Autor Thema: Ubuntu Studio - Linux für Kreative  (Gelesen 389 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tolayon

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.126
Ubuntu Studio - Linux für Kreative
« am: 31.07.18, 21:27 »
Ich neige sehr dazu, dieses Betriebssystem zu meinem ultimativen Windows-Ersatz zu ernennen. Im Kern ein normales Ubuntu, dem man noch ein paar extradicke Programm-Pakete aus allen Bereichen der Multimedia-Gestaltung mitgegeben hat - gewissermaßen das Beste, was Open Source in diesen Bereichen zu bieten hat.

Hier der Link zur offiziellen Homepage:
Ubuntu Studio

Und hier ein Video über das System im praktischen Einsatz:


treki-cb

  • Crewman 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 160
Antw:Ubuntu Studio - Linux für Kreative
« Antwort #1 am: 04.08.18, 09:40 »
Interessant, die Programme werden wohl gleich mit ausgeliefert?  Wenn man sich mit Video, Audio und Grafik beschäftigt ist das sicher ein gutes Paket. Die Pakete lassen sich bestimmt auch in anderen Distros über die Repos nach installieren. Ich persönlich mache nicht so viel mit Grafik, Video und Audio. Ich habe mich auf  Open SuSe  ein geschossen. Als Alltagssystem macht es für mich alles was es soll. Zudem hat es eine gute KDE-Integration. Ich benutze es schon Jahren. Aktuell in Leap 15.0. Mein letztes Windows welches ich hatte war Xp. Seit her nur noch LINUX in Form von Open SuSe
« Letzte Änderung: 04.08.18, 09:43 by treki-cb »

Kontikinx1404

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 1.783
Antw:Ubuntu Studio - Linux für Kreative
« Antwort #2 am: 04.08.18, 11:33 »
Ja Linux ist schon eine gut alternative zu Windwos.

Auf einem 2. Rechner habe ich Unbuntu 18.2 Cinamon installiert. Damit bin ich zufrieden. Den rechner nutze ich aber meistens zu filme ansehen.
Bei der Oberfläche hat natürlich jeder so seine Vorlieben, daher finde ich es auch gut das es da so viele Möglichkeiten gibt.

Tolayon

  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 4.126
Antw:Ubuntu Studio - Linux für Kreative
« Antwort #3 am: 06.08.18, 12:45 »
Also im Prinzip müsste die Software sich auch nachträglich auf anderen Linux-Distributionen installieren lassen, vor allem dem "reinen" Ubuntu, obwohl es auch von dem wieder ein halbes Dutzend Varianten/ "Geschmacksrichtungen" gibt.

Hier hat man nur alles von Anfang an in einem Gesamtpaket; ansonsten müsste man halt ein bisschen suchen, dürfte dann aber vielleicht auch noch die eine oder andere Alternative entdecken. Wobei die offiziellen Paketmanager immer die erste Anlaufstelle sein sollten, denn nur darüber erhält man Programme, die mit der jeweiligen Linux-Version auch kompatibel und halbwegs aktuell sind.

Die Fortgeschrittenen können sich natürlich auch noch aus diversen weiteren Quellen bedienen; im Extremfall lädt man sich einfach die Quelldateien runter und kompiliert selbst - aber das ist wirklich nichts für Anfänger, da man nie wissen kann, welche Bibliotheken und Bestandteile noch zusätzlich vonnöten sind (die berüchtigte Abhängigkeits-Hölle, für die Linux so bekannt ist. Dafür gibt's keine Registry und auch keine DLLs wie bei Windows).

treki-cb

  • Crewman 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 160
Antw:Ubuntu Studio - Linux für Kreative
« Antwort #4 am: 08.08.18, 18:08 »
Ich kann da das Packman-Repository empfehlen. Dort gibt es für fast alle Distros, auf jeden fall für die gängigsten, was man so braucht. Besonders wichtig ist es für die Multimedia Unterstützung, mp3 usw. Da ging an Packman eigentlich kein Weg vor bei. Ich weis nicht wie es jetzt ist, nach dem mp3 freigegeben wurde in wie weit die einzelnen Distros mp3 usw. gleich von haus aus mit ausliefern.
« Letzte Änderung: 08.08.18, 18:36 by treki-cb »

 

TinyPortal 1.0 RC1 | © 2005-2010 BlocWeb