Autor Thema: Science Fiktion Modellbau von Alf-1234  (Gelesen 101837 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

alf-1234

  • Crewman 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 185
Antw:Science Fiktion Modellbau von Alf-1234
« Antwort #210 am: 11.03.23, 16:20 »
Leider ist hier jetzt unendliche Trauer.  :( :( :(

Letzte Nacht ist der dritte Versuch katastrophal gescheitert, die Orville im 3D Drucker aus zu drucken. Es ist einfach nicht möglich. Das Vorderteil hat sehr gut geklappt, aber das Hinterteil mit den geschwungenen Bögen ist eine Katastrophe. Probleme hatte ich damals schon beim Ausdruck der AVALON. Da hatte ich Gott sei Dank nur einen Fehldruck.

Das Problem ist folgendes: Ich habe eine relativ kleine Grundfläche, die auf der beheizten Glassdruckplatte liegt. Die hinteren Bögen  sind aber relativ hoch und irgendwann ist ein Punkt erreicht, wo der Bogen Übergewicht nach vorne oder hinten bekommt und sich von der Grundplatte löst.
In dem Moment ist das Drucken alle und es kommt nur noch Murks.

Was ich jetzt weiter mache, weiss ich noch nicht. Evtl. die 3 hinteren Bögen aus leichtes Balsaholz erstellen.
Über Farben brauche ich mir zur Zeit garkeine Gedanken machen, da andere Probleme da sind.
Das wars mit dem Drucken.  >:(

Hat hier schon mal einer die Orville ausgedruckt??

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 19.775
Antw:Science Fiktion Modellbau von Alf-1234
« Antwort #211 am: 11.03.23, 18:59 »
Fantastisch.

Knsst du das Sabiliserungsmaterial weiderverweden?
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2022


alf-1234

  • Crewman 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 185
Antw:Science Fiktion Modellbau von Alf-1234
« Antwort #212 am: 11.03.23, 21:04 »
Leider garnicht phantastisch. >:(

Nein, ich kann das Material nicht wieder verwenden.  :(

Ich habe für die Orville einschl. 3 Fehldrucke rund 370 Std. Zeit verbraucht. Allein für die Fehldrucke habe ich ca. 120 - 130 Std. Das ist Zeit und Material für die Tonne.

Für mich ist das 3D Drucken erst mal beendet. Mein Bedarf ist restlos gedeckt. Ich habe die Grenzen des 3D Drucks kennen gelernt. Am besten gehen immer noch senkrechte Flächen. Sobald Bögen ins Spiel kommen, fangen die Probleme an.

Ich müsste jetzt mal im Druckermenü schauen, ob ich da stärkere und kräftigere Stützen einstellen kann.

Ich habe hier jetzt eine halb fertige Orville stehen.

Alexander_Maclean

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 19.775
Antw:Science Fiktion Modellbau von Alf-1234
« Antwort #213 am: 11.03.23, 21:49 »
Schade.

Aber ich gehe mal davom aus beim 3D Druck ist halt viel Trialo & Error
Portfolio
Projekt "One Year a Crew" Status: Konzept 100% Schreiben 28,26% Grafisches 0% Erscheinjahr 2022


Mr Ronsfield

  • Global Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.206
    • http://mrronsfield.blogspot.com/
Antw:Science Fiktion Modellbau von Alf-1234
« Antwort #214 am: 11.03.23, 22:35 »
Da helfen auf jeden Fall mehr Stützen, kann man auch bei Cura einstellen. Vielleicht hilft es auch die Druckqualität zu erhöhen. Of hilf es auch das Model einfach zu drehen, so das Automatisch mehr Stützen geruckt werden.
Bazinga / STO:  Angus Ronsfield@MrRonsfield

"I'll be a Browncoat forever"


alf-1234

  • Crewman 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 185
Antw:Science Fiktion Modellbau von Alf-1234
« Antwort #215 am: 14.03.23, 21:37 »
Ich habe jetzt mal ein wenig in CURA gespielt und noch mehr Stützen eingestellt. Leider hat auch das nicht geholfen, weil sich 1 Stütze von der Druckplatte gelöst hat und umgekippt ist. Dabei ist dann einige Zeit später die linke Seite auch umgekippt.

Jetzt ist auch der 5. Versuch gescheitert, die hinteren Bögen aus zu drucken.   >:( :(

Ich behaupte mal, das es mit einem FDM Drucker in dieser Grösse nicht möglich ist, die hinteren Bögen der Orville aus zu drucken.
Wenn das einer schafft, würde mich das sehr interessieren. Ich habe jetzt einschl. Fehldrucke ein paar hundert Stunden gedruckt und kein fertiges Modell.

