den Transporterraum gekommen sondern alles angeschleppt was die Waffenkammer her gibt. Also Sachen die unter dem Strich weniger Schlimm sind als die Befehlsverweigerung Picards in FC, zudem würde man einen Technisch begabten Menschen rauswerfen, wenn man grade bei besonderst Ausgebildeten Posten noch Personalmangel hat?
Naja die Straftaten sollen halt eigentlich keine sein sondern Tatbestände sein die erst dann Strafbar werden wenn man sie öfter begeht, und sonst niemanden Jucken. So könnte man bei ihm öfters Romulanisches Ale gefunden haben als dieses noch Illigal war was er mit den Frachtschiffen des Elterlichen Betriebes geschmuggelt hat.
Und ich sage mal so mit der Feldbeförderung diese gab es auch in den letzten Kriegen immer mal wieder, auf den Stränden der Normandie sollen sogar einfache Soldaten der US-Army zu Leutnants befördert worden sein. Und in den meisten fällen gibt es nach dem Kreig nen Händedruck, nen Schnellkurs und der Rang bleibt.

Es geht mir auch darum zu zeigen wie mehre Jahre Krieg und die Borginvasion in FC sich auf die Sterneflotte ausgewirkt haben, man kann sich den Luxus jedes Schiff mit Muster Offizieren zu beglücken nicht länger leisten. Erst kommt die Tauglichkeit im Fachbereich und erst dann das man ein Perfekter Sternenflotten Offizier ist. 
Dazu kommt noch das im Rahmen von USS Berlin es in den späten 2370gern und frühen 2380gern immer wieder zu einen eingreifen der Flotte in den Dominion-Bürgerkrieg kommen werden soll (mehr oder weniger jedes mal unfreiwillig), wo auch noch das ein oder andere Schiff das zeitliche Segnen wird.

Tante Edit sagt: Wobei, nach nachdenken würde ich sagen Chief als Rang ginge auch. Jepp ich mach nen Chief aus dem. Dann hat er kein Offizierspatent aber dennoch nen Offiziers posten. 
Und Konflikt zwischen ihm und den Offizieren des Schiffes gibt es dann immer noch genug.
   
« Letzte Änderung: 12.01.18, 23:23 by Kirk »
Star Trek: Starfleet: USS Galactica Status:
Kapitel 5 von 13 fertig
Star Trek: Starfleet: USS Dingo Status:
Vorproduktion 50 %

 

TinyPortal 1.0 RC1 | © 2005-2010 BlocWeb