Was ich jetzt weiter mache, weiss ich noch nicht.


Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.452
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Science Fiktion Modellbau von Alf-1234
« Antwort #216 am: 14.03.23, 21:46 »
Und wenn Du das Ganze in kleinere Einheiten aufteilst?

alf-1234

  • Crewman 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 185
Antw:Science Fiktion Modellbau von Alf-1234
« Antwort #217 am: 15.03.23, 11:09 »
Max, die Idee ist gut, aber leider nicht machbar.

Das sind fertige SLT Dateien für den 3D Drucker. Ich kann das zwar kleiner skalieren, aber ich kann die SLT dateien nicht in einem CAD Programm einlesen und bearbeiten.

Max

  • Mod
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 18.452
  • Adagio non molto
    • http://home.arcor.de/epgmm_trip/ST-BSB-09.html
Antw:Science Fiktion Modellbau von Alf-1234
« Antwort #218 am: 15.03.23, 12:31 »
Die 3D-CGI-Modell-Grundlage stammt also nicht von Dir? Vielleicht kannst Du die-/denjenigen, die bzw. der sie erstellt hat, fragen, ob man es nicht in kleinere Teile "zerstückeln" kann.
Denn das handwerkliche Geschick, mehrere Teile zusammenzusetzen, hast Du ja in jedem Fall.

Mr Ronsfield

  • Global Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 17.206
    • http://mrronsfield.blogspot.com/
Antw:Science Fiktion Modellbau von Alf-1234
« Antwort #219 am: 15.03.23, 17:39 »
Max, die Idee ist gut, aber leider nicht machbar.

Das sind fertige SLT Dateien für den 3D Drucker. Ich kann das zwar kleiner skalieren, aber ich kann die SLT dateien nicht in einem CAD Programm einlesen und bearbeiten.

Cinema 4D kann STL einlesen, und ich denke das wird bei den meisten anderen auch so sein, kann sein das du es zum Bearbeiten dann umwandeln musst, aber das sollte gehen.
Bazinga / STO:  Angus Ronsfield@MrRonsfield

"I'll be a Browncoat forever"


drrobbi

  • CWO 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 1.140
Antw:Science Fiktion Modellbau von Alf-1234
« Antwort #220 am: 15.03.23, 19:14 »
ich hab schonmal stl dateien mit C4d bearbeitet...ich könnte anbieten dir die datei zu "schnibbeln", allerdings hab ich keine Ahnung ob sich die dann sauber drucken lassen
Konfuzius sagt: Wenn alle Stricke reißen, dann bist du zu dick für die Schaukel :-)

alf-1234

  • Crewman 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 185
Antw:Science Fiktion Modellbau von Alf-1234
« Antwort #221 am: 15.03.23, 21:28 »
C4d habe ich hier leider nicht und ich bin in dem Programm auch nicht fit.

drrobbi

  • CWO 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 1.140
Antw:Science Fiktion Modellbau von Alf-1234
« Antwort #222 am: 16.03.23, 05:58 »
Bauchst du ja auch nicht, ich würde die schnippeln und du bekommst STLs von mir mit denen du es nochmal versuchen kannst...
ich würde auch vorher in meinem CURA testen ob es damit zu recht kommt

wir müssten uns dann aber überlegen wo es sinnvoll ist "zu schneiden"
« Letzte Änderung: 16.03.23, 06:01 by drrobbi »
Konfuzius sagt: Wenn alle Stricke reißen, dann bist du zu dick für die Schaukel :-)

alf-1234

  • Crewman 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 185
Antw:Science Fiktion Modellbau von Alf-1234
« Antwort #223 am: 16.03.23, 20:24 »
Ich danke dir für deine Hilfe, aber im Moment ist mein Bedarf an Orville und 3d Druck restlos bedient.
Evtl. komme ich später mal auf dein Angebot zurück.

alf-1234

  • Crewman 2nd Class
  • *
  • Beiträge: 185
Antw:Science Fiktion Modellbau von Alf-1234
« Antwort #224 am: 02.04.23, 16:57 »
Es juckte in den Fingern und ich habe viel experimentiert mit dem Drucker bis hin zu falscher FW.
Aber ich habe es jetzt nach vielen Versuchen geschafft, den kleineren der 3 hinteren Bögen im Drucker aus zu drucken. Die Lösung war, das ich einfach noch mehr Stützen um meinen Bogen gestellt habe. Der Bogen war quasi sehr gut eingepackt. :thumbup

 

TinyPortal © 2005-2019